du kannst dir aus der Hochmut /= der hilflosen Abgehobenheit// anderer nicht deine Demut holen.. __ du kannst deine Demut da auch nicht “ungegenformend” praktizieren. Und das ist wesentlich. Denn dann formen andere dein Feines auf ihren Schmuck für: Betrogene betrügen; B-trug

Geschrieben von admin am 25 Aug 2018

nur der verläßlich Depperte und Ausverkaufte bringt mir meine Blödheit plus Privilegien nicht um

ist doch in Spitzenpositionen der gesellschaftlichen Ordnung ein eher derbes Lebensmottodurchziehen, hmmm?

—-wir werden aneinander nur mehr negativ-kreativ, solange wir den überalteten Andereniederreden_denkmodellen in allen Sparten folgen.. mehr ist da nicht.—-es ist das übrigens genau Dasselbe, wie wir keine  Frauenrechte haben werden, solange Männer nicht ebenso sagen können, wie absurd verletzend und schlecht.. Weiber mit ihnen gefuhrwerkt haben.. ihren Herzen, ihrer Kraft, ihren Lebenszielen bp___bis dahin bleibt, und ich stimme dem vollherzig zu, alles Bemühen saftig blöd, da es Wechselseitigkeit abstreitet. Was immer schon.. Unart des Herzens anzeigt, und zwar die ECHTE Formatlosigkeit, die nur ICHmasturbieren will. Dinge liegen, wie sie liegen: IMMER in allem, da dieses Gewebe raumfließt und du darin. QUELLKRAFT schaut völlig anders aus, als all diese rotzigen Egotengotttripps. Mit ruhigen, langen Wellen.. langweilt man all diese Eintagsreitfliegen auf dem herz&anliegenarbeitsleistenden echten Gemeinwesen. All diese 2-dimensionalheld-Kirschis anden an ihrer eigenen Nase, platt, flach, derb, denkleichenhaft allein zuhauf, und unwandelbar das. Erst ihre Kinder und Enkel.. werden solchen Trott Gefolgschaft verweigern können: WIR können das sofort. Mit einem simplen: IN UNSEREM LAND SO NICHT. Wir arbeiten anders, Ganzheitssanft schlicht

wer nicht (das Leben) liebt, mit Großzügigkeit des warmen Herzens,


wird

wir-t

un-Wesentlich.

Wer nicht das Leben/Gott on the Job, das Unverletzte/ liebt, wird unwesentlich.


Wer nicht liebt, wird unwesentlich.

..ein Langwortschwanz IchKRich St. Usu Rai Oh………….. bp, unentzückt

___________________denkt nicht nur WIrtschaftstechnik-Wirtschaftsklerus-Wirtschaftmitkörpern++++Einbahn! KOCHT NICHT ZELLWASSER auf Begegnungsebene körperlich und seelischgeistig. Ordnet wieder irdisch gesund! Wir Menschen brauchen ebenso: je nach Art: artgerechte Haltung! ________https://www.gigaherz.ch/dringende-warnung-vor-5g/ Ich habe Nullbock auf lauter Erleuchtete, ich LIEBE DEN NORMALEN Menschen, der ein gewöhnliches Leben zu gestalten vermag!!! DAS ist die Leistung, welche leise kommt und leise geht, und dazwischen gut war und ist. Entgigantomanisiert euch endlich! Hirnrissig, wie man unsere Gesundheit, wir selbst, verplundert: die der Seele, des Farbtonmitschöpferkörpers, die gesamten Ruhesysteme werden aufgedröselt von Herzunfähigen, die den Alleinklang schlicht nicht zu leben aushalten, offenbar.

WIR DÜRFEN unsere Denker der diversen Sparten und Insgemeinsame-Handlungsarten nicht alleine lassen! Sie sind in der Mehrzahl arme, sterile am Gesamten, Hilflosinnenschweinderl. DENKENDE sind oft und oft nichts als FLÜCHTENDE in irgendwelche Extreme, DA NICHT NORMALWELTeinbindungs-leider-fähig!!

Wir erleben rundherum unsere menschlich verwahrlosten DENKbobos als NICHT kulturerbe-wertschätzungsfähig, als kurztaktige Eintagsfliegendienstfertige, als Katastrophenzüchter mit genießerischer Abartigkeit…

UNSERE DENKER sind in der Regel FÜHLFLÜCHTER… und darum leichte Beute von FÜHLLOSEN, welche immer die waren und noch etwas sein werden, welche voll daneben ausbeuten, was in Schönheit webt und lebt,

DA diese Würschtln, egal wie sie daherchauffiert sind, leider nie einen natürlichen und liebevollen Zugang zur Erde und ihren Räumen und Wesen MENSCHLICH erarbeitet haben.  WIR BRAUCHEN NICHT diesem Treibgut nachzureiben, wir können in jedem Augenblick.. diese leise in geschützte Werkstätten abdriften. DIE MErkEN DAS NICHT, und machen nicht mehr die gesamte Erde und deren Kulturen.. zu ihren Denkgier- und Überwältigungsdenk-Lustobjekten.. wie Jesus uns alle zu seinen Erbsündern, die NUR DURCH IHN blablablab .

und es hat Europa innerlich zerstört langelange.. was zu sterben versteht, versteht auch zu leben. Wir!_______uns wieder in Liebe in das Erdemitleben fühltiefen, Einzigartigkeit wechselseitig genießen, UND WIEDER IM LIED DER AHNEN UND DER strahlendfreien “Toten” zu leben lieben….. statt da Mauerblümchen und Fratzen zu machen, wo man schlicht nicht tiefgeburtwahr ist. Die Eintagsfliegen….. sind arm selig: es genügt ihnen wie Jesus Christus und andere Religionsgründer: Daß man sie anhimmelt. DANN reden sie von Liebe. Lieben ist ein Zustand von gewaltigem Format________________ Schönheit, da noch nicht angerührt vom Leben, ist nett, reizend, anrührend. Schönheit bereits tief mit allen Aspekten des Lebens weit über sich hinaus verbunden____ist ein völlig anderer Stiller See… wo man einfach Mitsee wird, wenn man so auch ist. NICHT GLAUBEN!!! Beten! Und zwar von lachend und völlig lässig bis tieftieftieftieftief.. jedesmal anders, duwahr, wie dir gerade ist, schöpferisch. Liebe deine Mirschöpferstärke, wahre sie ernst, laß niemanden der gesamten Hirnbeutebagage damit schlittenfahren…. KEIN BAUM borgt seine Wurzeln her oder seine Krone. Die braucht er selbst, um eines der vielen Geschöpfe des Waldes, gastlich und echt, schön zu sein.. und du gehst daran vorbei, gerne. Das hat Gründe, gute. So ist auch dein Weg des Liebens: du wahr zu sein, anstatt Futter&Füllstoff für Phantasmen, die andere, Abgehobene volldurchgeknallte “Denker” dahergigantomanisiern.. mit “uns” drinnen, als ihre “Klienten”, “Abhhängigen”, “NUr AUF SIE – Wartenden” und der gesamte ALTE DENKDROHFETZ-Klamauk von Fühlformatlosen.

Nichts anderes ist schlicht, wer im Gesamten immer nur Teile erfaßt und aufbläht: formatlos.

Das ist Geburtart, und ändert sich nicht. Man inkarniert so, oder man inkarniert einklangstonig, also mit Herz=Einklangsorgan erdehereinwachsangelegt. Die tauben Seelen sind nicht arm, sie sind anders. Und da wir miteinander leben, müssen fühlende Denkmenschen die vielen NICHTüberSIEhinausFÜHLBEREITWILLIGEN etwas zähmen, die rasen sonst alles nieder, denn RUHE und STILLE, Innigkeit und Staunen.. kennen die nicht, und es wandelt sie daher auch nicht. Sie sind Rammblöcke ihrer drei Lerneinheiten, nicht mehr, und auch nichts und niemandem verpflichtet als Ebensoderbtoten innen.

Das ist so, man darf das entspannt auf sich wirkenlassen, und entsprechend das Eigene dazustellen oder darausentziehen. Demokratie ist wundervoll: nicht mitmachen müssen.  Und Regeln erstellen, welche als schlecht Erkanntes sehr schwierig machen. Dann brauchen diese Herzenergumeni einige Zeit, bis sie sich auch da wieder durchgegraben haben, dann wartet man aber schon freundlich entspannt auf sie, und setzt die nächsten für das Gemeinwohl einer kultur förderlichen Schritte.. die Bohrer und schlechter und Überheblichaufgeblasenen werden genau das bleiben: sie haben kein natürliches Eigenformat, und werden IMMER die leichte Beute NOCH DÜMMERER, die lediglich den Hitler brüllen und die Arier gegen den genauso blunzig ichigen Jungjuden CHristus – statt country value people durch GEBURTSRECHT . willst du das tauschen? DANN inkarniere das nächste Mal in einen anderen Kulturkreis! ICH wechsle meinen nicht. Du kannst…. ansonsten tritt das Erbe deiner Ahnen an, sonst bleibst du oberflächlicher in was NICHT deine Ahnen erbaut haben-Kitsch Quietsch.. so easy geht no face no grace.. die egomonthematischgrinsi Eintagsfliegen-

beerbt bitte nicht weiter veraltete Denkruinen,

indem ihr euer warmes Atmen NOCH EINMAL darein füllt und diese Mordinstrumentedenkerei noch einmal durchblutet mit euren kostbaren Lebenslympheraumtagen.. Schönheit soll entstehen,

Brutale da Fühllose brauchen Zoos und geschützte Werkstätten,

mit oftmaliger Räumung: sonst ersticken solche nicht uns, sondern sich selbst im laufend von ihnen pro-duzierten Schutt ihrer Übermensch-gier, ihrer format- und geistlos DU-mpf.n

Die KÖNNEN NICHT ANDERS, und die sind glücklich so. Da das alles Trug ist, braucht man sie nur mit weichen Wänden zu umgeben, statt sie überall in echte Stellen gelangen zu lassen, WIR ochsblöd = unverantwortlich gegen unsere Kulturen in jede Zeitraumrichtung. DAS sollten wir nicht weiter geschehenlassen. Aus der Halluzination und Hypnose bitte heraus.. und leichte, klare Schritte. Wissen, das wird laufend notwendig sein, weil die Borhler KÖNNEN nur bohrln, wer nicht zeugen kann, KANN eben nur schlachten und morden.. aber das freundlich im Zaum halten. Vielleicht werden bald ja auch solchen dann wesensgesunde Kinder geboren, die sie nicht zugrunderichten auf wie sie sind, können. Man kann auch da: helfen! Domschulen sind da gleich ein netter Ansatz. Und den platten Anton schenken wir dafür ungschauta da Society ganz. Dann freuen sich die Wiener Ganserln aller Stöckelschuharten herzlich, und das freut wieder mich, die ich La Serenissima, Venezia e La Severissima, Vienna leidenschaftlich lieben will. B___das blühend duftende Eros der Wert Schatzung, Dank und Wertschätzung ist eine Begegnungsgrundlage, die man bei allen Zweibeinern nie findet, welche zusammenhanglos SICH INSZENIEREN mit möglichst viel Zerstörungseffekt an Wachstums- und natürlichen Ordnungsgeschehen. Sie haben kein Gefühl für die Schönheit anderer… sie fuhrwerken mit ihrem Brumbrummich sich mit Vorliebe dahin, wo sie ihre entzundenen Hirne gerade hinlocken.. dafür rennen sie nieder, und begehen Wahnsinn nach Wuthaßgetrölle..

, WEIL SIE NICHT einBINDUNGSFÄHIG SIND, und daraus geltungssüchtig als Surrog.at.(EU)

Wir dürfen nett mit denen umgehen, ABER SEHR WACH jenen laufend Grenzen zu setzen zu haben, wissen. WO kein Lieben angelegt ist, hilft dieses auch nicht im Begegnen. UND RATIONAL kann kein Egotenkisterle sein.. siehe die Atombombenerrechner und dergLEICHEN. Die picken sich auf die derbsten Absichtsprojekte geildrauf.. und pro???!!!duzieren dann entsprechendes, und das geht an die Hand, wer ebensowenig das Gesamte ehrt. Prägnant? Nimm dem mächtigsten Mann der Welt 13 Minuten nur die Erdeluft. DANACH dem Sekt servieren. Easy? Wir sind nicht blöd, und dürfen das so lange sagen und so handeln, bis SAUDEPPERTE andere Kinder bekommen, was ja niemand von uns kontrollieren kann.. ein weiterer herziger Risikofaktor: WENN KEINE MENSCHEN MEHR GEBOREN WERDEN, die so formatlos furchtdominierte Tyrannen anhimmeln?

Stell dir vor es wäre Krieg, und es ginge hin, wer das wirklich will.

Prachtvoll… die Friedlichkeit der persönlich Feigen.. wuchert dann selbstverständlich als nächster Giftgarten; logo. Das Leben ist spannend, und das ist doch schön!

So wie wir unsere fühlverkrüppelten Tage haben, so haben die ihre Leben insgesamt,

und werden zu seellosen Funktionsmenschen in Erdegauklersystemen.. völlig danebenen. Es ist alles das ein Versagen des FÜHLDENKENS, welches bei abgestorbenem natürlichen Alleinklang dann nur mehr dahinrattert in Konzentrationslagern mit Börsengang. GUTE UNTERNEHMEN gibt es auch.. es kann sich das also in jedem Augenblick… zum Guten <, “wenden müssen” — wenn der Bürger seine Pflicht der Mitsprache mal so richtig auf den Tisch serviert und durchhält. Für die eigenen Lieben, für sich selbst, für die Erde und unseren Werdegang in diesem herrlichen Lebenden… atmende Gewebe.. die Totdenker sind vor sich selbst zu schützen, und zart und bestimmt, ihnen Spielplätze zuzuweisen, während Ordnung wieder eintritt, auf höchstem, das gleichzeitig das staunenerregendste und zartestkraftvollste Niveau ist. Erdewahr___ DAS Prädikat! Und nehmen wir “erd-echt” noch dazu!!

So wie du dir Respekt nicht kaufen kannst,

denn diesen hat man wechselseitig.

Wenn dir alle Erbsünder sind, und du Pfuschpapis Erlösermaderlbuberlbuzzi___schwimmst du auf einer grausam fossilen WirklichdümmelndWüstenWählle…..

das Ende der Schwuchtelei unter Mentscherln ist die Abendröte des Göttlichen, die gegen die Morgenröte des Menschlichen die Nacht anderer Zartheit betritt

und DU

nkelheit umschließt

Gutes edel

.

WOLLTE ICH IN DIESE RICHTUNG GEHEN,

ich wäre keine Menschenrechtlerin, sondern eine Kulturraumrechtlerin.
Wenige gibt es derzeit zu sehen. Hoffentlich wirken solche tiefer und stark.

Die, welche noch Tote und deren Verdienste, in deren Werken wir Geburt nahmen, fühlen und noch mit ihren Ahnen verbunden sich fühlen.. mit diesen herrlichen, kraftvollen Reservoiren, welche den mehr als Eintagsfliegendenkmenschen so schön ausmachen.  SCHÖNHEIT entsteht, wie GEsundheit: im Einzelnen durch die Arbeit vieler vieler Generationen vor und nach ihm und ihr!

DAS ist zu verstehen,

wir sind ein Mensch, aber aus gigantischen und einigen jeder, HOCHLEBENDIGEN GROSZFORMATRÄUMEN, die uns, fleischgekleidet oft nicht einmal als T-Räume gelten.. und dann hupfen wir herum, saudumm superlib, Variante Supragscheit.. mitten in weit UMFASSENDer WAHRSCHÖNEN Werten Kasperln, schiache, letztlich. bp_.divi stà

siehe auch: Zum Nyggy-Gi

Hilflosigkeitenmultiplikationen,

da man am Problem nicht die Chance und zu arbeitende Schönheit

brüderlicher Probleme erfaßt_Kulturen erblühen vor Ort in unzerstörter Eigenart aus so vielen Weltengesprächen, Wettern und Beziehungen, die wir nie erfassen werden.. und mit schön! und unserem Staunen einzig wirklich honorieren können, unserer Freude daran auch, Unverwechselbares, Einmaliges finden zu dürfen, als Gast_ und alles in sich zieht, tierisch, auch viehisch,

nüchtern betrachtet

es fehlt dem Wohlwollen jegliches Format

.

Ich halte Ordnung für eine Grundsehnsucht,

da nur darin die Liebe zu Mithandeln mit allem, was man ist, welches jedes Lebewesen

in sich trägt

sich auffalten kann als Lebensweg.

Und man wird mit Anliegen und Begabungen

schon geboren, ganz natürlich.

Kann man dem nicht entsprechen, lebt man, und zeugt man

glücklos in immer tiefer organische Zerfallenheit.

.

Wenn ich – mein Wesenstraum.. deine

Träume segne,

wird lustigerweise herauskommen, daß du

gar nicht mit mir und hier sein

willst.

(Endlich hast du jemanden, dem du DAS sagen kannst!)

//Alternative? die radikalen Fänger-und_Nichtmehrloslasser, also ziemlich viele..//

Gehenlassen als Freund

steht die menschenkulturlose Bibelprägung-DAS NIE!…….dawider,

durch Europajahrfünfhinderhunderte

nur nachfluchfähig… vorausfürchten, hinterdreinfluchen, dazwischen

einander L-ieben, daß jeder nur fortmöchtt., sich dem Boß nach herumhängen,

wie armma neet iss. WEGEN GOTT UND MENSCHEN…

Es ist bewußt alt/=vorchristlich nicht tottretend__dieses Lebenabhacken mit Wurschtenden (Tabuisierungswahn): ist entsetzlich dumm, DA UNDANKBAR .. gegen Gott, der menschwahrwar und sein WIR..d__aber denken können die alle nicht, die extra studieren, wie man Gott jetzt ausradiert, das TIEFSTE; das der Mensch einzelnen und gemeinsam braucht.. das Empfinden der eigenen und der Gesamtheiligkeit des Lebens in und um sich///-frischeuropawahr

zu sich hier denklenken, FÜHLEND


statt allgottnurmeinerICH __ bewältigend

(mit Furcht vor allem,

warum so ekelige Drohgötter

von Tugendlosen gegen Tugendbereite

“geführt” wurden)


WERDEN

__________

__________

.

Man gibt, durch es zeugen + gebären

einem Kind ein LAND an die Hand.

Daß wir das in Gesetze einregeln, I S T  N U R  1 (von tiefen) Folgen daraus.

Entwurzelt nicht die Kinder,

(Missio-Narrische fühlentwurzeln, denn das ist die See.Le, der Mitschöpfermut als Fühlen in und um sich)

sie haben dann keine Kulturkraft mehr, in welche sie ihre Eltern zurückholen können, nach Kämpfen genau darum: sein dürfen, wo man Geburt fand, erste Düfte, Laute, unwiderbringliche… dem Geborene so unsäglich teure. Leben, die einen Kreis beschreiben dürfen, ehe sie ausspiralen.. in das nächste Niveau, weich und reich.

_____________________________

Laß den See beim anderen; das meint: nimm nicht in dich den Fluß, der ihm in dich auskommt.. dessen Fühlmassen, somit.

Kleiner Klerikernebensatz zu einer Standardsichbeklagenmesse: Wir, die Kirche betet da lebt als der Anliegen bunter Fächer GOTT JETZT; daß der Kleriker, welcher am Kontinent der Semmel und der Brioche (plus Brotkultur) zuoftgegessenes Fladenbrot als ChristusChritisierChriceti(il criceto, du und ich) immer noch servieren will und mault, weil niemand ihm die schlechte WaHr abkauft, FÜR DAS EIGENE HEUTEbeten…
(die kleine Nebensache, wo mir dann wirklich die Wut kommt, denn:)

auch der Kleriker
ist heute Mensch,
und könnte verstehen, daß die Kirche heute
nicht wie der Nahe Osten vor 2.000 Jahren BETEN, herzanliegenspannen, kann.


Wort hat Ort.
Die Kirche betet,
es sind die Kleriker, die sich als ebensolche Zeitgenossen – keiner von denen scheint ehrliche 2.000 Jahre am Buckl zu haben oder Schulen Jahr Null anderswo?wo? – zu Vertretern für ein Produkt ausbilden lassen,

welches GOTT JETZT,
also das Leben mit Hand und Herz begriffen und mit Wille, von den Menschen frisch, über die sie so hinwegreden,

nicht will.

Eine gute Ausbildung
muß heute, Gott sei lebhaft Dank!, auch deine zum IHMlauschenden heute, beinhalten.
Die Kirche ist ok, das Europäische Beten bedarf lediglich prachtvollerer GottWortender.

Klippklar: der Kirche geht es gut; die Berufung fähiger HohesWirWortSprechender steht erfreulich bevor. Also der Klerus mache sich keine Sorgen um unser Seelenheil, sondern lediglich um seine Privilegien, Klerusprivilegien, die leider nicht mehr von Fähigen HEUTE HEUTE bewirtschaftet werden.

Mit dem Textwerk muß die Kirche auf den nächsten Wortfrühling warten, wo Gott wieder in seinem Garten geht!!

WIRD DAS SCHÖN SEIN!

Wahr einfach bar… schschschschschschschöönn!!

Gott lehrt durch das Leben; die Kirche, wir, wissen das fühlend, und tun, was zu tun ist, willig.

Wer soll dir Gott erzählen, wenn nicht du mir, ich dir?
Ebensowenig wie wir dem Göttlichen in egal welche Richtung nach 3cm Denken sofort Skandal sind Ÿ….
Oh, KlerusmenscheN… eine seltsame Zusammenstoppelung,
was da übrigbleibt, schraubt man sich auf 2-2.000 plus im eigenen….Seelchen.

Ich spreche für mich, und finde spannend, was du für dich sagst.
Der “Klerus” macht da gleich den doppelten Fehler gegen das schöpferische Jetzt, das wir, da es uns heilig ist, Gott nennen. Er spricht an meiner statt, und irgendetwas, was ihm erzählt, wer es erzählt bekommen hat.

DIE ARBEIT AN DIR GESCHÖPF dieses Gottes… hast du noch nicht aufgenommen; das ist dermaßen kindlich, daß es unter der Trotzphase (3 Jahre etwa?) GEISTESKULTUR GOTT IN DIR AN DIE HAND GIBT:
Wenn du nicht dein Fühlen freiarbeitest in die Erde herein, kann Gott durch dich nur MUUUUUHEN!!
Und was es definitiv peinlich macht: der junge Mann und die nicht alte Frau neben dir, zwei stillinnen herzliebenswürdige Menschen, DIE tun das; nur dir ist das wurscht…. es zipft echt in jede Richtung…. sichtbar ZUM NIchtwegschauenkönnen!!

Es ist egal.
Es mach gar nichts,
jeder Mensch der sich aus der JetztGOTTzeit in die in Nazareth hirnverschnallen hat lassen, sei unbesorgt: die Kirche betet trotz eurer unverständlich gegen den wandelnden Gott_Keiferei grade.
Danke. Ein Beter

Ein Beter mit Gott der ist, BriP++?
WARUM UNSERE ZEITGENOSSEN
Europas Beten HEUTE so verachten, und nicht dieses arbeiten wollen..
was DIE HÖCHSTE EHRE WÄRE,
ist mir, bp, wirklich nicht nachvollziehbar. Ja! Unverständlich,
warum man sich da lieber hingestellt an den Altar und den Ambo, und SICH DEN KLERUS, der so mumiencerebral Wareweiterwill, “DIE KIRCHE” NENNT.
Die Kirche wartet, bis das Europäische und jetztzeit laufend (!! also im Jahr 4.315 das dann von diesem) wahre Betwort prachtvoll einfach da ist und diese Den-Menschen-nicht-beten-sondern.nur-wie.Bilderl.auf.Mumiensärge-aufmalerln.und.GOTT- -EBENSO-Seltsamrederei
verweht sein wird,
und Gott und Wort grünt, in den europäischen Kirchen, die von den Kirche, UNS ALLEN errichtet und unterhalten sind, und geliebt.. als herrliche Kunst- und Bauwerke an schönen Erdeorten…. Quellorte der Sicheinstimmung immer wieder..
wieder wahr klingt, echt, schön.

TREUE will Gott jetzt……. darum gebären wir Kinder, und zeugen, und lieben und nehmen, was uns daraus kommt als Leben, das tiefe Gebet., so wie jeder von uns als Kind nahm, was die Eltern haben und gaben und waren und sind.

Gott atmet da tiefste Selbstvergessenheit, stark und glücklich..
also die Kirche lebt wunderbar,
und die Zeitgenossen, die sich dann in vor 2.000 Jahre projizieren…
SIND NICHT PRIESTER UND WORTENDE von all diesem, der Kirche, uns und Gott, unserem Hohen Wir, heute.. dem einzigen ZEITORT, wo WIR BETEN DÜRFEN und können, sollen wollen, möchten überdies, und dieses innigschöne Stillweitwerden brauchen.. ja, tut man es auch. Beten, dieses herrliche Archimetrieren aller Feinstrukturen, welche das Menschsen ausmachen..

tut URgut!
.. ich überlege, mit kindlicher Freundlichkeit.. eigentlich schade: man sollte es Klerikern auch beibringen, wie schön Beten ist!
<,

Bringt Klerikern das Beten bei?
NUR wenn sie wollen; wir sind demokratisch und für freien Religionsausdruck!!​​​​​​​
Womit der Katholische Klerus-Mensch, Nase pro Nase, herzlich zu Sorglosigkeit
wegen absurder Menschenbilddaherrederei aufgefordert ist:

entspannt euch, werte Mitmenschen mit Totalabneigung gegen GOTT jetzt,
wir HABEN Gebete….
also das Eure so daneben kleben, irgendwo
daß ihr nicht versteht, daß Menschenbild GOTT WILL..
und dann ein Mensch jetzt so zu respektieren ist,
wie ein Christus damals..
das verdirbt nicht uns Kirche.

Und daß ihr eben so gerne euch wegträumt,
statt Gott jetzt spannend zu finden,
das dürft ihr.

Jeder von uns ist immer wieder mal ziemlich komisch.

Treue und Ernst… gehören nie den Plärrern.
Vielleicht.. mir dämmert da was.. weil Gott, während er arbeitet,
kaan Chrichrawall um sich mag? Und niemanden,
der ihn einen Pfuscher nennt?
Gott und ich…
eine Beziehung völlig ohne Probleme!

Gott und


und ich... eine
Beziehung völlig ohne Antipleme.
willst du Mensch sein, werde mit Gott der ist___ es sei dir das Leben heilig und der Mitmensch und die Gastgeberin dieses deines Gebetes jetzt, die Erde.. UND: das Werden, der Schöpfergott,
der nicht in einem Himmel herumhockt, sondern durch dein Herz
mitanpackt.
Toleranz übt die Kirche
mit ihren Zeit-Ausländern,
vulgo Klerus. Der Wind hat begonnen, bald kommen die Wehen…
dann spricht Gott endlich wieder in seinem Werk mit, treu wir, das Hohe Wir wahr_______Raum gut, in dem der Raum Mensch sich so entfaltet, daß wir das aneinander .. ich bin da etwas leidenschaftlich auch, lieben.. DAS Lieben..
nach all diesen Die Liebe…. Wütendwüsten an niedergerammte Ad.Ressen.
Es war diese Importreligion für uns ganz andre Wesen.. kein Rosengarten.
____wenn heute ein Papst sagt, mißbrauchte Kinder sollen Psychiater aufsuchen, ist es ekelig simpel, zu überdenken, daß wer DIESEM Dumpfsinn folgt, sich nicht als Täter erkennt, und daher solche “Priester”.. leider Gottes___ wirklich nicht heutzeitfähig SICH erziehen, da völlig daneben.. UND DAS GEHT SO LANGE.
Es ist widerwärtig, und zwar menschlich.
Bist du als Mensch so, wie soll ich DIR Gott bitte glauben? Hmm… schrecklich, also wirklich SO SCHAL. Würgend schal, menschlich. Am weitesten weg von Gott… was nur innerlich möglich ist. Wirklich daneben als Einbahn. Schämt euch doch bitte, Zeitgenossen und rechtlich Bürger!
SO denkunfähig.. das ist doch bitte nicht erwachsen, geschweige denn i r g e n d e t w a s, was ihr von euch glaubt, indem ihr “glaubt”, was ihr glauben wollt.. in faccia al Divino e l’umanitá, di cui non fate certo la parte eccellente.. umanamente stra-penosi.
Der meisterliche, der sorgfälgige also, er hingegebene.. Mensch ist Gott Werkzeug, doch nicht so derbes  Sichdahintorkeln, das überhaupt kein natürliches Wir in sich zu formulieren vermag! Pfui____
Nette Frage: WIE TRETET IHR denn VOR GOTT, DER IST statt dieser Grillchengestalt, die ihr propagiert?? GOTT ist… wie stellt ihr euch das Vorihmstehen vor: so deppert!?
Keine Sorge um euch, weil EURE Phantasien Gott SO FORMEN, wie ihr euch das krank imaginiert?

https://www.youtube.com/watch?v=LbJgNXgppkI

…. aber es hat ja und es gibt.. sehr viele andere wunder-volle Gärten auch. Deine Familie, dein Haus, die deiner Freunde.. wo man als MENSCH ERNSTGENOMMEN und wahr gefühlt und gedacht wird.

Ich hätte NICHT gedacht, daß die Antwort, die man einem Kleriker auf seine Messe geben kann,

SO schlicht sei.

Es spricht wirklich.. dafür.. wenn du Altes magst, bitte melde dich für archeologische Ausgrabungen als Camp-Assistent!!

__________wer seiner Mitmenschen Anliegen nicht mit natürlicher Freundlichkeit ehren will,

spielt in einer Sackgasse den Wortboxer aus freien Stücken. Der Kirche geht es gut, sie betet Gott jetzt und Gott atmet mit ihr. Das Problem als Antiplem.. studiert ein Grüppchen, das sich noch findet, um sich aus Zeit und Gott, der wandelt und MITTEN IN SEINER SCHÖPFUNG STEHT, herauszureden, und gleichzeitig mit dem Jetzttiefen = Beten DAS Anachronismusgezetere versucht.. unbesehen der es DARAUS umstehenden Er+Er+Siereignissen..

hat nur dieses Grüppchen,

dem der Mitmensch ZU BELEHREN IST,

und und und und. Es ist zu kindlich

unter uns, wo Meister gehen und jeder erfreulich Ernstzunehmende herzarbeitend.

Das Staunen über die ordnende Schönheit der Schöpfung… und das LiebeN von allem, was ist.. driftet langsam und unaufhaltsam Veraltetdeprimiertgeröll weg…. und damit dieses Grüppchen, welches in alte Zeiten zurückwill. Inkarnation nächstens mal besser zielen, was sollma einem heutigen Zabbatäerfan bitte sagn?


🎂🍺🍹🌹

wenn der Altzeitsüchtige Heute- KLeHriker am Mitmenschen, wie er ist, vorbeigeht.. BETET ER NICHT GOTT, der ist.

so schlicht ist wahr___________________ und was du, verehrter Alle-Zeiten-nur-nicht-die-mit-dir-jetzt, eben magst.. die als Semmel servierte Tausendmalgegessenflade.. SOLL GOTT JETZT FRESSEN, aus deiner Maulhand…?

Er tut Seines…. mit uns, der Kirche, wie man ein Volk nennen kann, das in einem Land, wie das andere Länder auch tun, seine Leben ineinander verflicht.. tief im Herzen auch, dem Einklangsorgan mit dem Göttlichen in allen Welten, auch nicht Erdeplanetachsenden…

und da machst du Zeitgenosse

Männchen, statt den Mann, der du auch, bist. Ein Männchen, ein Wörtchen.. es ist eigentlich schon: schrecklich, was Kleriker mit sich menschlich aufführen WOLLEN, denn das ist freiwillig. Und läßt willentlich sich so.. auf Mitmenschen los… ihnen das Heiligste Besinnen in tiefem Daslebenviellieben… wortzerknetend, fühlenzertretend.. auf SO WIE CHRISTUS DAHÄNGEND/plus dann irgendwas aa Tiiisch.. so schau aus, UM GUT ZU SEIN!

ICH BIN EIN GUTER MENSCH!!
ICH BIN KEIN! guter Gott. bp..  ? Ich bin Mensch, ich bin nicht Gott.

Damit habe ich Magnifico Rettore-Reife über wer so sich daherdoktort. WEN SOLL SOLCHES WORT BITTE betbegrüßen in ihr, in ihm jetzt selbst im Leben, das man zu spannen trachtet? Niemandem.  Das macht das Gesamte zu einem deprimierenden Hufeisen- auf Autos-nageln-Job. NUR LEIDER SIND WIR SEE-LE_SEEN.. und darin pritscheln diese, selbstgefällig Gott das Gottsein, und den Menschen den Menschen als Altes Judäa Vorschreibenden, wortherum.

es ist schamlos und plump.. es ist frech gegen das Göttliche in ihnen selbst, den Klerikermenschen,und gegen Gott damit; irgendwie ist es gegen die Kirche, uns, auch noch ein derbgepolterter, und damit grausamer Blödsinn, denn es veruntreut uns Betglück- und echt nährende, edle Beterhebungsmomente, die VOLL möglich sind BESONDERS im heutigen, recht fein inzwischen individuell und mitmenschlich strukturierten Menschen.. aber wir.. achten ja jeden. Wir geben es in Zeit und Gott, daß der Raum immer wieder zu frischen sich und uns versteht. Zuversicht, Vertrauen, Treue, und Lieben, das Gott ECHT an die Hand geht. Wir Kirche sind voll supi!!! Ich MAG uns.

Was die Kirche aktiv tut?
Um Wortarbeitende beten, die GOTT jetzt lieben!!!!!

kLeHriker können da nicht mitbeten,

sie wollen den Gott Jesu Christi. Offenbar bemalten Karton lieber als Gott das Leben IN IHNEN und um sie.

Das Lustige ist: während der kahtolische Klerus Gott ins Gesicht redet, er sei jetzt nicht mit dabei,

______ und das nicht mittelalterlich konkretgefährdet.. sondern BÜGERLICHES STAATSWESENgeschützt und eingebettet___

atmet Gott und Od.. genau diese Männchen auch, welche NICHT UND NICHT Denken und Fühlen als Menschen arbeiten wollen; Grund unbekannt, aber gewiß.. unschön. Denn ein rechter Mensch dankt Gott-jetzt jetzt!!

Daß Kleriker nicht wach werden, wenn sie sich die Frauen, zum Beispiel anschauen, die sich nach ihrem Reden ein ganzes Leben lang verkrüppelt haben, also das bricht mir echt das Herz!!! Denn ich weiß, was Frausein ist, und mit vielen anderen leise geredet. Mannsein ist nur ein bißchen anders gelagert, Menschsein ebenso.. ergreifend, menschlich, was ja außer Frage steht.. es wäre geschmacklos à la Klerus, nicht DEN MENSCHEN und damit Il d’Uomo (Der Mensch) zugrundezulegen, jeem Gdanken und jedem Empfinden, das ich teilen darf…. Also da Christus mit solchen Menschenkonzepten daherzudonnern, “sonst kommt dein einzig Wertvolles, deine nackte Seele danach.. unter 144.000 Quasselnde -WIE also jetzt angezogene?? <,—– Mannsbilder <<<<.”

DEN KARREN kriegt niemand mehr flott.. denn daneben schreitet Gott in ganz anderen Gedanken, schöpferisch

Bussl und wahr

Mensch und Gott.. ist ein laufendes Versprechen.

Da darf man auch als Zweibeinschaferl blöken,

dann begibt man sich allerdings der eigenen Denkehre, das woran Gott gerade jetzt so tief arbeitet,

um uns zu willigen und freien Miteinanderdenkern, und darüber auch zu reden sich erziehenden… zu weiterwandeln.

Gott arbeitet…. ja, auch durch deinen Mitmenschen.

Kleriker sind wahrscheinlich für ihn…. Altzeitinseln, wooora goa need so geann hingeht. man arbeitet ja nicht mit ihme JETZT  mit, und schmeißt Ihn hinaus. Aus dem Tempel

Die Kirche bedauert das, und freut sich auf freudiges und erfreuliches Europäisches Gebet, das jeweils Ihrige sicherlich auch allen anderen Erdteilen herzhaft wünschend für Gutes Gedeihen menschlicher Angelegenheiten insgesamt!

Daß unser, der Kirche Beten, endlich wieder Texte aus Gott jetzt und FÜR uns.. wird.

Es kommt, es kommt, und für Kleriker haben wir als Menschen, wie für jeden, Renten.

Also man darf sich echt vollherzig freuen AUF!! Zugehörigkeit, belonging to im Wort auch.. von Gott dürfen wir sie uns wünschen!! Die Sichinderzeitzurücknagelden Christuskleriker… da miassma wartn, das die verwehen, ihren Ideen nach, was der Mitmensch sei. bp++~~∼∼

Du kannst nie gut genug sein?
Herzig, daß Jeus Christus das seinem “Papa” sagt, um sich notwendig zu machen… wir lachen, Gott und ich…

nimm Gott in deinen Rücken, statt als Hype vor dich, auf die du starrst, und die du mit MENSCHEN-BEEINDRUCKEN-MIT DIR SELBST anfliegst!!!

Die Kirche betet Gott als Hohes Wir, der katholische Klerus, als Beten aus einer anderen Zeit – dazwischen hat Gott in uns ganz schön parabert!! – betet Jesus Christus als ICHICHICH.. wenn euch “klugen Köpfen”.. da kein Knopf aufgeht…. rate ich zu weiterer Verwendung alter Windeln.. was soll man einem Zeitgenossen sagen, der auf Gott jetzt scheißt?

Es ist…. zutiefst untreu,

da du nicht kapierst, daß DU hingepflanzt bist von Gott, und DA zu tun hast, was zu tun ist.

Gott jetzt beten als Gott und ich…  Gott durch sich hindurchlassen, statt ihn mit Kreuzen zuzunageln.. warum? Gott LIEBT Bäume!! Brettln, Balken und Pfosten nur auch <<,  ________ und nicht als Marterwerkzeuge aneinander gearbeitet, hmmm?

schau dich um, wir sind hier in Europa der Kontinent, der Erdteil.. der Wälder.

ok, aus.

Der Kirche geht es wunderbar…. und wer sich zum Kleriker und Anker in einer vorherigen Gottesaera festzulallen trachtet.. versteht wirklich nicht, daß TREUE ist, da zu bühen, wo dein Blut in warmes Gefäß aus anderen fließt, und HIERHER dem Göttlichen ins Sein zu weben Gefährte und Werkzeug des Wertes Allwert zu sein.

Statt dessen redet man von Völkern und Menschentypen daher… sagenhaft.

_______ und in einem buntgemischten Stil wie ein vollbesoffener Student durch alle Fakultäten sudelnd.. DAS finde ich lange schon echt zum Speierlingen.. ja.

SO SEHR braucht ihr wirklich Literatur nicht zu fördern! DIE ist ECHT durch die Jahrhunderte von alleine wahrstrebend, als WORT FÜR Menschen in ihrem insgesamt heiligen Streben, dem Das-Leben-hingegeben-Lieben

Ich bleibe der Meinung, daß man Gott nicht ständig dazwischenquatschen soll.

Das war schon eines anderen MENSCHEN eher unfreundlicher Fehler.

Wir denken.. lassen wir das endlich gottgeschenkt sein?

Und das Göttliche…. nicht als von Menschen hier so und da so zu politikstempeln? Das ist eigentlich das Grundlegende.

DEN Menschen zulieben….. der Schöpfung Gottes ja doch, nicht wahr?

ABSUrD mit so guten Köpfen den Papst zu stolzieren, statt Gott jetzt zu dienen. Was sind denn das für Mitmenschen?

Du mußt dich heute als Mensch unter Menschen denken:

GOTT SEI DANK!

.

Gott sei Dank!

und auch gehend nach veruntreutem Dienst.. werden Kleriker der Kirche NICHT für ihre Geduld mit ihnen danken.

Das widerstrebt ihrer “Bildung”….. Hochwürden, und weder gezeugt noch geboren haben, vergessend, wie einfach sie sich dem Leben einer Gemeinschaft einweben, welche Gott webend schreitet.

bp___________ facere bello

winzig, in bei weitem beeindruckenderer Gesellschaft

über die aa paar Leutt glauben, alle drüberzusteigen,

indem sie Gott als einen Alten beten

während die Schöpfung

blüht…. woraus?

bei all dem Leid, das das gebracht hat, auf so etwas als „Gebet“ zu bestehen, ist milde gesagt: geschmacklos grausam.
Und das kann dir Gott NICHT vergeben, der den es, das Leben, reichlich gibt, und wir ihm.
Es kommt, gut dich glaubender Klerusmann, sehr wohl darauf an vor Gott, DEM DU NICHT: IHN WIRST ERZÄHLEN KÖNNEN!!,
wo du dich hinstellst und wie er sich mit dir zu benehmen hat.
Wenn du in deinen Mitmenschen ihn/Ihn nicht erkennst, wir St. a Pech haam, DORT, wo es darauf ankommt:
Bei Gott!

Mit dem Gebrabbel, das dich ja wesensformt und seelemalt, landest du in den untersten Schichten – wo Selbst und damit Gott am vergessendsten ist, der Astralwelt, also der vierten Dimension. Es ist traurig, aber des kannst du eigentlich echtmenschlich sicher sein, bei der Vorbereitung“, die du dir ja IN NICHTS gibst.. du malst Gott, wie es dir taugt.. DAS GEHT NICHT, da es  dein Geburtsauftrag ist, GOTT IN DIE ERDE WAHR: ein kluges Radieschen zu sein, wenn er als das dich pflanzt jetzt und mit anderen, uns. Spar herzlich gerne an Rilke und sonstiger Literatur.. dees hüfdanix, du verstehst nur s’gekippte auf grad, x..

die Picten, die Bemalten, so nannten sie die Römer

haben wunderbare Kreuze bereits dargestellt.. es ist der Webepunkt des Begegnens
man soll da darauf nichts liegenlassen.
____________HIER küßt Gott seine Schöpfung!__________
—-und deine Eltern damals einander-,
und du nahmst Erbe in die Erde
mit uns.—
Treue zu Gott, laß es dir gesagt sein, du gar seltsam Klübchen,
ist tiefer als die zu den Menschen, EXAKT DAS IST AUCH DER GRUND: warum sie Treue zu Menschen ganz leicht und zart trägt… und du wahrlich wahrlich dumpf bist, wenn du denkst, Menschen Gott oder deinem Christus zuliebe, dauernd niedermachen und beschimpfen/tyrannisieren und ausrichten, bewillkürlichen//.. ich wähle genießersich.. müssen?… dürfen?—
Gott kann nicht lächerlich sein! NIE!
Also kann man sich da nur umsehen, WER das dann wohl ist…
und zu lernen, anstatt zu lehren, FETT! hat, Punkt
Also, liebe Kleriker, ihr könnt völlig unbesorgt sein, bei uns, der Kirche ist Beten nach wie vor der Hit.
IHR HABT GOTT NICHT UNMODERN GEMACHT Lachend:es ist doch gut, daß wir nicht miteinander reden können! So hat keiner von uns etwas versäumt in all der Zeit, wo wir es nicht taten und nicht tun werden! Freu dich doch!!!
so dämlich nur.. kann man mit wer nicht spricht sondern nur icht……. wanzhirntanzkrazten… as-scrab’n cross-scrabs
LEUTE, schwerste Zeiten nicht zu segnen sondern ZU INSZENIEREN,
ist…. unerlöst wie euer Held, Roheteigjesuschristus…
du bist nicht Pampe, du stehst. Stehe zu deinen Knochen und Muskeln und deinen Sinnen! DARAUS sage wahr “Ich, Erde und Gott sind Werden.”

​​​​​​​ lediglich ihr seid das wohl etwas zu berufsselbstzerstörerisch.

Freut ihr euch?
Ja, gell… Gott war von euch nicht zu ruinieren.
Und die Kirche betet und liebt; sehr fleißig und anliegenedel durchaus.
.
Unter uns? Menschsein beinhaltet Sichgottzuwenden; sich als Mensch zu entziehen und verbarrikadieren gegen Mitmenschen, mit denkerisch NICHT heute zu rechtfertigender Willkür mit einem Tabugeschleudere in bürgerlichem Umfeld, wo DEINE Rechte garantiert dir sind____
.. statt daß ein Heinrich Plantagenet und eine Eleonore von Aquitanien gegenspielen …
ich meine, seid doch MINIMALrational!!! _______SO DANEBEN
Atheist in ein Höflichkeitswort für ICH HALTE SO IDIOTISCHES
Gebaren nicht aus,
Gott ist heilig.. jedem, nur nicht den Pfaffenmannen??
Mensch bist du, Mensch…. DAS kannst du super sein, aber zuerst
Mensch. Es ist dement, sich mit Gott irgendwie.. zu verwechseln!
kann von Nichtklerikern nur als sehr…
wirklich NICHTS-Verstehenwollen
als Freibrief sich EXTREM selbstvergessen aufzuführen
.. erlebt werden.
Und das ist es wohl auch.
Es sind in sich völlig denkverkrochene Menschen, DIE WIR beschützen vor dem Leben, statt daß sie dienen, um das Hohe, das Göttliche INS Leben, die Schöpfung, Gott im Schwange, zu füllen und führen.
Es ist exakt die falsche Richtung IM RAUM, Gott.
Natürlich ist es auch Mißbrauch da Nichtverwendung von Erhebungsstätten, welche wir WAR UND ARBEITEND!!! , als bahnbrechend im weitesten Sinne und lebenshochaktuell benötigen, innerhalb unserer Gemeinschaftsgefüge.. wo sie als KinderlMaskeraderln schlußlichtbaumeln..
menschlich, und ich sage das bewußt.
Es sollte das gottklarste Wort, das inspirierteste sein,
AN SO VIELEN ORTEN SCHÖN BLÜHEND zur freien Entnahme!
DAS ALLES, diese echte Stärkung und Freude! würgt ihr Tristengrupperl, das sich vormittelalterlich über alles beklagt und flennt.. ab. NIEMAND um euch flennt so haltlos dumm. FAKT_______
unschöner Fakt, wegen der Multipliaktion der Sinnlosigkeit, wo höchste Sinnhaftigkeit im Gefüge des Landes möglich I S T !!!!!
Das ist das Problem. daß man DAS nicht nützt, wie es auch grundgelegt ja ist.
.
Es sei wahr gsagt,
daß ein Mensch beim anderen immer fühlt,
wie tief wahr er spricht.
Und an heiligen Orten durch und durch.
Darum haben unsere Vorfahren sie gebaut.
Gott wirkt____ und scheint durch dich.
wo du lügst,
wo du vermeidest
deine Lebenslügen
und deine Verbissenheit,
vorziehst, damit anderen reinzufahren,
als einmal in dich Gott einzuladen,
wie er heute ist.
Jedes Kind weiß dieses Göttliche…
___ man sollte davon eine Erwachsenenversion erarbeiten,
wenn man Wort ergreift, beruflich.
Wie der Tischler Holz als dieses erkennt,
so _________ schön schlicht.
Also
brutal geht natürlich auch: wenn du Gott nicht fühlst in deinen Mitmenschen…. verfehlst du zwei Ziele, und zwar die beiden grundlegenden jedes Lebens. UND
DAS
IST
WAHR
.
.

Kreuz morscht?

Grünes Atmen pflanzen:


Im Gegensatz zu was sie meinen, sind Kleriker in keiner Weise die Kirche, da sie sich aus dem Leben des Landes, wie es ist, und den Leben der Menschen, wie sie sind, völlig herausnehmen.

Sie sind somit schlicht und könnten das sehen: von ihrer eigenen Hand.. das einzige Nichtkirchliche, einfach weil sie absurd am Leben, und damit Gott, der ist, wortORTvorbeitrippeln.

Sie vertun damit etwas sehr Wichtiges, weitvernetztes gut Mögliches, vollendeter Wortrückhalt und Wortraum jedem lebensauffaltenden Menschen. Das ist sehr schlehct.

EInfach gemessen an was möglich, und somit Auftrag in allertiefstem Sinne, wäre.

Es ist eine Schlummerpartie mit unifiziertem Albtraum, was Leben, Gott und Mensch seien.

Mit Gott und dem Leben…… erweist das eine Eignung wie Vierjährige als Unternehmer und Dienstgaber dir und mir.

Man anerkennt nicht die Vergangenheit, welche vor der Chrstianisierung war, man anerkennt nicht, daß sich der Mensch egal wo bemühte und ehrlich müht, man sieht als Auffaltung und Zukunft nur sich selbst weierkopiert uralt im INhalt mit nch ein paar nachwachsenden jungen Körpern repliziert.

SO SEHR LIEGT KLERIKERN DER MITMENSCH AM HERZEN, und damit Gott, den du erreichen kannst.

bp

sag ich’s recht?

Ja.

In fünfzig Jahren wird diese Berufsgruppe weitere TONNEN an Gott gfllt in warme Gefäße… verraten haben. Alleinegelassen in inneren Kämpfen UM KLARES Denken im Miteinanderhandeln, wie es gut sei und edel wole.

Nettes Pro-Gramm?

Ausgezeichnete Arbeit?

_______________________________________

wir suchen völlig richtig Menschen auf,

deren Denken im Leben, diesem MITall-M

funktioniert, uns gefällt, da es in-dividuell und harmonisch fließt..

und von solchen lernen wir,

unser eigenes Schöpfergefährt zu entdecken,

und mutig willigwerden zu lassen,

in teils sehr verfilztem

Denkfühlhaß… Haß ist sehr müüde, alte Furcht

und als Angstkultvatoren

sind Kleriker technisch wirklich Toren,

und keine Türen

für Mitmenschen, um sich selbst

zu einem schwingend betenden,

also freundichen und fähigen Mitmenschen

selbst dazu-aus-zu-gestalten.

Dieses Tieflernende des Geborenen

wird vom aktuellen Wortführerklub

in unseren Quellorten

nur insoferne verstanden, als man das vernichtet weiterhin,

SO GUT GEHT.

Von depperten Herrenmenschen

verkommt man immer mehr zu

WEINERLICHEN Bettlern um “Liebe”,

während man das Lieben zu lehren

völlig unfähig ist. Ichichich.. und ehe es DU wird,

ist schon der gesamte Klerus man versteht nicht was genau..

aber nicht einmal theophil.

Es geht so nicht.

Und die Menschen leben abseits davon,

also völlig schnapphirnigerweise..

ihre eigenen Wege..

das ist: wir sind immer noch im Mittelalter

und bei den Hexenverfolgungen.. was diese Berufsgruppe,

welche Gott jetzt überhaupt nicht interessiert,

noch auszuschlachten versucht.

Sich in den Mitmenschen als Menschen hineinzuversetzen..

das erste zarte Du als Anerbieten…

wird niedergewalzt. Und der blödeste Liebdepp krixlt mit dem Daumen

über Babysichöffnede Stirnchen und Köpflein. Zu!!! Zu!!! Zu111

damit lieferst du nicht nur dieses Kind ziemlicher Dunkelheit aus,

sondern du selbst VERSTOPFST NACH Kraft,

das auch dich frischende Jungende

in Nachdirgeburten, welche das Göttliche warm und weich mitbringen,

sehr frisch noch, noch erdeungeprüft, noch Mitmenschen-nicht ermüdetverfilzt.

Also Klarung in dir,

um dich den unerwartetsten Göttlicheseinflüssen weich und kraftvoll zu öffnen..

genau DIESES BETEND ATMEN…

nagelt man zu, alten “Lehren” nach, völlig zutodeinterpreTIERten..

und wartet auf Beifall von den Darumbetrogenen.

DER KLERUS….. hat nur diesen Weg: (da er alle anderen zu lange abschneidet schon, um sich von der Gemeinschaft der lebenden abzuheben und Privilegien zu rechtfertigen, wie eigene Rechtssprechung.. und mehr)

schau dich selbst als MEnsch an: mit den klaren Augen des Kindes in dir.

Wenn du dann siehst, es stimmt schlicht NICHTS in dir menschlich und lebenswach…

dann verstehe, du hast andere zu fördern, welche das Göttliche klar atmen können, während u: nicht.

Dann dient dein Dasitzen aus Altem DEM JUNGEN GOTT.

Wunsch der Dame….. das ist: jedenfalls gut, zu überlegen… in einigen Selbstmitleidsspeck-Zeitlücken.

Da du nicht reden kannst, kannst du auch nicht sprechen. Klarer Fall von KEIN innerer Dialog, und damit kein Gottesempfinden warm und zart in dir. Du redest über etwas, das jeder fühlt, daß du nicht wahrnimmst, nicht im mindesten.

Wie wenn ich mich zum Supermathematiker aufspiele… und über Wurzel und Logarithmushinaus nicht einmal die mathematischen Zeichen zu benennen und erkennen, geschweige denn zu verwenden, imstande B —-  —-in.

Ich werde schlicht alles verafferln: meine Zeit, die Zeit anderer, die mir kurz zuhören, ehe sie kapieren, das da nichts läuft außer Theater… und den Ort, der ernste Widmung hat, und ich spompernadl da rum, schwerdumm.

________wo always look instinctively and rightly fpr good listeners.

Wir lauschen, finden sehr höende Menschen, und sprechen mit diesem; um uns selbst in ein tieferes, beweglicheres MIT UNS Hören u setzen. Wir werden DA auch unsee Zuneigungen und unser Lieben und unsee Lieben pflanzen. Und genau so funktioniert es!

Daß wir da unserem Körper tierisch mitschunkeln, iss aa Bledsinn, ebenso wie die würdelosigkeit unserer Mitdemkörpergesten. Sie werden IMMER uns selbst ausdrücken.. allerdings:

HERVORRAGEND, wo reicher Raum darum das Entfaölten nährt und genießt.

und versagend, wo der raum Mtmensch und Denkland uns das verweigert und vernichtet: DAS MIT

Da nun das Mit göttlich ist,

ist, das wie Kleriker nicht zu verstehen und das Fühlen in sich dafür ausgetreten zu haben…

____ DAS Darfichdichkaputtreden_Anerbieten.

Kirchen wieder zu Lebenzentren zu machen?
Ihr braucht zu hören liebende Menschen.

Quatschen latschen auf Gott, das Leben drauf…… ist dümmer als Schaf und Ziege.

Problem: du machst das mit deiner zeitgenössischen Lebensausrüstung auch als EINKLANG.. MITMENSCHEN UND “REGIERST” SO DEN STEPHANSDOM, ZUM BEISPIEL.

DAMIT STELLST DU DICH KLAR DA, ALS DAS LEBENSUDUMME NACHÄFFCHEN, DAS DU BIST, DA DU DICH DAZU FORMST,

STATT ALS Mann und Mensch IN GespräCH ZU TRETEN,

mit wer mehr kann als du in seinem Eigenen. Der Ichalleinklub, der Nurichkopf.. KANN nur Hören verweigern, und sinkt und sinkt und sinkt..

im Wirgewebe, deren Wort ein gigantisch wichtiges ist… auf Pingpongballerl seiner eigenen Furchten=Abkoppelung… zu morschender Bedeutungslosigkeit, da HÖREN, Akustik….

die Grundlage, die wunderschöne des wahr Mensch S’EINs sein sein nur kann.._______ .

.

Menschsein zu verweigern,

macht dich nicht Christus nahe…

Gott, das echte, ist nicht von dir teilbar, wie du dir das ein-Bild-es.t

NUR DAS GESAMTE imer tiefer in dich einladend,

durch dir Ähnliche feinend es,

wächst du gesund von Göttchen weichgeburtnehmend zu Mensch, das gesamte Göttliche freudig lebend, nach dem Körpertod als Schuulgebäude weitend auch.

es sind das wesentliche Angelegenheiten,

HÖREN und Hörenverweigern.

Gott ist da, du gehst NUr ALS DU WACHSEND auf Ihn zu <<<.

ich vertraue meinem Vertrauen, und ich vertraue daher auch meinem Nichtvertrauen… das gefällt mir als erste, schlicht Definition von “HÖREN”.. also mein Fühllauschen, mein Hörensein… nennt mir WIRklichkeiten als für mich zu wenig umfassende, oder mich schön umraumende, und daher öffne ich mich diesen Flüssen zu Einflüssen…

also in zweiteren kann ich lernen, mich üben, Kostbarkeit sein und w-erden… in den zu engen… komme ich daher als Nichtok.. es ist zu kein, oder zu anders. Da es den rechten Platz immer gibt… ist weitergehen gut. Wohin Kleriker weitergehen ist wohl die Implosion dieses Halluziniere was ich dir sage und fühle das Werkzeug dafür auch noch als erbschlecht…. und das ist gut. WIR freuen uns, daß das hier endlich endet, und Gott als wahr IN UNS UND UNSEREM Denken endlich wieder als natürliches Gespräch atemberaubender Mannigfaltigkeit wir-t. Wir werden wieder Gespräche des Göttlichen, statt diesen Knochen ablutschende Hündinnen. Nett, doch, hmmm?

Also Wort hatten die Pfuscher an ihren Mitmenschen lange schon zu lange.. was man sieht.

Tod………. herrlich Gott!

Und nicht das Werkzeug, um Mitmenschen mit falschen Aussagen darüber sich hörig zu machen.

Der nette Unterschied zwischen hörig und hörend leben.. DA STEHT DER MITMENSCH, der sich echt entblödet, da den orderer zu machen.. echt.. unbenennbar dälich und daneben. Statt Gott und Freude als wahr du, edel ich, was schön das Leben ist…. wenn die Dimensionen, die Welten und Räume zu fließen beginnen, IN DIR AUCH.. dann erst wir St. du, was du bi-St.

Ja zu gott kann nur in dir stattfinden. Sonst hockst du absurdda, wie ein Papst oder das Domkapitel beim Morgenlob. Deprimierend, daß es satirisch macht Ÿ

du mußt verstehen, daß NIEMAND die Wirklichkeit besitzt: und daraus hörend handeln, statt Gott Gott diktierend, Christus wissend als Super-Mann, diesen Haarlosbartichichwisch_____ der mir egal ist, wie wer sich als KLERIKER THEATERN WILL.. UP TO YOU, NUR DAS PROBLEM IST: WÄHREND MAN GOTT IN SICH NICHT ACHTET UND WÄCHST…..  blockiert man immer neuen Generationen

ihr wundervolles Erbe aus Geburt in diese Welt und Erde.. einfach so, um eigene Dummheiten zu dicken Monstern zu füttern.. die nichts als Plakate bleiben, da es sich schicht um ENTDIMENSIONALISIERUNG handelt, die man hier melkt und masturbiert.. w ä h r e n d  Gott ist, und deine erfreuliche Pflicht da dein Recht ist. Und daraus macht der witzige Klerus… Recht, das ich dir breche, und wir flennen und keifen und fürchten uns.. statt mit Gott zu schreiten.

Man darf zu mensclicher Größe erziehen, da so das Gefäß des Hörens und VerWIRklichen des Göttlichen wächst.

UND SO SIND DIESE UNSeRE KIRCHEN und unser öffentliches Hohes Wir Wort auch zu wahren und zu warten. Es ist nur das….. Unfähige, Gott zu nehmen, versuchen weiter noch, Gottinsichabkappen zu “Lehren”.

Mehr ist es nicht,

umschwenken wird man nicht, denn dann müßte man plötzlich auf das eigene, unentwickelte Menschliche zurückgreifen.. der Kleriker wäre nicht mehr in erster Reihe…  da sehr minder nur fähig…

schlimm.

Also werden wir weiterhin.. einfach die BERUFSGRUPPE AUSHUNGERN MÜSSEN,

denn nicht mitzumachen mit Gott ist deren RELIGION,

und keiner sieht sich an: mein Gott, als Mann… schau dir mich selbst, schau dir den Papst als Menschen an.. das ist Leichenflade, UND GOTT IST JETZT.

Man kann es sagen man kann es schweigen. .. das ist, wie es auseinanderdriftet.. Gott und all das Klumpert, dasman Ihm angehängt hat, statt IN DER WELLE willig zu wachsen, die das Leben als gott ist.

gut,

Gott? Wirke!!!!!

IHR Klerikerprivileigen-nachleser.. könnt weder die Gegenwart Gotts im Menschen begleiten, noch, was daraus folgt, weiter Auffaltungen in wachsendschwelligen Zukünften.

https://www.youtube.com/watch?v=4Zii-JzZ8kk

Ein Filmchen wie dieses… sagt ganz zu Beginn.. zu Bewußtheit, also GOTTHÖREND ERLEBEN, das Rechte… fühle, erlebe, und nimm für wahr, sodaß auch was andere anders erfahren.. Teil des Gesamten wird. Ist dir das heilig, verdient es die Bezeichnung und das Lächeln von Wesen zu Wesen, göttlich.

Göttlich meint: mir heiig weit über mich, weit über dich und mich, hinaus. Heilig als offener Freuderaum

.

.

aus deinem und meinem einklang, wo Geschehen geschieht auch chaotisch, da dimensionendynamisch… was einzig Od und Atmen… Wurzeln Fußt zu Grünkraftsppannung___________________ weißzartweich licht.. zu Ton und Farbe, welche Sein und Nichtsein zu EINS gibliebt, und durch sich gebiert, segenbegabend mit sich selbst, freistill.

wenn du ebendig sprechen willst, mußt du es sein

Wenn du Gott worten möchtest, mußt du in dieser Schwingung schwingen, individuell, um dieselbe Schwingung in deinen Mitmenschen anzusprechen, und es wird der Raum, in dem das geschieht.

Das geht NIE und icht als alte Uhuhe mit Schuuuhuuuängstlichkeit.

Als die man dasitzt…. und kein Mann und kein Mensch schön und wahr weit und breit: also niemand gottoffen, in spielden atmenden auch ihrerseits dimensionenschwellen, welche WAHR IM RAUM zu wahr des Raumes zu beten, sich zu harmoniesteigern spontan vermögen.

Und Sprechen und Reden.. ist nichts als das..

und macht Gott ließen und zu Raum, in dem ich mich und das.. zu meinem Darinwachstum und -gestalten wesensatme, gern, tief, danksüß. Gott ist zart…. hier im Stephansdom ist das Wort…… hartes Menschenleder. Damenamen

.

Klipp: wenn du nicht mit mir sprichst,

lasse ich dich das als deinen Entschluß,

den du jede Tag triffst, erleben.

Das lehrt ab einem hochkonkreten Punkt dir dich;

und ich weiß das; denn ich bin ein Meister auf dem durchaus harten auch Weg der Sprachlosigkeit. bp_______ ich liebe Hochmut und Herablassung so richtig gesotten. Es ist einfach lustig, im edlen Raum WAHR (z.B. Wahr Wien, Wahr Venedig, Wahr Trenta++++ )  angeschaut, wie es sich theatert.

lenkt man daauf als Gruppe den Blick, lehrt es phantastisch genau wie: es NICHT zu tun ist.

Mit eine Anschaulichkeit, welche anders schwer an die Hand zu geben wäre <<<<<<<<<<,

Gott wir-kt; und die sehen köstlich komisch aus, die glaubenwollen, SIE basteln Ihn, und verkaufen das….. GOTT SELBST, ihren mitmenschen <<<.

Da ist echt die Bradlfettn auf deimm Brot.. gscheiter und dienlicher.. ja!, als du, der Diebradlfeddneßverdau+-er.

Lustig gell? Gott ist vor der assage durch dich und nach seinem Herauskommen aus dir Gott wunderbar. nur IN DIR DRINNEN.. magst du ihn als v dir gewürgten Adler im Rumpfgroßen Käfig. HARCH, was bist du doch Kreuzungspunktleichenkingerle….. DENKE, NIMM WS DU BIST, und denke das. Und dann mach an deiner Seite Platz, oder du wirst irgendwohin morsch dich verkriechen bald, FÜR IN WEM GOTT IM SCHWANGE GEHT.. und das ill.

Der Wille Gottes ist das Leben und darum das sei Werk; du kannst dem eien sehr dir menschennahen Wert vorstellungsgeben, oder das unendlich zartnahem oder weitatmen ohne Grenzen, wie sie deine Haut dir zart bietet und treu hält…..

wahr

hat keine Ausdehnung, es ist Stoff, Essenz.

und wie du dich darin hörend lebst,

oder dieses Hören abkappst.. ist schlicht du als Mensch, in welcher Rolle auch immer.

Darum bin ich eine Priesterin <. was normal ist… und Kleriker ziemlich null Prozent davon.. denn ich nehme, trachte zu geben auch… einfach dem zutiefst gnadenfülligen Jetztwillewahrgott__________ des Teil ich bin, es reiche machend als Raum durch mich und meine Freude darin und daran, auch. Dank und Demut… fühlfrei… bestimmt nicht plakatiert, sondern aus RAUM GOTT wesensgrünend, und mach’ Mal blüht es, freudefruchte ich. Das kann man dann finden, und verzehren. UND DU Kopfgottfan.. kannst es nicht verkaufen, denn du nimmst mit Hirn, aber nicht mit Herz.

Davor fürchtest du dich, da um deine M8; 8ung aber ist die M8, die ewig wallt und wellt.. for dwelling streams, you and life.

es sind nicht die anderen schlecht,

es bist du dumm.

Das ist eine traumhafte Erleichterung für uns alle, die wir uns am Hören des Einklangs, durch Wort und Gescheheneswolken und – gebilde hindurch, hier ins Miteinander und die Erde laufend frisch orientieren, organisch im Göttlichen, organisch und meisterschafterwerbend durch Darineinanderzuhören auch; angenehme, frei einander wollende in Fühlen und Gewahrwachsen, mit süßen Gartenohnegäste-Gemeinsamzeiten auch. Manchmal .. ist man mehr als Gast.

Gott wohl.. lacht, und es freut Ihn das auch.

Bei Klerikern, da sie sich so dermaßen wild wehren, versucht Gott lange schon… ned amal ignorieren, wer mich ignoriert, Tag um Tag, Leben um N8.

.

du kannst dich nur fühlend, also hörend in "Wissen", = 
Formen und Gebilden, Exzerptionen daraus, bewegen. Sonst 
werden sie Käftig und du zu Gefängniswärter, selbst 
Gefangener. Dann flennst du Gott aus Diraufsperrer, statt 
als deinen fließdenden, durch dich herrliche warme Gestalt,
 Allatem.
Tja... machen wir also den Stephansdom  zur Geburtsstätte 
des Europäischen Betwortes, oder warten wir, bis es jemand
 anderer woanders tut?
.. alles ist möglich.. es ist auch unwesentlich, ob dein 
oder mein Name dranhängt. Hier geht es, ja, um Gott: das 
nur in Wesen und Herz zu bittende; dumme Wortmäderln 
können dem nicht Gemahl sein, was Kraft und Wahrkraft 
will, hat, dient.
Dumme Wortmäderln rennen ihren Wortmammerln papanach; 
andere Menschen und anderer Menschen Gottesdienst Leben.
. ist ihnen nichZ-Ts.
wenn mich Liebe zu einem Wesen erfaßt,
will ich dich frei, dir selbst
wesensgestaltglücklich entgegenzuwachsen,
wurzelnd, wo es dich nährt,
deine Seeleseen zu fruchtenden Gärten siegend und singend.
--

und so ein Wesen, auch dich, aughörend,
verschelzen Gott und ich.. zu EINEM FREUEN an der Schöpfung.... es ist groß.
Und DIESES GROSZ bleibt als Klang in mir auch:

Wenn Sein Lieben wird, hast du den Grundton des Lebens für immer angeschlagen, also in dir erklingend, mitschöpferisch.. WÄHREND DU WAHR NIMMST; und dein Hörend Handeln ist.
Wahr.. so inetwa umschrieben….. DAS
was nicht versucht, sondern zu versuchen sich daran, leuchtet, und in Strahlen gerufen werden kann, gefäßend es, du..

in welches Gefäß, welches Hüllen du Raum und seine Wesensgstalten einatmest,

ist nicht wurscht, sondern das Wesentlichste.

Denn dein Sein.. ist dein umfassendstes und damit wir-k

end St. es-mitwirken.

Fühlst du nicht, ist dein Wissen ohne Lebenswert,

oder beschädigt, da schneidkommuniziert damit…

DAS IST DER PUNKT, wo man aufhören sollte, Stephansdomklerus zu sein,

und wieder Mensch sein zu wollen,

der Gott in den Mitmenschen dient,

satt gegen alles HEILIGES WORT als Feind und Teufel,

Psychopath und schlecht zu geifern,

schlechtzumachen andere, WAS ES schlecht machen –

gemessen an der exakten Gebetwortarbeitenaufgabe -

schlicht nett und saubderbblöd… bleibt.

während die Menschen selbst… lieben, eben, zeugen und Kindheiten hüten und Lebensreifen und deren Entwerden, WIE DIESE UND GOTT SOMIT = all das ist mir unsäglich heilig durch und durch!! – atmet.

Wir sind Leben!

Witzlos uns da Gott zu “reden”.. wie irgendwann, jemand für dessen Zeitgenossen.. das irgendwie.. eben formuliert für jene, hat.

Man redet für Menschen als Mensch,

man spricht mit Menschen, das ist:

man tauscht sich menschlich aus.

Und gibt man dem keinen Käfig, IST DAS GOTT wesenhaft erdewerde.

Dazu gehört Disziplin?
Ja, genau! Alle Ohr sein, und daraus erst verstehen. DAS ABER hält wahr, und liebt den Körper als Kleider.. statt als schechte Bremse vor MEINEM KÖRPERTOD, oh Graus in Christusgott!

<,

hörend, dich raumfühlstellend.. ohne daß ich dem Gewahrwerden,

das ich so um dich bin, Grenzen also B-Dingungen setze..

fühle ich, wie tief oder essenzell wahr  du bist;

UND DARAN entnehme ich dem, was du tust und bist,

vollendet organisch FÜR DEN RAUM UND FÜR MICH WESEN AUCH

- der Mensch ist Raum und wahr daraus –

wie wahr du bist,

und – Spannungsgegenpl, der für jegliche Form mit und ohne Eigenulsung gilt,

wo du wie tief oder flach

EISTERST, da Mitraum individuellwahr wo in dir oder projektierend dich und projizierend..

vielleicht dynamisch auch das in mich versuchend,

b-ist.

ALSO WENN DU RAUMWAHR INDIVIDUELLWAHR BIST;

ist egal wie ich mich  mit meinem individuellen Raum in deinen Umraum dichtend, stelle

gleichzeitig MICH tiefend wahr RAUMATMEN.. und exakt DAS ist Beten.

Wahr reden kannst du nur, wenn das Redewerkzeug Wort aus dem eigenen Harmonischen im Raumharmonischen

wahr ist, atmet, und damit raumgibt.

RAUM SEGNET ZU GESUND, förderlich.. dich und ei Tun.

Was da andere Wesen dafür oder dagegenmopsen.. ist DEREN und voll wurscht,

selbst wenn es Körper und Geist eines Gebo

renen voll verwürsten auf primitivblunzig wie sie, kann.

DU KANNST GOTT NICHT UMBRINGEN,

auch nicht in seinen Gefäßen, deren eines du selbst,

und arg daneben bist, wenn du DAS MIT NICHT HEILIG HÖREN WILL St.

______________________________du kannst dich in Mittelmäßigkeit verkriechen und dari einrichten und abpolstern durch Mitmittelmäßige, nur hast du dann auch nur dafür Maß und Weg__und was du sagst, keine schöpferische Einbindung mehr.________________ du hast dich selbst auf Müll in Zeit und Raum gekappt, dafür deine Shöpferkraft an dir selbst abschneidnutzend, statt zu Wachstum in Willigkeit und Mitspannkraft auch.. in den Raum als heiligen.. das sagt klar: du hast dein Herz erwügt, und kannst das gut, jeden frischen Tag. Das ist so widernatürlich und gegengottüberheblich, daß, um so zu bleiben, dich das jeden Tag mehr ganz inanspruchnimmt: dich entmenschend, also aus menschlichem Einklang herausvoldemorend… wirst du nicht gottnah!!!! sondern würgst durch dein Deinmenschmitsein abwürgen.. dessen Überhöhung ins Wir auch ab.. während du entmenschst, entgottest du auch. Das Ergebnis sind.. arme Häutln, die grinsen und noch a wengerl anschaffen, anschaffen geh’n auch. DAS SCHLICHTE wie sich ein Mensch, der das Beste zutiefst wollte und Theologie studiert.. dann aus sich gemacht findet.

er fühlte das Göttliche

sehnte es, und ließ sich einreden, genau das nicht zu leben…

jetzt sitzt er da…. ein Mensch, der sein Herz schenken wollte

und statt feiner zu fühlen halluzinieren gegen alles Gottlauschende in sich soll,

und das als Christus und andere Seltsamkeiten als himmlisch = The Best of Bests -

lügen soll

___________________und dasselbe Nichtlauschendleben, also betend natürlich und willig auch,

soll dieses herzgemordete Menschlein

nun anderen mit sich aufzuführen, auch lehren.

Damit ihn die Oberleiche angrinst von einem Pho-Tò, der Bapphßßd. KEIN Mann, kein Mensch, selbst voll lebensdaneben durch und durch.. = vom Göttlichen im Jetzt und warm zart hier: FÜRCHTEND SICH ABGRUNDTIEF.

Beten ist.. sicherlich: auf SO blöde Ideen nie kommen!

Das dann noch zu lehren, ist wirklich Frevel zutiefst. Sehr sehr ungeschickt. Sehr, bei weitem!

Erdemittel sollen dienen, Um GOTT herinzulichtern, UND NICHT, um daran sich selbst zu Göttern zu schminken, erbärmlich vor anderen Ganzlebenden, und bemitleidenswert dumm: “wenigstens” vor sich (!!???? wo wäre dann ein Wirich?) selbst.

Tja… Stifterbücher hätten Menschen dran….. dem fühlt Adamchen.. nicht gewachsen. Jetzt malt euch aus, stephansklerus, was ihr für einen Froschgott habt, und für einen Hasenfußchristus. IHR…. ihr.

Also der Dom, das Fügen_________ ist Göttliches, indem ihr euch zu Invertrebraten ….. verstümmelt selbst, durch euer fühlloses Ichichicheinanderdenken. Man entzieht sich euch nicht, IHR tut das. Und Zeit und Raum und Vernetzung.. sollen in diesen dummen Wörtern GEBET ALS SEIN IMMER FRISCH gewandet.. hinaus… und eure Unfähigkeitsfurchten in GUTE GEFÄSSE DES GÖTTLICHEN noch einmal.. hineinjagen.. damit SO IHR ohne Fähigkeiten, die VOR GOTT bestehen als erzogene sich erziehende Essenz…… dom-inieren könnt.. fünf kariertfellglatzerte Wortfurchthaserln.

Denken ist Fühlarbeit; Gott bereitet das Freude!

Und man macht entweder mit, oder man wird… verblühen egalwo. Jahreszeiten der Menschen…… Samenwandel von Hammel zu wahr. Gottvoll!!

.

wenn mich selbst noch Ablehnen und Befürworten quält, werde ich sie auch dir nur – dieses Mißtrauen, denn das ist es in der Essenz, immer wieder hineinschnalzen können.<:

————— und  genau dagegen hilft nur endlich für wer das überwunden hat in sich, zu s1.

sagend: die kann das besser, also der macht den Job, Gott hörend zu leben mit anderen zu lernen, bis der gesamte Raum frei atmet und frei atmen macht, GOTT AUCH.

Ich Pfaff kann das jetzt nicht, so aber kann sogar ich es dann, für mich als Mensch, lernen, und ende nicht in D4 als echt minderer Astralschrott, was ja für keinen Menschen erfreulich ist.. aber Schwingung IM Körper führt schlicht ohne dieses Gefäß in damit resonanten Raum, und da ist genau dieser Morschklitschigschlaz.. drohen fürchten, lähcerlich sich fhlen und andere zu machen tachten, insgesamt.. vermiform charakterlich als GRAL aus Matsch marsch!! <;

Denken ist Handwerk in Wort;

Der katholische Männchenklerus im Vergleichsbild?
ICH gehe in die Dombauhütte.. stelle die alle, Stastny ist auch gerade zufällig da.. an die Wand..

und ab nun bin ich.. geh bitte wie hoittma a Meißl.. ja was it denn das für ein Stein überhaupt (z.B. Geschlechtlichkeit und Tod ala Pfafferlvermutungen <<<<<<<<;)

und: geh bitte, wer gibtma denn üwahaupt a Meißl….???”

und hau hau den Hugl raus, entlasse den David. sperre mit Bier Amadeus und Peter und Wolfgang ab nun die Türe zu __ MAN HAT JA NUN MICH!!!

na gut.. und ab nun kriegt der Alte.. von mir keine Türkise für den Deckel des ersten Emporenorgelstifterbuches – hat die Frau Tollermann?_____

sondern meine Kreuzblumen.

Le Dombauhütt, c’est moi: Wäre ich en Kleriker.. wo ja mein Glaube und mein Können(Gottes und nicht nur) toll finden ja bekanntich genügt…

eine andere Apotheose des Kathlisch Klerikalen fünde ich, wenn da drei dieser jungfräulichen Hirne in die Geburtsabteilung rennen, Gebärende raushaun, und DAS SELBST TUN, in ihrem Gott!

blöd ist blöd

und hat mit Gott und Leben nur zu tun, daß du zu den dagegen verkorkstesten Wesen gehörst, da du dein Hören zum Taubdichstellen verwendest,, mehr und mehr. DU FÜHLST GOTT NICHT, und wirst ein herumstehendes zusammenhanglos Ding.. der Ramsch, den etliche Haushalte geradez absurd und sich selbst das Leben verstellend, anzusammeln die Tendenz sich geben, ja.

Gott?

Gott und ich.. leben. Ich wollte das leise und ichgroß…. aber weil ich nett bin, darf es hier ein bisserl größer reden, und ich tipps.

nun ist spannend, was Gott durch mich gelingt

​​ ich habe Ihn schwer in Verdacht,​​​​​ er hat sich währenddessen nahumgesehen, und einige erschnuppert, durch die er nun besser.. was Er zu sagen hat, SEIN KANN.  Gott in Wien

<<<<<<<<<<<<<<<<; la Severissima.. DAS hatta schon lang wolln. La Serenissima ist ihm ja schön gelungen, als Betendfaszinierendes Stadtgeschöpf.

Es leben da die Menschen so jahrhundertwehendschön

.

Als geistiges Wesen, das körpereinblüht

kannst du nicht zu Gott-NICHT-in-dir Zuflucht und Quellnahrung nehmen.

Das ist der schlichte als katholisch-christlich “gelehrte” WieGOTTeinfach.nicht.in.dir.Menschen.Funktioniert, vulgo Full-go.irr_Dumm.

Partiell relevant: Gott wird sich nicht nach dir ändern,

es könnte klug sein, du änderst dich nach Ihm <;

mache ich Gott besser Vorschriften oder lade ich

ihn ein, wie er sit.. WAS WIRkt auf Gott

schöpfungserotischer und auf mich wahrer???!​​​​​​​Gott gefällig… wie denkerotisch!! 

neinneinnein.. ein bissi kann ich mich benehmen, und ache da nicht fürder.. DAS lacht nun Gott allein zu herrlichem Geschehen, das wahrlich überreich keimvorbereitet in dieser gnadenvollen Erde sonnezufühlen unternimmt, und keimt…. Wurzeln.. warum ihr da nie Gott vermutet, ihr Hammeloidphilos….. Gottes Radieschen…. Wurzel nährt nicht nur Zähnchen.

.

Denn, wie mein saublödes DBH_Beispiel zeigt:

ich finde etwas großartig,

und mache mich schlicht zum Chef davon….

MACHT der Stefflklerus sehr wohl: indem die anderen alle, wir ChrisusChritisiertChriceti zuallererst,

diesen seltsam Erde&weltanalphabetischen Trüppchen

niedere Depperte sind. SIE MACHEN, und Gott stöhnt vor Lust..

nun ja: definitiv nein! Gott und ich <<<<<:

Also das Verachten GESCHIEHT durch sich blödbenehmen, wo andere A-nehmen und B-achten und Z-usammenarbeiten mit erstaunlichem R-exultat. FÜGE DICH NICHT ZUM SCHLUSSTEIN-Schlußstein, SCHLUSZSTEIN..

St. Ein

der Stephansdom ist St. Ein aus Stein, und natürlich das nur auch..

wenn du von Quadern keine Ahnung hast, UND DIE LEBENSZEIT DA NICHT GIBST:
Wo du nicht Lebenszeit gibst,

webst du dich als dinns Faderl fad ein………………. ES SEI DENN, du achtest und liebst, freust dich und lachst mit, und trachtest in deinem AUCH so fleißig zu sein, und Kritik zu nehmen, und daran weiterzubasteln, bis es NOCH EINMAL SO schön ist, wiederum: allen, nicht nur dir.

Also Gemeinsamunternehmen, für das JEDER zu klein ist, sind etwas Gigantisch Interessantes.. wenn du darin deinen Platz werden läßt und nimmst, statt au eine Stellung zu beharren, wo du wie ein toter Vogel langsam dahinwitterst… schwer beseelt pro Fetisch______

du bist Mensch!
LEBE diese Würde ehrend.

.

Don’ teach me, teach yourself.

And look at it with your own people.

______________________________________

Mit Unedlen hast du IMMER das Problem ihrer Abstandslosigkeit;

sie sind RAUMUNFÄHIGE und Zeitgierende. Weiter kommen sie nicht: mit ihrem simplen BÖÖÖÖÖSE!!! wollen sie Zeit und Raum aushauchen,

und draufsitzen.

Sie kennen keine komplexeren Genüsse___und neiden sie knallhart anderen. Was dann das Kirscherl auf der Schwarzsehertorte ist,

welches das Gesamte zu einer Disziplinübung macht,

an menschlichen Figuranten, welche Menschen nicht sind, sondern Egotanten, die einen mit, die anderen ohne… was hat das Viecherl hinten? Den Schwanz!! Ein HOCHINTERESSANTES Ritrovum des Deutschen.

_____________________

die Kunst des Sichselbstgeschehenlassens.. wenn sie auf ebensolche Menschen trifft…

läßt Schöpfer sich inmitten der Schöpfung entstehen, sich selbst und anderen und dem Raum.

unsere Vorstellungen werden Verstellungen und machen uns ohn-Mächte-ig; imp ot ent.:.:.:.:.:

?
zurück
mehr nun bewußtseinsaufschlüsselnd und tragenkönnend Komplexität also Fließen zwischen Strukturen

in dir, in mir.

welche Stukrturen bist du wirklich?
UND DAMIT wahr wie nichtdenkende Geschöpfe tiefer mitschöpferisch freuend leben..

Man erschafft, was man ist

Nicht der Wille, der dir hier oder da sich zu ACTION!! entzündet.. sondern wahrer seiend gedeihen.



Eine Ordnung

________ . :—————

, die nur Einen
kopf⎰⎱aushält,
.
b leibt
sehr un gebaut
..ein Bündel
un entzückender
Zukker,
.
geprägt in
eigen’ Art
als
F.UR Chtz
u k k entt⤴︎⤶⤷⤵︎

________ . :—————Im Stephansdom sind wir sehr zartfühlend: praktisch NIE wünschen wir nach der Predigt dem Redner „vergelt’s Gott!“.
Wir lassen Stuß lieber ganz unter uns!

________ . :————— man grüßt Gott in Blöden als
Blöden.
Es nimmt Wunder,
es NIMMT Wunder!,
aber eben das ist Gebet___
und warum Schlechtes
schlecht b – Leib – th
.
Unsäglich ist,
daß Edle du
mit + ohne
Geste
IMMER
GLEICH
HERZSING St.

Das Schöne fließt als Gebet zu Raum, und macht Raum zu Fließen,
mit Zeit, welche glücklich spielt mit sich und was sie findet.
Gottvoll!!
________ . :—————
________ . :—————Heiliges leibt
Heilig,
Unedles wird
sich nie dazu
basteln.
Sein SCHICKSAL + GESCHICK IST ZU
verderben, während
„ES“ lebt.
________ . :—————
Über dem Beten meiner Mitmenschen wünsche ich keinen porco dio.
So schlicht,
Ihr Schnee bp
.. und da kommen wir hin,
auch ohne Helios!

.
________ . :—————
heillos…
wenn Heillose beten, wird es literarisch lustig!
.
________ . :—————

W – Ort steht IMEINKLANG mit dir, dem Sprecher___
darum reden Schiache
St. Ein als schiachen!
die’b Ö Ö S E___ Ÿ

________ . :—————
Schöpferisch im Furchtbereich des anderen.. ist die wesentlichste Tat; und die bekeifteste, in NIE dem: DANK.
.. und doch! finden sich Handelnde
Warum handelt man aus Überzeugung?
<, um mit ebensolchen zusammenzukommen, und nicht zwischen lauter Egoten zu verrotten!! ________. :————–

Hast du keine Freude aus Seeledank, bist du Greuelgottbastler.
In PRUNKVOLLEM Ewig! Pb

________ . :—————

Man betet nicht,
.
wie Verdammte___
.

was manche sich gierig vor.sich-imago-stellen___
.
HINauf + Dr.Auf!

Man w – erdet
das Heilige raumhier in Natur

man wird zum Mitgebärenden des W-Erdens, die eigene Seele und das eigene umfassende Wesen leise miteinfließend, indem man in all dem ist.


Manche geben sich Reigen um Reigen tiefer Pflichten,

andere trotteln 2 Rechte daher, lf-ll
(Lebensflachlich_lebenslänglich).

Unterscheiden wir das nicht, kann man nie den Dienenden danken!!
Und man kann Sichbedienende nicht brrrrrrr emsen in deren Emsig <:

..

_______

________________ und wir gehen allesamt aus gottdurchflossenere Einmaligkeiten. Vielfalt ist  Mischmasch plus Gott,

Raum fließend ordnend und zuordnend und wir darin individualisirend in Gruppen, welche im Raum zu Ort und wurzelndem Aufbau gestaltauffalten, vergehend auch, anderem Raum lassend, in weiteren weiterwandelnd… und das kann spielen. Nicht nur Hammel Hammel Lamm Lamm und Mensch____ Il D’Uomo,

.

Nimm dich endlich in der richtigen Art wichtig!!

und mache aus den anderen fehlenden nicht DEINEN Vorteil!!__den es so nicht gibt,

was wir langsam lernen könnten.. so nach a paar tausend Jahr und Fällen, hmmm?? bp

DENKFÜHLRAUM du und ich, natürlich in Wirs Organ-isiert, statt vektorialer GIER UND DA MACHMA und erlebma DA-M(a)MPPPPPPHhhh Ichichich

Religio heißt Anbindung an das Höhere Sein UND HEISZT NICHT, dem nächsten Größenwahnsinnigen kopflos nachrennen…. der Mein Vater im HImmel sich daherinszeniert. ICh bete WEDER einen Toten NOCH das Töten oder den Tod an!!!!

Der Tod ist ein tiefer Erntemoment eines Hiergegebenen Lebens…

und kein Mitmensch-der sich Gottverkaufenkönnen-Job-nennt.

Gott und ich

wahr

wahrer als solcher St.Us..us-

Gott atmet mit niemandem als Korsett, verdammtnochmal!

meine Verehrung!.

Kommentar hinterlassen