es SOLL dir gut gehen; und bürgerliche Anständigkeit gebietet, daß du diese Kraft dann auch anderen, wenn das dein Beruf ist, zur Verfügung stellst… mitmenschlich, denn wir wirken immer ganzheitlich aufeinander – warum auch Hierarchiedenken unter Bürgern voller Holler ja zu sein zeigt laufend

Verfasst von admin am 27 Aug 2016 | Kommentare deaktiviert

SCHWERKOT-MENSCHEN

die unbürgerlichen Denkeinsamüberhobenen, die Sichselbstedlen/wozu unverstanden – unbedanke für’s andereausräumen in ihrer Würde, vor allem – unbedingt als Mascherl g’hört””…?

DAS VERACHTUNG-und DAFÜR ACHTUNG FORDERN- GEfälle…das “christlichen Klerikern so gut Jesusgefällt auch… Selbsthaß zeige mir, dann streichle ich dir dein blöd’s Kopfi durchaus wohlwollend <<<.

Primitiv, so sozialisieren zu sollen, hmmm?

So sich artenden kann man nur den Spieß umdrehen, anderes verstehen die nicht.

SCHWERKOT (lange schon bescheißen, wogeht)– SYSTEME?

mit steinalten, oder jungen 30 Jahren du darein dich einfügend?

.
es KANN jedem normal religiösen, also schlicht anständig sein wollenden Menschen, nur darum gehen, was ihr und sein Tag aus dem anderer macht, mitwirkt.
NATÜRLICH sind wir damit weit über der Nabelbeschauselbstgöttlichkeit eines Ichichichjesuschristus aus Herr Müller Firtzmund-Niveau,
aber man DARF es lieben zu leben und das Leben selbst darum.
.
Ein Denken auf der Grundlage von Freude und Fröhlichkeit, als Zukunftsfeinhereinspiel kostbarster erdeerlebenfrucht
geht auch mit allen Nöten völlig anders um, als dieses verhuzelte Alles ist Schlecht.Testament auf die Gschicht-Christlichtun
weit unter Bügerniveau denknorlam und heute-gesund oder förderlich oder kostbar oder schön, oder einfach mitwillig.
Unwille gegen alles.. dürfen wir dem altjährigen Jesus Christus lassen,
und nicht weiter förern, wer sich in herablassende allesanmeckern und sich besserdenken ICHbesitzegott-Tradition noch blödstellt.
Es fördert das nichts, nicht einmal den dummen Menschen, der sein Leben in der illusion dahinbringt, dem schlechten Leben doch irgendwie klug ausgekommen zu sein, hehe….
.
Gott mag alle diese Trödler nicht.
Wir sollten sie ihm daher auch nicht unter der Nase, die er ncht hat, züchten auch noch.. denn unsere Kinder und wir, wenn wir alt sind, baden dann das, was wir jetzt nicht wahrhalten, aus…. so ist es.
.. rundherum

.

Es ist einfach der Gipfel mangelnder Herzeleganz, sein eigenes Selbstbild auf der Schlechtigkeit oder Unterlgenheit anderer aufzuabeun. Ich meine, was soll das? Und muß leider bei Jesus Christus, diesem Konstrukt, daß ebensolchen Schatten spendet, anfangen….. DENKEN KANN nur göttliches Geschenk sein, also verwende es auch so, um an dir zu arbeiten!! Mitschöpferisch, und nicht gegen und drauf… wie Pimpf Jesus Christ.. der da daherkommt mit verlaßt alles und folget mir nach, und wo man euch nicht als Quassler füttert, zweigt das GOTT <<. ungehalten sei… trallala
.
Wenn du für dich eintrittst, trittst du für so viele andere ein, wie du gar nicht wissen kannst.. weil dann jenen ebenso manches gar nicht mehr geschehenmachen werden kann, oder nur halb so schlimm, als es ohne deinen Protest gekommen wäre, immerhin.
Trägheit und Antsoß sind eben nun einmal zwei Beine des Voranschreitens vor Ort.

Nagellackkonsum im Justiministerium / Onomatopoesie für die Heilige* Jungfrau Gottesmutter Maria // und seinen Außenstell(ch)enZ

Verfasst von admin am 27 Aug 2016 | Kommentare deaktiviert

*unbefleckte, fleckenabweisende <<. – ancora un macchiato, cameriere!!!

☛ Man muß! in Denkjobs klarhaben, daß man das Denken des anderen zumeist fördern soll.

DARUM geht es, denken wie ein junger Gott erleben zu machen BP

Man hat Dich ermutigt, nun ermutige DU. Und danke ….. wo getragen wird, was du nie schmecken hast müssen noch schmecken müssen wirst.

Ein Richter darf nicht sagen, “ich habe nachgedacht, ich hab da aan Schmarrn zsammdraa(h)t”__?

SO bleiben wir herabgelassen, alle mitnand.

Und christlich mit einer Bibel, die auf Macho besoffen hallunzinierend Our Best sein soll, an, leider, realen Dasbekräfigungsorten…. wo genau das man ausschwingen macht, f a l s c h für die Mehrheit der das finanzierenden Bürgerschaft.

Man kann nur mehr ANGST haben <<. vor was funktioniert, und Nichtfunktionierendes immer weiterspannt, über die nächsten daran kranken dann, geboren werdenden weiterhin Menschen aus diesen, welche vorziehen, nichts zu tun, um Zeit und Raum mit Dank ZU SEIN.

.

ihr fallt vor Beeindu-ruck-druckttsein von was ihr da plötzlich mit Berufsbeginn alles anstellen auf einmal könnt, vor euch selbst auf die Knie… was man an eurer Art MITZUDENKEN beim anderen sieht – das ist chrakteristisch: MENSCHEN, die IMMER im Lebendigen der anderen nisten zu sollen denken.. WIE MEIN MAMMSCHI, exakt so!

Achtung funktioniert nur gegengegeben als: Sprache!


Blöd wie ein Kleriker seinen Christus, den’s nicht gibt, ÜBER DEN BEGENENDEN IHM lebendigen Gott im Mitmenschen stellen zu müssen denkt.


Deppdenken bringt…. daß man nicht sieht, was alles NICHTENSTEHENKANn, da ihm das feine Mit vernichtet wird.

Und dann sucht man sich noch Herzeigepflegekrüppel, der Mitleidsprachtprunk, gell… Tschärridie.

Grad und normal und ansprechbar auch – es GIBT keine andere Anständigkeit. Achtung/Klarraumgabe in dir durch Verdoppelung deines eigengefühs Aura-0, also deines in dir Ruhenden, das durch Verdoppelung in dir du dem anderen begegnungsraummitbringst – la ottoazione del cerchio <<.) Die Verdoppelung des Kreises, als der auch du dich empfinden willst…) und Teilend sich wissen als Teil des Lebens im gesamten, in dem man ein nicht allzu schwieriges Teil zu sein sich die Mühe selbst auftragen sollte. Daß nicht andere mit ihrem Herzschlag deinen Faulkaffee dir berufsumrühren müssen! Foltern…… ja.


und warum?

Warum foltern unsere Krankeknassen damit, daß sie homöopatische Behandlungskosten nicht mittragen, wenn der Patient sonst kaum etwas kostet!!!!?

Man muß! in Denkjobs klarhaben, daß man das Denken des anderen zumeist fördern soll.

DARUM geht es, denken wie ein junger Gott erleben zu machen BP

Man hat Dich ermutigt, nun ermutige DU.

Und wer sich in die Maschinerie voll hineinwurschten läßt, dem erstzt und ersetzt man? Erhält sich so eine Medizin selbst, die der Patient zu vermeiden gelernt eigentlich eh schon eher hat? Warum setzt man nicht Kriterien der Mindestleistung bei freier Arztwahl, was auch nichtallopatische Gesundheitswiederherstellung sehr wohl zahlt, im Grundlagenkostenbereich? Wie tickt man bitte OHNE KLARES MENSCHENBILD da irgendwie dahin?

ALLES, jedes Ökonomische, findet auf der Grundlage des Menschenbildes statt…das immer noch Privatsache ist.

SO GEHT KEIN STAAT, auch nicht Österreich Punkt

.

Peinigend und bürgerlich klar staats/als Wir sind so Staat//-peinlich – weil das geht ja so weiter, in unsere Nachsogefahren auch, wo Gehabe Inhaltewandel ersetzen soll…..

Das täglich arbeitende Österreich knallt, wie der Christ auch gegen seine Herzschnorferljesuskleiker, immer noch an die mangelnd ihr der Schönheit des Lebens und dessen Reichtum – in diesem Fall des Landes – Dienendürfens begreifende Zerwaltung und Nichtreagierunggiernachnurmirung. Es ist Schönheit und Wohlstand auch SEELISCH zu erleben! Selfhatred elegant gekleidet ist eine Katastrophe bei regulierenden IniettiIntellettuali…… das Leben ist immer ganz. Simpel: jeder geht auf’s Häusl, und hinter den Busch wo ländlicher,  und NOCH mehr verbindet jeden mit jedem.

Was du im Leben des andren bewirkst,

wirst überhaupt erst du ____ ein Kindchen bewirkt mit seiner Geburt eine Unmenge Handlungen seiner Eltern, vor allem ehr fühlender, hoffentlich.

Danach wird der Mensch noch viel reicher im möglichen Zumgutenfügen, Zumgutengefügtbekommen….. hier kann man wirklich leidenschaftlich werden als fühlendes Wesen… in Dank, in Mitdenken, in Genuß am die dinge in herrlichem Gang zu sehen, durch eigenes Mitwirken auch.. sehr vieles.. hier liegt der Funkeln der Schöpfung als erlebt von dir und mir, wenn du und ich liebevoll Kompliziertes zu Komplexem umw+nschen und daran Freude haben,

daß jeder von uns mehr zu tun hat inzwischen und Verbundeneres und Verbindlicheres wunderschön, als damals Gott.

Ÿ____ das Cha-Os ist nun einfach viel komplexer!

und braucht viele, statt nur eines, junge Götter… Gutdenker, Wandelliebende, Krafvolle Raumarbeitende, welche ihre Liebe zu senken nun und geankert weiterhin, körperformwiederabgelegt sich zu wahren verstehen, da das wollen.

Mozart gehört allen, Stifter ist einfach da.. deine Großtante auch.

SO soll man leben, damit man ein Schluck Gutes bleibt, allemal, wenn jemand leise sich nach einem zu sehnen beginnt… weil es nah dir so besonders und so schön war, so tief.


MERKE: wenn DU nicht mit Urteile um dich haust, brauche auch ich das nicht.

sonst muß auch ich beschließen, daß deinem Beschließen amal was aufs Popoaug zu drücken ist, weil du machst das ja in hundertausenden Malen weiter so.

d i e s e   a r m e n   M e n s c h e n!!!

💐
🌾

..

—–

gut, daß hier keiner liest…

die Seuche Good Rules Create Freedom

bräche echt denkfühlmenschlich aus,

und man hätte Freude am Mitdemamtalltag auch

_____.

________breve? Es ist witzlos, daß du mir da Schimäre vorschwebst. Ich habe echte Probleme, WAHRE ANLIEGEN, wertvolle, und wünsche einen echten Menschen damit anzusprechen!! _____________________

WENN IHR IN JOBS HOCKT, und JEDER VON UNS WEISS, wei wenig man wirklich ist, während man mehr und mehr lernt, die Berufsmaske daherzumarionetten!
IST DAS BITTE KLAR!?
ICH WEISS, und du weißt, daß sowohl ich als auch du, BEIDE um unsere eigene eigentlich Miserabilität als Hirntäter wissen, tief tief tief.
So,
nach dieser Präambel, welche als grundlegend zu etrachten ist:

WIR STUDIERTEN WISSEN, was für miese Charaktere wir oft sind und was für erbärmliche, und wie hilflos und falsch und oberflächlich und und und und
und eigentlich machen wir uns Sorgen, daß uns Langbein Weibchen betrügt, was interessiert mich mein Berufsalltag.. und mein fades Gehalt, von dem andere mit einem Drittel davon Kinder erziehen, welche in die Gesellschaft ihre Lebendigkeit einzufügen haben werden, bescheiden wohl oft, viel zu bescheiden….
gut auch das….
also wir Hirnparaberer sind tendenziell dauernd Arschlöcher, weil uns ja jemand kontrolliert, und
KollegInnen lieber wegschauen, wenn sie etwas Falschgelaufenes klar bemerken,

weil das nächste Mal sind ja sie dann in der Lage und BRAUCHEN den co-pro.fessionellen Mitwegschauenden..
wissma alles, und wird auch von wen ihr für DEN ANDEREN, haltet klar geknissen….

….

….
….
Ich kann theoretische Arbeit urleicht als gut getan schummeln…
bei praktischer heißt’s.. und woooos hoooosd gmocht?!
.

Glück ist möglich – so bitte begegnen.

EEES WIAADMA WUASCHD SAAAIN,

Dees wiasd duu need endan….

Nein

Glück ist möglich! Wenn wir so arbeitend begegnen, fällt dieses Blunzenhierarchische Denkgebäude als dessen Prachtarschlochbewohnen weg.

Man erträgt jede Reihe von guten Tagen, wenn man auch die Arbeit dafür VOR ALLEM menschlich, was – überlegen Sie bitte! – denkerischfühlend bedeutet, mit Fühlen auch für den Fortschritt einer Angelegenheit – leistet, und in entsprechende Handlungen auch übersetzt.

Das Vollendet ist,

wir dürfen Teilchen daraus lebenbrechen, und DAS NOCH schönerleben.

Das ist Menschsein.

Daß wir alle kranke Seelen sind, war lediglich Jesu Eindruck seines Umfeldes dazumal. MAG richtig gewesen sein,

aber du lebst hier und jetzt, eine Weile, die dir selbst gefallenkönnen soll!

Herzhaft mit Herzlichkeit gewunschen dir!
.
Ja, also
Darum ein Bürgerinnenwörtlein leicht und willig, für das gemeinsame Wohl, das uns ja allen so am Herzen liegt, daß wir eigentlich gar nicht entwickelt haben, ooodaaaa?
Das Herz als Arbeitsorgan.. tja, das wurde schon von Jesus Christus ziemlich vaselineverschmuddelt, nur ist die Erde die erde und wird, egal wie blöd wir uns iteinander anstellen weiter..
nur sind Geborene auch nicht einfach wegzuhau’n, je nach Kategorie, Bürgerlagekategorie von genauso Bürgern und Bürgerinnen…
bürge für mehr als dein Gehalt und deine rechliche Pension, indem… liebes kaffeetrinkendes, und das IST wundervoll! und dir gerne gegönnt

vielköpfiges Justizministerium – nicht das Bauwerk, sondern die da Hineingehenden, und eigentlich nur Hochmut, persönlichnasige daraus zu trinken Fähigen…. die neuen Adeligen der Ramschklasse, da sie andere schlicht ramschdenken….

also.

nett und klar:
Sachwalterschaft ist ein Geschäft der Extraeinträglichklasse, besonders im Falle von Todesfällen von alten Frauen, in deren Leben viel Geld zusammengekommen ist.
also hier geht es echt um etwas, das gut organisiert ist.
Ebenso wie der Geldaufbrauch im Leben noch Befindlicher Beachwalteter.
.
WENN MAN EINE Besachwalterung/Fürdenanderengestzlichkeit/ENTMÜNDIGUNG!!/ gib dir das einmal!, dann weißt du, wie sich anfühlt WIE DU DAS GIBST!!!!!! Leidenschaftsloser Tip? Laß dich, Richter, genau von dem REchtsanwalt besachwaltern, der dir als der eh dümmste vorkommt. VIEL SPASS mit deinem eigenen Spielbergfilm!/ nicht weiter halten kann:
-
der Sachwalterrechtsanwalt hat den urgemütlichsten Job,
da er dem Richter vorerzählt, was der dann nett zeichnet,
nachdem die Psychiaterin endlich beim vierten Befund kapiert,
was man will daß sie schreibe..

Mit Beendigung der Sachwalterundg durch richterlichen Beschluß
IST DER BETREUENDE rECHTsanwalt anzuweisen,

Man muß! in Denkjobs klarhaben, daß man das Denken des anderen zumeist fördern soll.

DARUM geht es, denken wie ein junger Gott erleben zu machen BP

Man hat Dich ermutigt, nun ermutige DU.

überall, wo er glücklich ausgsandlt hat, er hat aaan weiteren Kunden

auch das Ende seines Mandats BEKANNTZUGEBEN.
Wo man nämlich dann überall erst draufkommt,
aha da ist man auch weiter noch besachwaltert,
das steht in KEINEM Verhältnis

dazu,
was wonnepoppchen Sachwalter alles NICHT leistete, NICHT MIT EINEM je sprach….

und versteht ganz klar nicht,
daß sein Leben die Aufgabe des jeweiligen Menschen sei.

Herummacherei, geistlos, am lebendigen, mit anderen ebenso eingebundenen Leben.

Darum:
Mit Beendigung der Sachwalterung IST dem Sachwaltenden von Richter aufzutragen,
überall da, wo er den Beginne seiner Sachwatertätigkeit aufgenommen hat, auch deren beendigung EBENSO klar und EIFRIG <<. zu melden.

Es ist WAHNSIN NOCH EINMAL GLÜHEND,
durch diese Unfähgikeitenschlachtfelder mit einem fühlenden Herzen dann nocheinmal AUCH durchzumüssen!

Es ist unmenschlich, so umzugehen mit einem fühlenden Wesen, deinem Mitmenschen,
dessen Lebenszusammenhalt du mit drei Unterschirften und deinem blöden Stepmel, den man dir gab,
ersetzen zu können zwischen 10.30 und 11.000 bitte punktlich erscheinen
glaubst.
zustellung in den Körpernahbereich, verehrte Hustizministeriumsnagellackentscheider,
wie man sich geriert,
mit welcher Herablassung, welche man für den Pelzkragen seines Amtsmantels hält.
.
Was im Gewand drinnen ist,
sollte aushaltbar betrachtet von egal welchem Auge, sein.
Du willst Macht?
Dann leid’ sie auch!

MAN HAT SICH DARAN ZU ORIENTIEREN, was an Gutem dem anderen NICHT geschehen kann, nicht an drei schlechten Dingen, welche man zu verhindern glaubt!!!
WAS NICHT WERDEN KANN, DAS ist das Kapital, FÜR das zu arbeiten ist, nicht nur dieses primitive Abdrehen von EINER Schwierigkeit, welche jemand zu haben scheint.
Du hast, so oder so ein Leben zu fördern,

Verhinderungsjustiz und alleserlaubepolitik.. simma nicht etwas zwischen Jesus und Christus Herr erlöse mich von dem Bösen, das Wort sprech eben ich, weil du ja nicht funktionierst – Liebeleutehaßgefangen? Hirnmäßig, meine ich…. es BRINGT nicht, wenn du den Dialog mit dem mitmenschen überhaupt nicht als deine aufgabe zu erfassen gelehrt wirst von deinen hirnverschrumpelten ja selbst – Professoren.

Diese gesellschaftliche Voreinanderschaustellerei, erbärmlich!
Auf dem GEDACHTEN Haufen von erledigten halber Unratmenschen.

Schämt euch!
Und hebt den Füllfederarsch endlich, wo ihr SELBST SEHT oder man es euch sagt, daß IHR endlich Zustellungen in den Körperhirnnahbereich euch zu geben habt.
IHR LEBT IN DURCHGEHENDER GESELLSCHAFTLICHER ACHTUNG, genau dasselbe Menschlicherbärlichimmerwiedersein, wie jeder andere Mensch auch. WAS ALSO SOLL da bitte.. das it Sichdarstellenbeschäftigtsichhaltenwollen?
Die in sich selbst verliebte Waffe?
.
Wo ist der Mensch,
der mit dem Menschen reden kann?
Abraham zeugt alle Stämme des – impotenten also? – Davids,
und die Justiz ist ebenso ein Übermenschenklub?

.
.
Leute, es gibt ‚ne Menge von uns, die exakt wissen, wie man als Gstudiert sehr blöd oft lebensherumrennt. Fakt ist Fakt, und Trottelei, dem was einen selbst betrifft nicht ins Gesicht zu sehen, weil der Kollege ein totaler Lebenslügenwallbergerl ist. Die Kollegen i s t eine Sache, an der deine Arbeit nicht zu leiden haben sollte!

Ihr genießt da Achtungstonnen von schwer arbeitenden Leuten,

und WIR wissen, wie qualitätlos wir Denker dahintorkeln.
Gell?
Tja….. das kann man ändern, Schritt für Schritt, wenn man wach arbeitet, wie das jeder Handwerker auch zu tun hat. Weil bei dem setzt’s sonst Prassln, und genau das soll hier auch geschehen. FÜR ALLE.

Was ebenfalls von hierarchiehirnverschnultzten mit egal welcher durchgejoggten Krawatten zu kneißen ZU EIGENEM Vorteile ist.

Haß… die rußende Flamme der Leidenschaft für das eigene Leben…. hat zur Kenntnis genommen und innerlich mit Hirnwasser begabt, gearbeitet, mitgearbeitet zu werden.
Sonst mach aan anderen Job, wo nicht gerade deine menschlichen Qualitäten entscheidend sind.
.
In Jusjobs MUSST du dich selbst erziehen!
Weil ja alle anderen dreifach den Mund halten, weil man ja sonst um noch mehr fürchten muß….
DAS soll Recht arbeiten sein?

Du denkst blumig von dir selbst,
Justizmenschelein.

Wir haben Fall um Fall gesehen, breitgetreten von ebenso willigen Glotzmedien… wie mies Juristendenken am Dienstleistend sich wissen, vorbeitrippelt.

Es HAT sich der Rechtbefaßte menschlich hart an der Kandare zu reiten.
es ist sonst niemand da, der hier klar und wahr zu fordern sich die Härte gegen Co-Leger gibt.
.
Dein Job ist so ehrenhaft wie du.
Hast du weitreichende Vollmacht…. dann fühle, daß es kracht, sonst wirst du harsch ausgelacht, von wer an deinem Dummsein innenzuverrecken noch hunderte Grade weiter hat, nach wer weiß was für einem Leben und welchen Trageleistungen, die keiner mitbekommen je hat, da Menschsein noch nicht definiert ist.

DEIN TRAUM hat nicht der Albtraum des anderen zu sein!
Weg mit der Bibel und ähnlichen Hirnunzureichendereien,

welche hinter der täglichen! Anständigkeit des normalen Menschen hinterhocken!
.
Es ist nicht einzusehen, daß du von einem ehrlichen Menschen ein Frühstück freundlich serviert bekommst, für einen Betrügertag im STARK Subtilen, im Lebenstraum, der gerade schreckliche Risse hat, eines anderen Menschen, DU DARIN MIT MITTELN BEGABT, inklusive Exekutive! ____ die du jeden Tag in ihrer Gerierung HARt an dir als recht gebraucht zu prüfe hast!

WIE FREUNDSCHAFTEN
hat man eigentlich Handlungen zu pfleglich halten,

welche nah am anderen Menschenkern gesetzt werden dürfen.
Nachdenken, sich durch den Kopf gehenlassen, hinfühlen… das ist Intellektuellenjob. Und statt daß dann der Park schön ist.. arbeitest du direkt am Menschen.
Hier Herablassung und Wegsehen für Kollegen?

Ich weiß nicht… gut schaut das nicht aus.

//du sollst nicht in anderen niederkämpfen (lassen), was du in dir selbst nicht im Griff hast.
Du mußt in dir freiwillig durcharbeiten, was in dir anklingt ebenso, und daraus dann dienend handeln zum Guten. das Rechtsempfinden……. liegt der Rechtssprechung zugrunde, und ist etwas Lebendiges, sich Wandelndes, da UNS wandelndes.. ein King hat ein direktes rECHTsempfinden und Zuneigung auch… v i e l e s macht diese Jobs eigentlich weitaus interessanter und menschlicher, als man sie sich bis dato zu leben getraut…

Brigitte
Erziehen hat laufende Selbsterziehung bis zur Meisterschaft, welche dann ein anderes Sicherziehen wohl nur ist, als Grundlage, sonst wird es Terrorausübung und sonst nichts.

Bringt, gute .gv.at-Leute bittschön eure SCHMACHTPUBLIKATIONEN ÜBER EUCH mit euren tatsächlichen Dienstleistenden Gesten in ÜPbereinstimmung, hmmmm?
Arbeiten geht, ich kann euch aus dem ersten Stand, dem eitere Verfinerung ich massenhaft zu geben imstande bin so gewünscht, 10 Laute aufzählen, wo wir alle nur kniebegeisterungsschlottern können, und DIE HALTEN DAS DURCH! eine Geste von denen besser als die vorherige, und reden tun die vor allem, auch, ZEITGEBENDE in anderer Leben, statt Zeitraffer und Wohlgefühlzerfetzende Lumpige

Bausch und Bogen ist einzutauschen gegen gezielt jeden Tag gut arbeiten, wach.

you are your own judge, anzitutto
il resto con noi soltanto ti e vi dipinge
Das Beste bleibt das nur, wenn es sich laufend verbessert.

So, und wie nennen wir die Lage hier, in der Sachwalterung in Wien?
Jede eurer Handlungen trifft Menschen und deren angehörige: da STEHt also eine tolles Gegengericht,

eigentich
Bezirk für Bezirk zu Wien
fehlende Ansprechbarkeit wie die des Pfaffen über seinen Gott – damit schaufelt jede Kategorie sich als Latrine durch Jahrhundertewandlungen, auf denen man segeln will, statt sie zu arbeiten.
Zustellung in den Hirnnahbereich? Gericht und Richter und und – du hast dein Gegengericht in Menschen. Ist dir das klar? an Hochmut schlagen die Wellen des Unmuts hoch.. nur bist DU der Wall, und nicht der Halter des von dir bewohnten, ein berufsleben lang, Denkgebäudes. HIER sind ANDERE Machthalter auszuheben <<. wahrlich wahrlich Danebene… die, die aus dir eine Marionette deines Berufsalltags machen, in dem du dann dahintorkelst und nur fühlst, nichts stimmt.
ACHTUNG BEDING-T DIESE AUF BEIDEN SEITEN.
Das ist grundlegend, und EHE unsere Gesellschaft sich ihre vielen komplexen Formen zu geben begann, wurde genau daraus auch alles an Strukturen, welche heute wir uns jeden Tag weitergeben, geboren.
Wenn du die Wurzeln nicht kennst und suchst,

kann man dich als Christbaumkugel egal wo aufhängen… auch am Herzhäusl und der Seelschlachtbank im Hochbetrieb, und du bist total lieb Christbaumkugel eben.

Wenn dir das genügt, gehörst du eben zu dem, worin die Gesellschaft Geburten und Tode und Krankheiten investieren muß, damit die sehr langsame Entwicklung, die dir nur zumutbar offensichtlich ist, menschlich, auch stattfinden kann. Wenn Geschützte/Kategoriegeehrte!/ nur Schutz für sich selbst suchen,

fehlt Form.at

.

denn:


wesentlich!


Das Rufbürgergericht Österreich könnte seine eigenen Richter wundervoll genauso gut mit Freude finden.

Man entdeckt, vibrierend vor euch, eine seltsam UNTEREINANDER nichtkommunizierende Einanderangrinsegruppe –  treten zu müssen, da man sonst für zittrig und schon Lamm gedachtgehalten wird, vom frommen Amtesfraumann…..

Fröhlichkeit, du kostbares mutiges Gewächschen, gegen das jeder mit großer Manier angehen zu müssen meint, um ein ernst unfähiger mensch zu sein, wie es eben nur geht, im müden schon davon, Erbsünderstaat Aus Tria. Man muß! in Denkjobs klarhaben, daß man das Denken des anderen zumeist fördern soll.

DARUM geht es, denken wie ein junger Gott erleben zu machen BP

Man hat Dich ermutigt, nun ermutige DU.

es ist richtig, daß der Mensch sich als Bürger dagegen verwahrt, mit dem eigenen Leben Lernknete für Halbteilnehmende Doppeltabsahnende mit Herz- und Seelkraft sein zu sollen,

wie im Alten Feudalstaat der Herrschaft.

____________

LERNE!, daß du in jedem Moment vor allem als du selbst sprichst: nicht als Jesus Christus, nicht als Amtsperson…. denn DIR AUCH.. teilt sich ein Mensch mit.

Verantwortung ist Herausgehen aus allen Rollennarreteien, vor allem im Sichselbstdenken und solchen Vereinen. Der Heide bist DU, wenn dieser Begriff in deinem Leben so wesentlich ist. Und der Psychopath, leider, ebenso. Das ist KEIN Scherz, und wenn du von diesem dir andressierten Denken heruntersteigt, stehst du plötzlich auf GUTEN DENKBEINEN. Esy geht einfach. Man muß esnur IN SICH tun… anfangs: immer wieder, später geht es dan von alleine. Es hat ja auch lange gedauert, ehe man dich auf diesen Gruppenblödsinn des Berufsradlfahrens.. dorthin tritt man, vor jenen buckelt man – dressiert hatte, dich Dienstleister am Bürgerleben. ….

per grazia do,
per disgrazia ri do
der Wandel

den ich einzelner mitzusein dem Wir schulde für es, den “Gott” Raum der Menschen im amtenden Planeten Erde

.

unsere liebe, atheistische ChristusnachURTEILEgläubige Denkweise, gell…..

wir müssen davon weg.

Ritterlich____________ bürgerlich somit heute.

#########

mit welchen wie weitgespannten Anliegen du die von dir verwalteten Mittel umgibst und begibst, DA HAST DU: dich jetzt.

EINEN GOTT WIE UNSEREN AKTUELLEN: läßt der Autor, die Autoren DOCH IN DER TAT zu Ostern von Gott befehlen, man möge nicht verschnorfelte Lämmer, sondern GESUNDE – der Priesterschaft? – als Opfer in den Tempel bringen.

Brauchen wir DAS al österreichisches Beten bitteschön??

ERGEHE DICH NICHT IN VERÄPPELUNGEN DER LEBENSANLIEGEN DEINER MITMENSCHEN: gilt für die inzwischen multipelglobal literarische Mischmaschfigur Jesus Christus genauso, wie NUR für dich und mich. Begegnen ist das heilige Beten. Dann muß nichts Göttliches dich bei deinem Tod erst, abpassen <<.

Wobei GEBET nicht freisteht… alles das Leben in seinen vielen Momenten als geringer denn das Betrachten…. fährt untertourig sich selbst dahin. Durch das Leben INNERLICH ödebrettln.. warum? Wem machst du damit einen Gefallen? Nicht einmal dir.

.

SCHLECHTE und SCHMERZHAFTE Bande binden stärker? verzichte darauf also, damit der andere etwas Besseres als dich zu finden und suchen unternehmen kann!!


Nagellackkonsum der Beschlußfassenden /Männer?( im Landwirtschaftsministerium

Verfasst von admin am 27 Aug 2016 | Kommentare deaktiviert

-an die

Mein Job ist mein Gehalt zu haben, und dann meine Pension – und ekelig ist schon, daß ich mir’s ersitzen muß—-Kategorie, oder die Intellektuellenkategorie Nagellack (Farbe Gehalt)konsum im Ministerium-Wirschreibendiegehälter-Lauterengeläute

Nagellackkonsum im Landwirtschaftsministerium – also wohl hts. Männer?

Das Weltkulturerbe Schönbrunner Gärten… ist gartenverwildert,

weil das Landwirtschaftsministerium Österreichs offenbar so ein Gehälterwasserschädel ist, daß die 30 Gärtner sind, die mit der Arbeit nichtnachkommen können…. nächstes Jahr gehen zwei weitere in Pesnion, und werden nicht nachbesetzt werden, früher hatten sie 14 Lehrlinge, jetzt vier.

Eees iis ka Gööd do.

Dann wird eben der Herr Minister und seine Unmittelbaumihnriege in die Grünen Quandln hupfen, bitte, und mit 50 Kaputte Bandscheiben und hieniche Knie haben, weil Gärtner ist ein harter Job.

Hirnharte Schreibtischjobs sind unerträglich in ihrer immer noch Zweitklassemenschen, aus wer körperlich sich dangibt, Machereiei.

Ich bin da dafür, daßma da endlich einmal grundentziehend solchen, dagegen stehen!

Weltkulturerbe!

10.000 Besucher,

und DAFÜR spart das Landwirtschaftsministerium Geler ein, bei Gehältern, für sich das ist nun einmal so, wirklich den Körper stark übernützen, wetterlich ja wohl auch sehr,

für Leute DIE BITTE WIE IHREN ARBEITSTAG verbringen.

HÖRT ENDLICH AUF,

die Scheiterhaufen weiterzuschüren,

zwischen Intellektuellen, welche langsam selbst sehen sollten, was da für Unfähgste menschlich wie fachlich-Topfisohocker wie am Richterstulh zum Beispiel – LEUTE DAHOCKEN OIHNE AUGE FÜR DAS LEBEN.

Du lebst NICHT nur dein Leben!

Man muß! in Denkjobs klarhaben, daß man das Denken des anderen zumeist fördern soll.

DARUM geht es, denken wie ein junger Gott erleben zu machen BP

Man hat Dich ermutigt, nun ermutige DU.

und wisse dich dankend,

wenn du hier joggst.

ohne Dankbarkeit KANNST du Gelder,

die nicht einmal deine sind, also diesen Emotionalreflex wenigstens in dir auslösen…


verwalten wollen.

DAS ist Haargelatine, wenn du das glaubst.

Du bist Teil des Lebens insgesamt.

Und Rückmeldung Befaßter ist deine wesentlichste Überlegensgrundlage für egal welches Unterschreiben____ Büroblumerl ganz gleichgültig welcher Schreibtischausstattung.

SympathieDEFACTOausPrinzip-faktur Null amal gegenverehrt,

im Versuch immerhin gleichen Ausmaßeumfanges, was eh lächerlich ist,

awa ma fasuchzz..

Dein Schreibtisch stehe auf dem Parkettboden, nicht im Lebensfleisch anderer Menschen, hmmm?

.

Und Der Garten des Schlosses Schönbrunn braucht plus 20 Gärtner.

Wir sparen gere dafür.. jemanden aus der rauchendkaffeetrinkenundsichfadisieren Landwirtschaftsministeriumvorgesetztenriege ein. ok!?

Weil wenn die weniger regulieren, damit sie auch was tun,

dann wissen die Gärtner wie  man Jahrhunderte , LEBENDIGE! bewirtschaftet als Freude für jeden Menschen, der egal woher auf der Erde kommt.

Und wir bedanken uns mit der Schönheit des Schloßgartens, für das Supermeer mit Traumstrand und anderes,

was als Touristen WIR woanders genossen haben, schön.

.

Schminkt euch ab, in gehobenen Stellungen Gehaltsbeziehen fad und leidenschaftslos dahinschmuddeln zu müssen. NIEMAND braucht das. Trachte, gut weiterzuleiten, wenn du zu den an den Geldquellen sitzenden gehörst.

Das wär’s.

es ist nicht einzusehen, warum man extra behutsam immer auf die besonders Unsensiblen Mitunseremvolksschatzdisponierern umgehen soll! wozu


auch unsere Gärtner in Schönbrunn zählen, aber wie und auch!!!

____niemand wird die Leidenschaft, welche Leidenskraft ist, vorschreiben, wenn du sie nicht angelegt hast; aber du gibt dir selbst Achtung vor, vor jenen, welche den Raum tiefer sich hingebend, bereichern, dir auch.______

es geht, wenn es um Geld geht – besonders nicht dein eigenes! – nie um Geld.

Das seihst du ganz leicht, wenn du es hast, dann, und dir zuschaust, wie du es ausgibst.

DA PACKT dich dann da Schiach, über deine eigene Vernunftgetrübtheit.. wie du Gieren nachrennst, wie du dich betäubst.. ALLES ALLES, nur nicht leben, mit diesem Mittel wahr und ganz, auch. Wahr, gut, und wahrend, da man von so vielen Seiten gewahrt jeden Tag auch ist, sehr gerne ganz tief, so tief, wie geht und das arbeitend.

Kostbarkeit des Tages, an welchem du teilnehmen darfst. Dann wirst du lange tot, und NICHt mithandlungsfähig sein. gier da BITTE nicht nur dich reichlich ab, an Ichwichtigkeit und und und.. man sieht ja, wer wo wie herumrennt oder – stolzieret.

Man sollte sich nicht allzusehr freuen, dich nun nicht mehr ertragen zu müssen. DANN hast du es gut gemacht.

Etwas sollte man auch darauf schauen, WER einen bejubelt, wie denn die MIT ANDEREN leben und lebenwollen, gell….. unter IHRER Regierungszeit ging es uns so gut! Sprach die Dame eines Paares im Bräunerhof den  Exminister an, und aus dessen Regierungszeit gurgeln Skandale dauernd hoch nun…. ??: !!!

__

deine Sorge wird dann – dir auch! – schön, wenn sie den sorgen anderer gilt, und daraus gemeinsames Lebensarbeiten macht. Wir LEBEN in einem Jahrtausendegebilde von Millionen von Menschen, da kann man nicht als kleines Icherl durch seine DA-MITARBEITSTAGE bittschön Ich bin Gottes Sohn, und ds weiß nur ich – torkeln, und andere niederrennen, mit WAS MAN AUCH

absolut nicht ALLEINE

ist / befehligt.

das wär’s. Zu kompliziert Herr, und Madame Dipl. Ing. Dr. Dr. Bach äääh L’O(h)r?__

Du willst Macht?

Dann leide sie am tiefsten, sonst SINd deine Arbeitstage Terror an Arbeitenden,

da alles zusammenhängt, und Geld ohne Dank IMMER schlecht geht oder nicht geht.

Geld ist immer nur Mittel, Achtung und Dank sind, was es unbedingt enthalten muß, wenn es fließt, oder nicht fließt.

Sonst ist es unrealitische Mitgeldherumspielerei…… davon sehen wir: genug. Genug zum Abwinken….

und wo – für —-

.

Merke: ich brauche NICHT mit Meinungen herumzuschmeißen, wenn DU das nicht tust.

Was im Job das oder das unterschreiben VOLL EFFEKTIV nämlich ist. Es hängen ÜBERLL die Menschen dran.

NICHt nur am Schwanz, was auch etliche Dämchen nie kapieren werden und umgekehrt.

Sünde ist geil, ist keine Gegenreligion. Unfähigkeit in Entscheidungspositionen ist alleweil a Krampf, das schon eher. For@m.at _ hast du nicht die Absicht, es on the Job zu erarbeiten laufend, bitte kündige.

wie erarbeite ich Format? Easy – im Austausch mit ebenso oder direkter Befaßten.

Aaafoch, gööö? Tja hehe


per grazia do,
per disgrazia ri do
der Wandel

Was ich gegen Faber, Reymaier, Schönborn und andere liebe Menschen habe?

Verfasst von admin am 26 Aug 2016 | Kommentare deaktiviert

Das was Sie gegen mich haben nur können,

wenn Peter Planyavsky und ich im Dom, wir alle hochamtdomgestimmt sind,

und ich mich an die Orgel setze, glücklich

und spiele, wie ich eben spiel’..

Dann müssen Sie etwas gegen mich haben.
.

Da hilft’s Ihnen nichts.

Was ich, bürgerlich noch mehr als in menschlich weicher DieDingeWünschenSicht, gegen Faber, Reymaier, Schönborn und andere, doch eh liebe, Menschen, und jeder Mensch SOLL und ist daher auch (Gottes Dochwirkung!) auf seinem Lebensweg sein und sich entfalten, habe? Das:

Verfasst von admin am 26 Aug 2016 | Kommentare deaktiviert

Was ich gegen Faber, Reymaer, Schönborn und andere, doch eh liebe, Menschen, und jeder Mensch SOLL und ist daher auch (Gottes Dochwirkung!) auf seinem Lebensweg sein und sich entfalten, habe?

Das

Wir haben die Rieger, im Stephansdom, und Frau Brigitte Planyavsky und Peter Planyavsky. Die Menschen, Sie und ich, sind schön angezogen, also festlich innerlich gestimmt,

wir alle sind bereit,

uns und den Dom in besonderes Jetzt zu heben,

und dann geht Brigitte Planyavsky an die Orgel,

und spielt wundervoll… Hänschen klein.

DAS habe ich gegen

wer Gott auf einen alten Juden und uns darunter, redet ohne Scham

vor was der Mensch, und hier und nun, er-arbeitet,

Er-arbeitet!

Damenamen!

Und, bitte, mein Hänschenklein kann sich sehen lassen,

zur rechten Zeit, am rechten Ort… mit meinem Enkelchen vielleicht dereinst.

Und dann geht Frau Planyavskyan die Orgel.

PS.: vielleicht gehen Ebenbauer, Dolezal oder Wally gerade, aus eigenen Gründen auch noch durch den Raum grad….

… und ich spiele.. STille Nacht unvergreif mich im a, woorima nii wirklich sicha bin.

Und Sie alle stehen, in Ihre Hochlebendigen Lebenswerkeinbindungen prachtgetragen dom(dazu)da.

.

Macht DAS göttlichen Sinn und Dom wahr?

schön _________ und domedel

.

In Maßwerk maßlos, ich getraute es mich nicht, hier den Silbergast zu machen; bp!

Laß mich dich deiner Schönheit l a n g s a m naheatmen… ich bitte dich.. ich habe so viel Schmerz zu langsamgehen, ablegen.. um an Freude, die mein ganzes Wesen Haimat lachend weiternennt.. während ich die Wirerdedenkwelten renne und trolle und rolle und erschossen kralle und krieche und sterbe oft und zu oft sogar – viel ist mir gelungen z leiden, oh ja! _____ besonders seit ich anderer Leid kopfdazugenommen habe, ist meine Genügsamkeit sehr schnell zuende, mit Mittelmaß im Sichblödfraß an anderer Fließkarfunkelspiel Leben / UND NICHT LABZELT für wer sich’s gönnt, das des anderen junge 12, 30.. hundertjahresein.. wenn alte Gierherzleichen junges herpulsieren sich ah, Ja-Kuglucks-glückseinverleichen..

einverleiben….

darf man sich des anderen Lebendiges nicht.. als Schwingungen, deren Lebensgewebekosten man dann aber nicht gefhlearbeitenträgt…….

der andere

ist nicht

dein Seelsäugetier und Herzpocwams deines DudichEr-erlebens……

Denken, den anderen mißachten auf Null und ich doppelt zu achten – von 0 zu 8, dem verschränkten Fürdichebensobegegnungsraum(traum) in mir, wo wir einander gestaltend begegnen und Gestaltetwerden gerne nehmen..

da

bist du

bin

ich

Beet-eN

leben wir so, daß das Gottende in uns auch träumen kann…… wie überall.

Der vektoriale Gott: einmal da, dann verjage ich ihn glatt, mit meiner Schlechtheit..

ist ein lächerlicher, wäre er nicht so elendiglichkeitenerschaffend falschdramatisch,

Das Gemeinsame hohe-VERwurf,

und wer das betreut, weiter noch..

.

dem ist der Mitmensch arschlochwurscht.

w i r k l i c h!

Gott ist nicht da zuzutopseln, damit er einem nicht ausfahrt. Außerdem da denn: als Göttlichesbefaßter.. hat Gott im Mitmenschen dein Thema zu sein_ disen suchen und genießen,

grüßen..

höhere Intelligenz als deine!

tiefere Meisterschaft, als du selbst im Herzen und im Leben gehst!

Wärmeres und gelungeneres Lebenswerk, als du selbst je hoffen kannst, „noch“, seit du darüber nachdenkst, blitzgerührt, auf die Beine je zu stellen!

WIE BEGEGNEST DU DEM?

Mit: krieche unter den Alten Hadergott, den ich dir da entfache, durch das Ohr, das du dem Leben neigst, mein Leichen wollen gleibleibenkönnen-Pro

tonne, kilo, gramm?

Ein Gott mit blutdreckigen Seelmördertraditionen… und wer das begann: päpstliche Majestäten.

Der BÜRGER und die BÜRGERIN können nicht wie Katharina gegen die Mauren in Spanien, als es das erst wurde, regieren.

Wir alle anerkennen Zucht als Anleitung, eher weiche auch, zu Selbsterziehung und als Würde und Wert Das.

Dann ist auch das Lieben des Jungenden

unser europäischer Herzgesang.

Damenamen

und der Wunsch einer Dame ist nicht vergewaltigbar. Der eines Mannes ebensowenig.

und den

Wilhelminenbergwaisenmädchen, verehrtes Inchristuszuschaufelwien.. DANKEN WIR,

ebenso wie den Männern,

welche ihnen angetanes Unrecht an deren Leben so nett weitergaben wie Jesus Christus sich…

lauter Weise und Große Meister ihrer eigenen.. DAS ist Göttlichkeit?

Da schaut mein Alltag am Häusl heiliger herzeigbar aus, weil ohne diese Niedertracht und Hochmut.

Das Herz ________ ist Schlagende Reinheit.

Nicht erschlagendes Wort gegen den fließenden Gott in jedem Mitmenschen.

Man rennt sich nicht den Kopf,

man peckt sich in die Knöchel, lebensgehend, mit diesem Bibelidiotenzopf…. und die Leute gaben das Glück des Geborenseins in diesen Unglücksverteilpott.

Ich sage wahr.. m e i n G e b e t a l l e i n… hat diesen Gott unwahr gemacht und er ist es, und damit die gesammelte GottmitHodenB(Art)H_______

Beten ist Menschsein denkerfahren.

Geht nicht?

Dann bin ich ja ein irrsinniges Genie, wenn ich mir das so leicht: zu es sein, vorstellen und reden auch noch voll locker (inzwischen, keuchstöhn….) kann.

Gott und ich….. schauen sich das doman….

und der Dom hört zurück.

Wir

aus du und ich Traum auch, im Heiligen, dem Raum während er und die Zeit…. ineinander verflechtend

dich und mich dich

erschaffen lassen, schöpferisch.

Wally hat schon klare Ideen, und sagt das Seine, sein Lebensgebet als Domorganist immerhin – Karma mit Nachschlag freiwillig wohl <<.

verbindlich ebenso: wahr.

Und so spielt er auch.

Ich war…

frisch lädiert, musikalisch – UND BITTE SAGEN SIE ES NICHT WEITER!… aus meinem durchaus mit unendlicher Dankbarkeit für die meinem Leben 23 Jahre gewährte Gastfreundschaft und auch den Unterricht in italienisch-friaulischer Lebensart /Schwerpunkt Wein auch… in Familienbetrieben, was IMMER sehr intensives Erleben zu erzeugen ersteht….

.

schau, lieber, werter, verehrter, wie auch immer Mitmensch:

wenn du deine eigene Wahrnehmung, statt sie laufend zu kultivieren – dich also von Gott, also das Freudige immer,  in dir entfalten zu lassen, sehr willig, und unbedingt teils unter gigantischen Gefühlekostenaufwänden – dein hirn an der Systemgarderobe abgibst…

um dann das Systemglück garantiert zu bekommen,

ist das ja herziger durchaus, Eigennutz und Selbstbenutz mit minimalichaufwand, jedoch..

das kannst dort machen,

.

wo nur solche Topfen und Leiberlleichen wie du.. herzfrei vorteileanbandln, möglichst a leben lang.. vom Ausürgen bis zunn Wiidaeinschoarrn Christusundseinpapamen.. Sohn Weib wenn du wüßtest mit Papakummtdanach.

Die Bibel kann kein Holler sein?

Richtig, der ist ehrlicher Sanbuco, und wundervoll nachwachsend im Ja-Res-Kreißen.

Gott ist die vollendete und damit vollendende Demut ___ jetzt schau einmal da deinen Vorprotestler, s’Afferl wie du Willebamstigwanderl Jesus Pancreator, da haut’s mich leider immer noch net um – Christus amal de facto an,

und wende als Monsignore deine Gelehrsamkeit, die man GERNE bewundert und mit Sichdaranfreuenfreude..

klar

hier

an.

Und lasse mit gott in dir zu, daß dir ENDLICH einmal davor indigen und authetisch graust,

mit so einem Nahostschmusebrimsen

in den Europäischen Steigende Herwasserlymphemenschen

worthineinzupökeln.. in süßeste Seelen.

.

Gott ist zart,

und darum ich.

Und <<. das Leben schenkt mir einfach so,

andere, noch unsäglich viel Schönere.. Göttliche Ausrücke mit Gsicht, sich erzählen zu erleben.

also?

Jesus Christus war a Pimpf.

Was bin ich?

Ich weiß es nicht. Gott und ich.. wir mögen einander, und gehen einander NIE auf die Nerven oder sind einander zuwider. Gott und ich danken beide… sein zu dürfen.

Brigitte

.

für eine Perlenkette brauchst du viele Muscheln,

viele Kristalle und den Schmied und den Finder und die Schleiferin und die Bringer und die Wollenden und die Ummenschgehenden für Bianca von Englands Kronetragen.

Man verstehe den König im Landwirt, und die Regierung in der Bürgerin als Kind, Mädchen, junge Frau, reife und Meistermensch nun, auch.

Ehrfurcht Arzt, Richterin und Wahnsinniger-grade-von-einigengedachte vor deinem Mitseindürfen ______ es kannst du darstellen, was andere innensind, und zu lebenssein verweigern. Lebenslügen sind ein mit Christi geschwätztem Tag für Tag an Millionen Stellen wie sein Veratenwerden allemal <<<. der Depp! ________ nämlich DU, der als normaler Mensch du deine Mitmenschen, welche du ARBEITEN SIEHST INNERLICH VOR ALLEM UND AUSZEN AUCH, so dumpfpobackenurlaubs— „arbeitsurlaub vom lebensurlaubertum – angehst, und es wird und wird dir keine Scham vor Gott im anderen,

.

sowenig wie der Ichgurken Ichbinbinbinchristus.. a Salberei, da Gott und ich den endlich im Fassl, und von Wissenschaftlern als Sozialphänomen während seines ehemals Bestehens endlich abgefüllt, ordentlich wollen, und nicht mehr die Taube im Menschen damit parkvergiftet.. Gott ist grad fort, bis dahin hat du mich,der IHN – machtvoll lieber Mitmensch Dr. Theol! ausredet <<<.

Gott und ich werden langsam grimmig, besser er und ich geh’n nach schönbrunn, amal schaun, wie reif die Schönbrunner Dirndln schon sind… immerhin, wenn ich nicht irre.. ein Blumenhartriegelgewächs und eines oder das: härteste der Hölzer ______

ich mag Holz, das mitwächst

bp, ich liebe den Menschen, genau wie Gott das auch tut_______ Jesussermenschen gehören, so aus meinem Gefühl heraus, eigentlich christianisiert, auf ritterlich vor den Menschen und liebend in diesen als Ein Göttliches.

schlicht wie: es wahr ist…

und man voll normal voll normale Leute exakt so trifft.

Dann geht man in den Stephansdom.. und da kommtn Laller daher, daß man sich denkt… mein Gott, hoffentlich sieht Gott nicht, was wir die da aufführen lassen also die sich,

auf höchstem des Landes..Niveau.

.

Wie ich das zu denken begann, also es ?

Schlicht: ich bin Kind immer noch klar auch, und dann siehst du und staunst.. ob der Schönheit zutiefstinnen und werkgängig aber ANDERS!, der andere hierimumfeldmenschen.. und dann beginnt dein Herz aufgeregt zu flüstern.. was denn hier alles möglich wäre und sein sollte, daher…

und so entstand in mir, bp, die Sehnsucht des Domes, mit auch. Und jetzt beten wir beide, der Dom und ich und Gott, der nicht zählt und nicht zu erzählen ist, da wir alle… Webendes sind, und einander zu lieben sehr selten nur ein wenig zu vergessen schaffen. Schöpferisch und schön… hält nicht an der Rose oder am Nektar trinkenden Kolibri. Du und ich sind göttlich noch viel tiefer.. sag ja zu deiner Göttlichkeit, und beginne den Weg in die Göttlichkeit aller und des Seins ebenfalls, damit….

ich kann meine relativ große Traumkraft nicht an einen Menschen binden, der seine eigenen woanders halbverpfändet hält. Ich will nicht Träume, welche zumeist Albträume ja werden, mitnähren. Ich würde damit meine Kinder verraten, die ich verlassen habe, der inneren Stimme folgend, sehr schwer. Das Göttliche ist schlicht.. den Ganzen Traum dienen und das heilig einem das, wollen; wollend bl-Ei-b-n. Nicht andere ist mit mir je zu machen, nichts anderes schlüpfe je aus jeglicher verEIung der Zeit zu Frischeraum je als ich… ich bin Gebet…. und nur dann….. hindert nichts Gottes Gang. Idiotische Söhne kann jeder haben. Und wer den Vater kennt, glaubt ihm nicht das als seinen Sohn für hier.

Gott mag viele Söhne haben, Buddha ist angenehmer, er blieb Siddharta auch, und lacht.

Der Mensch erschafft Gott als Frucht aus Sichalsbetend mit Staunen betreten. hier werde nicht mastubatorisch oder usurpatorisch.. und es weite dein Menschliches, statt dich auf Seelenverbrenner zu re-duzieren.

Monsignore, lesen Sie mit ihrer Kultur unvoreingenommen die 2.WK-Parolen und die des Testaments auf den liebend sich empfidenden – The Lord in and on! – Menschen. Es wird Sie erschrecken, WIE man mit diesem Unzuchtwort des Herr, ich bin nicht würdig, und bitte warum machst du dann die Pappn nicht und nicht auf….

um den Menschen ringen hat müssen,

.

um den Wahn der Zuchtlosmenschen gegen natürlich Zuchterarbeitende.. einzudämmen,

und Gott wieder…. Stille um ihn und Schweigen

als Gebet wiederdarzureichen.

Kleriker dürfen wie ihr Christus überall schwätzen?

Das täuscht.

Denn wir tauschen uns untereinander aus, wie wir zum Beispiel Totenmessen emfpinden oder Grabreden,

während WIR diese Menschen als Liebende wußten und wissen..

und darauf stopft so ein hirnandergarderobeabgegeben Herzigbinichachgottilein, das auch rote Hauberln oder weiße immer wieder aug’&aufg’setzt bekommen kann, dann seine Derbheiten des Unfeinen im ZARTESTWANDELNDGÖTTLICHEN Ichpummelchenweißgott-drauf.

.

Da steht Peter, da stehe ich, Brigitte, da stehen Sie, alles schön angetan für ein Hochamt im Dom, ich spiele auf der Orgel,

und Peter steht da.

Ungefragt, in seiner tiefen Arbeit für uns alle.

Ich würde abbrechen in der Mitte.

Wir haben aber auch einen Hausmeister der Republik, der doch in der Tat neben der stehenden Dame The Queen, miaad doogsessn iiis, uns alle vertetend, denn Staatsbesuch ist Staatsbesuch.

Meine Herrschaften, wir HABEN zu beten, eins, und wir haben Großes Gebet auf Haxn.

Und da hat der Bürger und die Bürgerin, sehr schön an Kinder und Urgroßeltern im Krieg, mit Dank, zu beauftragen, wer schlicht gut will.

Was man dann auch wir-t.

.

Sonst mach ich einmal das noch Schlimmere: ich geh nicht neben dem Peter an die Orgel und bleib dort a klingende Weil’, sondern ich gehe auf die Kanzel, und REDE da, oh ihr gottausunshinausrede“christlich bitte WAS dadaran!!!?“ -Domwortscham-Pignons and Pigeons.

wahr ist wahr,

kaum tieft es jemand mehr als du.. und schon atmet Gott wieder weich und frei….

Gott und ich… Autochthone-Kornellkrischenbericht folgt kaum hamman erarbeitet. Eine bessere Marmelade können Sie schwerlich zubereiten als diese. Unglaublich gut, Wildsammlung mit Muskelkater garantiert <<. und wirklich Nahrung jetzt für den Winter….. tanzen, pulsen/schlagen, slagan, Geschlecht, fliegen… es ist eins, wenn du ihm Wandel und dich wandeln, läßt.. dann lebt neben Gott in dir: du.. Ÿ auch.

lebt, oder lebSt., je nachdem, das dreht sich eh

.

Die Freude am Leben schließt die Furcht vor dem eigenen Tod als Ende alles’ aus. Jesuskopfgebremst Gott anal abschaffenerschaffenwollen.. geht an dem, was dein Mitmensch jeden Tag sich an zu Leistendem schlicht herzgibt, blunzndumm tagfütagtäglich achselzuckend vorbei…. Gott ist, l’EI Der dir Menschen im Mitmenschen am allergründlichsten geparkt, und daran kannst du sowenig wie dieser arme Damalsdortmensch in seiner Nunjaart, dauervorbei herzfahren.

Gott ist das Benzin, deines gesamten Gefährst.. du kannst ihn also nicht tanken und nicht ausschenken auch nie.

Gschamigkeit à la Jesus Christus ____ Gott wollte lange schon eimal mitteilen, daß er nicht so blöd ist, wie man ihn erzählt da will.

der sichere Hafen, wo jeder zu mir Menschen ja und amen sagen muß.. wenn ich Jesuschristus-plapperaufrausche in einem Reden….

Wenn die Tasse das Wasser gebiert und es dem Meer als eigenes Können vorlügt.. so wie klonen.. mit allen Zutaten von Davontanten schlicht vermischt.

Gott ersteht zu sich, als du und wir, und ich..

es gibt da keine Rede…. hier gebiert Wort dich.

DARUM wurde, das nicht zu verstehen durch Weiterunterrichtensojahrhunderte…

..

der Mensch sich selbst fühlverloren bis über alle Ohren und jedes Hören des Göttlichen, also des Hohen Wir, das alles entstehend ist, Raum ist „Gott“! und Zeit Gebet, wahr, und wechselndfließend zu Formengebären und Entformung wieder auch..

„Gott“ ist DEIN JA

zu anderer Schönheit, welche deine eigene in dir, dir auch jung, erklingen wieder läßt. ein bisserl vertaubt das Indieerdegeboren stoffmitwerden ja schon <<.

also du bist Gottklang welcher sich an sich selbst zurückerinnert, und dann wieder Gott geteilt und ungeteilt auch, schlicht nun sich auch wieder, wahr, „ist“, sein darf.

Gott nicht zulassen, und auf im Himmel wenn du tot bist verschwatzen,

ist eigentlich.. irgendwie süchtig, nicht mir nachvollziehbar, als etwas, das ich gerne mache und zum Leben meier Mitmenschen wirklich beitragen will. Nein.

Ich bin nicht bereit, WAHR nicht zu wahren, und Gott abzudrehen und aufzudrehen vorzugeben. Das ist so idiotisch, daß egal welcher Kassajob herer, denkerisch auch, wirklich ist. Denn müde am Abend, aber ehrlich, schaut man als Mensch dem anderen Menschen in dessen, vielleicht auch gerade müdes oder nicht, Gesicht.

Gott sagt nein dazu, nicht sein zu sollen.

Darum ist die Gesamte Bibel…. sogar zum Unterpackln wackelnder Tische.. eher unelegant, da aber wenigstens funktional.

Ich BIN nicht meine Mutter, wenn ich das Erbe IHRER Lebensarbeitsversuche antrete. Und ich lehne JEDEN DENKRISCHEN VORWAND zu Übervorteilung des Schöpfertums (meinetwegen Gottes) im anderen Menschen grundlegend ab.

Und wenn du chancen nicht betend nimmst,

werde ich dir deine geben, anderen aber weit tiefere anbieten, welche würdiger und achtend edel fühldenkend angelegt sind, und anderen den Vorrang in sich bereitwillig geben, als in ihrem Herzgesang Lernen erfahrenwollen, von ebensolchen Erdezeitgereifteren Raummenschen.

Ich kann viel, ich kann viel nicht, aber ich weiß, ich kann nicht schlecht sein, da ich liebend mich erfahren habe. contradictio in termini? Nur Jesus ist ohne Schuld?

Schatzl, komm mir so blöd, und ich stelle dich kühl als blöd in dein eigenes Auge.

Damit auch du schaffst ab nun, anderen, die besser sind, Gott tiefer zu tragen als mit deiner unbilligen Oberflächlichkeit,selbst zu wünschen.

Ich gebe freiwillig den Stephansdom an Meister des Wohlwollenerarbeitens anhand von praktischen Fähigkeiten – Werksetzungserlernung – zurück.

ICH BIN NICHT GENUG,

nicht genug ist meine Zucht,

um meinen Mitmenschen das göttliche darzustellen und auszudrücken. Ich bin im Denken letztlich.. a billiger Puffbua.

Mehr Anliegenm als daß ich gefalle, konnte Gott in mir nie wecken. Ich bin leidenschaftslos, suhlend, froschbequem – es geht mir nur um mich, und darum, gut dazustehen… wo Bau und Meister, gehende.. DEN BESTEN in ihrem sicherziehen dienenkönnen sollten.

Brigittenamen, das vor Unwille stinkenkönnende..

ws ich nicht wußte, aber.. gott ist es gelungen, durch mich endlich euch Pfaffen als Menschen anzusehen und anzustinken…. After all, ich bin Mutter, als mir Wesentlichstes, und das klart das eigene Verhältnis zu Zeit im WIr und inn dir, da in mich und mir. Gebier… und erlebe, wie ein göttliches GEschöpfchen.. den ersten eigenen atem zieht..

dann beginnt dein Herz zu lachen, saftig, wenn man das Göttliche christuserzählt mit hohepriestereierlosekastratennachdramanachdramen… lauter Prinzensöhne irgendeines Hendlmammerls, selbst ja arm, wer behauptete das Gegenteil, und in der Tat.. bemüht man sich ja um die Erziehung und bildungsangebote endlich international für Mädchen.. damit MÜTTER hier… erziehen können, durch eigenraumbildung, welche der Wahrnehmung ihrerseits dient, der BEsonderheit jedes der eigenen Kinder… anlagen, Talente, einzigearigkeit…

Schatzln, das Eine Loch als Zugang zu Sünde und Gott ___________ der Mensch ist nicht Weib und Mann, der Mensch ist Geschöpf und Gewächs, ja, im Paarklang, auch. Gott entfaltend als Erdegespräch

Wort, du Ort

die meine Liebe, da mein Werk du stattest. Gib, und ich nehme, damit wir beide wachsenmachen werden.

Schaun Sie, ich bin brav und mutig auch;

aber es kann wirklich nur der Mensch an sich, ein Grashupferl wirklicher disziplin dazu bewegen…. plötzlich Jesus Christus in den Mist schreiben wollen zu müssen, hmmm? Samma ehrlich! DAS macht nicht ein Menschlein alleine.. die Kraft hätte man nicht, jedenfalls ich nicht.

Beweis? Meine 3-Gang-Fahrradschaltung, mit der mich sehr viele glatt überholen <<.

mühelos, das hab ich noch vergessen: mühelos überholen. Und ICH FINDE DAS VOLL NETT.

Easy? Du kannst nicht Alles sein wollen – also Gottnäher – und davon leben, daß du jedem seinen Gotteil in Abrede eiferst.

Monsignore.. SIE könnten endlich mir rechtgeben, von Ihrer, welche auf der Unrechtverteilerseite ja wortlebt, Unrechtverteilerseite.. dann wird Jesus Christus endlich die Gesichtstrockenfleischschwarte, welche das gesamte Beherrschen der Seelkräfte des anderen ohne sich selbst am Leben tief zu erziehen – Kinder und Geldnöte und Gemeinschaftsgebilde, vielgenerationäre, vieleinzelmenschliche somit, Irrtumswege einschlagen erleben und und – war.

Jesus Christus ist nur das Wortbanner für… ich bin alles, das wir ist nichts-Sichnichtundnichtingottes Schöpfung erziehungswillige. Schüttelt den Staub von den Sandalen? Tja…. Vanitanti… mit ihrem Totstolzhölzerl und den entsprechenden Possenvertheaterund des Lebensernstes-Mähntschn.

Gott ist Raum und Entfaltung…. ICH gebe dir oder darf das nicht. bp, da.

und wahr

lich nicht allein!

wie könnte ich Zuckergast… lächerlich!

Einzelngänger, was Gott nur auch ist, finden einander im Gehen.

Das ist endlich einmal klar als Raum dazuzustellen, den Lebensgefäße als Schafställe-Wortbemistern <.

Schade ist und leid tut, mir: wenn ich für den menschen gewinne, profizieren die von ihrer Unsinnigkeitsbetreiberei sich befreienmüssenden innerlich ja nun, „Priester“ eines mit seine Schöpfung ja angeblich hadernden (MEISTER??? Jesus redet sich als das, und SEINEN GOTT LÄSST ER ES NICHT SEIN. hmmmm <<. der darf lediglich in Jesu Großzügigkeit dann richten und begnadi/n/gen, oder verurteilen.. )

Gott hat die Schöpfung und den menschen gepfuscht, jetzt aber komme ich, sein sohn, und nur ich kenne den Vater.

Wenn ich mich so einem Psychiatermitmenschen präsentiere… lande ich wohl umgehend auf Steinhof.

ich,

und nun nehmen wir einmal die Bibel2019lesenwollenden Mitmenschen da ein bisserl nach Steinhof, bitte, mit.

ERLEBE die Möglichkeit bitte, daß DU DICH IRRST!

Und daß das NICHTS mit dem Göttlichen zu tun habe, und so zu betanleiten niedertrete und niedermetzle und damit du wenn du so hochamt liest,

das Feine, den zarten, den hochschöpferischen gott im Mitmenschen.

Wie gesagt….. wenn ich neben Peter orgelspiele… leiden alle außer mir, nur ich leider auch. Darum geschieht das nicht.. außer er

<<.

würde neben mir auf dem Bankerl sitzen.. dann kann ich egal was spielen.. es ist USCHÖN, denn in seiner Zucht spannt kurz er

auch mich Nichts.

das kugelrund vollselig.. sich genießt.. bis von ich nichts mehr übrig ist.. und Peter und Sie hochamt.. und ich domstein bin.. nicht wie a glock gschlogn in der Dombauhütte.. sondern wie Gott Klang, welcher Ihr Ohr will, um Glücksschluck zu seindürfen.

Achten wir bitte, da als Bürger der Nunkönig, mit hingebae an die Sache darauf, welche Meister und Lehren wir uns geben, und unseren Folgegenerationen, relaitv unauweichlich zuest einmal, an die Fühlende Hand. Daß diese das bleibe in jeglichem Denkwandeland, das bereits hartsystematisiert auch, eigenwille krallend lallen nur mehr kann.. Zerfallen in was es einst entstehen ließ, im Willen zu dienen dem Leben als dem Göttlichen… das höchste Niveau.. ist, was du werden nur.. kannst. Was besteht ist immer Gottes TRaumland,

und darum tritt das KunstlosmärchenBibel lange schon den Rang des Guten an das Volksmärchen klar ab. hier geht Bemühen und Erziehen, im Jesuschristushochamt nur Menschenverachtung und Erdehaß. Herr, erlöse uns von dem Bösen.. und schwups ward unter uns Platz, Telefonat und Glasznk.. mit dem dieser tiroler IMMER noch herumbrodelt, statt daß der endlich nach Wien zu Stastny kimmt kund kornt. Il Mastro Vetraio, l’invoco sin dalle origini di questa idea, nata nella Schatzkammer da Jean_Christophe Mastnak, Hornist seines Zeichens und Homme. Homme, peut-être servant. Non mi permetterei mai di saper’ ciò.

Pacifico: wenn ich Wesen und Verwesen als Wirgebet will, lebe ich in Beschwichtigungen Wichtigkeiten, habe aber vom Göttlichen schlicht noch nicht einmal Ahnenwillen in mir wachgeküßt b-niederkommen. du hast dich zu gebären oft und oft, und bist nicht: von einem Muttertier ausge-ur-gellt nun Schreien bis in deinen Schfsgrubenkörperfall. Jesus Christus ist extremistisch geradezu dem Göttlichen verzichtl’ich. Zu viel Ich macht Gott doch glatt platt, da das Gott nicht sein kann, bist der Doffkoop wohl du und dein Marionettechen Ichsagwasjederblümelwillundwie-Grrrrieß tuh’s.

eine G-Duld ist am Ende, meiner Demut und meinem Mute wünsche ich Dienenraum, sagt Mensch um Mensch um Mensch.

Laßt, und macht das auch ihr nun, Jesus Christus den Staubweisen machen, die Staubkosmetikerin. Es ist das, das Kunstlosmärchen um eine definitiv tiefblöde Kuh auf zwo Ohjawiewehhacksen.

Nett, aber nicht für unsre Kinder und das Kind in uns Edelgebet echt und schön wahr, wie Gott sich will, als ich und du, seinem Wirglück.

Der glückliche Jesus Christus ist eine Firmenkaastrophe <<.

Glück ist möglich, sagt menschliche Meisterschaft, unterwegs, krafvoll demütig gut.

Gedanke… mögliche Schonheitsentfaltung NICHT zu wollen, SONDERN sich, ist grad gegen das Göttliche zu Felde hassen, letztlich Aas regiert (?nnicht??). Dann wäre wohl: Haß Seelaas?

bei natürlich achten suchenden Menschen, also wo ehren natürlich angelegt ist, da wesenshören, macht eine IchKannMichNichtBremsen-Religion keinen Sinn, stiftet aber, ernstgenommen, Wahnsinn in nichtsosinnigen, als Äugenmenschen, welche den inneren Dialog nicht als Sprache angelegt haben, sondern eben aufschnalzende und erlahmende Begehrlichkeit und Angst davor im Zwischenmenschlichen. SOLCHE beten mit Drohgöttern noch Recht. bp – eine Meinung, seit ich verstanden habe, daß man Meinungsbilden nicht in jedem Fall anderen, und für mich auch über mich und alles, anderen Menschen überlassen sollte. Ich habe Verantwortung, und aus Liebe zu denken begonnen.. immer wieder derselbe Fehler entbehrt für leidenschaftliche junge Erdegötter jeglicher und der Gebetssinnhaftigkeit damit zutiefst.

Wir beten seit Jahrhunderten für unsere Natur falsch, wir haben daher ein ungegrundetes, und uns ja ersichtlich laufend absackendes Wir-denken. Denn Gebet auf diesem niederen Bezichtigungsniveau, wie es diese Orientplaudererilamentiererei Bibel da offeriert als Textzielsetzung – ist Verhöhnung des Anliegenherzspannenden Menschen und des Göttlichliebenden in ihr, in ihm.

Der Mensch mit dem atmenden Herzen.. darf nun wohl seine eigenen Betworte in eigene Länder stellen und zu beten da leben klar wissen und auch sagen. Wer das anders sieht, ist frei darin, nur Demokratie mondial daan aa du und ii. Gott möchte auch durch mich glaubhaft sich mirwahr ausdrücken dürfen.. bitte bitte, sagt der zarte Gott bettelnd, das denkt Anton Faber wohl, wenn er sich gerade wo wieder aus der so oder so Affaire zieht, grad, gottstill, bis er ihm dann geduscht <<, so meint er, wieder begegnet, da wo Gott gottseidank eingesperrt ist, im tephansdom, und net stört in seinem Churhausappartment, wo die Domraumschule Ausbildungsstätte sein sollte, statt solchem Lebensträgen Theatrumm für bumm

seh’nse?

Höhnisch zitierte Meisterschaft?

ELEVEN

_____________

Barbara Ann-Brennan, Hands of Light

_______________________Healing Yourself with Love by Letting Go of Perfectionisma. You are your primary healer = Weg mit Göttlichkeitatem..

Und jetzt höre dir einmal zu, was du da als Rabbi Rabiat Meister Christus wortinhaltedaherpuderst, in WELCHEM Sprachregister zwischen Dälichkeit und Andereverachtung als Your in the Lord’ Bäßhtt.

Pfui Gott lacht da Gott als gehörnter t-EU-fehl.

Ernst muß mir der Mensch sein, als Menschen.

Sonst verlacht mich Gott, DER RAUM im Atemgleichgewicht, als blödes Gschwafel, wie seinen eigenen… DasKANNnichtsein Sohn sein… und behaupten kann a jeder. Ich bin zum Beispiel ein Mann. Und zwar recht saft.ich <<.

was ich nicht wußte, was ich nicht wußte, ja.

erst an Kapaunen wird eine Frau zum Mann auch.

Darum soll man auch nicht dazu erziehen, sich als Papa im Himmel und meine Mutter auch schon dort, und sie liebte NUR MICH! – aufzuspielen, dumpfbackig stierlnd.

Liebe liebt des anderen Liebesweg.

gez. von zwei Meistern dieses Fachs, Gott und ich..?mir?

desshe Kramatikk um Inhaltefurchenfurchtfürchterliche

Glück ist möglich, der fröhliche Christus eine Produktkatastroph’

wie verkaufen sich dann gottelektrikerpriester als St. Rom w-Eiter und Eiter noch und noch?

Wir beten einen Toten an, sagte mir einmal in seiner leichten aber schwarzweißdurchgeformten Art, ein guter Mann.

Der in sein Lernen nimmt, oft, und wo er vermag, sehr zart, gottseidank.. sonst zerlegt’s aan.

.

segue B-AB

One of the most powerful paths of self-healing / = prayer!//  ist is to enter into a positive emotional relationship with yourself. Und da christußt man daher… Herr, ich bin nicht würdig, daß du eingesht unter mein/em??/ Dach, aber sprich nur ein wort so wird meine – warum bitte wird die als krank mir erzählt? /  Seele gesund. na gut.

Bete so, Herzochs!

The most epidemic health-problem we have is self-hatred. UND DAS FÖRDERT IHR ÜBERhEBLICHKEIT ALS RELigionS-Gfrasterln des ehrlichen Worthandwerks weiter. Brigitte, eher enttäuscht, ich sag’s wie’s ist.

.

wennst net denkst, wennst deine Unfertigkeiten gurgelst, KANN das nicht Gott schildern, und den teufel genausowenig <<.__ und Seelhaaßlufwachla brauchma wirklich net noch in unseren Bethallen auch noch. von die hamma rundherum eh gnu-g.

.

The hatred of a mother and a father give birth to helpless men and women; the love of a human gives birth to what we call holy and it stands any language of silence within, heartful.

Gestaltend geben

Verfasst von admin am 25 Aug 2016 | Kommentare deaktiviert

.. nicht nur

angestoßen -

auskollernd

in nene rregthd

Wie “WIR” ichduzu-

sein gl gl gl

erlaubt – gl

au  ben-

.

Gestaltend geben

= in jedem Begegnen und Beziehungfühlen ist grundlegend, zu wissen wo + was man beziehungszuarbeiten bereit ist. DA wächst du es + der Partner i Treue zartgroß.

Man kann (beziehungs-beziehen-sich) sowohl gehen als auch bleiben, wahr nur, wenn man ständig neu sie wird ___ sonst wird’s schal. DU! dir +++ Bereitschaft zu Wahnsinn und Grenzübertretung deiner eigenen GRenzen und jenen anderer, mit jenen, oder für… erneuert Freundschaftskraft in Leidgebieten, welche jeder Mensch in sich im Laufe des Lebens anlegen nur kann. Mit Wohlverhalten wächst oft das Kostbarste Lebenskapital leider einfach zu…. und man wohnt dann in irgendwelchen Vorzimmern von sich selbst, und anderer.

.

Es geht nicht darum, gegen Priester oder ihr Produkt “Christus” mit Machogott zu sein, sondern für den betenden und so lebenden Menschen.

Welche die Bibel nicht kennt ____.

Und so und

das ist es.

.

und Kirchen sind kei Politikum oder Klüngelspielplatz.

Der Mensch sucht Kraftorte auf. Und Wort ist gut in + um uns: dienend, liebend, denkend + Fühlwerkzeug wahr.

.

Gegenreligionen kriechen,

in Sexgerede

in Moralmorden

in Kriegsbedarf,

der Mensch arbeitet Gefühle, und weiß + ehrt das klar.

ERWACHSEN ZU W-Erden!

Da liegt das Gebet,

nicht im nachschwafeln von kläglich dümmelnden lebensuntauglichen Flennereien…. die Schöpfung dauerkritierenden und Gott als Pfuscher auch noch darstellend. Überaltet, Hohn glatt. So etwas ist menschlich grundlegend unanständig.

.

Und ist wahr sehr wohl möglich, nur reißt es dann diesen Klüngel natürlich in den Bach der Zeit, wo diese Menschenzubegegnenweise lange schon hingehört. ÜBERHEBLICH, sich hinter solchen Textwiederkäuereien abzuschotten, als ginge es nicht in Kirchen UM DEN MENSCHEN, den in 200 Jahren vor allem auch.. wie soll der kommen?

Oberflächlich ist die Jugend?


SCHAU DIR DIE RELIGION AN, die du da dahertrabst!


DAS ist Oberflächlichkeit par excellence!

Es geht dir nicht um die Entfaltung des Menschen,

und DAS verkaufst du als Gebet und Gott, seit Jahrhunderten ohne Blick auf die Schmach der Priesterberufsausübung,

was Integrität und Zeitmitarbeit betrifft.

DEr Saten und die Dämonen, Leute.. also SO GEHT DAS NICHT.

Für den Menschen wurde DURCH AUCH, gegen euch kleriker glatt.

Dieses entweder oder in unseren Kirchen__ wird von diesen Klerikern selbst auf die Spitze getrieben.

Kirchen sind kein Klüngelspielplatz weiterhin. Und Gebet ist Meisterweg.

Da kann man mit einem Rabbi Jesus, der die damaligen Probleme des Judentums wohl richtig aufnahm, heute nicht mehr bewegen. Es besteht kein Zusammenhang, ECHT NICHT, zwischen mir und einem jüdischen oder dortige Zeit und Region – Zöllner. tutma leid.

.

Good rules create freedom (zit. Max)

.

Und aus den Kirchen vertreiben Klüngler mit ihrer strohdummheit immer och denkarbeitende, die raumwahrmutigen Menschen.

DAS ist Ortsmißbrauch, als würde man einen Palast zum Hühnerstall umfunktionieren. Mensch Huhn gottkörndl gfüttert + ‘gessn + gjogt.

.

Menschliche Ideale (Gebet ist das) erarbeitet man GEMEINSAM, und KÖNNEN nicht von 5 Pipinotti aus Altmannskramuri wie HOHEPRIESTERherzmumien jahrhundertfaschiert,

lebendigen Menschen heute als Heiliggestimmtheit vorgesetzt werden. HOHN ist Hohn + abzulehnen VON DIR SELBST,

nicht nur bei dir,

sondern FÜR auch andere,

vor dir abzulehnen auch bei anderen!

Relative Freiheit ist lediglich das Folterwerkzeug grade nicht angesetzt.

UND
WIR
WIS

SEN

DAS
GUT

.

.

Gestaltend geben,

sich gestalten lassen auch, ebensgerne.

Draufhautwort ist zu primitiv um erziehen zu dürfen und zu können.

.

Die literarische Figur “Jesus Christus”

verzichtet auf die grundlegenden menschlichen Tugenden,

welche wir aneinander vorfinden wollen.

DAS macht wahrhaftig weder weise, noch zu Vorbild, noch zu Connaisseur de Dieu <<.

lächerlich… und TRIST lachhaft, und beschämend schamlos zwischenmenschlich..

DAS GEGENTEIL von Priesterschaft.. danke, danke, danke.. Pap St.!

Bist als Chef echt DER Albtraum Gottes!

Die grundlegende Ehre zu leben und sich zu entfalten in Gestaltenreigen der atmenden Schöpfung.

.

Gestaltend geben – der herzatmende Mensch

statt Lügen über die notwendige Häßlichkeit des Menschseins. Damenamen, mit geneigter Freundlichkeit, welche sich nicht krampfhaft festmacht, an wer kein Herz einbringt in die Sache Begegnen, sondern an privaten Angelegenheiten berufliche Wichtigkeit dahergeschirrt, die man nicht hat… als Klerus, dessen Sprache den Menschen in seiner Schönheit und Entfaltung NICHT RAUM IST.

Gebet ist jetzt,

Gott ebenfalls.

Und braucht daher in keiner Weise___ uraltes Gekeife.

Gestaltend geben.. und Gott lebt durch dich sich groß.. wird Mensch,

ein Mensch, mit dem viele etwas anfangen… der in Herzweite erzieht sich und dich, der Weg des inneren Göttlichen

durch das Gewebe Stoff und Fühlen und Begegnen von Teilgesängen.

Das Katholisch-Christus“sische lebt davon, den Menschen einzeln und als Generationen als unverbesserliche Idioten zu predigen. Etwas mager als „Höchstes“?

Gebet ist Erziehung, nicht Dressur und Unterwerfung von Menschen UNTER Menschen. Gravierend daneben und ungeeignet für den orientierend-erziehenden, Zucht sich selbst zu geben erlernenlassenden Aspekt des Gebetes als Wirhandlung, wer SO seine Mitmenschen anpupperln zu dürfen IN GOTT! wirklich die Denkderbheit zu haben sich entblödet, jeden Tag… in JEDES GESICHT. Grauenvoll Gott sich selbst in die Kehle zurückgestaucht! Frech frech frech…. wie alle Ichichichs, das.. kann ja nur so sein.

Man fürchtet das Göttliche nicht, man liebt es; man lehrte hingegen als “Religion”, Menschen zu fürchten.. und schürte die Scheiterhaufen, welche arg brannten, und will uns weiter in Kriegen innen, mit Zuckerpuppijesuschristus, dem Sei nun brav dann lekkalekka …

wo Scham fehlt, so tief, geht Gott GARANTIERT in Chaos

trallala? – Das Schöne kommt auf heiligen Wegen, Wegen,

Verfasst von admin am 25 Aug 2016 | Comment now »

die dir heilig sind.

.

wobei Heiligkeit eine Empfindung ist, welche in dir aufsteigt, und zu Gefühl sich weitet, wenn du dazu ja sagst, innerlich.

Abwürgen kannst du es in dir natürlich auch.

Das wird auch andressiert,

da ein Mensch ohne Gefühlespiel schnell niederzubügeln, niederzuhalten auch viel leichter ist: man (???) hat dann weniger Scherereien,

man braucht sich um des anderen Ganzmenschliches nicht zu kümmern,

NIE – wird nach wie vor als optimal empfunden.

Die Eleganz des Lebens wird damit ganz bewußt badengeschickt,

die Eleganz des Lebens in seinen Wesen,

die laufend in Abrede geschwätzt wird, von Kranken.. wie dem Klerikertum, welches seit Jahrhunderten ganz bewußt Absurd-DANACH!-Texte kochbrodelt/e…. es ist sagenhaft, daß gerade wer keinste Liebe im Leibe hegt zum Leben,

und im Leben nicht vollherum zu bestehen sich vorgibt,

GOTT aber, wenn er Jesus Christus keucht, gepachtet haben solle.

<<.

Man lacht….wären da nicht die vielen Seelenleichen und Lebenszerstörten Menschen”ver-Suche”.. nie ganz erlaubt, von professionell ausgebildeten Verbietern.. auf der Ebene Lebensschöpfertum hocken die Pfafferln und andere Gutesanglotzweitwegafferln…. B R U T A L S T eingestellt… kaum geht’s.

Auf allen anderen Lebensregungsbereichen.. wird ebenfalls aus Geld gegen Geld, etliches für Nichtempathie jobgeradealsdas-dauerabgegolten. Den anderen für dumm oder dumpf halten…. dafür gibt der Staat – du und ich – viel Geld weiterhin aus. Selbsterziehung durch Aufmerksamkeit auch, welche man sich selbst zuwendet… ISST die Grundlage, und gilt als das Zufallsprodukt seltener Stunden, anstatt als Menschsein grundlegend…

Daß der gesunde, tätige Mensch ebenso seine Dramen hat und arbeitet…. daran geht die dicke Mitleidheischerei für wo’s zu spät ist, rosig spachtelgeschminkt behäbig dauervorbei.. weil so macht ma’s. Jedes Eigenschaftswort hat aan Schlaer, an dem die Flutlichtanlage des gemeinsamen Interesses kurz arenaaufgeht. DANN simma teilnahmsvolle Anunsselbstvorbeigeher, und nur so: g’hört sich’s ja richtig.

.

Gott , das Freundliche Werden, halte Deines weich in der Hand, das Gottende ist zart, auch im Menschen bei rechter Kraft-des-Denkens-Arbeits/Erlebenshaltung/handlung.

Trallalahops, der Papst und seine Mitpriester und Jesus Christus-Zeitweiterheizererbsünder krachen ständig mit ihren Schädeln gegen den Gott, den sie sich selbst einbilden <<.

Und Gott und ich lachen,

lachen böse aus, wer in der Schönheit der Erde nur zu fluchen auf alles – ERB!sünder und Nachdemtodgott, weil jetzt KAANA DOOOO herumblöden und sich entblöden, UNDANKBAR JESUS CHRISTUS NACH, durch das Jetztundhieristgott – Leben zu keifen. Liebe Leute? Staatsmonopol Gott.. das ist noch lachhafter als bürgerliche Regierungen gegen Mitbürger .

.

.

ich, der ich alles weiß,
und für andere Menschen nur DEREN Dummheit zu denken – sehr gescheit!!! – zsammbring’.
Frage dich nach deinem eigenen Gebet und Glauben!
Jaja, ismma klar: iss a Remake von Arzt, heile dich selbst.
Gut ist gut!
🌱


wenn man sich keine edle Bedeutung geben darf,
ist man christlich?

DAS IST KlerikerschmauchschmachandererChraut <<.
und aa Bledsinn grood.

Beten ist möglich
ebenso wie einander ehren, ohne den EHRE!!WEN ES NICHT GIBT(und damit mich, der ich dich unter diesen Blödsinn zwing’!!!), und genau darum red ich “ihn” dir, Hirnabrahamzeugtfürdavid(?interessant, warum?)käsemolke Olter Oitta ohne Jungungskraft Herz für Gott-Od-M und Geschöpfe wie dich auch.
denn du bist es, und das nennst du Gott, und recht hast du!!!
.
Gott und ich können leider dir, selbsternannter Gottfachmann, darin nicht zustimmen,
daß Beten SO Beten sei. Beten IST so nicht!
.
und damit du Joblügner schmirgelglatt..
.
.
.
🌱
.
.
.
das tief in jedem Menschen Göttliche, Orientierende, Richtungweisende und organisch das gemsate Menschenwesen-Wachsenlassende… DEM MENSCHEN WEGZUREDEN, indem man auf einen fasullissimo “Toten” der nicht und nicht stirbt, zeigt, Klerikergeneration um Klerikergeneration…
der Gott außen, den ICH DIR verkaufen kann <<.
also das ist eine Geschmacklosigkeit wider das Menschsein sondern gleichen.
.
und jeder Mensch, welcher HEUTE so schwuchtelt und übermorgen genau dasselbe vorhat…
sündigt gegen Gott, das Wesensod in allem Atmenden.
.
Wenn ich dir deinen direkten Zugang zum Göttlichen, also den AllEinklang, den zu suchen, UND ZU FÜHLEN IMMMER WIEDER und in unterschiedlichsten Glücksgraden,
.
in Abrede und mich zwischen das Gottende in dir und dich stelle….
.
bin ich geil.
Geil und schal,
und als Mensch dahin unterwegs, da ich mich so einstelle,
.
als Esel trampelt über Menschen in den Denkstall,
statt Denken und Fühlen als menscliches Zutiefstpflichten zu genießen und begrüßen in mir und am anderen ebenso, als edle Weise zu lebensgestalten, mit: die Ichwirkunst des Raumseins, “Liebengewebe begegnen Stoff und anderer Werk -und Wertwebe mit etwas Dank und auch Fröhlichkeit in der Grundstimmung”. Statt des Derbdüstermachodahingegurgles, das als Heiliges Wort wahrhaftig UNHEILIG daherkocht und -ichichichichnurschießt auf was es erwischt.
Wenn ensch nicht Mensch begegnet, sondern ihm nur Jesuschristustot hineinrammenwill… die wandernden Leichen, schrecklich! Leben nicht ertragen können, und daraus eine Religion absolutester Danklosigkeit wieder das Sein spinnen auch noch. SCHAU, HÖRE, was du da “betest” an ungewaschendster Zote gegen deinen sehr wohl betenden Mitmenschen! International…. ja, international auch noch.
Mit dem schlechten Beispiel vorantanzen und niedermachen….
a alte Gschicht, die endlich Geschichte werden will…
Gott hat Selbstmord begangen!
Das war möglich, denn es war der Gott von Jesus Dr. Theol. Christusmonopol_________ der Gott im Testament!!wortmarmeladeglasl, schön eingekocht, von a paar alten Gamsigen <<.
ZU ANLIEGENLOS kommt das Gesamte Biblische daher.. es will, wie ein unterzogenes Kind, nur sich und seine Geltung breitgemacht.
.
Man lacht, und man lacht kalt. Über alte Kinder und ihren dämlichen Satan und Knechtegott.. a Fuachdöllung, daß Nestroy wahrscheinlich immer noch im Grab keucht, und der Raimund ihn nicht trösten kann.
.
Denker sind Menschen, welche Religiosität zu verteidigen gegen diverse sich gebildet habende GesmBHs getrauen und unternehmen und den enschen zu sich selbst frei wollen, statt die Vermehrung von Emotipnalmassen, welche dan immer wieder sehr dumpf ausfahren, in Weltkriege innen und außen.
Die TÜCHTIGKEIT ins Schwimmbad zu gehen, oder ein Kind zu zeugen, statt die Atombombe zu basteln.

feindbildfrei

.

.

beten …

.

<<.

.

DA wird die

.

GottverkaufsAG

.

aber

.

schau’n!! Ÿ


Freude ist

Verfasst von admin am 22 Aug 2016 | Comment now »

eine eigene Art von Intelligenz,
deren Kultivierung
wir-intelligent überhaupt erst machen kann…
.

ohne Freude als Stimmung und Werkzeug zu verstehen,
bleiben die tieferen Reiche des Schöpfertums
verschlossen.

Die Kraft der Versöhnlichkeit mit dem gesamten Wesen des anderen aus dem gesamten eigenen, wird ohne Freude nicht erschlossen,

und insgesamt auf Erfrischung verzichtet,

da man in Schuld und Schuldzuweisung dahinrichtet, mit sich selbst andere.. man geht in einem Wall aus sich selbst durch die eigene Welt,

in welcher man gefangen ist, wie Jesus Christus in seinem Priestern <<. absurd – vergessend, daß das Leben göttlich sei

und Gebet…

statt Fluch und Flucht und Sucht und dickes, unwahres Schweigen, einfach Rede-Sein-Verweigern.

.

w o f ü r . ?

Für dich nicht, nicht für ein Anliegen, nnicht gegen Mißstände und diese aufarbeitend.. gezwungen,

von selbst nur zu Zwingen Verstehenden Torkelnden, krank am Denken

in der Erde Schönheit denkkrafttot,

sich selbst auf Maschine faschierend,

und die Natur staunt und trägt mit…. die Verweigerer…

.

Freude hat mit Ausdruck zu tun.

Gilt, gesellschaftlich, spielerisches Begegnen als minderwertig oder unernst, ist ein Leben mit 30 am Ende, und der Rest bis 80 wird dann nur mehr Rest(l)fummelei.

Sieht der Mensch sich und das Wir als gemeinsamen Wertschöpfungsprozeß des Menschlichen, ist Nichtgelungenes statt Lähmung und Vortodstarre, Grundlage, tiefer und weiter zu wachsen, weil man Bereiche lebendig durchdringt, welche davor nicht aufgeschlossen waren… innerlich, IM INNEREN DES GESELLSCHAFTLICHEN, welches Jahrhunderte genauso atmet, ebenso. Innere Abenteurer und treue Freunde des Lebens a r b e i t e n mit Freudeschwingung.. und etwas Abstand, vor den üblichen Herzhautabzieh-Urteilenden, welche gar keine andere Sprache zulassen…. da sie nur sich ausagieren, und gebremst, sich weniger ausagieren können. Sicherlich zuwenig ___ um zum Menschsein auch als Mensch unter Menschen sich zu fühlaustauschen, wahr; von wahr werdend zu wahr werdend, etwas anders, aber ebenso hier und nun.. den Träumen anderer die Freundschaft halten, prinzipiell, immer wieder….. schwierig, und eine spannende Herausforderung und Leistung. Freude entsteht hier, wenn zwei Menschen aufeinandertreffen, welche dem anderen und sich… weiche Gestimmtheit gerne geben, auch.

Freude ist Pflicht des ernsten, fühldenkarbeitend sich wissend dürfenden Menschen; sie gedeiht in die und aus der Tiefe, verwurzelt, baut. Good rules create freedom (zit. Max) and game again. Freiheit ohne Freude b-leibt Geistlosigkeit. Die gesamte Bibel ist..  f r e u d l o s   a l s   L o s ____ vernichtend im Feinen seit Jahrhunderten, uns . . . . .  die wir auf unrealistisch niederem Meinungenniveau innerlich mehr zu überleben als zu leben trachten, so dressiert von selbst Dressierten.

.

Denken und fühlen ist DEIN KOSTBARER Beitrag zur Gemeinschaft, zu deiner Familie … deine Arbeit an dem, was uns einzeln so sehr ausmacht wie in jeglichem Zusammenschließen…. der einzelne Mensch, welcher wahr aus sich, aufgeräumt immer wieder neu.. Lebensquell ist, sich und jedem anderen, ebenso wie Anliegen auch.. ein Mensch, die und der das Leben nützt, gestalterisch, mitschöpferisch

auf der Grundlage des inneren Gewahrseins,

das Göttliche, das Kostbare

Gott . . . . .

Verfasst von admin am 21 Aug 2016 | Comment now »

.
muß sehr glücklich sein,
uns in unserem Tagewerke
seelblühen zu sehen.
.
Da Gott du und ich im Wir der Menschen und anderer Welten sind,
sind Respekt und Freundlichkeit
gegen jedes Lebensanliegen
wohl gutes Gehen vor Ort,
.
ebenso wie klar zu sagen: DAS ist nicht gegeben,
und davor
hast hier du nicht deine Ehre gegen.

Freundlich mit dem Mitmenschen

kann nicht Bibeltexte ernstlich lesenmachen.

Das Gute im Menschen findet darin nicht sein Mindestformat wahr anerkannt.

So zu beten – auch als Kleriker – bleibt 2016 Hohn, meinetwegen verkappt.

.

In Fremder Zeiten gebettet leben,

in Fremder Seelennöte sich Betpelz-kleiden wollen:

Nicht du bist gut,

du bist Nicht gut,

gut ist eine literarisch-mystische Millionenwiederholtmärchenfigur

Jesus Christus

und so b-Haut@ man

einander

einander

Schlechtigkeit

damit sich, wass’ nicht so gibt – DER HERR Jesus Christus

gfrait. du nicht, nur was es nicht gibt, lasse ich als gut gelten und durchgehen und lobe es…

Ritterliches Christentum kann mit der Ehre des Mitmenschen natürlich umgehen.

Die Heiligen Schriften haben wirklich zu viel Gott umgebracht in seinem Entstehen in lauter geborenen, wir alle, Wesen.

.

Mann muß wissen, ob er eine Frau will, die eine Frau sein will (ihn als Gegensatz immer wird erleben wollen. das Erlösergehabe, das Rechthabengehabe, das Auf die Endlösung Tod warten und pochen) oder eine Frau, die einMensch sein will: Freundschaft immer – denn die ist ein Mensch wert oder nicht – Liebe oft, Herzlichkeit als anliegen und Nöte gelebt, statt totgeschwiegen mit Schminke und Tünche, bis alles kaputt reißt.

.

Der Untergang der “Religion”-sschusterungen: die Gottseidanknununmöglichkeit, daß Menschen dem Menschen sein Menschsein ZERLÜGEN.

.

Wenn in deinem Haus,

deinem Heim,

nicht wohnt, wen du liebst,

bist du im eigenen Haus

nicht daheim.

Zu vele sid die Dinge welche man voneinander nicht weiß und (daher) nicht lieben kann?

W A H R

Darum beten Gott und ich Menschen, wie sie tapfer und schön leben, teilweise in Versuchen untergehen, teilweise Glück und Wert, den sie geben, genießen dürfen, gegengeliebt, kraftvoll, an und nicht ihn oder irgend aan, den sii irgendana einfoinhoodlossn.

Der Mensch gebiert, und versteht spontan Gott: als Zeit und Raum, ordnend und erhebend den Einzelnen in ihrem, seinem Lebensliedgang und dessen Weitererinnern.

.

Gott

.
muß sehr glücklich sein,
uns in unserem Tagewerke
seelblühen zu sehen.

Du

du bist der Gott,

welcher jeden Tag wesentlich sein darf, uns Mitmenschen….. schenke Tiefungskraft, nicht bunte Bilderln zum Sichverstecken vor gradem Gang.

Rufbewirtschaftung darf mit echten Inhalten zu tun haben – wechselseitig lebenwirkenden

Edelraumweitung ist Meistergemeinsam-Schöpfung.

Verfasst von admin am 18 Aug 2016 | Kommentare deaktiviert

.

Ich bitte das ernst zu nehmen, denn ich spreche wahr.
.

Brigitte Scotti-Planyavsky