die Zeitenflüchter – die Hupfkirschis…. und die Zeitenverbinder, die Kirschbäume in ihren Kirschwochen….

Geschrieben von admin am 29 Apr 2018

die Zeitflüchter und die Zeitverbinder….

__die sich dauernd umpflanzen, und jene, welche die Dinge eines Raumes zusammenhalten, damit er nicht seine Grünkraft, seine Gartenstärkungsfreude verliert….


_______die welche auch in Gärten hineinzuholen verstehen.
..
die am Wir handelnd aktiven.
Und die darin herumschnorchelnden, herumschießenden wie die Kugel im Schießbudenstandl….
__________________________ die Hochstand, die Notstand, die Anstand.. die Nie-ein-Stehen, und un t gibt man sich Zeit nicht als wURzelL auch, kann man auf das und die Ahnen zu arbeiten, verzichten und räumt nett viel womöglich ab. Man wird dann nur als Mensch sehr arm, und die Leut müssen sich richtig anstrengen, dich zu vergessen, wie zum Vergessen du wahr St.

Zeit kannst du turnen, dein gesamtes Leben lang….

Zeit kannst du atmen, Zeitnahrung wie Lichtnahrung und andere Tiefhaltungs= “Lebensgebarungdirgeben”, Halt…

dann nimmst du schlicht
Raumals Ich, und blühst daraus zu Fühlen und Handeln.

Damit bist du mit allem in Ein Stimme.
Für dein Erleben, dessen Werkzeug deine Körpergebinde warm ist,

mag das mager erscheinen, aber dein Denken
krankt dann nicht am Gefäßtsein deines Wesens,

wie das das Wurschthäutl auf zwa Brettln so schön und unübertroffen apotheosirrt.

Narrisch ist nicht notwendig einzigmöglich.
Da man das ja erst werden muß, gemacht wird, geht es klarerweise auch ohne, bewegt man sich.. wieder in sich in die eigene Ganzeheitsempfindung, ohne welche man nicht hierniederkommen hätte können, zurück.

Unter Pseudoaufgaberlnverteilerchens

braucht man echt nicht verrotten; Morsch denkt morsch. Mut zum inneren TOD ERFRISCHT AUFGABE UND WERKZEit, Wertzeuge Hara / one flow of the string of essence´s.

— die da Gesellschaftsfähigkeit beurteilen, und selbst bitte.. wie, was….. wie anspruchsvoll an sich selbst, s IN

dh?

————- Regieren findet TROTZ DIR für dich statt. ———

jetzt habe ich kurz Furcht…  also ist alles beweglich

doch..—- und meine Wahl. die ich als diese nicht

verstand, Wahl ________

Aufgabentiefung kann  viele Brüche des Umfeldes, das du erlebst und verlierst enthalten, oder sich als EIN atmender Zeitbaum stammdurchdeingesamtes Leben ziehen…

es bist du lernend,

und dein Fügemomentum wird Reife erreichen, und aus lauter Teilen dich pflanzen.. und niemand schnitzt mehr eine Lanze sich aus dir, für seine Z-

wecke und zwänge dich.

Man muß hereinnehmen, um zu lernen und um auszu-ScheideN.

Das Ich kann sich mit der Seele und dem eigenen Wesen langsam zu Gesprächsfreund im Erdestoffemeer erwachsen.

wo man einen Gott ausgemacht hat, liegt die Vermutung wohl nahe, es könne da viele davon geben

Neugierig macht selbstverständlich die Frage, wie wird sowas.

.

salopp

dein sich erdeausbildender Körper und dein, hier entstehendes zwischen anderen, Denken ist nicht dazu bestimmt, dich selbst und andere zu phanta-verblöden und zu leib-vergeilen.

Betwort

statt Irrenanstalt à la Hiern-Rach-yjii mijhtt 144.000 Siegeln, die dauernd wer nachzählt.

mfg bp

Schamlosigkeit macht nicht zu Sieg.

Ich bin nicht ruhebedürftig, ich bin geistlose-UNruhe-unwillig, da sich damit immer nur a Leachal selbstbedient, ich aber liebe den Baum, Raum vielem.

Du reitest nur deine eigenen Hirnschimären, statt mit, und hervorragend unter, selbst am Meisterweg Wahren – die sich mit sechs Füßen durchaus eins wissen.

du hast ein Pferd, oder lebst, getragen auch und kraftvoll das, in dessen Freundschaft…?

Wir lieben MICH???? wow…..  dann kann ja ich echt meine Liebe zu dir…. tüftln. Ich L I E B E das!!!!!

Ja.

Sein, wahrweichstarkes, grundet und umschließt,

nur: es kerkert nicht.

Wie ließe man dich gehen?

DAS LEBST DU ECHT, jetzt. Wo du bist.

Das mögliche Ende

erzählt dir

dein Leben jetzt tief.

alle Prozesse, die du darin tanzt, abgezogen, den Umriß

klipp und klar ________  was man danach über dich sagen wird,

erzählt dir als was

man dich jetzt benützt oder wertschätzt

Man kann auch vor dem Erzählflußende aus einer Geschichte gehen.

Manchmal gibt es dafür Gründe.

Wie wird man dich gehenlassen?

Zieh das aber uns schau: wirst du geliebt oder benützt.

Und habe klar: genau das (nur kannst du) gibst du gegen.

An dir macht niemand und du an niemandem.. etwas fest, für das der andere keine echten Mitinteressen hat. Diese können sehr nüchtern sein, sehr weit… sehr lebendig oder praktisch a voller Sarg, mit dir dann: überfüllt.

wenn meine, deine tieferen Kräfte, die zeit- und raumfreien, nicht sei dürfen, können sie auch nicht Schöpferdichte schenken, sondern nur als Teppich dienen, unbesehen von was sich darauf abspielt,oder du diese entziehen, weil du hier den Quell wahr fühlst, aus welchem du dein Erleben schenken willst.

sicherlich interessanter als schlicht Fordern und Erfüllen und dazwischen Spaß suchen, der nie Freude b.wir-t@.

zu gezielt, zu zielend, zu klug……. hat den Raum lange schon, die Wetter sowieso, und die Mitwesenträume, aus welchen alles wort.denk.fühl.plan.körperbegegnet ist es nicht einmal je gewahrgeworden. Als Kanonenkugel freundlich zu grüßen, jedesmal wenn´s wieder vorbeischießt, und sich etwas abknallt.

————– ohne Ruhe ist ohne Zeitgebekraft um sich. Nie Raum, welchen man staunend betritt, nie Werden, entzückt und von sich selbst neu überrascht, erfreut…

alles Hast, nie Gast

alles gewußt und besessen oder erstrebt…. und was da ist laufend umgerannt.

Kostbar ist anderswo, und nicht du!

DAAAANKE, Generalsekretär deines Jesuschristus.

Fast so väterlich wie der zu seinm Vatta.

Leute, ernstes Daslebenlieben ist unsere tiefste Menschenpflicht, wenn wir uns, und damit richtig einander, Geschöpfehre geben wollen, verleihen, da diese Würde durch Geburt hier verliehen ist. Wer da mufferlt, vor welchem Hintergrund immer, stelzt als Halluzerl daher, und ist AUS EIGENEM WUNSCHE ein nicht das Menschsein ernstnehmender Mensch. Beziehungsarchitektur, gepflegte aus umfassender Zartheit, Bandegestalten.

hier

liegt

menschliche

Arbeit als du insgesamt.

pfuschst du das,

bastelst du egal was du kannst auf wackeligen Grund.

weil das Wir an dir und du am Wir nicht gesund wächst.

Kommentar hinterlassen