2— was du alles weißt, gell, daß ich darf=mir von dir verbietbar sei, hmmm?

Geschrieben von admin am 14 Feb 2018

Man darf auch

nichts mehr hegen, schützen, lieben

SOFORT kekkert ein anderes

heran

und plärrt sich ungeliebt,

mißhandelt,

weise.

Ja bitte; gehst?

andere Paradieschen,

andere Lande. (Lande,

ja, nicht Länder)

————-daß du die SCHÖNHEIT DEINER EIGENEN NATUR, und der deines Volkes, nicht siehst,

IST VON DIR zu erarbeiten, nicht von mir!!!!

auch Europa hatte ärgste Kriege und Notzeiten?

JA!

Offenbar…. ist das den Menschen immer wieder Denklernenmüssen auf die harte Tour.

Und es scheint das: ALLEN KULTUREN zu passieren, wenn sie zu starr werden….

_das EINT uns, als ungeschicktes Unstrennen von Veraltetem, das uns, da wir einander damit, erstickt.

DIE JUNGEN MENSCHEN – bitte, bitte, ich ersuche dringend! – bitte schreibt die Schönheit, die ihr empfindet! Das Leben, wie ihr es liebt…. was Freunde und Süße untereinander euch schenken und ihr zu schenken an unsäglichem Empfinden überrascht fühlen dürft….

________________________

uns hungert nach Eigenart,

uns hungert nach Schönheit, welche empfunden werden DARF!

Schönheit fühlen UND VERTEIDIGEN KÖNNEN!

gegen die Haßintensivierenden und andere Anfänger der Schule des Lebens….

Menschenmaterial.. ja du liebe Güte!

Jeder bringe Menschlichkeit gefälligst mit!

Oder faste diese, um zur Raison sich selbst zu bringen.

Europa, Waldkontinent! Wassergestaltet als der Mensch erst zu wohnen und wandern hier begann, schon….

der europäische Lymphemensch

einfach hier Natur geworden.

________________________ es ist so und so ist es.

Daß es so bleibt, weil mit der Natur hier im Einklang schlicht,

wird sich wider/oder wieder, das ist eins// zu ordnen wissen.

Was ist schon der Mensch!

Ein winziges Planetoberflächen-Phänomenchen, WENN DER MENSCH NICHT LIEBT,

also sich in die tiefen Lieder und Weisen der Natur fühlbettet, glücklich.

Glück ist Dank, vollmundig.

Unglück ist, diese innere Heimat suchend wissen, und nach Harmonie streben zu wollen, da müssen.

Fühlen, „ich arbeite mit“.

_________________________

Schauen wir uns die Literaturen und Kulturlandschaften an, die du hervorbringst….

oder ich.

Ich nichts?

tja.. gut. Und du…….? Wo simma eigentlich, hmmm?

Und wie ginge es dir anderswo,

du proud of…… home WHERE’n how!!? SCHAU!

….. und lehre dich danken. Rechts, links und rundherum. Und dann fang an, … deiner Natur Zucht zu geben. Wirst du schön, gibst du dir die für dich rechte Zucht. Nur deine Laster züchten zu wollen, vermehren… ist zu wenig, da Gutes aus Langem dich umsteht. Jahrtausende blicken dich an in Menschen, DICH WIE MICH!, und Jahrmillionen als Gestalten des Erdeatems, des Od.

Wir sind Vokale, Stimmlaute, leise hier oft, auch. Kein Karfunkelstein braucht laut oder Brand-ig. Menschen…… sollen Menschen sein, und natürliche, wie der Planet das in Rassen erschafft – NICHT der Rassist, sondern der Planet! hat besonders tief gestaltungsfähige pro Landstrich, Menschengruppen entstehenlassen.

Was immer wir daran herummangeln,

SO sind wir, und so sind wir als Rassen entstanden.

Also die Kraft…. liegt gottseidank nicht in unseren keuchenden Hirnen oder Finanzen/und Herumtrans-Porten!// oder Retter-Erlöser-Halluzinationen.

Die Erde GIBT UNS KLEINEN WESEN.. Regeln.

Gut ist, wenn wir diese nehmen, denn dann liegen wir im Beten, welches alles atmet,

statt im Gekeuche von Kleriker-seelablaßverkaufmonopopo-L-meuten und anderen Halluzina-Toren, die dauernd Tooot Tooooor, i wea narrisch keuchen…

und weit und breit kein Fußballer.

<.

-

BPS.:

und wenn du nicht mehr mit Tieren auch lebst, solltest du auch weniger davon essen, denn es fehlt dir die Tugend, Leben zu nehmen und zu geben als Zeit und Mühe, zu verstehen; und dazu, daß das gut geschehe, durch deine Hand und Lebenszeit auch, zu stehen. Träge wird, wer Mörder dingt, statt Leben und Tod.. noch echt zu zeugen, was beides in Tugend nehmen und sein, wohl bedeuten mag… ich weiß es nicht, aber der Gedanke scheint doch.. Wert&Pfad.at _________

Der Dank des Gastes ist anders heilig mir als der meines Kindes.

Und nach meinen Bitten.. wird dir nie einfallen, zu fragen. Recht? Gut. Gut und gesagt…. warum nicht alliterier’n, s’war ja der Stabreim, die Buch’stäbe…. so wahr wie das edle Kamel anderswo. Datteln….. mit jenachwaszuhause-Nüssen, etwas Zitronensaft… herrlichste Rohköstlichkeit!

was halten wir davon: https://www.veganblatt.com/roh-koestliche-vanillekipferl

und DAS!!!!!

https://www.veganblatt.com/roh-vegane-mozart-kugeln

ich will nicht alleine zu mollig sein?

Jepp! Mitbringen und schenken macht schlank!!!!

schlank und beliebt!!!!!!​​​​​​​



Kommentar hinterlassen