Blühen, Eros, oder Gierbrand… was könnte das Heilige uns sein…? Ich denke nach.

Geschrieben von admin am 28 Jan 2018

…. an die Hand geben…

erst wenn du dein Begegnen in dein HEILIG gehoben hast, kannst du reden, denn dann nimmst du die anderen ernst, statt sie nur niedermachen zu wollen. Stimmt’s? DU WILLST das von den anderen, aber um DU nieerzumachen.

Und so würdest du dann weiterbrausen, gell?

Tja… https://www.youtube.com/watch?v=U9ToF8AXFfw_ meine Erlösung…….. kennst du oder Gott in mir und um mich, meinen Weg? Hat die Schöpfung die Kraft, oder du: für mich. Dieser denkerische Dauerwahn, der sich nie in GOTT fühlen beruhigt, sondern ihn immer verteilen muß…

ich verstehe ds nicht.. daß gerade das Göttliche, das ich gerne zugrundelege!, immer Dolmetsche braucht. Ist das Göttliche IN DIR mundtot? Hältst du Gott für nicht fähig mit mir einen abzuratschen, seinem Kleinen Teilchen????!

du brauchst uns, wir dich.. nun ja…..?

DIE DA EHRE wollen, ohne sie zu gegentauschen….. die lieben Antis, gell? sie sind prosüchtig für sich, um sich dann ihre Antis frei zu wählen, und reichlich willkürvoll und vorzugsweise heftig…..

. wahr?

DU WIE ICH machen hier eine jahrtausendealte Kultur mit.

UND NICHTS unterscheidet uns, als wie tief wir diese lieben und mitgestalten, du, ebenso wie ich.

Das ist alles und zu tun, oder Maulaffen feilzuhalten.

_____________________.

DU hast dein Herz und dein Wesen im Hier und Jetzt, ich habe nichts anderes.

DICH wie mich auch, blicken die Jahrhunderte und die Jahrtausende an, Menschen, welche all das gebaut haben, in dem du und ich uns nun bewegen… und der Schlüssel ist innerer Einklang. – Das Lieben, der Mut auch, das Durchalten und das Festemitfeiern, zur Freude und Stärkung,

Kulturleben also auch zu genießen, die wunderschöne Einstimmung auf einen Ort, eine Stadt, ein Land, einen Landstrich….. von Tanz über Musi, bis.. das was aus der Erde vor Ort gewachsen ist… Volksmusiken und Volkstänze sind darum wohl so zauberhaft! Die schönen Gewänder dazu, aus Natur aus dem Landstrich ja…

.  250 formiert marschierende Great-Highland-Bagpipe-Bläser im Kilt: in Schottland Hebung des Heimatgefühls und -stolzes, hier bei uns.. bestaunt, als toll anzusehende, streithafte Tugenden darbietende indirekt auch, Gäste. Schön und kraftvoll braucht den nicht aggressiven Standton, aus dem so manch anderer nie herauskommt, sondern sich ohne diese Daueraggression in sich geradezu auseinanderschmelzen fühlt… ohne Aggressiv dauernd.. BINNINET!

.. und die anderen haben mich als dieses Dauerkeifundagressobündl zu lieben… schau schau schau, ja geh.

Statt Pipes and Drums. im Schritt … Kreisch und Druff dauerausgekippt (dein “ich”–__–_-_). Es ist wunderschön eine Kultur tief zu lieben; finde jene, die in dir erklingen…. bei mir sind es einige, aber zwei ganz. Eshat eine Weile gedauert, bis ich einzweites Herz ausgebildet hatte, aber nun.. beschenkt eins das andere, denn eine Kultur tief zu lieben, tieft auch die Liebe zu anderen ganz von alleine. Das ist sehr schön.

Es ist allemal DER MENSCH, welcher eine Tätigkeit ausübt…… durch welche seine Zucht und Kunst Herz und Charakter spielt.. Meisterlichkeit verlangt immer das Menschsein als Grundlage, sonst bleibt es meinetwegen gigantische, Geläufigkeit, weil es in uns nur das Auge anschlägt nicht aber den inneren Stern, das Schöpfergöttliche mitfliegt.

Kinder faszinieren und rühren uns genau daraus wohl.

Und ebenso ist die Gruppenbildung anderer möglichst mit Freundlichkeit zu sehen; es ist das IMMER ein Austausch, oder beider Versagen.

Halte ich mich für das auserwählte Volk, GEBE ich damit allen anderen als nichtauserwählte Völker gleich einmal ins Gesicht einen Untermiteigentlich-Stand. Schwierig, mit diesem klaren ANTI.. Freunde zu gewinnen, hmm? WOrt hat Regeln. Seine erst ist, dich darzustellen im Wortgesamtkontext, und nicht nur, wo du sein willst, sondern wahr gemessen an allen.

Zum Beispiel mußt du Freude haben, um sie lebendig reden oder suchen zu können, diese teilend also und im anderen ebenso mithervorrufend…

Von Liebe zu reden, und nur Verachtung und Mißbilligung und ähnliche Stimungen in dir zu hegen, macht dich zum Redeclown. man FÜHLT dich, und sieht dich in deiner Lebenslüge die Marionette geben…. HÖRER FÜHLEN! Was du tust, darüber wird man sich austauschen…. andere reden und denken nicht weniger als du.

Ich kann mir Bezirksrichter denken, die DAS noch nicht kapiert haben….. und andere, ebenso, Menschen <<<:

Wenn man das Zarte im Starken nicht siehst, kann man nur aggressiv, da eigentlich eingeschüchtert reagieren; wenn man nicht versteht, daß ein Mensch viele Einbindungen hat, welche ihn weitgehend ausmachen, lange Zeit, dann kann man, wen man vor sich hat, NICHT … aus dem rechten Abstand innerlich ansehen, und nach dem Menschen, der noch unverletzt ist, suchen. Man reagiert auf ein Bild Topfen mit.

Das ermüdet so auch an Platitudengekreische, welches Tote nie Vergangeheit werden läßt, DA ES DIE GEGENWART NICHT ALS ARBEIT, deine und meine klar aufnimmt. Man holt sich immer Hirnkeulen aus irgendwelchen Waffensammlungen, DIE ES NICHT MEHR GIBT.. und schleppt so die Vergangeheit laufend in die Zukunft, statt die Gegenwart mit eigenem Schöpfertum und Denken und Fühlen möglichst mitgut und mitwahr zu mitarbeiten…

stimmt’s?

__ __ _ http://www.astrolymp.de/gummibaerchen-orakel/

Punkt

gg-weiteren-f. AEOAE: http://www.astrolymp.de/krakenorakel/

Ob ein Jesusorakel betrieben wird, entzieht sich willentlich meinem Kennen.  . wo

mitm

ans

ovi

ela

nst

elle

nk

an

n,

das überzeugt als Stoff dann nicht, als sub-Stanzen, richtig?
Wenn man sich die Prügelgeschichte des Denkelernens pro Nase und Herz durch die Jahrhunderte überlegt, zerfetzt es einem das Herz, wie grausam da vorgegangen worden ist,
von wer Macht ausüben und fürstlich dienen
nicht zu unterscheiden vermocht hat, im eigenen Herzen, und darum selbstverständlich im Unterorgan Kopf, eben; so.

.

Man….. hat weit mehr benützt, als zu nützen.

Das liegt am, daraus aktuellen, den eigenen Tod….. nicht als Wert und Werkzeug für das Leben verstehen, sondern für einen schalen – 144.000 Tischgenossen, Nachdemtod_ Paradieskerker der Unwandelbarkeit.

absurd

und überdies herzlos.

Was noch weniger Freude an dieser Freudlosigkeites-”Lehre” aufkommen läßt,

denn der Mensch: spannend und wahr: ist der Mensch,

und soll NIE SICH zum Halluzinator erziehen,

denn erstens höre auf das göttlichwahre IN DIR, deinen Quell

zweitens höre auf deine Mitmenschen, denn nur dann lebst du hier

und auf DAS sieht das Hohe, welchen Namen immer du diesem Werdefließen, in welchem du atmest und  to dwell-st

fühlhältst.

zart ist Gott

nur darum gibt es Zartes ______

Kommentar hinterlassen