Menschen sind selten Gefährten in die ganz großen Welten; hier ist das.

Geschrieben von admin am 30 Jun 2018

– manches Mal freut es mich, mir zu schenken, nahe einem zutiefst raumfreienden Menschen, dessen Gegen-Wart´ aufsuchend, meine Sterne in die untersten Äste eines solchen sich verteilen zu lassen,


und befreit von meinem Gestirnten auch,

Raum und weit zu werden, und über alles Träumen hinauszuentwerdewandern, und zu sein.nicht.sein.schwebeweben…. ein zu Stand, welcher aus Raum und Zeit DOCH MICH Erde wächst… und ohne Ich____gebiert das Gebärende alles´ was es will, frisch.

——

——–was nicht in betendes Denken gefaßt ist, kann maximal das Astralniveau - als b-ab-Sicht-igt-wirkerei - erreichen; Raumänderung fegt solches und solche hinweg ohne es zu merken <; Denn der Raum läßt, wandelnd sich, auch die Menschen, die man sich erknüppelte, anders seeleatmen. Das ist die ganze Gschicht hinter der Wortprallbluzerei der Fleischigeschafopfere_Haarhaarigeierei und das ist unwandelbar, wurscht wie man Brutalität noch nachlegt. Man verdinosaurierst ja lange schon, richtig? Tja, wer noch zum Vater mit der dicken Reklame will, .. da sehe ich keine lange Schlange wartend stehen…… man hätte das Göttliche vielleicht doch nicht auf das eigene Niveau herunterzureden wollen sollen, hmmm? Na gut, kommt Zeit, geht Unrat; der seelische wohlgemerkt_________was auch die Jetztsokrätzn.. plötzlich umstimmt.. einfach und soso,,____ Daß sich euer verbissendstes Wollen plötzlich wandeln kann, DAS werdet ihr nicht die Größe haben, zu bemerken.. das wird lustig für die Umstehenden, welche sich leises Fühlen immer schon geben… aber man ist ja schweigegeübt xxyŸŸXYgutgottxy während ihr nichts lernt, lernen ja die anderen sehr wohl….. und der Raum verorgant euch, die ihr nicht Mitlebende des göttlichen jetzt je habt sein wollen……. denn nur das ist es ja: Sonderstellung durch Rodung des freiwebenden Göttlichen im Mitmenschen. A ekelhafter Job, gell? iss bald vorbei.. und du wirst es so wenig merken, wie du jetzt merkst, wie daneben du agierst.. gemessen am Leben, dem WILLEN DES GÖTTLICHEN direkt. bp∼~~++ Das Göttliche wandelt, und das gilt für dich ganz bestimmt oHne Ausnahme ebenbäuerlich……_die Gebete. welche nicht in Worte fanden, stehen das Achsen und Spiralen des Allhörenden Eins…….___: die ungepflegten Anderendasschöpferischelegenseelen. Nur die und das issja suoi. Gut für ALLE echten!  Und das Göttliche kann wieder atmen, statt als Blunzn und Leiche aktienverkaufgefrotzelt zu „leben“…… wundervoll!

Die Benützungserotik am Göttlichen hat mir noch nie gefallen; andere Benützungerotiken, VOlLENDET GEISTBEFREITE und darum fühllose, für die anderen NOCH mehr als für sich selbst, folgen daraus… denn Hierarchien in diesem Sinne gibt es sehr wohl. Darum macht es auch Sinn, für klaren Wortraum zu arbeiten. VOR ALLEM wo Wort sehr altangelegte Räume  quellefließt.


~̃̃̃̃̃🎄~

~~̃̃̃̃̃~

~~beten webt so ganz anders~~

~̃̃̃̃̃💫~

~̃̃̃̃̃~~̃̃̃̃̃~als ihr ✨💛Maxerellis euch das 💙vor~St.💚 Elle.th

~~🐚

bist du Menschen gehorsam,

fließt nicht das Göttliche in deiner Farbtonschöpferkörperlymphe…. sondern endlos geludelte von daran Vorstellungserkrankten, was das Leben sei und wie zu fühlen und zu führen, eigentlich wäre es ein Spannen…..

träge acque neri. Da ist nichts Lebendiges mehr, das deine Seele nähren könnte.


Gott ist zart, darum nur können DuMMköpfe das so herrlich in sich umbringen, und kommen dann SICH gut vor, statt ihnen das auf der Erde leben dürfen eine Weile.


Schlägst du dich als Nagel in das Erdegeschehen…. wandelt dich nur mehr der Rost als an dir zu wirken fähiger Gott. Vielleicht mit Moder….. mehr Inhalte ind an dir weder zu atmen noch in Weite wieder zu holend lösen, als was du gewesen sein wirst.

Du wirst nicht wiederkommen. Das Erdelebendürfen hast du versulzt und verspielt… die Erde lebt, lebt auch indem sie uns trägt und unsere Auffaltung nährt, aber du wirst diese Koordinaten nicht mehr resonant finden. Du rutscht irgendwohin ab…. bis du : Nichts und niemandem mehr ein Thema bist….. dir schon gar nicht. DAS lebst du ja schon jetzt, richtig? All the World´s a Stage? _________  fürchte dich vor lebenwahrfassendem Wort und Ort! Die tiefe Gnade schenken dir nie andere Wesen, sondern nur der Raum selbst, und sein Wandeladerweben Zeit. NICHTS sonst!


Nichts.

Als Null im Nichts……  kannst dann als einziger du dich: nicht vergessen. Prosit, DAS wird dich hart ankommen! Leidkraft spanntest du bis zu Nachmittagskaffeekränzchen? DIE NATUR findet auch für dich Wege, dich zu ganzen, mit allem, was du laufend weggelassen hast. Gott ist? Christus hat das nicht gewußt……. eindeutig, sonst kann man das Göttliche nicht als meinen Papa im Himmel reden __________ das ist definitiv zu—– pimmelig? Wie willst du das steigern: als der Pummerer?

ach Gott…… eine so eine Scheißschreiberei, na ok….


.mir bringt es nichts….. aber etwas wird es bringen.

Und, letztlich, Ehre formuliert sich exakt so. per grazia do _____  non sono uno stronzo!

Ihr könnt absolut simpel MenschHIRNohne ZARTHEITgekochtes nicht noch weiter aufwärmen.

Das liegt am Raumwandel, welcher gerade durch unsere Seinsgebete

- also die NICHTwortgerinnenden!—- das wäre die Alchemie, nach

der die Hirnkapaune mit Brutalität suchten… - ausgewebend aus- und hereinauchdimensionsatmet-tanzt

= nicht von diesem komischen Klerikerlibellum erfaßt werden kann. Also DAS BETENDE außerhalb des Betwortes.. ist, was wahr bewegt. Ihr versteht dermaßen viele Dinge über Wort und Sprache nicht, daß es Disziplin braucht, nicht zu stöhnen oder keuchen, also echt!! Das zum Kugeln Dumme ist, sich selbst nicht als bedingt sehen zu wollen, und durch dieses Tor des Mitarbeitens zu gehen, innerlich, wie ein Palmesel zu sträuben. DANN, ja, dann…….. wird man statt eines Wesens und Mysteriums zu einem banalschalen Theateranten.

Frage schlicht: genauso fühlst du dich?

Tja…… und nun? WEITER gottsandkastenspielen rennen.

Gebet als Theater.. glaube bitte NIE,

daß alle Menschen so unernst sind wie du.

Wenn Denken eine Unterform des Fühlens ist,

dann ist programmatorisch fühlloses Denken,

also unsäglich nurmehrkopiertes,

das allerschädigendste: und somit: das relative Gegenteil von Gebet,

da es den echten Gegensatz zu Beten nicht gibt. DAS

ist schlicht Dumpfheit, völlig fehlender Entwicklungseinklang aus welchen Gründen immer.

Denkend ohne Jetztduwesenundraumfühl-Willigkeit,

damit rumst du schlicht deinem plumpen Ego den

Ichbingottgleichtisch frei, für deine Dichinszenierung

ohne Herzhirn, ohne Allwachseneinklang, ohne Allemwilligkeit dem noch unbekannten Entstehend sich Regenden.. Gott pur zum Staunen schön….

Da wäre Gott ja traurig!!

Gott läßt sicherlich frei, aber das bedeutet nicht, daß er sich selbst fadisiert oder nur brav auf die nächsten Seelen wartet, die der Tod ihm raufschickt <<<<<<<<<<<<<<<.

2018 _______ Gottalsdasverkäufer, ihr habt ein zunehmendes Pro-Plem.

Der Mensch lehrt sich zu verzichten, um süßere Schwellen und WELLEN ZU REIFEN.

ES IST DAS ATEMBERAUBEND SCHÖN MANCHMAL ZUFÄLLIG FÜLLEDIEDAENTSTEHT-ZU SEHEN…. AN DAS GÖTTLICHE BAUCHT MAN NICHT ZU GLAUBEN, MAN DARF ES ERLEBEN! ______und, bei Gott, es macht Sinn, sich dafür zu Werkzeug und Wertzeuge treu zu formen und wachsen! Gott aus sich auszujäten und als Himmelblümel im eigenen Hirntopf  zu gartlgießen, ist wirklich sehr vorstellungsschal. de fini tieftief.

Wer dieses Brot ißt, wird ewig leben? DAS MACHT DU SOWIESO; nur gackerst du eine Religion, die dich am JETZTLEBEN nicht wahrbeten macht. Das Gericht kommt dann___ un corno! Mitschöpfertum!!!!

Was euer Textzwitschermaschinengestell da für FOIBE hat, ist sagenhaft. SO nichts zu können, das reißt fast schon wiederum zu Bewunderung hin. Wie MACHEN DIE DAS???!!  Komprimieren-Domprimieren? Seelfaschieren, seelrauspanieren?

Was tut ihr da, bitte.

Stellung halten? Ohhhhhh __________________

Gott ist zart.

Gott ist, Christus ist a alte Gschicht. Und für diese alte Geschichte schaust du Gott, der schöpfung als deifinitiv atmender Mitschöpfer ins Gsaicht, und sagst fröhlichtrist: Du, Gott, bist nicht.

an sich mag ich Eigensinn, hier scheint man sich im Maß vielleicht etwas zu vergreifen.. es wird reifen, DA eS REIFT

Das ist der Erde W. //-werde.. die Erde ist eine Werdegestalt, und wir ihre Gäste. gnadenvoll.... unsäglich...

____ die CHARMEWIRKUNG VON Menschen – das IST nicht das Göttliche <. : denen man immer die und den Depperten machen soll, ist wirklich begrenzt. Man kommt ehrlich nicht umhin, weniger Schlüsse auf das geredete Göttliche, mit dem man ja in Lebenskontakt ist, als vielmehr sich den so redenden Menschen anzusehen, ihn oder sie auf sich wirken zu lassen, und sich innerlich.. je nach eigener Art…. von dem als Nichtstern zu verabschieden. Das wird nie Freundschaft werden, da es keinen Treuewillen hat, keinen fühlehrlichen. Das Echte ging nie so, und das wird sich nicht ändern, denn wir alle betreten mit unserer Zeugung und Danngeburt.. Stoff, das ist: Regeln. Nimmst du diese nicht, kannst du nicht auf umfassenderen Niveaus bewegen, sondern nur niedertremmeln oder niedergetremmelt werden: genau das im Dom auch theaterte Redeniveau: BeHAUTungen hupen wie die Flintstones  dinoreitend im Steinzeitverkehr …. Energetiker, welche das Übergeordnete von Raum – Resonanz leugnen, zu eigenem Nachteil, weil das schlicht fehl wahrnehmen macht.

Dabei ist Gewebe an sich leicht zu verstehen… und sich selbst als Teil davon, bespielend und bespielt… GEnAU DARUM beten wir Menschen ja überhaupt! _uns wesens- und farbstonschöpferkörperarchimetierend FÜR das Leben! _______ Also genau im wahren Prinzip den Retourgang zu fahren.. ist schon a komisches Ankreuzerln. _______ tempo al tempo

es ist lieblos,

Gott als Nichtstuer ständig ins Jahr Null zurückzunagellügen, hmmm?
Lieblos gegen das Gottende,

UND gegen deine Mitmenschen, Gottes-wessen?-mann&frau.

Und es ist eine Zumutung für deine Mitmenschen, dich das immer mehr merken zu lassen, weil du zu Gott in dir jeden Zugang vernagelt hast, UM GOTT anderen zu verkaufreden .. die wir das Mitschöpferkraftvolle in uns ja ebenso singen haben…. weil WIR dem Raum sind mit freundlicher Willigkeit und Zwischeneinandervernunftwille.

Damit ist, daß man so nicht Gott reden kann, gesagt.

Ihr seid spirituell superfrech, gegen das Göttliche UND eure Mitmenschen . das ist nicht tragbar, Gott zu Ehre!


Kommentar hinterlassen