loslassen…

Geschrieben von admin am 14 Mai 2018

dann ist noch viel mehr von mir da…

denn wir verschn├╝ren uns,
gesellschaftlich

Mein Sein und mein K├Ânnen, meine Kraft ist also besser von mir gef├╝hrt.

Darum ist diese AndernaseherumIHMNACHerl├Âserei auch so kitschig…

also loslassen
fr├Ągt sich, ob du dann aush├Ąltst, was du forderst.

Bei anst├Ąndigen Menschen
ist immer besser, sich auf deren Anst├Ąndigkeit auch zu verlassen,

statt nur die eigene (unwahre ├╝berdies) zu diktieren.

So, und da habt ihr euch auch im Ei,

verehrte Anti!!-will alle Liebe.

Folgt einmal niemandem nach,
sondern steht, was ist, ihr.

Wie das jedes Kind mu├č, schon!

Hierarchiker

der W├╝rde

sind heutzutage Fachkompetente. Und das beweglich.
Die Fachliche Autorit├Ąt.

das, worunter ich die Leute am meisten leiden sehe, ist denkerische Abstandslosigkeit, die emotionaberallhineinschlieft…. ┬áwie das Menschen unter dem Vorwand Jesuschristus, das F├ťR GOTT JEDEM HINEINKRIECHEND├ťRFEN in ├Ąrgster ICHWEISZART weiterpropagieren..

da zieht sich jedem die Seele, also der Farbtonsch├Âpferk├Ârper zusammen, so nachverfolgt in jedes Menchen Feines hinein, zusammen, da├č wir dann als lauter S├╝├čbl├Âdb├╝ndel daherkommen..

das macht kein Gott, das machen wir miteinander und einander, da wir das als gut von einer saubl├Âden Quasseltruppe dauergelerht werden durften.

wer sich in diese BENEHMENSTRADITION NOCH mit DASWILLGOTT-Anspruch stellt, ist echt a Depp, n├Ąmliche menschenlebens=tiefbenehmenstechnisch.

ABSOLUTE UNART ALS RELIGI├ľSES VERHALTEN REDEN; AN KRAFTORTN SO.. als mir tun die Menschen SO leid!! Weil nat├╝rlich die Feinsten die Terrorisiertesten sind, statt die f├╝r das Gemeinwesen sehr hochgewebech├Ân Leistenden….


Wenn du Menschsein dir gem├╝tlich machst, indem du dir mit Pseudo- oder Echtz├Âlibat schon einmal die tiefsten Lernstituationen AUCH DES BETENS OHNE WORTE aber allemal, als Nichtdeins aussuchst….

sieht dein Darauszur├╝ckrudern dann so aus?

“Nat├╝rlich isses a Bledsinn, bin ja net deppat, aber ich habe eben geglaubt, da├č ihr das brauchts, und ich also euch damit einen Gefallen tu, wenn ich euch da den Figuranten mach. Ihr haltets mich ja auch so gut.. da w├Ąr ich ja bl├Âd gewesen…

also, lieber “Papst”…. hast wohl deine Leutt zu lange niedergenagelt auf Stellteuchbl├Âd, sonst ist der Job futsch.

Jetzt seid ihr aus Gottes Jetzt echt rausgeplumpst, was die Ernstzunehmenden Redenden //und Geh├Ârten/ dieses Jahrhunderts sind. Weil ihr den Menschen nicht ernst nehmt, der insgesamt das Land ausmacht.

Und Kl├╝bchen werden ab irgendwann

nicht mehr sich an Herzkernorte wortkrallen k├Ânnen,

und davon profitieren als Pfarre

was Land ist, jetzt….. ┬á ┬áund, wie das immer ist, wenn etwas echt daneben regiert, denn das ist es, die Hoheswortregierung!!!!!!: Was DER GUTE MENSCH DENKEN SOLL! —————–

_________ besteht im Heimdrehen von gute Vorschl├Ągen

dann das letzte Schnaufen fehler Autorit├Ąt ohne Faktizit├Ąt.

Dann hat man junge Grinsegesichter lustiglustig.

Und kommt sich gut vor.

Es w├Ąre NICHT gut, wenn euch das weiter durchginge.

Wer nicht das Format hat, zu Gebet zu rufen, wer tief arbeitet mitten im Leben… ┬áwird da sein Erdbetti finden. Damenamen!

Segnend zu sterben…. statt so bl├Âden Himmeln zuzustreben, Astralwelten, technisch, auch Mentalfelder genannt, die gr├Ą├člich revoltieren, weil was solln sie sonst…… die selbsterf├╝llende Prophezeiung!!!?? _______

Schatzln, die hat GANZ andere Ausma├če, da der Tod nicht das Plumps mit etwas Gestank sein ja wohl kann…. “Gott” sollte exakt und kann das auch in einigen Bettraditionen!!! hier eine ganz andere Br├╝cke schlagen, welche ohne Schimpferei, Flennerei und definitiv ohne Keiferei auf andere Gruppen auskommt! IM GESAMTEN Textwerk… ich habe es gestrichen satt, mir bei jedem Bl├Âdsinn sagen zu lassen…. nein, das mu├čt du ganz anders verstehen.. das ist das Alte Testmaent doch nur..

entweder oder

und wenn du nicht grade reden kannst, bist du niemandem der GERADE in Schwierigkeiten, wo man durchaus hingeh├Ârt!!!, ist, hilfreich sein.. da DEINE TEXTE SICH NICHT DEM LEBEN STELLEN; sind sie f├╝r den Betenden, der gerade tief das Mitsch├Âpfertum einatmet.. Koller,

beruhigt dann wieder: Holler.

HAMMAS!

Also Wahrende des Raumes des Tiefen, der allerzartesten Entstehungen Gartenhegende… m├╝ssen v├Âllig anderen Voraussetzungen grundlegend gen├╝gen. Oder wir behalten das Vern├╝nftige-beten-f├╝r-sich, bei. Dann wird es aber nie… wieder, Wir.

(was euch auch das Mitsingen der Menschen sehr nett—- faz├Ąhlt…)

ihr Reizenden-mit euch selbst am nachsichtigsten!

Bei allen Menschen, welche sich nicht das eigene Verbietmir-huldwalossma-schmiermitmiaa-drohma&faschbrichma&iigegneaphre├č├čdiGl├╝cklilein am sehnlichsten erzitterw├╝nschen, habt ihr den Stand der vollendeten L├Ącherlichkeit zurecht.


Es ist rindviehisch zu meinen, man k├Ânnem├╝sse! F├ťR GOTT!!!! den Leuten, den Betenden in der MESSE!!!! vorreden, welche Feindbilder sie gef├Ąlligst haben sollen, um niedliche Seelchens zu sein! Also da ist echt alles zu sp├Ąt. Gebt auf!

Wenn ihr glaubt, knallhart geht im Schmierenzucker nicht, dann seid ihr da wohl eher am falschen Dampfer, bp++´Ż×Ôł╝╠â╠â╦ť´Ż×

Und was sich die Leute um euch t├Ąglich nicht einmal mehr denken… DAS isoliert euch ab, da├č alles zu sp├Ąt ist.

Also ohne Demut

werdet ihr jeden Tag mehr Nippes.

mit freundlichen Gr├╝├čen,

Ich sayn B├Ąta, p

Dein Problem, du Komischgr├╝ppchen ist, Da├č DU nichts auslassen zu sollen denken willst. DANN aber m├╝├čtest du im Kontext bessere Leute haben, IM WORT und im CONzeptieren, und nicht nur in der DBH und an den Orgeln, der Verwaltung und praktischen Hausf├╝hrung nat├╝rlich auch.____ und da als Gro├čkirchenf├╝rsten durchcazzoattln… die heilige Gottesmuttermaria auf den Lippen und… VOOOOOOORHANG!!!

mir zittern die Knie <<<<<<<<<<<<;

bin net auf olas geeicht…

Mit Grant hamma no alleweil gwonnan?

Der Stefflklerus ist verrufen f├╝r seine Intriganz?

Bitte, und was hat das mit betenden Herzen, und Menschen und Gott heute zu tun. Diese GottverkaufsAG an Seelschafe…. ┬á entspricht nicht dem ansonstigen Niveau des Stephansdoms.

Nicht b├╝rgerlich tragbar als denkaktuell und somit ernster Gespr├Ąchspartner im Leben, das zu beten sehr richtig auch w├╝nscht, auf Niveau ├ľsterreich jetzt f├╝r das Kommende, Sichauffaltungseinwebende aus dem Vergangenen, Atementkleideten wieder, mit Innigkeit.

Ordnung ist die Grundlage des Liebens.

Ordnung der W├╝rde nach effektiv dem Gemeinwesen Leistungs-Gesteuertem (das ist auch bei einer jungen Mutter nicht vorwiegend intellektuell!) durch eigene Mitarbeit- Wert somit orientierend, an wem andere sich richtig ein Beispiel zu nehmen versuchen, in den Momenten, die jeder immer wieder haben soll, wo man sehr tief aus der Umgebung wieder Kraft frisch einzusaugen sich bem├╝ht….. wie ein Heranwachsender auch…

Drogen, Handys, v├Âllig danebene GeschlechtskraftunddamitkostbaresMitsch├Âpferich-verluderei und und?

Schatzln, analysierts einmal, was der Stoff da echt ist, den ihr da HEUTE BESTEHENDEN sollenden und m├╝ssenden MENSCHEN reichen wollt… mit euren Phrasen haut einen der Chef hinaus und man landet entweder verpr├╝gelt im Spital oder beim Antidepressiverspritzer und beim Dichinaktendraufstempler, mit oder ohne Mediencacao-ierung.

SO grausam.. ist nicht mehr l├Ącherlich.

Entweder ihr habt wieder Mitdenker, mitsch├Âpferische, JETZT in euren Reihen,

oder ihr verhindert solange ihr noch k├Ânnt, da├č an euren Stellen gearbeitet F├ťR DEN MENSCHEN HEUTE werde…. ihr seid zum Verschrobenenklub geschrumpft, weil ihr den Menschen schlechtzureden die GRUNDLAGE EUCH GEBT… Jesus Christus nach….

und sitzt damit

im Exzellentesten Quellraumherzen… tripppel tripppel Wortnippelschnippel…. meine Schuld, meine Schuld, meine gro├če Schuld!

OWA OLE SAN OASCHLECHA:. und Ungl├Ąubige…

ja zack

wer so wie ihr das betet, Mensch ist

findet unter arbeitenden Menschen des Landes keinen Platz

wenn ihr kein Betwort als Hohes Wort, das die normale Rede durchdringen, feinend, kann, zusammenbringt – so wie man Schiller praktisch nicht lesen kann, weil das lauter ├ťblichsprache zu werden die Kraft hatte… —-

hockt falsches Schaf

an Arbeitende Ehre.Platz den Schm├Ąhrotz.

Gott und ich….

denn Gott und du ist nicht weniger behauptet.

freundlich?

ja aber nicht mit deinem HirnArsch auf meine HerzGesicht!

Wertsch├Ątzend M├ťSSEN F├╝hrende darum zutiefst sein, damit sie Bessere ├╝berhaupt entstehenlassen, f├Ârdern und segnend lieben k├Ânnen.

Wenn Damerinos herumhupfen, die selbst nur Deko wackln,

dann haben die gar nicht das FORMAT, Gott in Besseren als sie zu ahnen…. sie sind sie sind sie und damit ist doch alles bestens

NEIN!

Meister bilden Meisterlichere noch aus!!

Jetzt schaut euch einmal eure Reihen, Kleriker an, und was rundherum andere __Menschen aus den gleichen Schulen und Jahrg├Ąngen f├╝r ihre Mitmenschen__ leisten…. DAS IST BETEN. eures ist schlicht Es sich eingerichtet haben. Null sonst.. und Gute verhindern, weil ihr die Posten, und Stellen im Sozialen mit eurem HIERARCHISCHFEUDALEN

verpikkzz. Euer Zusammenhalt ist nur mehr Verbissenheit F├ťR EURE QUALIT├äT, die ihr aber NICHT IM SELBEN ARBEITSSTADTTAG auch zur├╝ckgebt.. mia kriagn von aich des benutzte a poa tausend moi.. Klopapiaaaa….

Testamente

auf Lebendige.

Das ist die falsche Richtung, Zukkiintrigenmeutel├Ąutchens.

ICH BIN IN VIELEM BL├ľD…. es kann sein, ihr seid es noch tiefer unten. Dann ist der Abstand zu wo ihr sitzt

klaffend, wenn Klammern nicht mehr gehen wird.

Lieblos ist das leben..

messagero non porta pena. Ambasciator, ANGELOS ┼Ş┼Ş┼Ş┼Ş┼Ş┼Ş┼Ş… euro Pseudogelehrsamkeit kann doch nie ├╝ber DAS LEBEN = Gott reden!!!???

Moralisierender Gschichtlnunterricht mit faktischen Fehlern.. da├čmasi krummr├Âchlt allein schon daran, schweigend klaro ├╝berdies. Quo andate tal modo andanti, h├ę???

In welche Zukunft denkt ihr das Schiff so zu steuern?

Noch mehr Kirchenaustritte, noch weniger Echte, also schlicht Amtstragende im Dom…. und vom Tourismus knallhart Glaubensf├╝rstenleben abscherzln….. mit entsprechenden Locations fia de Fraindaln…. statt Schulen, wo echte Menschen Echtort-gek├╝├čt f├╝r┬┤s Leben, das ein t├Ątiges werden wird, zu werden w├Ąhlen k├Ânnen???! Der Mensch ist RAUM, und hat so seine tiefsten Erlebnisse! Wenn da Wort entspricht.. schwingt der gesamte Domraum als Landquell, statt als qu├Ąlend vergewaltigtes Nurtourismusobjekt!

trallala L├Âsungen, die es nur ohne euch gibt, schmecken euch nicht?

tja.. Gott kitzelt mich an der Nase… sagt: Brigitte, komm, mach was Gscheiteres mit deiner Zeit. Er hat recht, und wohl bessere Federn schon im ├ärmel…. also dann:

wenn ihr weiter jedesmal nur wegschaut von allen Zeichen, die immer klarer euch umstehen…. da├č euch die Leute davonrennen, da├č keiner kommt, da├č alles den Bach hinuntergeht… da├č Kirchen in Hotels umgewandelt werden und und

Die Juden haben den Gott nur f├╝r Juden, unser Pfarrat im Dom wird den Gott bald nur mehr f├╝r sich haben …… aaan aundaren gibts bald nimma.

awa dahocken…. na bitte.

Mir geht es nicht um mich.

Euch: nur das. Und solche, die zu verstehen gar nicht die Pflicht haben, sch├╝tzt ihr vor. Weil/definitionskorrekt “denn”// bisher hat das ja IMMER geklappt.

Heute glaubt man / widmet ernstes Herz/ an Gott und den Menschen, Gott sei dank an den Kleruskl├╝ngel plus Derivate nicht mehr <. _______ und dann siehst, was sich die herumspieln, menschlich sehr primitiv-verwirrt im Coniveau ┬áin der Tat…

als Wiederholungen gef├Ąllt uns Stille Nacht, Heilige Nacht so sehr, da├č der Me├čresttext damit allein schon….. alle Grundlagen h├Ątte. DA sind sie seit immer schon.

ein Heil Hitler! w├Ąre wirklich nicht als zweites Heil! notwendig gewesen,

w├╝rde man gearbeitet haben mit etwas Hirn und Herz… M├Ąrtyrertum etwas

zu gut durchgestylt.. darum darf man stumpfe Keulen auch nicht Kraftvollen dauerdraufhaun… die betens dann mit ganz anderen Kr├Ąften, und du siehst,

du warst f├╝r Millionen Tote mit-zu-bl├Âd…. Vordenker, was Religionsprechen ist, sollten nachdenken…. was geschieht, wo du deinen Beruf auspredigst…. an hunderttausenden Stellen ungez├Ąhlte Male wiederholt….

UND WEITER GLAUBT IHR, ZU

BEFEHLEN, KOMMANDIEREN,

VERBIETEN UND DIRIGIEREN

ZU K├ľNNEN, egal wie viele, da├č ihr sie k├Ânnt

weil es so nicht heutegeht – B├╝rger, Republik, und nicht Gott betet, sondern Menschen, welche Wandel aufgrund von Entwicklung sehr ersichtlich unterworfen sind, als R├╝ckwirkung von Flei├č an sich, gemeinsam..

_____________________ sonichtmittun-sagen.Dann fangt ihr euch noch die Tr├Ąumerleins ein, die mit Wort und Wortarbeit nur das Pfarrcaf├ę am Hut haben. LIEBE Menschen, und deren gutes Recht, nicht aber EU Res.

Es geht auch nicht darum,

was ihr mit dem Dom macht.

Es geht darum, was ihr mit

euch selbst macht: welchen

Stellenwert ihr echt arbeitet,

denn den da stellt ihr euch hin,

und da steht ihr auch: L├╝gen…

das seht ihr ja in Zahlen, wer

euch da …. kopfnachl├Ąuft… wie

ihr das fordert, als Gottesvertreter

von euren wohl mehr, als von Gottes Gnaden 2018.

Sterben Tod

DANN wird`s sch├Ân!

Statt das Leben ist Gott on the Job,

in vollster Ehre, mit viel Arbeit f├╝r dich Hierhereingeborenen jetzt, auch.

“Gott┬áspricht zu jedem nur, eh er ihn macht, dann geht er schweigend mit ihm aus der Nacht… _____________________ Rainer Maria

Gott zieht auf der anderen Seite eures Stranges ganz offenbar!

Na, dann mal viel Gl├╝ck.

Kommentar hinterlassen