YOU are my art; and if you don’t permit it I’m not an artist….. und: disregarded vibrational edges

Geschrieben von admin am 20 Feb 2018

unsere MEIN _ un __gn,

+ das Übermeindenken __
Nachd — enkerln.

.

MEIN UNgen zum Fixieren beliebig verwenden, um andere Prozesse scheinbar abzuschalten, und mich dem zu widmen, was mich gerade anzieht…? REGIEREN, mich, ein Land… eine Organisation: so?

But this sense of interconnectedness retains identity as an individual. Indeed this type of mastery requires an individualized being. This type of mastery requires that a being operate within the vast sea of interconnectedness while being aware of vibrational boundaries as well as how to move in relationship to them.

Let me say a little more about boundaries.

Sie regieren und können auch etwas englisch lesen?

DAS hilft Ihnen vielleicht Ihre eigene Familie, und so einiges anderes.. fair stehen?

disregarded vibrational edges HIER:

http://tomkenyon.com/conversations-with-magdalen

:

Gschichtln sind Gschichtln. - und wie ich  inzwischen, von ihr lebhaft belehrt, finde, meine Mutter soll UNBEDINGT sich selbst gehören(auch mit ihren Ideen ĂŒber mich…), so auch jedes andere Wesen egal wohinwoher.. aber einander manchmal zuzuhören, kann, WENN DU ZU HÖREN VERSTEHST, TĂŒren in dir selbst dir öffnen, und DAS IST GUT; und gehört auch völlig dir alleine, bis du es anzuwenden beschließt….—-. ABER SIE ERZÄHLEN, wenn du hinsiehst, wie die Dinge und damit auch unser Pronaseschöpfertum NICHT funktionieren und wahr geschehen tiefer.. Und DA wird es interessant, wenn man auf tieferen Ebenen NICHT FEHLER BEGEHT NOCHAMAL, sondern von daher, verstehend, leise auflöst in Harmonische Geschehen wieder herein. Etwas Hirn, etwas Herz, eine grĂ¶ĂŸere Menge Disziplin, welche aber wunderbare Ernte bringt, da das alles hochinteressant DEINE UNWIDERBRINGLICHE EIGENART IN DEINER LEBENSZEIT vielleicht fördern kann, zu viel mehr mitleisten wollenkönnen und effektiv auch leisten, erbringen…. mit einem Hammer kann man sich sauweh tun, oder… wunderschöne SchmiedestĂŒcke entstehenlassen. Man formt sich selbst zu Werkzeug, wenn einen WERT interessiert, und man sich diese faszinierende Schule geben will.

.

Entscheidungsherumfazaara oder EntscheidungstrÀger, WAS KLAR BEDEUTET UND SAGT: betrachten die FOLGEN ihrer Entscheidungen, Schritt um Schritt, wie ein GesprÀch, was betrachten und handeln und handeln und betrachten ja so ultraschön ist.

Mitschöpfertun als Mitschöpfertum gelebt da erkannt, mit Freude, und geliebt!!

Statt dieser Herumkarrerei von Uraltdanebengegangenem, das weiter unglĂŒcklich machen wird, wie ja weidlich ausprobiert….

.

LESEN Sie einfach durch alles durch, bis Sie dahin kommen!

Dann haben sie Worte fĂŒr Ihr eigenes Empfinden vielleicht,

und damit Denkhandwerkszeug.

Danke! Viel Freude!!!!

es ist nicht BEscheidenhait, zu sein, was man ist.. sondern DIE URGROSSARTIGE SACHE!

Und mit anderen kann man dann ebenfalls mehr als Sandburgen- und Hirnzecherlnspielen, was ja auch urtaugt, richtig?

Man IST Etwas, und man will das auch erleben, und daß andere sich darĂŒber imitfreuen ehrlich können, da man etwas supi macht, auch!!

Dann braucht es einige wenige… Werkzeuge fĂŒr diese FÜR WERT ZEUGE-Gartenhege, Erde-Leben, ernste schöne Meisterwege voller Freude!

Lesen hat nur Sinn, wenn du es fĂŒr dich fĂŒhlgeschehen lĂ€ĂŸt;

dann aber kann es uns DICH klarer und tiefer bringen,

und wir sind dann sehr dankbar, dem Leben und dir auch,

der, die du klarender tief mitarbeitender statt drĂŒberfummelnder wiida amoi no dazu, Mitraum bist.. mitschöpferisch, edel..

.

best sentence, in my opinion:

“The energetic mastery required to physically walk through a wall or to levitate is not in the domain of thinking. It’s a much more complex phenomenon.”

also denken…. issjanett.

Wenn es endlich gĂ€rtnern tĂ€tt……. wir Wesen einader, mit jeweils zu entfaltenden Talenten.

SO TIEF brĂ€uchte die Erde endlich gesundende Welten, uns, als fĂŒhldenkende Natur, statt als sture dumpfe Denkböcke……… down to earth, bitte GIBT es Schöneres????!

Einbindung körperlich in Mitschöpfertum auf von mir und von dir und uns.. unbegrenzt aufzufaltenden Schwellen, RĂ€umeflĂŒssen, GĂ€rten, wo Raum Regeln gebiert und Wetter, und uns Schöpfer als Wesen wieder aufnimmt.. SO EIN GESPRÄCH sind wir, in die Wiege gelegt, den ersten Tag.. schon.

Lernen, Lernenwollen.. ist das einzige Wissen, welches MITLEBT.
Mit jedem anderen Verhalten machst du andere zu GEfangenen, die womöglich weit begabter sind als du, auch noch dazu!!!!

SEIN BEFÜRWORTEN, ist “Lieben”!

Und es mitzusein, Beten, also zu sein als Heiliges anliegen spannen; weil man es als das empfindet.

TO TEACH heißt einfach gemeinsam lernen.

Am ende einer Vorlesung sollen der Vortragende und einige begabte SchĂŒler am meisten gelernt, da gearbeitet haben! Und die VIELFALT in der FĂ€rbung.. der wird von den Mitdabeiseienden gegeben, und das ist austauschbar, kann von einem zum anderen wellen, den DER RAUM DES LERNENS ist entstanden, und wird nun in unterschiedliche Gewahrwerdungsnaturen eingetrunken… SO ABER IST DAS LEBEN inSGESAMT.

Also teachings.. sind Abenteuer, in die du gemeinsam mit anderen eintrittst, oder wiederkommst.

Man braucht darum definitiv nicht tausende Menschen zu morden, um DANACH deren Wiedergeburten dann lieben zu wollen… oder NOCH AMAL vernichten.. FINDE DEINE BANDE, und gestalte mit, IN DER ART, welche FÜR DICH GUT ist, und anderen deren Weise finden lĂ€ĂŸt oder unterstĂŒtzt.. wie jeder FrĂŒhlung wird, und jeder Herbst in FrĂŒchten uns umsteht.

KÖRPERTODE als PROBLEMLÖSUNGEN

ist ultrasaftig hirnrissig daneben;

ebenso wie Irren jede Freiheit noch dazuschieben, WENN sie damit nur anderen an die Pelle zu rĂŒcken sofort unternehmen.

Du bist auch so?

Tja, da hamma das Problem EuropÀischer Politken, gell?

Ohren zu und durch, und NOCH derbere danebene ZustĂ€nde vollsaft erpreßt <<,

Ach, wir Durff-Uff-Sackln…… denken bis zur Denkraststation, und es doo gmiadlich und gmĂŒatvoii haum woiin <<<.

JEDER LERNENDE macht ein Thema jetztzeitig;

jeder Lernende formt WENSENTLICHST am Thema mit;

Jeder NICHTLERNENDE schiebt das Thema weit ins Nichterfaßte zurĂŒck….

NICHT HINZUSEHEN ist gigantisch kostspieliges Herumfuhrwerken OHNE WERTE. Wovon sich leitenlassen? Hooosd a GfĂŒĂŒĂŒ? Genau dees.

Jo, Madl/Buaa, hooosd deen du kaa GfĂŒĂŒ???!

Hat man Ihnen das nie gesagt? …

Ich halte nichts davon, mir etwas erzĂ€hlen zu lassen; ich erlebe es allerdings als sehr wesentlich, darĂŒber nachzudenken, und das kommt aus GesprĂ€chen und ErzĂ€hlungen, WAS ZWISCHEN UNS, und was zwischen einander steht, erdrĂŒckt, verschiebt.. also was aus dem Sein… hinausfĂ€lscht, und woran wir gewöhnt sind, was aber nicht gut ist, da nicht Erde und ich, eines ihrer Wesen, echt mit anderen ebenso.

Kommunikationsfallen, also.. findet man, indem diese gelobt oder breitgetreten, oder VÖLLIG richtig dargestellt, werden. Und das ist interessant, und bringt langsam davon weg, auf der Erde IN WELTEN spazierenzugehen, statt die Erde WAHR zu empfinden und zu leben, als als hochinteressantes SeinsgesprĂ€ch hochomplexer Schöheitsgewebe und deren Wehen und Fließen… zu genießen , dankfröhlich <;.

EIN Un-gen..

ich selbst finde all dieses Sich zu Ichs und in Ichs identifizieren, eher unspannend; ich finde Wir-Identifikationen das tiefere GEsprĂ€ch des Einzelnen, da es aber gemacht wird, scheint mir wesentlich, sich auch mit Soartigem auseinanderzusetzen, und klar zu haben, auf welcher Basis man selbst sich dem Leben öffnet und stellt. Viele sind von Großen Ichs fasziniert, und das regt dann wohl dazu an, sich zu soetwas zu formen, und dann heftig zu verformen, worauf es sich rauslĂ€uft, wenn man das Jetzt praktisch mit sich selbst, also was man dafĂŒr hĂ€lt, denn es kann nie so sein, vollfrachtet. Aber viele finden genau das eben geil, und hinter denen ist aufzurĂ€umen dauernd, und das um sie zu tun, indem man sie als Icher gemeinsam ansieht, ist vielleicht gut.

Daß solche den Wet zum Wir im natĂŒrlichen Erdesinn wohl nie finden werden, also Lied, Konzert, Stille im Willen mit auch.. In FmpfinungsflĂŒssen zu “denken” ist eine weit FÜRalleseffiziente Einstellung, die man sich gibt, und auch welcher enges Denken sehr gut gelagert geschieht….

damit haben sich Wirdenker, WirfĂŒhlende, wohl abzufinden. Aber es gibt sie, sie geistern, begeistern, sind Geist laufend irgendwo auf Urlab im VerhĂ€ltnis zu ihrer “Verankerung”. Ernst und Erde? MIR ist das Gebet, und ich könnte ebensowenig.. das Ă€ndern. Mir ist es so, anderen anders. Daraus enflicht sich Sein zu Werden wohl, GesprĂ€chen.

Kommentar hinterlassen