Man hat nichts gegen niemanden,

Geschrieben von admin am 08 Jul 2018

weil man gegen niemanden etwas hat;

wenn jemand aber gar nicht auf Abstand zu bitten ist,
mit dem man sich selbst auch noch wohlf├╝hlen und sch├Âpferisch atmen und handeln im eigenen und befreundeten Leben und Anliegengarten, einem gewachsenen, kann,

mu├č man nachdr├╝cklich werden,

bei wer Abstand n-nicht nimmt,

und nur Anderebearbeiten sucht,
abstandslos, unerziehbar, ohne b-Nehmen nur a-gaffend und raffend noch ├Ąrger ├╝berhaupt erst.

lebENDIGEND anderen sich erfahrend,

statt lebendig… gottoffen.

Kommentar hinterlassen