Situationen, mit denen man nicht reden kann,

Geschrieben von admin am 19 Mai 2018

kann man, selbst wenn diese an sich reden k├Ânnen,

nur einsch├Ątzen.

Und eigene Konsequenzen daraus alleine sich zu ziehen lehren.

Alleinsein ist wie Geburten……

etwas, in dir, kommt von wo ganz anders her… und ist da,

und zu umsorgen,
weich,

aufmerksam,

denn es spricht noch nicht.
(das ist genau dasselbe wie “nicht mehr”

es spricht schlicht nicht.. so, wie du h├Ârst

.

.

Im Wort ist es anders als in anderen K├╝nsten: du darfst nie der Beste sein… denn dann zerfiele, was deine Kunst ├╝berhaupt erst ausmacht, und dich erzieht… das Mitlauschen, wohin dein Wortstrom uns weht

und wir lieben mit….

Im Wort Beeindruckende sind also wirklich interpreti….. nur ein kleinster Hauch ist wirklich sie, um nicht die Sch├Ânheit des worthauchenden Seins ┬ámehr als ahnend wandeln. Gewahrsein und Wahrnehmung.. sind ja mit erklecklich kr├Ąftigen Mitw├Ârtern Geschwister. Da bliebe nichts, wollte man mehr als zu Bespielung einlandend reden….. welche NICHT andere Wesen sein m├╝ssen, man kann sich von einem Baum ebenso oder Raum bespielen lassen, v├Âllig richtig. Also Wort ist letztlich Eigenartzarterklingung IM anderen…. es ist schlicht Schall auch. Ohne Medien nicht als Schall resonanzbildend …├┐ some people are all ways work (“duty”)

gelobt sei, nun so zum Beispiel:

Tom Kenyon, viel Mut in einer Haut, die atmet…

https://www.youtube.com/watch?v=FxzACJ8s5TU

vado ad avere┬ái sentimentivado ad avere che tuvado ad avere m┬┤insegni che dovr├│vado ad avere avere….. m├▓-

Dreckarbeit und Dreckbefehl sind zwei verschiedene Sachen.

Kommentar hinterlassen