es ist ganz einfach: manche Menschen sch├Ânen alle Menschen und Dinge um sie,

Geschrieben von admin am 28 Jun 2018

andere “saugen” alles Harmonische in sich,
und wundersch├Âne Gesch├Âpfe werden neben ihnen “h├Ą├člich”.

Dann bist DU
die Kr├Ątzn.

Und……. h├Ąltst dich, f├╝r was du dir nur aus anderen teilstiehlst,

anstatt das gesamte andere Wesen zu ehren, wie es sich geh├Ârt.
Du hast als Entwicklungsweg… dein Nichtgeha├čtwerden, weil Edle dir das verweigern… du rennst also direkt..
in deine v├Âllige B-dEUtungslosigkeit.

Da dir andere nur Dirb├╝hne, innen, sind.
Ein hungriges Ich geigt sich da Gold zu Stroh, MM-it dem es ├╝berdies auch… nichts anzufangen w├╝├čte.. ein Florentiner Strohhut

w├Ąre ja
schon wieder.. Erdegesang. Du ziehst vor, um dein M8gef├╝ll’ zu f├╝llen, als du, Ger├Ąusch, Melodien in dich zu w├╝hlen. Deine Wirf├Ąhigkeit ist die eines Saitlings: immer gef├╝llt willst du dich, wiiira Blunznh├Ąutl mit Gutem.

Dein K-ohhsm-ohhs bist du.
Alles andere dir geschuldet….. Huld wie Brennesselg├╝lle.
.
Arm, wer sowas wie dich als Klemme braucht, weil er schon so ausgeraucht ist.

L’Unicorno figliante

Was du nicht ehrst, besitzt du nur; das ist die primitivste Art, NICHT das Leben zu betendatmen… zu zwingen, wo das gar nie Thema w├Ąre, da Liebe tief verb├Ąnde.. du willst dich nicht gewandelt, von was du mit dir gehend willst. Dann wirst du.. sogar an Sachen: zu Dumpfding, ohne Thing, ohne Apell, den auch irgendwer oder -was an dich je richten k├Ânnte. Du willst die anderen als von deinem Denken bewegbare Leichen. Darum beten wir, in dieser grausam ├╝beralteten Denkenvorjahrtausendentradition

immer noch

einen Toten an.

Weil dea duaad aan nix.

SO funktioniert das G├Âttliche in seinen Gesch├Âpfen selbstverst├Ąndlich NICHT … grausam daneben, und da Wort wirkt,

ist hier nun wirklich endlich zu arbeiten,

schlicht UM

wer das durchzustehen hatte, mit Leib und Seelsichselbstmurksung, statt Mitsch├Âpfergl├╝ck im Mitarbeitenden das, Kopf- und Denkend├╝rfen auch, durchgestanden hat, f├╝r uns nun Freiere.

Freiheit, welche werden hat d├╝rfen, hat das Gefangene und Entrechtete, Entehrte davor zu ehren, indem sie wirklich reich und tiefwahr: gibt, in die Vergangenheit, aus der die Hoffnung stammt in stummgedroschenen Menschenherzen, welche die Welt, die wir atmen d├╝rfen, ├╝berhaupt erst erschuf.

Damenamen, aber knallkristallin!

Gnadenlosigkeit hat die Wadln firegrichtt zu bekommen!

Ausgfrastert ├╝berheblich abgehoben ist kein Umgangston im B├╝rgerlichen.

_

_ hingegen Menschen, welche dein tiefstes Betendes leichtmachen, da zart und weich f├╝hlnehmen, gerne, das arbeitend.. was f├╝r Gesch├Âpfe!

.

die entdecken in dir Betendes, das du selbst noch gar nicht wu├čtest.. DAS sind Betmeister… wundersch├Âne….

Kommentar hinterlassen