pure word–?

Geschrieben von admin am 07 Aug 2018

.

der andere.. erzÀhlt sich immer, immer wahr;

.

da jedes Wesen immer Wesen ist.

Wird das Reden banal oder unzusammenhĂ€ngend, auch mit dir als Hören


redet ein Menschenwesen sich und seine Masken und Schmerzen.

..

..

Gemeinsam-lauschen zu sein, Hören zu beginnen an der /gerade <<;// Ruhehand des anderen
.

.

bringt zur schönsten aller ErzÀhlungen: wenn ein Mensch gemeinsam mit dir sich staunend betritt,

.

und, von der eigenen Schönheit so ĂŒberwĂ€ltigt empfindet, daß er auf dich vergißt.

/Kinder sind da so sĂŒĂŸ: sie nehmen dich selbstverstĂ€ndlich in diesen Zustand der Seinsbezauberung mithinein.. wir verlieren das oft spĂ€ter… zu viel Schmerz schon einkassiert und keine Zeit fließenlassenhabendĂŒrfen, es wieder zerfallen zu lassen zu “es waren erste Versuche, beider..”//

.

das Freuen danach
 ist ein gigantischer BlĂŒhenstrauß dann dir.

.

Kommt dieser nicht
.. ist es ein Rennerl; es kann noch nicht

.

HÖREN UND OHREN, also Leisegutraum, der du dem warst und bist
. antlitzfinden.

.

.

Vielleicht brauchen so FĂŒhllose dann projektierte Bilder, Mentalfelder, in die sie hineinhalluzineren können,

.

da sie hochkonkret wachsend,

nicht beweglich wie das Wesen des anderen denken-fĂŒhlwollen_können.

.

Sie wollen ihre Erlebnisse,

VOR ALLEM die aus dir mitgespeisten,

.

fĂŒr sich!!

Konkret können sie mit GegenberĂŒhrung nicht umgehen;

darum bestehen sie auch so krallig, auf

allen Symbolen, sei das umfeld-parout-seltsame Kleidung

oder komisches Reden, Verhalten plusplus

.

weil sie PRIVAT einfach noch nicht haben: ACHTUNGSUNFÄHIG,

8 ist erst einraumig, in dem sich alles abspielt: 0.

.đŸšđŸ’«

was wir Denkvölker lieben, Denken und das ist dem anderen Denkfreiraum, Kreativraum spielstellen und mitspielen..

ist denen nur BelĂ€stigung.. ihres FĂŒhldehinströmens,

das sich manchmal intensiviert, dann essen sie oder kriegen.. kriegen Kinder.

Mehrung so____ NUR SO, da das NATUR, also geborenes so Zutiefstwesen;

andere Grund-Lage, totalvollst, in wie man das Leben aufgebaut und erlebt, erlebengeben auch!!___ cave, waunstwĂŒĂŒĂŒsd, WILL.

Wir baden geradezu im Unwillen aus der Unwilligkeit,

anderer, so zu werden wie wir, da sie es NICHT GEBURTSIND.

Und wir versuchen weiterhin deppert… Pinguine zu flotten Fasanen umzulernen.

Paßt, WIR lernen, wenn auch schwer langsam… iss eem ssso.

Der Fasan bringt dir schon bei, daß er kein Pinguin ist!! Da ist der Pinguin knallhart.
Wie ein Mann auch keine Frau ist.

Man hat zu entdecken, du bist Mensch und der andere auch.

Gott wenn du wĂŒĂŸtest.. wir versuchen den Blödsinn immer noch, jesuschristusnach, der offenbar KEIN Kirchenlicht sondern eher ein tempellicht eben war. Darum reden unsere Pfafföden ja in ihrem Heiligen Wort immer von SĂŒnagokhen und Dembbelln.

WORT HAT GRUND!
Und Spraclernverweigerung.. ist auf Daswillichnichteigenart hilflos treffen… ich war stumm im zweisprachigen Friaul. Ich bin dann Dolmetsch geworden…. meine Grammatik hat Fehler, aber ich liebe das Land und die Menschen und die Kultur: ich mache ĂŒberall gerne mit. HĂ€ttmas? Sprachlosigkeit ist Mitdersprachelebendige-Eigenartverweigerung, weil man das nicht formulieren kann, VERSAGT man direkt. Wie du, wie ich.. Versagen ist die mildeste und pathetischste Art gleichzeitig, sich aus Geschehen, das mit voll widerspricht, herauszuziehen.

Tolle Erkenntnis, gell? Prosit, aufÂŽs NobĂšl-Bier!!

es ist NICHT, daß man DICH NICHT MAG - was auch Christus-unser MenschenĂŒberbild immer noch, ja voll verweigert: schlicht nicht gemocht zu werden, BEI MeinER TROTZDEM HEILEN SEEL - Seelen waren etwas unbotmĂ€ĂŸig, fĂŒr mein Empfinden, der Trip dieses Manderls UND DER MANDLERER DARAUS DAZU bis heuttÂŽÂŽ.. es ist mir, Klartext, zu frech abstandslos mit Gott und mit mir nicht weniger..bp UND ZWAR, schauen wir hin: VON Mitmenschen… oda?? Ex-Akt!ÂŽ-

es ist: man hat DURCH GEBURT, als langem Sichinmammasammeln.. sich auf eine ganz andere Wesensnaturartentsteheung eingeschwungen.. man will ganz andere Frequenzen

sinneserleben und innensein,

als was zum Beispiel Europa

das Denkbereite bis zu Weltkriegen

und anderen ArgitĂ€ten wie auch teils unser Engstes, die familienGEFÜHLEreibereien…

man will so nicht leben.

Das FĂŒhlgegenspiel mit denkexperimenten WIRD Europa weiterhin kennzeichnen

als Wesensnaturgrundlage der Menschen hier.

Wir lieben den Raum in einer gewissen Art.

Und andere mĂŒssen IHREN RAUM zu ordnen SO LERNEN, wie wir uns auch mit alltĂ€glichen UnglĂŒcksgefĂŒhlen und DAMIT ABER FÜHLDENKENLERNEN, da auseinandersieben.. drangeben.

Wir Lymphemenschen sind extrem krafvoll klarungswillig;
anderen ist das wurscht… sie wollen die FĂŒlle, kaum prĂ€sentiert sie sich;

das sind Naturvölker,

welche von der Erde nie auf Denkauchabstand gingen.

Vieles auch nicht ruiert hÀtten,

damit denkerhumspielend,

DENKEN ABER EBEN AUCH NICHT LIEBEN:

sie kommen und gehen.

Leistungen und Weite atmen sie,

sehnen da aber nichts.

Dieses Sehnen, das uns natĂŒrlich ist, und unsere KĂŒnste o blĂŒhen lĂ€ĂŸt und auch Literaturen und Wissenschaften und und

STELLEN SOLCHE VÖLKER nur uns nachahmend auch mitheraus.

DAS VOLK SELBST ABER.. lebt in einer anderen MentalitÀt durch und durch.

Es erziehen hier auch nicht die MĂŒtter oder die Schulen die Kinder zu Denkern: SCHULEN SIND ETWAS

HIESIGES, und TEILE anderer Kontinente, nÀmlich Schulen und das ist Schulung zu lieben:

und das gesamte Aufregende, das dann mit Applikationen der Lernenden zusammenhÀngt, i seiner sinnlosigkeit, und auch VersuchtsbrutalitÀt

zu lieben und mitzutragen,

WEIL MAN LANGE AUF RESULTATE warten kann,

da man sich nicht als lebend eben, sondern als arbeitend sehr wohl, empfindet und das ist.

raumgebend: 8end, oder erlebend direkthaut 0

Naturdererde- Oder Denkdieerdebespielwesen..

wir sind diese beiden Arten grundlegend.

Wir mischen gerne mit ich,

andere möchten möglichst selbst erleben, alles in sich durchgemischt,

UND BEWEGEN AUCH SO!!

Sie haben gigantisches Beharrungsvermögen,

verÀndern also anders.

.🎈✹

.

Vermutung: weil sie ein Resultat HABEN, und das kauen wollen, zu neuerlichen Phantasien /gehört nurnur mir!! niemand kann das kaputtmachen!!//, die sie so lange schon mit bunten GefĂŒhlefarben, die sie selbst nicht haben.. oder zu haben glauben, denn so sehnten sie sich nicht so kopflos danach!!
.ausmalen sich, und eben als Bildchen.. erleben haben wollen. Brief an das Christkind
. nur bist du das nicht. Es fĂ€llt ein bißchen scher, aus Mitzeit und Mitraum und mitgeschehen.. sich hinausverziehen zu sollen, so. _______Irgendwie soll man gebĂ€ren, aber zum Geborenen keine Beziehung haben-leben.

___________Und weitergebĂ€ren, jedesmal, wenn so ein IchfĂŒrmichmeinsbittebitte______ wieder damit spielt, und du das fĂŒll-h-st.

_____________Ist es Mißbrauch? Ist es Hilfe? Hilft es heilen, oder macht es erst so richtig krank!??!

statt es beweglich zu lassen,

mit der Freude, was auch du daraus machst.

Und sich beim nÀchsten Mal trifft,

mit schön!Vorschlag seitens

.

des dich tiefer FĂŒhldĂŒrfenden.

ER-SIE; da er.. Gutes damit macht.

-

-

Zeit dazugießt – das beweglichwillige Ja!, Raum – das spannschöne Ja! -  damit vorgegĂ€rtnert schon hat, beim nĂ€chsten Einen, der vielen Arten: dich liebt, und zwar so richtig <.

.

˜˜~̃≁≁≁≁˜~̃̃

wahr

wahr ist nicht: wahr dir,

also dir die Wahrheit sagen…

.

.

wahr ist,

mit allem Schmerz, allen toten Schwellen und Suchwellen darin

..

vor dir leben.

.

Liebst du das, bist du lieben.

.

Zupfst du daran herum,

bist du noch selbst Liebenlernen.

_____

Danach erst: geht dein Lieben frei,

frei auch von.. ja, dÀmlichem geschriebenen oder geplapperten blöd, Wort.

.

.

Wort ist der Ort des Kraftung

von wahr das atmet.

pure word

pure feelyou

hören ist das erste W-Ort

die Bewegung, die Beweglichkeit ahnen…

Lauschen ist das zweite leise Tiefen, ja zu was da sein könnte, sagen…

aufmerken

..

..

dann wirst du erst tiefer Hören,

gibst zu – fĂŒr dich erst zu-fallendem – Fließen dein Spannen

du kannst dich noch stÀrker machen im Lauschen und es wurzeln und himmeln,

.

du kannst Essenz dazuwerden und es gestirnen….

nun bist du Lauschen sehr dicht und arg zart

nun beginnst du Eigenart;

es ist nun sehrsehr DEIN Hören….

.

deine Bewußtseinsnatur

deine GeĂŒbtheit mit dir selbst als Wertzeuge und mit anderen….

nun holst du Erinnerungen dazu____

..

wenn du wirklich noch immer fĂŒhlen willst… lĂ€ĂŸt du nun deine eigenen WĂŒnsche das alles unten… dieses Lauschen mit deinem Wesen insgesamt – so weit sind wir inzwischen, richtig?___

__________

nun wird es sehr schön: dein Hochbeewegliches Freudefröhliches, dein WĂŒnschen…

DAS KANN AUCH GANZ DUNKLE UND SOGAR DÜSTERE FARBEN HABEN:: strahlend dunkles Kosmisches Licht, allen Grundbewegungen wachstarksichöffnend, immerlich…. immer,

da du darauf nicht verzichten willst, pimordiale Bewegungen mitzufĂŒhlsein, die uns ja alle Raum als Rahmen leben….

warum DIESE SCHÖNEN ALLEINLASSEN!, ich gebe dir völlig recht!!

du spielst:

du bist Hören, hörwachsenbereit..

du bist wahnwitzig schön,

umwerfend anrĂŒhrend

wer dich so nicht liebt,

sondern frißt

.

____

bekommt von mir, begegne ich dem, nur Höflichkeit    .

Kommentar hinterlassen