Berufsunfähigbürgerleins Car-Steinfreitagstip: Stippvisitenstrip

Geschrieben von admin am 30 Mrz 2018

Geehrter hiesiger Metropolit,

zu verehrender Hochrangig.diesesVolkgelöhnt.er PolitikerIn,
lassen Sie sich bitte von Ihrem Chauffeur zum Brunnenmarkt fahren, und halten Sie sich dort vier Stunden auf. Wenn Sie sich nicht seltsam anzieh´n, wird niemand Sie erkennen, Sie sind diesen Leuten wurscht.

Vier Stunden!— in welchen wir Sie hoffentlich nicht als österreichischen Politiker oder Christliches Landesoberhaupt verlieren, da Sie sich total verirren, und Ihnen niemand weiterhelfen kann, weil Sie nur des Deutschen wirklich mächtig sind und etwas englisch oder italienisch sprechen!! ——-

Das macht.. Moment… 240 Minuten Ihres Atems.

(gerne, da ohnehin, in Ihren Amtsstunden)
.
Dann lassen Sie sich zur Gruft fahren.. da wird man Sie wohl eher erkennen, also da empfehl ich herzhaft, viel Sicurity um sich zu ziehen..
dann lassen Sie sich heimfahren,
und konferieren, überlegen, meditieren.. je nach Naturell

.

während Sie in scheene Metallschwammerln schwimmen,

auf Ich bin Malala antwoadedh gv.bu, miaa haaam jedss Stahlschwammal aa daa.. in Bauwerken, wo  man aus dem LKW raushechtend als Terrorer im jeweiligen Zielbüro von der Polizei längst schon mit auskühlendem Espresso und hautfreundlichen Handschellen erwartet wird.. was wollt ihr bitte noch, um LEBEN zu leben, so großatmend euch hingebaut, wie ihr es heute nicht bauenlassen könntet? bp

versteckt-behütet, je nach Ihrem werten Lebensgrundsichstimmen...

in Räumen, wo  man mit dem LKW wahrhaftig nicht ins Bundespräsidentenzimmer vordringt <<<<.

anders angelegte Gebäude, noch keine FahrAanDayKäfige….
.
über Ihr wertes Apostolat oder Regieren/-übernehmen und weitertun/ in Österreich.

Danke herzlich,
vertrauen Sie mir,

es wird Sie weiterbringen.
Au!
t´reach, das Osterei wie´s ist. Als Österreich haben wir ja mit Ostern…. andere als Ostmarkverbindung doch…

_______das Mischen der Elemente sucht wohl ganz unterschiedliche Grundlagen, immer stärker: aus allen Irrtümern unseres Denkenerstlernens mit viel zu großgearbeiteten Mitteln an schwach erzogenen nur, Händen, heraus. Bilden Sie sich selbst ein Urteil. Es geht nur so. Und haben Sie Mitleid!! Wenigstens Mitgefühl… mit wer ausbadet, was Sie “veranlassen, weil das zu unserem und aller Besten ist”.

Ich halte alleine schon Stadt-VerSlum–Eignung/Nötigung, durch Anderenländernihrebewohnerhinauskarrenhelfen/ also den lieben, ehrenwerten Regierenden-in-anderen-Staaten-Kollegen….// nicht für jedermanns Sache und damit Erbe, DAS MAN FAVORISIEREN AUSGELIEFERTEN mit fehlem “Helfen” auch noch sollte. Aber wie gesagt: make YOUR mind up, allerdings vor Ihrem eigenen Ort und nicht im Schönheimhort, bitte, gel(d).

Verbis expressis: wen glaubt ihr 
überhaupt noch zu regieren und a-
postolieren, bitteschön???!

Das Herkunftswörterbuch des Duden leitet das Wort vom altgermanischen Austrō > Ausro „Morgenröte“ ab, das eventuell ein germanisches Frühlingsfest bezeichnete und sich im Altenglischen zu Ēostre, Ēastre, im Althochdeutschen zu ōst(a)ra, Plural ōstarun fortbildete. Der Wortstamm ist mit dem altgriechischen Namen der vergöttlichten Morgenröte Ēōs und dem lateinischen aurora „Morgenröte“ verwandt, die ihrerseits weitere Sprachen beeinflusst haben.[5] Die zugrunde liegende indogermanische Wurzel ist das Substantiv *h₂au̯s-os „Morgenröte“, abgeleitet von einer indogermanischen Verbalwurzel *h₂u̯es- „(morgens) hell werden“[6] oder *h₂au̯s- „(aus dem Wasser) schöpfen, Feuer holen“.[7]

aus – https://de.wikipedia.org/wiki/Ostern

Wenn ich FÜR in was ich geboren bin, bin, bin ich auch für worein andere sich geboren finden.

Das sind oft noch exakt zwei Kurven zu viel……  das ist nachzuarbeiten, denn die Natur arbeitet alles. Darum ist sich mit der Natur mitzustellen, und nicht mit zugeringgradigem Denkennochnichtvermögen, welches alles durcheinanderpfuscht und umtittlt, hirntuttelig.

Wir sind seelbegabte Wesen.

UND ZU VIELE MENSCHEN RINGSHERUM FÜNFHUNDERTFACH VERKAUFT (an die unbewältigte Kriegsvergangenheit in den Familien und und/starrgehaltene überlebte grausam lange schon Gesellschaftsnormen, alle festgemauert von ihren Immernochabsahnern….. und trallalahopsburps)! ALLE!!

Daß ein Volk sich auch in den Seelen zu erholen habe,

schnallt kein Poli, offenbar.

Man lebt Verteilerei, weil´s da iss, nach Politdenkmoden….  entwurzelt, daß  man sich frägt, und alle so behandelnd, was Demokratie verkehrtherum ja wohl ist.

Im Wort ist überdies das Konzept des Volkes noch enthalten….

Gemeinschaften wollen etwas miteinander gemein haben, auch, in aller Regel.

Spezialisiertere Völker, also starke Spezialisierungen auszubilden tendierende, bedürfen des ebenso tief wie andere, welche ruhiger in der Natur ihre Lebensläufe gestaltenkönnen wollen, aus ihrer Natur heraus. Und das Fremdheit überdies Grade hat, und damit Freude und Belastung sein kann, sollte natürlicher entstehen dürfen, als mit ihre Landesgeschichte mit den eigenen Eltern loswerdenwollenden Eingenerationenliebeleien mit gelddicken/auch nicht von dir erarbeitet, nebenbei// Stempeln, hmmm? Verantwortung hat wann Sprechstunde? Wie bei meinen Eltern damals für mich: nun bei mir auch nicht!!

Heads together heißt das. Und das heißt auch, meine Gefühle der Abgeneigheit bergen sehr wohl und tiefe Vernünftigkeit in sich!!

UND HIER ERST WIRD ARBEITEN FASZINIEREND,

WEIL ES NICHT NOCH MEHR INEINANDERSTOPFT,

SONDERN…

.. und Ordnung keimt empor.

Raum und Zeit

waren Alten Denkern noch völlig naturzugeliefert,

und sie konnten diese verachten, und es lief trotzdem noch alles gut.

Und wir brauchen unsere Gärten und Landschaften, unsere Düfte auch im Aneinanderliegen zeugend uns und Kinder auch, auch der Seelen, um zu heilen, um uns zu verausgaben, um unsere Tugenden zu entfalten und daraus Erhebung mit Freude zu erleben und das an kommende Generationen weiterzugeben. Meisterwege, süße, echte…….. in den vielen Landen, welche die Erde bereithält. Parallelweltenzusammenstopfung bringt´s für niemanden. Auch haben unterschiedliche Länder unterschiedliche geschichtliche Verpflichtungen, was ebenfalls zu beachten, meines Dasüberlegens, richtig ist. Daß Gesundes immer wieder Mittler findet, ist wunderschön; aber das in sich Gesunde muß es auch geben, nicht nur die Überallallesßer.

persönlich weiß ich, zwei Dinge vermeiden zu müssen: Unklarheit und Langeweile. Da zuckt meine Seele aus und kocht mir Michdavondrehenschicksale, daß alles zu spät ist!  Wenn Unklarheit dann schon richtig langweilt auch, muß ich mich nur mehr beherrschen, DENN AN SICH WERDE ICH DA DANN SCHON LANGSAM… effizient. Schlagkräftig war einmal ein positiv besetztes Wort…  ..das darf bitte auch mein Vorurteil begründen, warum ich wirklich denke, man solle das auch nicht mit dem Lebenswillen der Menschen prinzipiell machen. Das Überdenkopfhinweg.. Verkennt sich immer noch als den Gott, den Gott und ich wirklich nicht nachvollziehen, wo man Raum und Zeit nicht teilt und spielt, sondern nagelt und ….  schmiert. Mit Nichtbereitschaft zu Gespräch herumzuspieltyrannisieren…. das kann man schon ein bisserl auf den Teppich holen! Bürger allemal.. wer glaubst du zu sein und in wessen Diensten? Die bürgerliche Sinnhaftigkeit des Dinge immer wieder miteinander gesprächsweise abklären haben wir ja wohl schmerzhaft genug gelernt…. es gibt kein anderes Dendingensteuern, wenn sie beginnen, aus dem Ruder zu laufen. Sonst ist die Richtung diese. Lernen Sie Geschichte, fängt bei uns die Sonnenkaiser überlegen, an. Ichichich ist ein grundlegend sehr beschränktes Denkvokabular.

Ihr laßt nicht viel Wahl, als euch einmal eure Abschottung in unserem als wäre es Eures, sauer zu machen. REDET IHR DANN, wird das zuallererst EUCH von euren absurden Furchten erlösen… und dann uns von euch als Dauergurgelbrutquell davon.. völlig unwahr und sinnbefreit. Es ist gut, aber Eure Statuten stehen auf Katastrophenverkauf.

Kulturen haben ihr eigenes Wesen,

ihre eigenen Bedürfnisse und Schönheit und Entfalten,

—–unterschiedlich wesensbasierte Menschenrassen scheinen mir, im RAUMZEIT..Con-Takt, BEIDSEITIG des Abstandswahrens zu bedürfen. das meint: wenn die einen dauerglücklich dauernd wummdasind, während man selbst gerade in Gebilden und Bezügen, welche nicht physisch gerade mitherumrennen, strömend geht, wird man irgendwann.. resignieren, und den anderen primitiv/unerquiccklich da schöpfergehenstörend/ findenwie uns das innerhalb der eigenen Familie!!!.. ich spreche ja von WESENSRASSEN, nicht von Haut- oder Gebiß- oder Augwulstbeschaffenheiten passieren kann, sagen wir´s glatt: passiert und annoiiert. LERNEN, daß um andere ganz Anderes tanzt, und nicht begehren, da “emanzipiert”, “das Gleiche” zu sein. Ich bin neben einem denkenden Mathematiker blasse Makulatur. Ich bin neben einer Rockerband in voller Fahrt ein verzweifelter Nachdemausgangsucher!! MAN IST NICHT ALL GLEICH… und diese Abstandslosigkeit, wenn ich danicht um mehr Abstand für mein schöpferisches Ummichtragen ersuchen darf, wird wohlgefühlunmöglich, egal welche Nettbildi da versuchen, mir per Hirn das Fühlen zuzunageln. Erziehung ist Unterschiedungsverfeinerung, Vielfaltbespielenkönnenerarbeitung____ also caritative Abstandslosigkeitsbrettelei verbrüdert NICHT: denn hier geht es nicht um Nettsein, was jeder kann; es geht hier um Merkmaleausbildung, was hochindividuell nur in ebenso gehenden Gruppen getieft werden kann. Rasse BLEIBT UNSÄGLICHE Spazialisierung, was immer man da dahergackert.. das hat die ERE hervorgerufen, in deren Landschaften sich Gruppen wahrnehmungseinsangen und gewahrwerdungsspezialisierten… wie ir IN DeN ENGSTEN GRUPPEN den visuellen oder den akustischen Lerntypus kennen, und anerkennen, ist hier schlicht eine sagenhafte Potenzierung in Wirklichkeit gegeben, da wahr, und will sich, richtig, wahren.

RESPEKT ALSO ist absolut nicht diese gleichliebmachende Niederbügeln.. der einzig interessante Zugang ist: ehrliches Gespräch: WAS stört ich!!!?

denn so errbeitet man Werte,

mit dem einzigen kleinen Wermutstropfen.. daß man dann selbst grinsen muß, und sagen: das kann diese Gruppe tausendmal besser!! Da sind die echt.. ein anderes Niveau. Von ir nicht erreichbar, unter keinen Umständen.

Hat man DIESE Schwelle glücklich passiert,

kann man entspannt, i richtig sich formierenden Interessens- und Eignungsgruppen.. lehren und lernen, und Entfaltungen genießen.. wie ähnliche Bäumchen beieinander in der demeter-Baumschule Schafnasen stehen… und die Resigkirschenbäume, deren jeder einige Sorten tragen… für die Vermehrung kostbarer alter Sorten——–das ist nur mein Vorschlag. Aber definitiv gibt es keine Caritas, sondern Ehre und Wert und Würde anders. Daß das bei weitem wertschätzender und schöner ist, kommt dazu. Ohne Abstand…….. geht nichts. Außer unter Hirncitrulli Lulli Süß. Ausbildung und damit Erwerb angelegter Talente.. bildet völlig richtig, Gruppen. Ich kann mit jedem Mathematiker Kaffe trinken, und über das Wetter net plaudern, so der das auch will. Ansonsten ist MEINE Menschenliebe, dem aus den Weg zu gehen, wenn er arbeitet.——-man wird einfach deppert, wenn man sich laufend durch hunderttausend völlig anders getragene Umdenphysischenkörper-Feinkörpermassen raufen soll. SELBSTVERSTÄNDLICH gibt es Jobs, wo genau das die Vorgabe ist!

Aber der Durchschnittsmensch braucht Harmonie im Feinen, um sich von Verausgabungen des Lebens zu erholen, und zu nähren. Wenn da dauernd wie von jedem herumgetragene Luftballons Traumwelten, die ja hochaktives Schöpfergewebegerinnen ist, gegeneinanderknallen, das ist ECHT arg. Und bis man das im Griff hat… ist man, oft, nur mehr krank. Aus dann irgendwie etikettierten Gründen, in Wahrheit hat man einfach keine Erholungsschwingung – sich ergehen, wandeln, aufgeräumt begegnen.. wir haben da wunderschöne Worte – mehr “geschafft”.. weil lauter voll total Verschiedene IHRE Welten als grundlegende und damit schwingende ungehindert, VOLL rICHTIG MENSHCLICH DAS!! – herzustellen trachten nur können.. damit a Rua iss, und i oawaittn kaunn. ES GEHT UM DIE RUHE des Feinstofflichen das in Harmonie geschaltet ist.. oder wo das unmöglich geht.

Das sind Dinge, man kann dafür foltern.. aber die bleiben so.

Wie in einen Wald gehen, und alles Brombeersträucher nennen wollen. Ein Beitrag, etwas simpel, aber versucht….. keiner ist der Böse, es ist die Zustammenstellung, durch wer ECHT nicht kapiert, was Menschsein ist, in seinen wunderbaren darum, Varianten. Rosenstrauß mit Kaktus und Khakizweig….. da ist der Florist der Wahnsinnige… ———–

Daß dazu kommt, daß wir aneinander genau da Mißbrauch aller Art zu erleiden DA ZU VERSUCHEN geradezu Schulen entstehen haben lassen.. wie man also einander feinstofflich terrorisiert… Herr, sprich nur ein Wort, so wird meine mir vonm Pfaffen berufsbehuflich als kranke gerdete Seele gesund.. und wir knieten und schlugen gegen den feinstofflichen Schöpferkeimsitz, die”Seele”…. also feinstoffliche Knechtung.. ist, was uns in die Weltkriege “aufstehen” ließ.. exakt gegen so geartete Systeme….. DAS BEDEUTET wohl, Zusammenarbeit IST frei. Und etwas abzulehnen TUE ICH NUR FÜR MICH, weil  ich fühle, daß es MIR nicht gut tut, und auch das ist GUT, denn ich kann vieleicht anderen auch aus der Seele sprechen. Also reden… durc´s Reden kommt man drauf, was zu läutern nicht geht, da andere Lebensinhalte hat, nicht teilt so tief, also. Es ist schwierig es ist gerade aber auch: wunderschön, denn mehr und mehr hat nun jeder Stimme, und kann von den eigenen Gestimmtheiten erzählen!!!

Es ist: Denken lernen in Worte zu kleiden, fühlend, und respektvoll für sich selbst auch,nicht nur den anderen. WEGE SO können sich wohl am ehesten finden. DAS GLÜCK DANN ist wieder Freundschaft echt. Denn dann geht man als beide sich bemüht ehrlich haben auseinander, oder tiefer nur zusammen. Wuír haben Wesensaufgaben. Das endet NICHT am gemeinsam den Tag irgendwie verbringen. Bei manchen schon, ja.. aber ich halte eigentlich auch das für falsch. JEDER Mensch ist weltentragend, und grundlagenbewegend, da habend. Und daß manches u n s ä g l i c h  schön zusammenfindet, bedeutet als andere Medaillenseite und-saite schlicht: es tiefgefällt jeder jedem nicht wirklich, weil jeder Mensch nur einer von… wieviele sind wir gerade??? ist und auch nur dieses bescheidene Programm radieschent. Niemand schießt auf Eichkätzchen, weil sie nicht mindestens wildschweingroß sind. Sie gehören hier dazu. _________

es ist wesentlich, daß sich Freundschaften natürlich bilden,

als daß Feindschaften aus Disharmoniewahrüberforderungen laufend niederzuhalten Einzigthmea wird, hmmm?

Vergeßt nicht, welchen Abstand IHR haben dürft, euch garantiert, und wie eng andere laufendatmen müssen!!____Entfaltung.. könnt ihr da&jenen nur sehr anders messen! Wie wächst ein völlig eingepferchtes Bäumchen -ein eingesperrtes Kälbchen?

Das häßliche Entchen, kennen wir das noch als Denkinstrumentchen————–und du hast nicht den Teich gegeben, nur Asphalt————–?

und das ist nicht mit Gedanken auf rein individualmenschlichem Niveau zu recht gärtnern..

:

Bizzligwortschiefer: und eine Gruppe von Öffentliche Texte wieder ins Deutsche-Übersetzer ohne Dachschmauger und Gesichtserker, tätma auch gefallen, wenn man noch wo herazsfischen könnte… aus den Beständen derer, die noch deutsch, also nicht nur die oberflächliche B_Deutung von Fremdwort-Elegianzen, können.

Es läßt sich auf deutsch vieles hier Geschehende weit kraftvoller ausdrücken. Mu_-_uT!!

:

Dieser Gedanke scheint mir fehlzulaufen,

da er auf zu viele echte schon, festgeschriebene, Einzelschicksale vergißt,

welche begründeten– und du wirst weitergeben selbst.

Verwirrung weicht…..

“Die Schöpfung”

Kommentar hinterlassen