Gef├╝hle, welche

Geschrieben von admin am 09 Aug 2018

nur explodieren – liebe, unliebe – interessieren mich nicht mehr,

interessiert mich auch nicht mehr, zu betr├╝bt/begl├╝ckt-rumms-erleben;

mich interessieren auffaltende Gef├╝hlelandschaften, der Himmel, also das Freie und Geb├Ąrdende, und frisch gezeugt Geb├Ąrende…. der Dinge und Wesen: das Leben, deren Leben.. wahr zu nehmen,

/= nicht von ihrem Denken verfleischwolft zu Bittei├čmichschnitzl verunstaltete.. Soglaubichmichpre├čmassen (soll ich dir dein dich schmerzendes Deinlebenl├╝gen best├Ątigen als “”"mein Lieben”"”!!!?????..DA T├äT ICH DIR AAAN SCHLECHTTN DIENST! N├äHE, also gemeinsam Gef├╝hldenk+daraus erlebengebilde entstehen durch mitsammen DENKF├ťHLEN. Sie entstehen NICHT; WENN DU ODER ICH.. st├Ąndig Denken und F├╝hlen teilen, was dann dich deinen und mmich meinen Gef├╝hlewahrkaugummi, jeder f├╝r sich, ergibt: da f├╝hlt man echt, der eine l├╝gt, oder ist gerade voll foxy, und dann liegt man da, impotent, in Gef├╝hleseen, die der Verleugner speist, WEIL HIER WENIGSTENS SEIN PHANTASIEREN DURCHGEHT, das ihm sonst ├╝berall voll blockiert wird, oder er blockiert, selbst, weil nur ANDERES HALLUZINATIONSGIFT ihm reinkommt, kaum macht er auf: unsere postj├╝dische Psychotherapie ist da keine Ausnahme: der Soausgebildetet sucht, bis er dich in eins seiner eingekauften Ladln diagnoseberufsbegatten kann___ WIE DU DAHIN KAMST.. wo du zu sein scheinst, da├č du Ausruck der gesamten Gesellschaft und deren Verdr├Ąngungen damit bist, und nur an irgendeinem Punkt davon zusammengebrochen.. DAS ALLES….. ist nach wie vor: DER MENSCH, den es in unseren Hirnen noch nicht geben darf: wir haben immer noch den Herrgott, im Zweifelsfalle allemal ICH!, und die S├╝nder: alle anderen, wobei ich mit den einen S├╝ndern ├╝ber die anderen debattiere, nie aber direkt meine eigene Meinung und mich riskiere. ABER ICH LIEBE JA SO CHRISTLICH!! ich kann dem nur zustimmen, haha bp!______ich habe es gewaltig satt, BESTE HERZEN sich in Schmerzen von H├╝hner?hirn?!kotd├Ąmpfen Billigmodellgeschlucktausschei├čender verendend LEBEN zu sehen!____hier stehe ich, braucht┬┤s das: die n├Ąchsten vier Inkarnationen, ja verdammtnochmal, diese VerdammerInnen*├ťBERwo-sie-all SIE als ENDSCHRAUBERL DRAUF! Christus gibt das Ende, der Kleriker endet die Leich.. UND ALS GOTTESBEZOGENE, des ewigen Wandels.. spielen sich diese Deckeldrauf- oder M├Âsedr├╝bertropfe auf!..__DU DRAUF, DANN gh├Ârtsda. Wie Jesus Christus auch: bist du herzhaft ersucht, nicht f├╝r mich zu sterben!! = auf mich und in meine Sch├Âpferwesenheit DEINE DEINUNG auszuspeien. BEHALTE DEIN GEGURGLE, als das sich in dir alles dauermischt, IN DICH. IN DIR kennst du Sackl n├Ąmlich gar nicht, da du die anderen nur als Unwesen, nicht aber als Wesen, die teils sehr viel feiner als du sind, wahrnimmst. Du verteilst anderen L├╝gen ├╝ber JENE! … ┬ánun gut, nicht nur Geschirr kann man ordnen. Man kann ihm auch die Toilette zu ben├╝tzen offenbar beizubringen haben. Kack dich aus, aber nicht in andere. Und bring deine Erdeverdauung durch deine Sinne auf Vordermann, statt auf NOCHbinichnichttot_Stinkgefolgschaft! DU LEBST!! Und es w├Ąre gut, du kapiertest das, und da├č das bedeutet: du sollst Handlungsanst├Â├če, welche dir im Inneren aufsteigen, in deine Umfeld zu polen und zu wettern, wahr….. leitend sein: und pl├Âtzlich ist Gott net a alter Kater, der auf dai Seel wart, bis aussn K├Âaapa /ehemals Leib/ ausseschia├č├čt, daasas dawiiischd.

Du lebst VOR ALLEM “innen”.. denn du bist dein Instrument,

mit welchem du egal welches Umfeld, das Menschen dir anders sind als die Erde insgesamt,

wahr nehmen nur kannst.

Bist du dir in dir verstellt______ wirst du in Gold und lauen L├╝ften: lallen.

/in zartesten Armen, die auch die deines dichlauschenden – das dir lauschen kommt erst sp├Ąter – Kindes sein k├Ânnen, auch//

Bist du in dir wahr aufger├Ąumt laufend..

kannst du sehr schreckbehaftete Zonen.. leise durchguten.

indem du, fremd, gut bleibst… das ist eine Strukturleistung, eine Haltungsleistung, und ist “DENKGERINNEN”, und GERADE NICHT: f├╝hlsein. DAS macht die Liebtussigesellschaft so falsch: BAUCHHIRN ist nicht christlich; DENKEN ist saubere Sturkturenf├╝hrung U N D ┬áF ├ť H L E N ┬áDARIN!_________________ Reinheit ist NIE Per F├╝hlen zu erreichen, DANN HAMMA DAS KLASSISCHDEPPERTE HALLUZINIEREN, was uns rundherum als “Fachleute”, die nie nix weiterbewegen, genauso umlallt… ES MACHT NICHT DEIN HONORAR DICH ZUM MEISTER! es macht dich nicht zum MEISTERLICHEN, da├č dir noch Verirrtere zuhauf hinterdreinirren und irre andere mitfaschieren. Die Mitfaschisten, da liegen sie endlich in fasce <<<.

DERB IST DAS THEMA, nicht ich. Grunz.. und weiter im tEXt:

JC hat da seine Chance vermasselt, umsomehr als er einen lawinenartigen Schub hinter sich bekam /UND BLut, UND Lamm, und blutbeschmierte T├╝rst├Âcke, und da Heaagood, und da Taife&die schon um Jahr 0 geha├čten Z├Âllner_____st├Âhn: wiad diaa nii nix fad?! UND REDEST EINEN SCH├ľPFERGOTT, du Ihnmitdirschlapfenniederdrescher… was lustig ausschaut, den der depperte bleibst da wohl du.. UND NICHT GOTT_________.. alles alles alles alles alles.. weil man nicht f├╝hlend denken kann, sondern nur seine Furchten gro├čmachen… DENKEN IST HANDWERK, wie jeder andere schlecht gemachte Tisch wackelt auch!! BP EXTREM wahr!!// .. aller wie DAS, und ich sage zu einem Mentalfeld nicht ER!.. – sich fehlstimmende. Es war eine Breschenschlagmasse…. jetzt hockt sie da

ohne

ohne Baumeister

ein Tr├╝mmerhaufen.

Gut so.

Es wird kommen, und die Steine endlich

sein, was sie immer sind: das Verdichtete, das Geronnene (Quelle: Duden)_)_ auch als La├čmichinruh-Das dir urkomischerweise dauernd nachrennt..__ sondern mit dem ganzen Wesen echt, statt nur der Maske, die sich witterungslackiert noch amal dr├╝ber will/

und nicht mit der Unmut, mit der sie selbst ihre eigenen Leben dahinpicken, abschlecken und aufnehmen, wegwerfen, wieder damit spielen… und mit allen anderen genauso b-r├╝hren.

la├č doch bitte aus deinen dich spielenden Sinnen auch SINN und Plan und Tun, Gestalten gerinnen!!

Komm doch nicht immer nur um das selbe Flaschl da, und um dasselbe andere Flaschl dort vorbei!!____??!

Hast du ├ťBERHAUPT keine F├╝hlkultur?

Es ist langweilig.

Es ist inkonkludent: zu langweilig.

Es sind die Immer-sie-alleinen, die nie alleins f├╝hlen.

Sie, diese armen/sich erb-├Ąrmlich abschottenden vom Leben, in Second-Hand-Gruften, was wohl als “klug” man einander redet, oder behutsam, oder vorsichtig.. was wei├č ich, die wissen nichts….. sie haben aus GLAUBENKLAUBEN ihr Mal-Mehl.. authentische Bilderer, wie alle alten Projektionsgesellschaften/Wesen, leben aus der Unverbind–lich und -barkeit.

F├╝r sie ist: letztlich alles feind.

das ist folgerichtig: da alles bewegt ist: folgt aus deiner Weigerung, dich mitzubewegen, da├č du Mitimpulse verlierst…. die du dann auch nicht verstehst, die aber DOCH dasind, deine letzte Mitbewegung auch somit… und alles Leben wird dir zu M├╝hen, hOFFnungslosigkeiten:: UND: wenn jemand lebt und in dich hineinl├Ą├Ąuft, l├Ąufst du gl├╝cklich in den hinein mit, und DANN: durchziehst du auch diesen und DIESEN DEINEN AUCHGL├ťCKRAUM.. mit deinen zusammengesammelten Albtr├Ąumekloakenverbindungen. DANN STINKT EIN MENSCH MEHR: nach MASSENVERZWEIFLUNG; und Du hoosd joo reechd ghobt.

Ich w├╝rde sagen: aan Schmoaann.

Du bist tot,

und so fad wie DEIN CHRISTUS UND GOTT.

Gott und ich.. gr├╝├če h├Âflich.

….. da rennt ein -n:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::: woohij?

Wie f├╝r die literarische Kultfigur Jesus Christus und ihre Auchsozerrei├čend-f├╝hlinszenierenwollen-Anh├Ąnger, grad oder verkappt als Atheisten, DAS ist wurscht.

Sie verwenden Denken, um sich aus Emotionen heruaszunehmen. WAHR MIT: f├╝hlen sie nie.

Die Abstumpfung, wenn man sich diese Begegnungsfeindh├╝lle gibt, ist enorm, zutiefst in die vitalen Freudemitf├╝hlkr├Ąfte hinein. Extrem sch├Ądlich f├╝r wer sich so lebt, als todet…

..todet aus dem F├╝hlenden Ich, um in einem trandenden Wir als Du sich zu treibreiben.. an lauter daf├╝r zunehmend ihm und ihr vorgegebenen Stellen

des Nichtverstehens

des Nichtzusichstehens

des Nicht zur Begegnungswahrheit stehenwollens…

da man zunehmend mit dem Ich besch├Ąftigt ist, DAS MAN NICHT HAT!!, aber als Maske und Schale… immer tiefer dringt, dahin

wo man hochlebendig f├╝hlte.

weg….. verloren

.

nur mehr Klugheit da.

Intelligenz. ____________ Mensch gestorben im Phantasmenlauschen und im Zwischenphantasmen ruinenleben.

Was Menschen aus sich zu machen imstandesind,

ist teilweise wohl noch v├Âllig unverstanden.

Wir tasten mit unseren “Wissenschaften”.. leider wohl erst in unseren Irrt├╝mern herum.

Der Mensch ist wahr….. wie ein aushartende Seelgeleew├╝rfel. Selbstgekocht!!

Aus dem Rezeptbuch, das herumrennt.. was denn du und was: DAS

L

eben sei.

UNAUSHALBAR trist, echt trist.

__und bringt man sie zart an das Ende, die Nichtmehrdas-Schwelle ihres eigenen UNgl├╝cks, haben sie und flie├čen begeisert von diesem Ungeist.. die Gl├╝cklosigkeit aller, mit denen sie so verbunden sind, nach… ein Schwall, als grinste dich die H├Âlle selig an: ENDLICH hat sie jemand lieb, wie sie┬┤s verdient!

____________und sch├╝ttet sich aus, und sch├╝ttet sich aus…

und kennt nur das, und will nur das genannt.

.

Es scheint: aus Klugseinwollen in einer Art, wie das nicht gehen kann, zu resultieren.

Denken ist eine freie Bewegung, man kann sie NICHT ein bisserl bewegen und dann mit GEKAUFTEN ALS GEMEINSAME-n Gef├╝hlgummis ├╝berziehen… das SO ISSES__________ ist

um┬┤s Leben erkauft, das du f├╝hlspielend sein solltest. Ja__.

Du bist umsichtig-vorsichtig: DU lebst halt amal den Tod, weil da kann aam net viel Sterben passieren.

In der Tat, du erbst lediglich.

Sehnsucht um sehnsucht ziehst du dir zeitan,

um im Raum zu bleiben,

wo nur mehr das und wer dem Arterien wie Venen gibt,

dahinmorscht.

Ich gr├╝├če dich,

du gr├╝├čt eine Maske, an die du deine ├ťberlastung loszuwerden trachten kannst, weil man dir nicht gleich dreihundert Masken hineinrammt.

.

_____________ da mu├č der echte Tod ran, um da wieder Leben hineinzureichen.

************************mein Teil N****************

wenn ich grundlegend unwillig werde, HABE ich nicht Angst, sonder mache diese.

Daraus folgt: was mich aufbringt und wieder an meine Urkraft ankoppelt, ohne da├č ich das aufhalten m├Âchte, ist Feigheit: Feigheit eines Menschenwesens gegen und in sich selbst, ebenso wie die daraus folgende gegen Masken.

Das F├╝hlen ist st├Ąndig neu, da immer weniger ausgetauscht auch immer pressanter in so einem Masken=nichtf├╝hlenundhandelnDARAUS-Kapseloidum..

___ und in immer ├Ąltere Gestocktheiten, die einem auch urgerne gereicht werden – “Es stimmt ja so!!”.. eine sehr tote Art von “Gemein schafft”

Masken tausche eigentlich als letzte ihnen verbliebene Kommunikation Maskenmodelle miteinander aus.. also Starre Erstarrtheitmodelle

——-die IMMER per Denken so, da├č es Schmerz erzeugt, ehe die Welten ber├╝hren und bespielen.. das Leben dich, einen Teil davon

.. dem das awa need ba├č├čhd.

Easy?
Aus Hassen kann man keine Kunst machen.

Siehe unser Fehldenk-Klassisch-Modell JC.

Das Ichwir und das Wirich______ ist zu entschwellen, um wieder dein Sch├Âpfertun mit Seelfrische und Wachheit… alles zusammen dein Wahr als Weberschiffchen im Gesamten Wahr-Gewahrgewebe….

… den Selbstlaut e ist in der deutschen Sprache in bezauberndes Significans f├╝r Erdeganzinhalt: werden, gehen, sehen, Wellen, Welten, begegnen…sehr sehr viel __________ wird hier einfach e-gesungen, w├Ąhrend du denkst, w├Ąhrend du sprichst… w├Ąhrend um dich

Sprachenweber

ihre dunklen und hellen,

ihre langen und kurzen

ihre leuchtenden und sich zersetzenden

und und

weben.

IN dieser Wortwebe suchst du deinem Empfinden Zugang und Mitausdruck…

_____________ als Wortler sind wir alle Ortler.

Wie Gef├╝hle aus Empfindungen erkraften,

so suchen wir im uns Menschen durchflutenden Wortirdischen

Mitbau. Mizubauen,

mit einer Hingabe, die mich immer neu der Sprache benimmt.. es ist hinrei├čend!

..vielleicht sind komplexe Skandale nicht m├Âglich.

<.

easyvar i ante?

Da mich Selbstmitleid – ┬áwie ich langsam verstehe; NAT├ťRLICH kenne ich Ersch├Âpfungen aller, oder einiger Arten! - nicht n├Ąhrt, vergiftet das anderer mich zu Ohnmacht.

Und die HÄME, mit der diesen Effekt andere nutzen,

habe ich nicht eingeboren.

Ich kann so also auch nicht sozialisieren;

und das Warten im sch├Ânen Regen, bis Lebensl├╝gen aufweichen,

ist unnotwendig.

INNEN IST MAN,

nur im Erdegewebe spielt man das auch.

Da ist kein Teufel: da bist du fummelnd mit gro├čen K├Ąrften, in die du dich nicht erziehst, weil du lieber mit was dir nicht weh tut, herumspielst…. in anderer Kniekehlen. Bist a liabs Viecherl______ das so gern das Enden und Schlechtsein der anderen sich fuaastellt.

Was ich bef├╝rworte?
Nicht zu erziehen, wen sic zu erziehen nicht interessiert.

Solche wollen sich ausleben; DAS dient nur unter Gleichartigen einer beeindruckend langsamen Ev–wohin?—oh.. Lutzion.

Vermutugen, ├ťberlegungen…. eben K├╝nstler und D├╝nstlerInnen.. man sollte Brot ├Âfter unter gleichen backen und essen, wohl

Der Mensch ist Raum und daraus wahr.

.. oder eben nicht.

Was nicht wird, ist auch nicht.

NICHT8ung ewig____reitet st├Ąndig am Humboldtpinguin den K├Ânig┬┤s.

keine olympische Sportart,

und da Sport Mord ist,

also auch keine Mordweisheit.

Paaabaaaa unritterliche Flennkistenwortchristen!! baaabaaa!

olles Guaade in da H├Â├ und iin Himme…

wo kein Gott jung sein darf, wegen EU-h-CH.

..

Gemeinheit schnell noch am Rande: GOTT LÄSZT SICH VON DIR NICHT AUFHALTEN!!

jezz haawidi awa fertiggmacht…

Oh, Davos!

.

.

Ohne Freude.. keine F├╝hle-keine F├╝lleempfindung: und somit: kein Lebensgebet.

1. Gebot: liebe das Leben_____________ nicht befolgt!
und schimpft sich CHrist, und schimpft sich Mensch, und schimpft sich ja sooo lieb und uns├Ąglich seconhand von hinten

vor zweitausend Jahren Zukunftausgraben ist ja doch ziemlich after, GOTT JETZT INS GSICHT, oda?

und l├╝gt SICH SELBST: dem gesamten Atmen und Odem

eigenf├╝hldasallesmit-tot ins Es gibt es nicht – Gsicht.

Verlasse Gesichter_________ f├╝hle Menschen und Raum atmen; auch d*ich

_______________

_________________

____________________

chau, was du in die wErde bRINGst, St.,

denn du bist Sch├Âpfer IN DAS JETZT UND HIER, DU singst Raum und Zeit zu leben durch dich..

sei verbindlich, aber nicht als Slebstmitleidsdahinkeifentopf, mit.

Ich bin kein Mann, ich bin kein Jude.

Auch ich bin.. erschaffend, und soll das sein; Beitrag, aus meiner von der Erde zu Geburt genommenen Leiseweise….

____________ und mein Beten liebt.

Kein Platz f├╝r mich unter den Sichalsgerechteinszenierenden?

….

hmm

…Gott und ich gehen nachdenken, wir sollen ja denselben Schicksalsschmarrn tellerleeressen.

..­čî▒ jedenfalls hab ich den besten Nachsinnenkompagnon!! ԝʭčŹő­č卭čŹÇ

Kommentar hinterlassen