Traum

Verfasst von admin am 17 Jun 2018 | Comment now »

kann nur in leisewehender Stille entstehen
(nicht in Dauernd-Angerempeltwerden….)
.
… und ohne Traum ist nichts schön.

..wer Chaos schürt, gehört gebrochen; nicht als Mensch, sondern als Wahnsinniger im Huuhp, dem in den Arm zu fallen ist.

Verfasst von admin am 16 Jun 2018 | Comment now »

wenn ich :

- verwalte

- regiere

- Bauwerke für etliche gelebte Stunden aufführe

- alles, wo unser Akademisches so begrimmt…..

(ich bin für den ganzen Menschen, wozu sich jede Arbeiterpartie die Kollegen holt, was die theoretisierenden Kreise aber praktisch nicht auszubilden je gefordert und damit gefördert sind, scheint`s….. charakteristisch ist ein leises Abrastern, bist in de Ladln, die dea hood, fia eam drin biisd   Ÿ: dann wirst du berufsbegattet!)

.

Das Menschenbild, welches echt und damit lebenskräftig…   wir aufzufalten in uns haben, nun als bürgerlich sich regierendes Land

ist noch nicht ausformuliert,

aber die unabdingbare GRUNDLAGE unseres Umgangs miteinander,

und weit größere Bereiche wandelnd umfassender ebenfalls laufend von Menschen getätigter – in diesem Zusammenhang –  RAUMRAHMENSETZUNGEN.

WIR HABEN EINMAL NIEDERGEBOMBT, NOCH EINMAL ZERSCHOSSEN…WOMIT WIR UNSER MENSCHSEIN SCHLICHT NICHT GESTALTWERDENLASSEN KONNTEN.

Lauschen und mit darüber weich Nachdenkenden beratschlagen, statt Expertisenschachern unter fühlarmen Bluzern mit nur Geld und Staffage als Ideal – , könnte da viel bringen: nämlich endldich die Grundlage dafür, daß dem Menschen, jedem, zuzuhören sei, wo er Reden ist, ohne den Mund zu öffnen, wissend, man selbst ist nicht mehr.

🌱

es sollen die kleinen Gesten schön beiben,

diese blöde Sucht nach großen… ist krank.

Ein testa di cazzo – Phänomen.

🌱

Ich kann nicht Menschen helfen wollen, wenn ich überhaupt nicht weiß, was das Menschsein tiefer ist. =!= mmir diese Frage gar nicht als Grundlage gebe U!N!D

überhaupt nicht in was MIR SELBST in mir verborgen lebt, was ich alles von anderen M I T G E L O G E N brauche, um auch nur halbwegs durch meine Tag zu kommen!! — bei dessen Anlingen zu erarbeiten mir die Gewohnheit gebe, WISSEND, daß nur so ich mein Menschsein tiefe, statt kopierdahinrettle…

und

und das vermisse ich inzwischen dermaßen keuchend, daß es irgendwann Gottes Eier in die Pfanne haut….

wie völlig unterschiedlich: Menschliche Wesen sich in unterschiedlichen Umgebungen und vor allem Klimata und Ländern… einklingen, schöpfungsöffnen, voll lebendig vibrieren.

DAS IST NÄMLICH DAS KARDINALRPOBLEM Aktuellen Menschenhandels, welcher immer noch MENSCHENSCHUTZ nahe ihrer gerade HOrrorköpfdurchwalzten Heimaten ersetzen zu können glauben will.. ist wohl schlicht mehr Geste….

..

Sie waren in Venedi….fühlen Sie kurz hin.. ja der Körper träumt sofort mit.

Sie waren in den Vereinigten Staaten. Ja, auch da… stellt sich Ihr Körper auch, voll drauf ein, auch in der Erinnerung.

Sie haben die Tante Lili, jetzt sind wir noch einmal n einer anderen Ihrer Sieausmachenden Hüllen, welche alle, richigerweise, angeregtzuwerden und damit hierlebendig, trachten… und Sie haben die völlig zerschraubte Tante Olli, nach der Sie sich jedesmal fühlen, als könnten Sie als Huptbahnhof den nächsten D-Zug locker auch noch über sich drüberwinken, da wird nix mehr hin.

Ich weiß nicht, WAS das ist:; vielleicht der Farbtonschöpferkörper des Menschen, den wir umgangssprachlich Seele nennen…….. nur wenn dieser im Einklang mit der Seele des Landstrichs ist,

kann sich das tiefer Göttliche wirklich durchlichtern.

Es hat also zutiefst keinen Sinn, auch noch Generationen von Abkömmlingen zu züchten zu beginnen,

von Menschennaturengruppen, welche dann Roots ___dieses kirre schöne Ein Tal entlang blicken.. und alles ist eins… ___ Wurzeln suchen, die sie nicht einmal zu verlieren fühlen haben dürfen.

Es ist dieses Phänomen, das mir so aufstößt, weil es so geschissen weh tut, UND JEDER tröllert darüber nur Liiiiiibe, oder Piiiiiieatas… oder Zuschlag!!

es ist dieses Phänomen, ähnlich dem oder es selbst vielleicht..

wie Mensch “w.erden” geschieht. dir!! zum Beispiel.

Es öffnen und du öffnest und es füllen und bevölkern sich immer mehr Hüllen, die du langsam durcharbeitest, aufschließt, und wo dein Wesen und Können und Sein sich mit dem anderen Wesen und viel tieferer Geschehen wie Landschaften, Wetterzyklen, Rhythmen auch des GESAMTEN Volkes, in welches du dir Einbindung gibst,

verbinden. So scheinen sich nun,

und sie tragen das verständlicherweise!!!!! panzerartig um sich,

sich hier nicht wohlfühlende AUF SEELISCHER EBENE – also was einfach der völlig natürliche Fluß des eigenen Wesens vom Kindchen bis dann zum lebensausgereiften Körper so G U T miteinander verbindet….. also Richtung, UND DABEI aber gewurzelte Gastalt, all dieses Bewegens

f ü r  d a s  W e s e n selbst vor allem

wer sich hier in der Landschaft nicht fühlhüllenauflösen eingewebend kann, – und es gibt nun einmaö auch andere Typologien, da es auch andere Gegenden gibt, die IHRERSEITS Bevölkerungen auf sich entfaltet tief haben, was ja von vorigen Zeitaltern übernommen wird… wie sonst..

also diese Menschen

können, wo sie sich IN IHREM ZWIGESPRÄCH Raum – ICH, nie wirklich in eigenen Klängen schwingend fühlen_____ geht auch nicht, anderer TIEFURSPRUNG, richtig…

/wohl will die Erde uns überall auf sich herumkrabbeln haben…?/

diese Seelfalsch zu ortleben gezwungenen Menschen

- können nicht zartschöpferisch werden, denn würden sie diese hochwichtiglebensnährenden Hüllen hieröffnen,

würden sie das, richtig, als Identitätsverlust empfinden.

Das Problem ist: mein Identitätsverlust als Fußballer ist lächerlich.

WAS ABER

wenn ie Landschaft, wo meine Seele singt, nicht die Kraft hat, mich zu rufen?

Alle diese Sehnenmassen,

die so entstehen…… drücken sich dann hinein, in jene, welche sie teilen.

Das wirkt NOCH stärker als die hinlänglich inzwischen bekannte Mentalfeldbildung, wie sie “Religionen” betreiben.

HIER geht es um Wesensechtes.

.

Das Interessante ist auch: WAHR

schaißt auf deine Toleranz.

WAHR WILL SICH, und hat die Kraft.

Das bedeutet: wenn wahr gegen wahr steht – AN sich eine wunderbare Erarbeitungssituation, würde man endlich die Knopfaugn aufmachen!! – dann wird das eine Wahr zum Schammerl, mitten im anderen, dem Wald.

Also wahr und echt____ ist NICHT per Denken – einer völlig überschätzten Tätigkeit.._______________ oder IRGENDEINEM Daranfummeln auch nur einen Deut anders.

Das heißt,

wer sein geringeres vor Ort, Wahr nicht öffnen kann, lebt sich wie ein Hamster im Rad und Käfig. UND NIEMAND – wir sind Menschen und keine Wetterwolken oder Landschaftsdüfte und  -Rhythmen, welche uns weit tiefer auslösen, als wir das kopfnageln, w e i l  e s  v i e l  s c h ö n e r ist, das schlicht zu genießen….

erlebt sich als Mißklang, Mißton, was NICHT an der Feindlichkeit der Menschen liegt, sondern an der eigenen Nichtwebendwerdenkönnenerklingung.

Diese fählen sich wie in einem Cocoon. Und sie sind es. Anderswo wären sie nicht kopfglücklich, seinsglücklich völlig natürlich aber KROKANT sehr wohl.

Also man MUSZ endlich sich die Menschen ansehen und die auf sich wirken lassen.

Die sann need glicklich und werdens net werden, denn ihre gesamte innere Musikalität ist auf völlig andere als hiesigentstandene Grundnaturumgebung ausgerichtet. Europa hat Lernen im Vordergrund, eine gewisse Ruhelosigkeit zeichnet uns aus. Wir sind gigantische Zeitaufnehmer, also reichen pro Nase gerne in weite Tiefen des Geschehens…… und möchten SIE plötzlich in NO_Kairo wohnen? Und die von dort nicht hier. Wir sind nur uns das Paradies …. (erstes Mal, wo einander falsch verwendet wäre <<<<<<.  )

Also

ich kann es nicht besser sagen, man muß da echt damit Arbeitende fragen, aber:

Entwicklung ist Hüllen öffnen, so wie das Baby daliegt zuerst, und sich dann nach und nach —   und der junge Mensch dann mit Gleichaltrigen……..

während du im Außen deine Rollen durchläufst, geschiehst du innerlich als gestaltauffaltendes Menschenwesen… sagen wir die Baumachse, wo du und nur du für dich… in die Erde fußt, liebevoll, und der Kosmos über die Glück ist, während ihn die Erde durch dich (auch) kraftvoll atmet.. du bist hier ein Austauschorgan, irgendwie…. und du erlebst das as schön und zeitlos, und das ist es auch, und das macht dich als Mensch reich und zartkraftwillig… eine Willigkeit, die du keinem Menschen schuldest.. sondern die als freies Geschenk dich durchklingt, wenn so Großes durch dich du sich einen läßt….

Man könnte so viel sagen…. nur Geschehendes macht Sinn.

Wenn man menschlich!! helfen will,

ohne Unterschiedlichkeit zu verstehen, in der uns die Erde als Rassen hat entstehen lassen, was IMMER Tugend und Laster.. zugleich bedeutet..

ist es GRAUSAM

zu viele Vollfremdzellen diesem lebendigen Organismus einzunisten,

di einfach IMMER SICH ABKAPSELN WERDEN, da werden MÜSSEN, da sie alles andere als Identitätsverlust –EMOTIONAL.. und da kannst du nicht diskutieren. verstehen.

Es gibt das laufende riots,

weil die nicht anders können… sonst einfach Wuchern: es wird nie Wertschätzung, es wird nie Liebe und

es wird daher auch nicht verändernd, das bedeutet, ähnlich einem Lipom.. hastas du und es hat dich. MACHT DAS SINN, SO Popo-Steinik/Lihik– zu betreiben, als wären die Seelen, also das Mitschöpferische im Menschen lauter 0815-Nutten, die wurschtwo den Mund auf und die Beine bretmachen?

Dann frage ich mich, wer denn da die FreierInnen sind. Grandmas auf iare Chicken??

..ok. Ich schaffe es einfach nicht zu glauben, daß man SO BLÖD SEIN KANN mit Flieger und EU-Job. Im eigenen Körper sofort das jeweilig Ortsgefühl pro Urlaubsland haben, sich dort völlig unterquirligem Leben oder und gefühl haben…

und einfache Menschen, über deren Kraft ihr euch noch wundern werdet, sollen sich ganz wo anders MIT KIRREN REGELWERKEN, die ALLE nichtwortgespeichert fließen, behafteten Ländern …. zurechtkommen.

Sie können sich nur arrangieren. Glücklich werden sie nie wieder. Roots

Und wo diese Menschen weggekauft, statt nahe der Staatsgrenze untergebracht werden, ist niemand da, der dem Land TIEFER ECHT UND WAHR zu werden helfen kann.

Wie wir auch, braucht jedes Land die Menschen, welche langsam immer mehr Instinkt gegen die jeweiligen Wahnsinngenformen, die eine Kultur gerade charakteristisch entstehen läßt, wahrnehmen und dagegen vorzugehen beginnen…. irgendwann sang jemand gegen Vietnam…. wo man ja aus den USA förmlich töglich normal vorbeikommt, und und und und

Wenn man Geschichten und Geduld mit horrortanzender Blödheit nicht bis zu KZ als Geschichtskäserohmilch melkt:::: sondern eher schon eing.REIFT… enstehen sehr viele Katastrophen, die schwer ausmahlbar sind, gar nicht.. Leider bedeutet das auch, sagen zu lernen: tutma leid, nicht meine Aufgabe. Bin bereits voll ausgelastet. Und wir haben bei uns Leichen im Keller, daß nur Mutige hineingehen fühlend. DARUM leben auch so viele so gerne als Fastleichen….. vielleicht.

Also das Hochschöpferische, das du gar nicht merkst.. denn du sprichst einfach von einem bezaubernden Dorf am Berghang oder am Ganges oder in Serengeti……. DAS ist der echt in seinem Wesenraum einfach aufgehende Mensch. Und so waren wir immer und überall.

Die Heimatliebe.. erzählte als Wort davon, bis ein <gesichtserker zuviel, unter wohl gewartetem Dachschmauger.. daran echt synapsenvergrammelt ist. Und wir nach. Unser Erde ist schwer zu heben. Andere Erden leben sich viel leichter. DAS ERLEBEN des eigenen Farbtonschöpferwesens in vollem Tanz, die erdeglückliche Seele….gecht vielleicht wirklich nur, wenn die Baumachse auch, also du, Kosmos und ERDEORT klang-erklingen-stimmt. SONST HAST du keine Chance.. du kannst dich mit Kindern breitmachen, aber du wirst nie hier.. und deine armen Kinder, die ja CHARAKTERISTISCHERWEISE ohn Worte sich langsam in die Eltern hineinleben, und in deren Tabus und Befürwortungen.. die haben es mit jeder Generation, schwerer. NICHTS ist mehr da, vom Geheimnis, das auch Omi und Papa in mich senkten, und ich nahm es so gern und tief!!!!.. und wachse es mein gesamtes Leben…

___ wie man einfach da ist, und alles ist gut.

Das ist ein Zustand außerhalb der anderen,

den man unbedingt als Kraftquell braucht.

DAS IST, was dann Jugendlich zu Manverstehtesnicht-s macht. kein ihnen erlauber Einklang mit wo sie aufzuwachsen sich finden.

Wir MÜSSEN verstehen, wir leben aus Zusammenhängen, die ÜBER UNS WEIT hinausgehen und was wir diskutieren könnten!!

… Demut.... wer hat dazu den Mut.

solange man immer weitermacht, hat man das wohlige Gefühl, der Standardmasse als Benzinfluß…… und ist wichtig.

Setzt dich hin; denke an deine Urlaubsaufenthalte…… und wo`s echt schiach war, da kommen alle Menschen hin, die mithelfen, Menschen aus ihren Stammländern wegzuholen. Seeltechnisch seid ihr Karnickelzüchter. Das Tier.. ist beweglich….. und die eine große Achse unseres Hiermepfindungsweilendürfens.

Das pflanzliche Erbe, das Zeitlosgeschenk, das wir auch in uns tragen dürfen…. ist viel subtiler erdanbindend.. und wird zum schrillen Piffero

wenn Erde und Galaxie… falsch durch ihn blasen…. wie schrille, scherbende Instrumente, so müssen solche Menschen sich jeden Tag fühlen.

____________ ich habe einiges, und sehr unterschiedlicher Ethnien, was in Wien ja nicht schwierig ist, erlebt und gesehen…._________ man muß hier ganz anders vorgehen, VÖLLIG anders.

Man will Freihiet erschaffen? BIN VOLL DAFÜR!!!.. aber das beginnt innen im anderen: Und der Preis, den der Helfendkönnende zu zahlen hat, ist, zu merken, wieviel in ihm selbst in Tränen morscht.

Damenamen, Ihr Denkhalblinge

Ihr könnt die “Vergangenheit” nicht zuwuchern, da werdet ihr zu Öl am Meer.

Das Meer der Zeit…. gibt unserer Welt die Gesetzte. Machen wir da die Dickmanns drauf,

hamma aan Scheam nachm andern auf.

IST DAS ZUZUMUTEN, immer neu Kommenden?!

Irgendwann kommt ein Kind auf die Welt…. man sagt ja nicht: kommt auf die Erde, wiewohl man von Niederkunt spricht..

schaut alle angewider an, sagt: seids ihr IMMeRNO so bled???!.. dreht sich um und stirbt.
BEI DEM EMOTIONENSCHWALLEN, das da auf es zukommt, macht`s schlicht net mit.

Man ist ja gierig auf Kinder, um daraus Gärten des eigenen Ich sich zu bilden, wo man LANGE immer willkommen sein wird… bis sich der Bankert wehrt, hab i mit weidlich ausagiert.. als reizende Mammi/oder und.

La Severissima… Wien überlebt sogar die Wiener <<.

..gewaltig____  Das gibt mindestens aan Neunakter.

..lllllles muß dir etwas tief (wachsend) wichtig seinlllllllllllllllll………lllllllllsonst greif es nicht an, und geh statt dessen in den Massagesalon und dann in a  gutgeführte Wirtschaft lllll…………….der Körper ist nicht der ganze Mensch?  GeNAU AUS DIESEN Bereichen gerinnen wir jeden Tag, für den DAS gilt. Und da fuhrwerken Kurpfuscher herum, die AUS NICHT zu lernen beginnen, daß zu lernen sei, von den Menschen, jene.. und die meisten können NICHT°°°°°°°°°°° reden. Es können ja auch hier die wenigsten auch nur über sich selbst frei sprechen. Was auffällt, wenn du einmal darauf achtest. Schaut man dann hin, ist ein, eine ganza Famiilie lähmendes abu.. a Mauserl der allergängisten rass`. Intensicierung sucht der Mensch… lerned wird das Atmen, wo nur mehr alles tot keucht. Mirschöpferfreude.. kannst du nicht mit dem Kopf machen; So wie du von dir nicht fordern kannst zu lieben, wo du nicht in Liebe erklingst.. Willigkeit ist, der Wille.. muß momentan die Nutte machen. Ich HEBE einen Willen, aber ich will nicht den Tag damit verbringen, in blauzudreschen, damit der den Mund hält, und wegschicken darf ich ihn auch nicht, weil man will mich ja kernstramm: Gutten, Tag, wer denn?

Die Eier Gottes in die Pfanne! ohhhhh.. d a s.. kann also nicht Gott sein; ja wer wuselt denn da auf dem Aufgeblas ins dunkle Winkerl…… schauschau, es bist du. Hättman net besser gleich grade gredet?………………………….

und noch etwas, da ich schon explodiere: DIESE MENSCHEn haben in sich einen tiefen Drang, IHRE Tapferkeit zu schenken und zu erleben; die tiefste ist IMMER eigenvolksgebunden, und darein zu sterben. Statt dessen hupfen die Organisieronkels //welche KLASSISCH DEN Katastrphengebärtanten an die Hand spielen///…. Volksdramatiken kann man nur wie heranwachsende Kinder begleiten, nicht aber indem man da den Kopf, dort das bösen Bein und und amputiert.

ALSO WOREIN DER MENSCH stirbt, fühlt, sterben zu dürfen.. in abgrundtiefer Richtigkeit… ich sah das bei meinem Vater, aber es war mir das immer klar…. nur ab da eben faßte es sich mir in Worte auch…. DAS erlebe, wenn eine gereift und gut stirbt! Es tun sich wirklich Himmel und Erde auf, daß es dich nährt und anrührt, wenn jemand in das stirbt, woraus er sich insgesamt, nimmt Es ist das genaue Gegenteil eines Feuerwerks, wenn eine Mensch all seine Mittheater verläßt, und du siehst jedes davon )”Angehörige”) wie sie in gänzlich eigene Mitihm(nichtmehr)_ Mitihmdramen zerfallen. Ein.. Gnadengesang, für wer so etwas hört. Auch eine Geburt kann das die Gebärende erleben lassen, meine Tochter hat so die Erde sich eröffnet.. also was unser banales Abholzkahlschlagnageldurchunddurch-Menschenbild, auch im Gefolge jahrhundertelanger Banalisierungsthologie uns als uns erzählt….

ist nur für unsäglich plumpe Wesen vielleicht inetwa treffend. Dieses GottWISSEN ist so derb, diese gesamt Himmelshierarchiewesenbeschreiberei so affenblöd…

RAUM ist heilig, und du Wesen darin. Und das gehört nicht ausgemalt ein für alle Mal, sondern zart ziehst du daraus dein eigenes zurück, während ein wiederjunger Mensch sich darin vielleicht viel bezaubernder als du und ich, und wahrer, zurechtfindet.

Wass machen wir dann mit den alten Böcken!!!?

Hammelma kaane. Die palavern alle auf 144.000 verschraubt.. um einen armen alten Gott, der nur mehr sterbenkönnen will, weil er die nimmer aushaltt.

ALTE!

Altert ehrlich, und nicht euch aufwampend zu Halbgottheiten, während mich euch zu leben ZOTE WIDERWÄRTIGST in echt war, hmmm? Männlich……….. ich muß mir einmal meine Worte dafür überlegen……. Ein Jesus Christus kommt dabei nicht heraus.. weil ich am dritten Nagel kiefel, während ich nachdenk´, und der sei Drama net fertigkriegtzu ….. keine Beihilfe zu Christkindmord 2019!!… alles was recht ist: BITTE DAS SIND DOCH KEINE DENKKATHEGORIERN!! Geschweige denn des Gebetes…. hmm?

Der Zugang zu WAHR

ist nur durch das eigene Wahr immer wieder zu freien und zu wirarbeiten; ringen wir uns zu diesen Stil mehr und mehr durch, paßt´s. Ökonomisch ist nicht… das Höchste. Da spielt zu vieles zu vielem in die Hand, wo nur mehr die gierigste Gier dann gewinnt, was DAS als Tugend züchtet und als brain-Abart. Wer nicht in die Tiefe will, kann nur durch Insichkappen Andersart und damit Polaritätskraft erzielen.

Mit einem völlig durchgeknallten Feinraum um dich – Energiefeld, in der Regel dann voller Einsprengungen, die schon Wiederholungen vorgeneigt machen.. ES IST DAS ANDERE LERNEN!!! !! —- dein Farbtonschöpferkörper.. folgt anderen und orientiert sich an anderen Kriterien, da Weltenregen. Wenn du das in dir nicht füglich trägst, sondern alles in deinen Kopf nur ziehen und melken willst, was dein gesamtes Wesen leben möchte und kann, dann verdrehen deine Teile, die auch in Andersräumen geweben, dich hier. WAS DU UNS DANN bist, kann noch einmal etwas anderes sein.. du bist AN ALLE WELTEN SCHRÄG angekragt…… SO ZU STERBEN, führt dich Welten zu, na bumsti._`- kannst du nichts. Nichts klar. Meinetwegen wirst du zum Führer gigantisch Verwirrter, aber: solche Menschen faszinieren leider mit kaputten Mitteln, und können nur dahin leaden. Auch der Du-MMäh hat Kriterien – die ihn ja genau dazu machen.. – und es ist für seine persönliche Entwicklung richtig, daß er sie anwende. WAS WIR DEM ABER ALS RAUM GEBEN… ob uns der nach wie vor den Kopf aufschraubt.. das liegt an uns. WK1 und WK2 sind gelungen. Herde schwelen in jedem… wurzelwüchsiger Friede… mit schönen Laubkronen….

Verzeihung, empfehle mich, und gehe mir die atmende, wogende, wirbelnde, laaaaangwintrig alleinsschlafende, unglaublich schöne Wesen sich gebären sehende Erde malen.. dich ich in 100 Jahren haben möchte. Ciao!!

Man darf die Grenzen unserer Pancratricen und Salvatoren und sonstiger Gramatik-ToschützInnen (schießt er grad..uuuuuuuh) bitte nüchtern sehen. Tiefe Dinge und echte wandeln, bewegen langsam, reifen….haben einen guten klaren Klang, und man kann sich vorstellen, darin auch “Danke, Leben, ich gehe!” gerne dereinst zu sagen. Bei dem wie unähnlich unser Leben und unsere Verbindungen “uns” sehen, verwubdere ich da, wenn ich sage, wir haben überhaupt keine Ahnung, was für Geschehen wir wirklich sind. Wenn wir nach heutigem Maßstab selbstbildazwachsen, sind wir rasch im Grinsemäuscheneck mit Geiferschattengetante, kaum ist der Echtbezugspunkt dafür grad weg.

Also Mitschöpfertum, unser unsägliche Geburtsrecht/pflicht, ob der nur so entstehenkönnenden Schönheit!/ besteht zuallererst und dann laufend, da dich das auch viel artikulationspunktueller darin wächst und feint, vor alledem in der ABKLÄRUNG DER WERKZEUGE, DIE DU HAST… bis sich das zu einen zu “Wertwerkzeug, das du bist, als das du gehst”, zu einen die Spannkraft in dir findet. DIESE Spannkraft ist oft völlig blattläusInnenbefallen…. es gibt da geradezu BlattläusInnenklubs mit Klubzeitschriften dran.

Du wächst zu Werkzeug der Fühlschwingung, die du mit deinem Denken nährst. Das dreht sich bei vielen Menschen um, und sie speisen dann den Pool, in dem sie eigendenkdahindämmernd emotional reigentreiben. SIE bewegen nichts, aber unterschwellig riaadsi iaagendwoos iagendwo. Es isz ein Seelenzustand. Was man da lebenslaufgradmacht.. ist alles nur Knödlmasse um die Fülle: dein von dir weggeschmissenes Tag für Tag!….. Reifen und Süßeausströmen, leise, als dein Raum um dich, wahr.

Ich hab´s versucht. Ich kann verstehen, wer mich nicht versteht. Issja nicht kodifiziert, also nur selbst das Eigene dazufühlstellend, mehr als nur mir wahr. Ich finde aber genau das spannend und einzig korrekt. Die neuerliche Fühlvielfalt in Natürlichkeit – damit meine ich nicht chronische Plumpheit und unverbesserliche Abstandslosigkeit, die sich wenn sie als “Liebe” nicht durchgehen, dann als Natürlichkeit daherbaloonen wollen – bringt jene Freude als Vielfalt, wie sie de C:P und die U:A sehr unkomplex schon gugu-gurgerln. Das Modell on/off im Topf versus……. in allem leise Sterne.

Man kann sich nur unter die kochenden LudlgingaineindersteckerInnen blühenwurzeln; in Lympheschwingungen und Erdefarben, zu denen so blutblubbrige Hirnporöse / Denkfühlen voll für Emotionalmasturbationen  /simila similibus ammalantur ammalare – krankmachen, krankwerden / Verbrauchende statt anhand derselben Lebensanrührungen Mitgefühl sich zu lehren… die klassischen Lebensandockstellenmißbraucher, genauso, wie es die klassischen Austauschimmerwiederliebenden gibt, die das auch schaffen, und man freut sich zu zweit.

Es gibt, genauso wie es eine ausschließlich agressiv-shift, eine immer nur per Agressionen oder Superagressives auslösende Kommunikationshülle ja massenweise gibt.. auch eine ganz andere, unendlich süße, und auch ein Arzt kann so zu seinen Patienten stehen und diese zu ihm.. caring. Man wird irgendwie aufgenommen, in ein Begelitendes Gemeinsames, wo man Wohlwollen fühlt, das auch leise anklingt, wenn man an jenen Menschen, eine Cousine genauso.. Studienkollege, denkt und ebenso.. also man tauscht das Wesentliche, und das IST DAS FÜHLEN in seinem Grundton, also nicht das Tagesblühgeschehen darauf, einfach in diesem guten Gefühl aus,.. u n d  l e b t  a u ch  darin. IST DAS TOLL? Ja. Das Eros der Wertschätzung. Unerreichbar, für wer dieser Hüllen in sich nicht Ausformung und Strömkraft gibt, sondern, wäre er an sich dazu fähig, vorzieht: nicht mit sich ganz, sondern ohne Herzschwingung ______ oben unten zu winkerkrabben. Also prinzipiell können wir uns auf viele Arten auf- und einweben -falten, so auch Nähe oder Entfernung herstellen. Aber viele LERNEN DIE REGELN NUR, um sie dann für eigene Zwecke zu melken. Wohl weil.. es die schnelleren Resultate ergibt.

Fakr bleibt: der Mensch ist Raum und wahr. Das heißt, der Mensch ist keine Schüssel, die du erst vollmachen mußt, damit er fühlt, was du in deinem buntgestickten Kleid Seele trägst: was da andere hingeflucht haben zurecht, oder hindanklachen. Ich brauche auch nicht deinen Duft von vor dreieinhalb Jahren, um dich heute… zu mögen.

Darum kann ich auch katholisch-jüdische DEMmenschenDENmenschen-Lehren nur Astraldummnoten geben.

Es ist schlicht falsch. Der Mensch IST nichts so. Und wenn die das nicht kneißen, sind sie gerade da Dummies, wo sie ihren ohnehin sehr marionettenhaften “Gott” angeblich “wissen”. Das ist grauenvolle Dummiesbrause. Unwahr ist das gravierendere Wort, ganz schlank ist dafür das Wort: F A L S C H. Wien wenn ich vor der Stallburg steh´und mich freu, so liebe gesunder Schweindern zu sehen. ICH.

DAS ist, wer im Hohen Dom sein Theoretisierunwesen treibt. Der Dom dient den Menschen, die ihn auch gebaut haben, wem diese Truppe dient, jetzt ECHT, wird man wohl nicht mehr herausfinden. Die sind auf einem Gang in sich selbst zurück. Irgendwann schnalzens dann in das Jahr NULL Naher Osten zrück. Dann pickens in dem Gott, dens da daherkleistern, den mit den Menschen u verbinden zu haben als “Priesterschaft” ihnen nur beim Einkaufen für das Pfarrcafe einfallt. Es könnte ein strahlendes geistiges Zentrum sein… mit Schulen und vollem Landesatem. Es sollte das auch sein; aber da müssen zuerst diese Komiker darin die Nebenrolle bekommen, die sie wirklich selbst “erarbeitet” haben. Sie waren ganz oben…. jetzt sind sie…. nun ja. Wer Gott weiß, dem kann nicht viel erzählen, offenbar. Was Gott nicht schadet, Menschen aber ganz schön verblödet, vielleicht. Ob, wer nicht AUF GOTT IN SICH hören will, fühlen muß, weiß ich nicht. ICH beneide sojemand glühend.. wie machen die das! Mich klopft sich Gott jeden Tag auf was ihm paßt. ICH würde mir ganz ein anderes Leben gebastelt haben und bauen. DEN SCHIACHSINN da schreiben. bleah…. ok. Astraldummies ersten Ranges, und geben sich genau für Jesuschristus fast, aus <<<<<<.

Daß Feinstofflicher Raum um uns WIR IST, und somit DAS Beten des Menschen.. ist solchen Lammblutbegeisterten Zederwipfelversetzern,,, ächz. Ich muß meine Themen besser wählen. Solche Seicherln verdaust nur in Persiflage, die senilopaedo mindestens aa noo iiis. Auf egal welcher Textseitn. Sagn, ICH KANNS NET.. das hamm die net in den Pfeifen, aus die ichdüdln, angelegt.. Registergruppe nicht existent. GOTT KANN A JEDA.

bpotz…… Gott und ich

NEIN; Gottes Gesicht trau ich mich da gar nicht anschaun…. mein Herz hält VIIIIIEL mehr aus, als nur ich. Das machen sich die beiden miteinander aus. Ich schreib den Keks, obwohl ich längst schon Tautropfen im Dom und Geschlechtlichkeit, das Paargeschenk menschlichen Reifens schreiben würde. ..   vielleicht ändert dieses Geständnis alles!!

Und die machen weiter ihre Blödheiten, und ich endlich wieder NUR meine. Madonna Santa! Sarebbe così bello..

che me frega me di dissertare su dei cretini bencapitati. Cazzi di chi li tiene e basta. Il D´Uomo ___ Ha più forza e più tempo di me, bp

<; ne ha drammaticamente….   ___ cose fatte senza amore: fanno sempre e crescente schifo. Für mich war es immer schon, auch ehe ich das zu wortfassen verstand, ein wunderschöner Grund, jemanden herzlich zu lieben und in mein Herz zu schließen, wer gut zu kommen und zu gehen, aus meinem Kinderleben verstand.. wo dazwischen also, wenn man einander nicht sah, gute Winde weiterwehten. ACH, ih mochte und schätzte das! Umso mehr verstehe ich als gewaltige Danebene solche, die sogar per Religion!, also sich selbst den Anschein höhster menschlich möglicher Dringlichkeit gebend, des betzuölebenden Ideals.. so kotzbrockig dahermotzen. Nur ichichich, mein Fatta habi in da Taschn und ia im Biachl…. main Mamma de Immakulata, weil da deaf niemand ani.. ich meine

uff, eine Zumutung. dieses Umgerühre in dumpfster Blunznmenschlichkeit mir zu Hohen Wort schöpferservieren zu wollen. Entspann dich, lies Stifter!, Schiller, Rilke, IRGENDWEN EHRLICHEN!

Und mute mir nicht so einen Blödsinn zu,

was du noch mit abgefahrenen IRGENDOWDICHDISKUTIEREN dekoschmierst, und einst war das massentödlich. WO ENDE DEINES HIRNBRANDS ohne Füglichkeit oder Benehmen? Wenn du mit Menschen nicht normal reden kannst, kannst du auch der Menschen Betwort nicht heben. so easy. Aber irgendwann sehr ihr das ja. Hoffentlich sind, bis Ihr katholischer Monopolbastionsvereinvoneuchselbstaufgott das kapiert, nicht schon alle unsere Kirchen Hotels. Wo man auch die Träume der Gäste bettet… zu Wohlgefühl. Hoffentlich ist nicht das der Weg, diesen Astraldampfnockenverein da rauszubekommen als CHEFS!.. Gott hält sich nicht an was ihr da verzapft. Wir haben´s da schwieriger, die Brücke zu schlagen, aber irgendetwas wird das Jetztösterreich wider in den Dom zurückschnalzen lassen, im Wort treu arbeitend auch. Ewigkeiten gehen zu Ende, nachdem man ZU VEIL gelitten an ihnen hat…. a u s p r o b i e r t..  Es sind Edle Andere schon viel zu weit woanders__ und der Dom ist ein Dimensionenfüger, der egal was komponiert…. ihn laufend falsch im Verhältnis zu was sonst durch ihn schwing auszulösen, auch im Churhaus oder Erzb.P  kann nur irgendetwas Spannendes langsam dann aber unausweichlich wie eine Geburt, gerinnen. Man darf warten.

Wenn ich mir unsere fast überzarten jungen Leute in den Öffis anschau, wie sie da zwischen nicht zuordenbaren, hierherversprengten, und aus belasteten Landen hast du dann auch eine voll zerfetzt und eingeschossene mit feinstofflichen Absprengungen, RAUM feinumdich__________Rennfratzen (ich erlebte mich teils als das, während ich mich NUR in Italien einlebte: aber da waren plötzlich noch in jedem Dörferl a Kaserne, le polveriere und und.. also der Partisanenkrieg.. war dort noch nicht abgelagerter Fühlwein!____ hier habe ich einen ruhig Befreudete führenen Wienr sagenhören, “Wien lag nach dem Krieg SO darnieder”… daraus führen aber andere Wege heraus als darauf zu chaossauen, einfach weil nichts mehr normalen Puls hat und Wirstehen!! Wenn superfreundliche Erpreßbardabrauchichnichtwettevomblödestnwürschtl-Typen Österreichische Republik stempeln dürfen, bitte wo soll Neugrünen des Inneren beginnen und wachsen? In die nächsten fünf Vergewaltigungen, weil grad irgendwem fad war, und es sind ja junge Madln, und die schaun ja auch danach genauso hübsch aus…????___________ das werden Mütter. Und sollen immer noch im Innenkrieg, wo der zweite Welltkrieg hingewandert scheint, Mensch sein. ) mit den ärgsten, unterschiedlichsten.. auch niemand von uns zweifelt ernstlich an der Existenz des Christkinds! – Gottheiteneinwachsungen: wir alle wachsen uns kondbrav, in was unsere Kultur uns mit der MUTTERMILCH DENKEINFLÖßT….


Also diese Leute

mit völliger Befreitheit davon, JEMALS hier kulturmittragend werden zu wollen.. sie haben ganz andere Sprechgrundrhythmen, in welchen sie sich wohlfühlen…. als ich frisch nach Italien geheiratet hatte, klarerweise weder des Italienischen nocht des durchaus gelebten Friauischen mächtig.. Leute, ICH KENNE Sprachlosigkeit im Erwachsenenalter!


Also Menschen mit Besetzungsgewurl im Raum, als der sie sich sicherlich für sie richtig tragen… und dawzischen sitzen dünne unsere jungen, sich mehr und mehr in das IHNEN SO ZUSAMMENGEMIXTE AUS DIESER SCHÜSSEL FrESSEN – Leben vorbereiten, mit schönem Ernst auch

ruhig, damit sich da nicht dauernd etwas löst – wer so krank und energetisch primitiv herumrennt, steht es sich UNSÄGLICH darauf, das abzuspritzen, und zu erleben, wie sich das in ihr ihm nachbildet.. deren Erleben reduziert sich praktisch darauf.. ist ja ok… nur nicht hiesig.


Und nicht für jede Absurdszene braucht s die Kaiserstadt Wien notwendig als Theater. Daß Probleme volksnatürliche Vorgängen sind, wird auch einmal klarwerden. Und wenn ich nicht fähig bin, ein paar eher konkret Veranlagte einen Schmattes in die Hand zu drücken, indem ich frage, sag, findest man soll a langes Leben wünschen, wer die Leute mit Giftgasen vernichtet.. und der denkt dann nach, und gibt mit einem Zentrumsauflösen….. den Dingen die Möglichkeit, sich um eine andere Achse zu formieren…


Also alle diese Besetzungen, die teils wachnwitzig primitiv sind, und von diesem Menschen RICHTIG mitgenommen  werden in ihrem feinstofflichen Raum – wir sind Werden!


Wir wären auch Arbeiten…  //im Gegensatz zum “christlich-jüdischen Leidefroheicheherumhängen” – und das Christkind jedes Jahr wieder: UNBEIRRBAR MURKSEN!!!!//

lähmen praktisch <Feiner Veranlagte, indem sie sie dauervollsaftln. Was NICHTS bringt, da mich nicht entwickeln kann, was du zu lernen hast. Durch Geburt, durch Wahl.


Wenn dann eine wunderbar nun aufgegangene Patschhandibuchtl, welche aus dem gigantisch und einmalig weltweit entstandenen Wiener Wohnen eine Intrigengerangelsuppe diverser Freunderlwirtschaften der Duspeibstdichanart gemacht hat! und nun fröhlich titelt, Wien ist, was wir daraus machen, und die Stadt ist ein energetisches Chaos, welches in dieser Eigenschaft ständig züchtet….


dann sage ich:


1. Was du bist, und diese gesamte Chaostruppe nicht nachvollziehbarer Ichbinsohappy-Eintagsfliegen mit Zurücklehnpension am Zukunftshorizont, dem persönlichen, maskenhaften… persona – Maske…


ist gleichgültig.



ICH bin keine Energetiker, meine Natur ist reonatorisch angesiedelt, ich liebe den Einlang mit Landschaften, Jahreszeiten… also diese Dinge.


Aber wir haben Energetiker.

Und da diese in der Wiener Wirtschaftskammer eingetragen sind und in anderen und Steuern zahlen, kann man mit ihnen als ernstzunehmenden Menschen sich besprechen. Wir haben einen vollösterreichischen Werner Neuer,, einen Marko Pogacnik, die Deutschen haben sehr fähige Leute ebenso und die kennen sich untereinander.

Und das sind Leute die arbeiten und nicht sich zieren – einfach weil ihnen die Menschen am Herzen liegen, und das nicht mit Ichliebeallegleich Ichbullabfüllen…… Pogacnik wäre für Schüssel kein Ansprechpartner, da jener es vorzog, in eleganter Krawatte seinen Geschäften nachzugehen <:


Also


energetisch


und wenn Sie die alte Wiener Sprache betreten, dann haben Sie ALLE diese Beobachtungen und Dinge auch lange schon laufend erkannt und beschrieben… damals sah man klar, momentan lebt man hier noch unter dem Naziregime, weil ECHT keiner den Mund aufbringt!! Auch nicht in den unwesentlichsten Dingen. Die Richtplätze sind geschlossen. Es war, das zu erreichen, wohl grauenvoll. Also NUR Ernst ist angesagt. Nur.


Also die Energetik ist lediglich die aktuelle Neuauflage, von was man von stechendem Blick, jemanden schneiden und und… völlig simpelt hier als bunten Alltag redete auch, zu: “lebte”.


Ihr müßt euch, wenn ihr ÜBERHAUPT KEIN GEFÜHL MEHR HABT,


und so MUSS man sein, wenn man sich mit Happyfotchen nach so einer Davorarbeit – auch die aufgeführten Bauten sind ja Koben wieder alle Natürlichkeit = Erholung und Gesundheit des Körpers….  und der Stadt in deine aus dem Ruder gelaufenen Zustand, wenn man AUCH im Rathaus residiert, wo ich.. völlig.. keine Ahnung, Szenen erlebt habe… na bumsti…


ok.

Man muß

da Chaos sehr schnell Chaos züchtet


und das ist unseren jungen Menschen NICHT zuzumuten!


also da schnall ich echt ab, wenn wer da ausufert, sich preppy päsentschenkt…


Wien ist, was wir daraus machen.

Ich wünsche dir, dich ab nun vollgeschnallt mit all diesen zentralafrikanischen, an ganz andere Schädelformen gebundenen “Gottheiten” und Innenmachtverhalten, asiatischen, wo`s eine FÜLLE gibt, vielleicht findmada a no aaan echten Ahura Mazda…


auseinandersetzen zu müssen, und nicht sonst mehr.


Denn unsere jungen Menschen wachsen ihr Feines in den Raum, sind sehr oft Lauschende, als Hörenwesen, und nicht diese prallen Blublubhüutln, die ja in eine ganz andere Natur gebettet, rasend schön sein können….


junge Resonatoren sind ein einem energetischen Der Mensch trägt Raum um sich- Sauhaufen, wobei die primitiven und nicht verarbeiteten ja dauernd nur auf ihr Ausgelöstwerden warten….. das funktioniert einfach so….


warum müssen die das so bekommen von Mitdemarschefressern, bitte?

Diese jungen Menschen sind mutig, haben sich in eine hochkomplexe Gesellschaft und Kultur geboren, und sollen dauernd als FÜHLEN atmen und erleben, was auf einem Entfaltungsstand hier vor 2018 Jahren ständig energetisch blubbert….


die gebären sich hierher….. und es gibt alles, nur nicht ihre Kultur als gehegten Raum des Fühlens, des Zarten…


Ich bin keine Energetiker.


Ich empfehle lebhaft,


nicht nur Chaosschürern als Wahnsinnigen echt in den Arm zu fallen, was in Wien ja sehr maniertlich geht….


sondern auch von wer sich arbeitend mit diesen Phänomenen auseinandersetzt, ernst, einmal zuzuhören.


Damit man versteht, was man NOCH einmal in unsere eigenen – wo schon die Vorfahren lange aus dieser Kultur Leid und Freud nahmen, das also verankert ist – hineindrückt, zum es echt einmal schreiben geschmacklos.


Wenn du deinen Mitmenschen solche Lebensumstände verursachst, bist du auf der Baumgartner Höhe in besserer Luft als im Rathaus. Wunderschöne Koniferen… Ottowagnerspital mit WC…


Bitte zieht zu Rate, oder beruft einen Round Table, wo jeder etwas andere Aspekte naturgemäß aufwerfen wird,


indem ihr euch erklären laßt,


was die Menschen, die normal leben hier leben.


Daß Fühlwesen zu sein uns als Menschen und innere laufende Arbeit ausmacht,


kann süß sein.


Statt dessen produziert euer forsennatentum / Chaosorgiastischüren


eine Scheinbarruhe,


wo in Wirklichkeit die Feinraumspiele, Sie warten vergeblich auf Aura, weil golden ist da nix mehr….

laufend gegeneinader geknallt werden. Man leistet Gigantisches, indem man einfach ruhig hält, und hat damit aber alle Hände voll zu tun. Dann rasselt der eine Idiot irgendwelche feinstofflichen “Waffen” aus und und und und.


lauter alleinerziehende Mütter

ebenfalls ein Zeichen dieser wahnsinnigen Ruhelosigkeit im Astralbereich, der einfach völlig natürlich ist, aber die Leute, die da kommen, haben NICHT das Niveau, und ich vermute gravierender: nicht den Willen, sich mit den hiesigen freundlich auseinanderzusetzen.


Es gehört da so irre Disziplinbereitschaft dazu, daß dir über das tun das Leben verrinnt. Das investiert, richtig, fast niemand. Ebenso fehlen JENEN MEnschen hier die Regulatoren….


Ich bin hier

nicht einmal ein Stümper.



Es wäre wohl interessant,

- wer schon voll glücklich losgeht, den interessiert das nicht -


einmal zu verstehen,

was sich energetisch wirklich abspielt, was wir also LEBEN.. und unserer Jugend zu leben geben, wobei meine Generation noch voll kriegsüberforderte Eltern hatte.


Also ein Ende dem Wahnsinn


wäre wirklich zu setzen.

Dazu muß man einmal Grundlagen schaffen und verstehen, was geschieht, und daraus: wie zu handeln sei, günstig.

.

Es ist geschmacklos unverantwortlich. Es ist frech

es ist absolut unnotwendig, immer den Katastrophistenmeuten jeden Tag gearbeitetes Volksvermögen aller Art in die Rachen zu spielen. Man hat sich da einmal hinzusetzen, und sich durchzuarbeiten, bis das stimmig ist, und leichte Geste, die nicht einmal als Dulehnstmichab gekeift werden kann.. Herrgott man kann SO verbindlich höflich sein…

Zieht gute Leute zu. Gerade in jenen Kreisen gibt es Erstaunliches.

Und die Vordergrundplärrrührer merken von stiller Arbeit nicht einmal nichts. DIE sind lange weg von jedem inneren Fenster. Das aber sei deren.

Anständige haben sich Anständiges verdient, vorzufinden, wenn sie sich dem Geborenwerden anvertrau´n.

.. fällt mir gerade keiner ein…. aber:

Verfasst von admin am 15 Jun 2018 | Comment now »

Der Weg des Guten im Raum des Bösen. SO Gott behaupten! Mit Rammschädel in den Bauch tremmeln.

WILLST du endlich aufhören G O T T zu be-Haupt-en mit ausgerechnet DEINEM Bluzer, der auch unter uns ein Leben führt, daß wir uns an den Kopf greifen und das Herz verstecken, wenn du an.be.HAUPT.es,t????!

Es braucht Menschen,
welche geduldig sich aufeinander zuarbeiten, durch noch gar nicht bewußtgewordene eigene und übernommene und mit anderen emotionalisiert geteilte (Das ist so, sonst stößt dich die Gruppe aus!!) Lebenslügen, durch schon irgendwo angeklungene, durch Systemlügen, die n00000000irgendwo mehr passen, welche aber ihre Betreiber/Profitdransichhaftenden/* nutzen die letztn Zucker knallhart und jagen die noch ins Wir…..Es ging ihnen zuerst nicht um die Menschen, sondern aus etwas aus jenen, und das greift eben noch und man rafft. (Man könnte auch nicht antworten, wofür man das tut )
Manche von uns sind so abgrundtief geschädigt, so tief zerstört… daß sie das für den gesunden Normalzustand halten. ES WAR ZUVIEL, und man lebt eben.Innen istalles verwüstet. Also sehr zart ist da betend

Leben als Arbeit mit allen Wesensteilen wohl u sehen. Betend leben, mit Denken als Unterfunktion dieses Hörfühlspiels… welches im Jetzt hoch- und höchst- da raumorientiert. Die Erdeentwicklung stützt das, der gesamte Raum schwingt schon in diese feinen Dichte, und wir können das mit Freude annehmen, oder uns als Anachronismen noch in andere gekrallt, eine Weile lang als WISSER UND BEFEHLENDE aufspielen. Am Ende wir jede-r begraben.
Bitte benimm dich als Mensch.
Betend, arbeitend, sonst, und vor allen DENKEND. Wir müssen lernen, Wort als Gewebe zu verstehen, in welchem wie i Luft wir leben wir müssen uns lehren, Geröllsätze zu erkennen, wie i mechd eam ned ainekriagn, was uns erstens die weiche Dramatik ohne Hoffnung dieses Mannes als Mann erzählt (und des Weiber-Frauenkreises, der ihn so ins Leben spieltDas Paargeschenk Mensch wird gemeinschaftlich wahrgehommen, oder wird ein Immertieferreindrücken, in was sich Immermehrzurückzieht SO schadet man einander sehr. VÖLLIG unbesehen der Treueformen/Fühlwachstumbauen, die man zu praktizieren wählt.dem anderen hält, eröffnet, bietet, garantiert, WILL!!), und wo sich ein Satz tiefer gelöst hat, einfach weil wir in diesem zartschwebenden glitzerndschöpferischen Herzraum unser Begegnen, Reden mit dem, gerade geöffnet hatten. Und unvermutet tiefer angesprochen, so, sich auch tiefer gesprächs.. eigentlich nachsinn. zu öffnen, tat der das, was im flachen Gesprächskontext zuerst einmal überraschend wirkt (kann lebhaft erschrecken allerdings hört man in solchen Vollwebeflutenwortteilenzuständen auch nicht punktuell-analytisch, also man nimmt es weicher, und denkt dann nach.)__________ beginnen wir, Gespräch wirklich als Schöpfertum meisterlichen Grades miteinander zu genießen.. öffnen sich hier Welten, welche uns dann.. <; wohl erst endlich wieder real machen werden, statt diesen Hirnrennenten, als die wir aktuell in der einen oder anderen Herde daherschlankgantern soll´n. Das Denken des anderen.. entsteht aus Meeren von Fühlen. Teils eigenem, teils mit damit gefühlten / auch erschreckt abgelehnten zu erleben/ Resonanzen
also diese ganzen Siegerenergetiker da Die Machenhebenmachtla
haben sich ausgetobt, aber die Resonatoren, die Einklangsmiterlebenden Wesen.. scheinen wieder zuzunehmen, was die Erde sicherlich freut, und uns ein völlig anders Gebrauchen des spannenden, aufregenden Geschenks Denken und des Geschenks Gemeinschaft als Abenteuer, schenken wird.

Qualitätlos emotionalisiertes „Wissen“..

hatnirgendwo etwas zu suchen. Es zerlegt Mannfrau, es zerfetzt alles Feinspiel, und macht aus dem Raum Leben.. eines Hammels, der seine Weibchenherde beliegt, Wiedergekäu. Waldkontinent Europa. Hier geschieht in den Landschaften das.
Wir brauchen Menschen, Bürger als rechtlich wirkenkönnende Wesen, welche so lange am Ball bleiben, bis wieder wir in unseren Kernmelodien gehen können, undfsd im reichen Wogen der Welten, die absolut nicht alle nur grausliche sind, und das so zu reden

HABEN WIR WEIDLICH GESEHEN,
wohin uns das miteinander führt.
Wann reicht`s?

Nur mehr geschmacklos Dauerglückdampfende.. weil die verwirklichten Katastrophen fehlen…. in der Seele Ekelige, auch wenn wir uns innen auch da gleich wieder die Augen dasdarfstdunichtdenken-tabuzu-binden Ÿ
hirnschmiedegführig, statt Fühlen als Heiliges Gespräch meines umfassenderenWesens, dem ich Worte nur auch, manchmal entpflücke, dankvoll, ein Mensch warm, gerade, zu sein…

Du hast eine sehr wunderbare Kraft: Gegenwartsdichte.
jetzt wahr du Lied zu Raum, was entliedet, lebt, und wieder Raum aus dieser Zauberhege werden kann. Als man nicht so aufeinanderpickte.. entsanden da süße Wege im Füranderenichts <;

.. und du kannst das auch. Beginne und kultiviere das, wenn dir der Gedanke gefällt.. es begründet ja genau das auch köstliche Freundschaften und Meisterwege über Jahrhunderte

Machen, sich machen, Papa Gott machen.. lassmadas Will I am… lebt im Raum Gott ist zart.
Und zauberhaft schönt sich das zu wachsender Korstbarkeit mit “als Chefsache ist NICHTS gegrinst” Also dein ehrlich fühlend leiseschöpfertumimmerwiedermitschenkder Tag…ist auch der langsam aus deinen Hammelalbträumen zarter nun schlafende Gott, aus dem als Hohes Wir ein Edelgarden dann schön dastehen wird, und lehren auch, Statt kaufen, verkaufen.. und all dieses
meine Seelenlandschaft ist der Wald. EIGENTLICH interessieren mich diese auch Scheiterhaufen brandgeredet habenden, weichweise Menschen verfolgt habenden… Monopo-Buuuuuuhhh-Zotenblutmümmler da ECHT  nicht, bp
Die haben keine Dichte, da als tiefstes Du nicht was ist. Es ist echt Gebet für Hasenbemmerlkettenfabrikanten……

Raum denkt nicht. Das heißt, er nimmt dich wahr wie du bist, in all deinen, teils auch dir selbst unbekannten, Seinsqofwn,

Verfasst von admin am 15 Jun 2018 | Comment now »

mit einem ja ganz anders sich strukturierenden Gedächtnis.

/das ist eine hochfaszinierende Sache!/

Und das ist es auch: Man kann einander bluzerblöd anrempeln, dauernd

ruralqwörtlich Hohes-Wir.beten (beten ist immer ein Sicharchimetrieren UND ein Weltenwiederinsichbitten) <, du kannst dich daherstokzieren als ICHlerneNIE, weil DAS brauch ich nicht.. lernen wäre lauschen, also dem Göttlichen Erdeduft mit sich ganz Ohr sein…

es beeindrucken einander so nur Bluthitzer.

Wir waren Kriegsmaterial, jetzt ist unser Wohlgefühl  und  unser Arbeitsquell Freude

eben Politmaterial.

_________________der Bürger lernst erst das Handwerk des Regierens seiner Beauftragten…..

.

Es wird sich auch hier weisen,

daß der Raum, welcher dich überhaupt möglich macht erst, laufend,

dich fühlt, wahr = insgesamt und mit ganz anderem Zeitfließen und Dichteerleben, als das du daherschuberchenst…. deine fünf FanInnen lecken dir das ab, aber Raum denkt nicht, und REICHT DICH AUCH ANDERN FÜHLKLAR,,,,  und klar, wie du bist.


Und dein Mäskle und deine Rennfratzenseele…. ist einfach das. Also bei Menschen kannst du ansetzen, bei Raum wäre das lächerlich auch nur zu wollen. Ohne Raum bist du nicht einmal schiach. Grundlegend handelt es sich um Bescheidenheitsverweigerung bei dir.Also einen Gedanlen einfach zu nageln, und demm alles hinterherzubefehlen, GEhT, wird sich dan aber wieder zurückpendeln, weil auf uns Menschen insgesamt ganz andere Kräfte wirken, und wir daraus unser seinkönnen hier überhaupt erst nehmen.

Raum denkt nicht.
Darin aber spielen sich all unsere Denkdünkelwissen ab ____

wenn ich nun nicht nur gebannt auf dich hypnostiere


schwemmt durch den Raum, mit dem ich gerade einklinge,,,, eine Woge heran, bei ganz schmierig lebenwollenden Menschen ist es ein hochpenetrantes Flirren, das schlicht durch das tiefste Gebet schambefreit sichkitzwill, also da speibt man sich schon an, wenn zum Beispiel in Domes zartklarhochstrukturiertem lebendigerdekosmosatemorgan innen.. dann solche Wiffern und Kipferln als Bosse durchwimmerln.


Beten ist Inraumöffnen….. und geht dann so ein Ichaussandler vorbei—-ZACK, hat man diese ekelige Gebarungswelle voll drinnen, weil es für solche Menschen charakteristisch ist, daß sie ALLES auf eine Karte dauersetzen: sie gehen also ohne Hörenspiel…. auf nur ihrer Bewußtbandbreite, diese daueremotionalsierend, was ebenso unnatürlich als Verhalten ist, denn wir bewegen uns in uns ganz schön weit herum und das laufend….


sie betreten also nicht den Raum,

sie begehren!
Daß jeder sie verehre, so oder so.


Das sind dann natürlich Raumidioten.

Und genau so arbeiten sie dann auch.

Sie lehnen die Grundlage ab, auch der Mitmenschen – der Mensch ist Raum und wahr – und wollen sich von jedem Gesicht nur herunterschnippen, was sie über sich selbst gedacht wünschen. Das sind derartige Masturbanten und Impotente,


daß diese NICHTS mehr werden tun können, um in ihnen einen Umschwung wieder in Mitleben durchzuführen. Also die werden mehr und mehr Raumschrill auch anderen im Seelohr liegen.. denn alles ist gewußt: NICHT von deinem Spio_Klub, sondern vom Raum, und wie du in ihm wandelst, oder einen herrlichen Raum plötzlich auf ?? verbiegst.


Ich spreche wahr; es kann das jeder ausprobieren im Dom.

Es klingt ja auch der Margarethner.. manche Kollegen schlagen ihn wiiira Glockn in der DBH <;  und diese Musikalität eines versteinerten Meeres bleibt uneinfangbar auf diesem Niveau. NIEMAND kann das ausfüllen, kein Mensch, Es ist der Dom ein Hohes Stadtfühlorgan. Gibt man sich dem anheim, statt sein kleines Kopfi besonders haubisichumzuschnallen, wird man zarter und zarter Wahnrnehmungsanwehungen öffen, hörender, und betritt langsam das Lauschen des Domes.


Mein schönstes Erlebnis diesbezüglich war kurz nach 6h morgens.. ein durch ein geöffnetes Fester hereingeflogendes und nun spazierengehendes Rotkeehlchen.. der ganze Dom lausche nachtgereinigt dem Tierchen.. zum Vergehen schön!! Dann kamen – ich saß vorne bei der Kommunionbank auf Stein, mit Blick i den schönen Domraum… dann kamen die ersten Menschen.. und DA war es einfach da,, wie hochkonzertant der Dom.. jedes Wesen.. es ist nicht umfängt.. vielleicht habe ich das so empunden, für mich ist da einfach Liebevollheit auch dabei. Ich bin eben Mensch. UND AUCH DAS… können Sie einfach ausprobieren… wir über KRaftorten raum sich über Wahrjahrhunderte feint und dichtet.


Also da mit Bluzerchen und Blut im Waldkontinent Europa… halte ich dich eher nicht für auserwählt. DAS SCHAUT BEI UNS ANDerS AUS. Nur das. Eigentlich hätte ich das lange schon sagen wollen….


Und daß ein Waldkontinen Lauschende Wesen erzieht, weil Schauen relativ wenig hilft, und Wöstegebiete, wo der Blick pferderitteweitschweift Augmenschen, die darum auch Augebeeindruckt werden wollen.. und Blut und Lamm und Vater Sohn Jungfraumutter….. wir sind übrigens auch eine alte Kulturlandschaft, also sehr tief mit unseren Landschaften verbunden völkergewachsen uns dann in Kulturen organisierend….


also im all dem


stehst du da, wie du bist

und nur die Eitelkeit und die Lasterbereitschaft der Menschen kannst du ansprechen UND PREDIGEN, um dir noch Leitungsposition und Gefolgschaft zu erhalten. Meisterwege hatschen hier nicht in staubigen Sandalen, mit dem Bedrüfnis “Weib, wenn du wüßtest”,,,,,


Freude ist


eine Raumschwingung,

unter der du alle KZ und Folter und und inszenieren kannst: du wirst sie nicht zerstören, denn sie sind wahrer, als deine Raumhurerei. Wer Falsches als wahr redet, ist – auf zunehmend höherer Ebene lügend… immer gravierender derber Verachter der Lebenswegauffaltungen seiner Mitmenschen /nicht raumwahrend sondern raumverkobend, letztlich..///. Und die Fehlspannung, die du zwischen dem Raumhören – das ein fließendes ist, in das du dich mackeprackeschnallst oder superflirrludelst– es gibt sicher noch andere Innenfelhhaltungen, die eigene Illusionen aus dem Raum herauszustochern erlauben…..—-, und dem Wesensgewahrsein – denn wir reden schon, sind aber vor allem Feinkommunizierer, was ganz andere Bahnen geht und Gewebe…..


also vom vektoriellen Betteldenken mit Orgasmus Tod weaari weaan!! Iiii, so schood doch um mi…. und das Lampi, und der Super3mann und seine 3willige Immerentzücktkusche = ein weiteres Zeitlosigkeitvorgegaukle und war ein totes, denn echte Entzeitung ist grundlegend anders, ist auch sehr schön…selbstverständlich kann man aus der Zeit herausgehen und in sie hineinwehen.. das tun wir ja nicht nur per Zeugung und Körpervermoderung……..


vom vektoriell Zielenden, wieder ins Träumende.. der Raum


wenn Zeit flüssig wird und du dunkelstill.. siehst du da die Eingesteinten in ihrem leuchtenden Freudigsein


du kannst nicht verstehen….

kostbares kann man nur sich erzählen lassen, den du kannst es noch nicht kennen,

ehe es mit dir zu spielen begann.. und du plötzlich NOCH ETWAS liebst <<<;

Raum denkt nicht.

Darin bist du, und dein Lügen ist Lügen, oder deine Schönheit Schönheit.

wahr

ist eine faszinierende Sache.. sagenhaft dynamisch

____ wie ein Roß, das kommt und trägt, und dann wieder verschwindet.. es will auch beritten werden, und du kannst damit nicht deinen Acker pflügen und es dann einsperren, womöglich als Walach.

Pegasus im heutigen Wien?

<<<; ich tät aufpassn… noch hammaa paar mit seltsame Köpff und Gusto.

Es kann dich natürlich genausogut die Freundlichkeit auszeichnen, mit er du Welten mitzusein einlädst, welche da sind, weil das Reichtum ist, und nicht Einanderbestätigung auf der Bank: du gibst mir Geld, ich halte dir Geld gut.

Die Raumqualität des Hohen Wir wird wohl überall andere Betformen ergeben. Man achtet all diese Dinge, daß Menschen ebenso da schrecklich schrill in der Landschaft in ihren tieferen Raumschönheiten stehen können, da sie einfach LAUfenD VerDRÄNGEN NUR KÖNNEN, so fremd sind sie ihnen…. immer noch nicht. Da wir unsere Regierenden immer noch nicht regieren, sind wir eben nach Kriegsmaterial nun Politmaterial, und aller Kinder mit. Aus fünfzig klugförderlichen Lösungen wählt man mit großer Gestik…die 51. generellversderblichsaublöde fürfastimmer.. ich vermute: man will immer noch zeichnen.

ja… Abraham Alois und Dr.a Ich.

Raum fängt dann den Wahnsinn auf und wendet ihn da, wo solche Hummeln nicht mehr hinzufummeln verstehen. DA SIE mit Raum den Hörendlebenkontakt ablehnen….. spielen sie mit immer weniger immer mehr Ichkrieg´.

….das sind alte Dinge.Diese Menschen haben kein Benehmen: der eine mascherlt sich zu Halbjesus, der andere zu sonstwas. Und solange die dahocken, winden wir uns in denselben Problemen zwischeneinander, bis wir wieder Raum als Freundwesen fühlzuplaudern, genährt so auch, aufnehmen.

Wie man in den Wald hineinruft?

Raum und du, schlicht. Und ob ich dich an deiner Prallschwelle Dasbistdu-abhole, oder ob ich dir deines laß, es aber nicht gut finden kann, raumformatmäßig… IST einfach so. Man kann nicht das Sein diskutieren, Sein ist.

Sein ist und hat und gibt somit auch, Regeln. Sonst fällst du aus dem Raum hinaus. Ich kann nicht in meiner Waschmaschine in Stuttgart schön landen.

Daß was körperlich geht, sehr oft Wesentliches zerquetscht.. wird auch irgendwann knackige Ahagurkerln…. das mich als Kind schon aufgrund seiner vibranten Dringlichkeit bezaubernd habende Jo, Madl, hooosd deen du kaa Gfüü!! hätten wir ja schon einigen Regierendewürfen a bisserl hundbellen solln.

Lassen wir romantischgruselige Weltverschwörungstheorien, daneben ist daneben. Weil es einfach nicht fähig ist, alles mitabzuwägen, das zählt, aber losgeht, und losgeht und loshegt… so wie Parteien, die alle Leut belehren wollem… Eintagsfliegen im Flugtsäöygg brumm brumm brumm brumm.

Wr werden in dem Moment lernen,den Mund aufzumachen, wo wir kapieren, daß nicht die sondern wir das dann zu leben haben. Freude ist Ernte und Kraft. oì, da keifen die Bibeln ….  alles muß Leid sein!! Nichts wird hier je, weil alle Leut außer miaa solchene Gfrasta sann,….. net amal Sultaninen.

Wir kitzln uns noch mit Machtgefühl, wo uns nix passiert. Daß es dein Land ist, endet als Fühlen und Denken am Nachmittag am Nachbarn schon. Bei DER Integrität ci banchettano i golem. Es gibt alles, das ist nicht das Problem: was du davon überhaupt in Geschehenwerden rufst, du Jetztwarmwesen……  muß der Raum dann wachsen, oder kann es da schlecht gezeugt, nicht nähren. Hoffentlich werden wir bald wieder weniger wissend, aus drei Morschtöpferln naschverschmiert… s`stünd uns an.

Man versteht nicht, warum SO BEGEISTERT die natütliche Herzschwingungsraumeinspeisung aus allen Ecken niedergemacht wurdewird…….

Wie du mit mir redest, wo bin da ich?

Verfasst von admin am 14 Jun 2018 | Comment now »

-

das sind diese “Menschen”, die da voll glücklich dich anstrahlen… das freut, ma issja vernünftig…. und in mir rührt sich nicht, voll nichts. Diese Individuen, die dich aus dir selbst hinausdrücken und als Con-Takt in jenen verrbuchen, wenn sie ihren voll durchgululln kehnnan. NACH DEINEM Wohlgefühl fällt nicht im Traum zu fragen ein, DAS aber wäre erst…. Gespräch statt Pellegrinsshow. (die sich auch, wurscht wo sie hinpassiert. sofort vergißt…. Bauwert Banane: herrlich wenn reif____ zum Fressen. Hochkomplexe Beziehunngsgebilde haben lange und extrem schreckliche zumeist. menschlich, Geschichten. Das ist auch der Grund, warum ich nicht jetzt befreite Frau/ … oder Regierung.. sein kann, wenn mir das nie sich mit vielen Frauentraditionen vernetzt, und ich es liebe da verstehe, daß ein Volk gemeinsam Geschichte, teil tapfer teils exzellent, schreibt. Rasple ich mein Lebensmodell auf ich verstehe alles, de aundan sann nua zdeppad…. kann das nicht das Ganze enthalten, und ich komme als billiger Besserwissertheaterant, letztlich peinnlich blöd da abstandslos und ohne Herzklangbenehmen, daher.. Förderlichkeit fließt nie aus mir.. ICH MODULIERE ALLES IMMER.. guuuuuut…. ) schöpferisch aus Liebe gibt Herzenergie in den Raum. Das macht auch ein guter Chef oder Mitarbeiter. Diese Ichnurglücksfähigen hau`n sich jeden von vornherein in sich zsamm, und als abgenagtes Brettl, landest du in einer von dessen Ladln, ehe du überhaupt grüßt und ihr zu reden beginnt. Das ist Altkapaunverachtungsgehabe, beim anderen schlicht die vollendete Unfähigkeit, mit eigenem Feinspiel zart und schön ab deinem zu erklingen: entweder Grinsewand, oder du daru nter, unter dessen Glück, Bühnenbrettl. Und das ändert sich nicht, es kann sich nur ordnen. Ebenso ist Treue bei Streunern und Schwachen falsch. Du solltest beziehungskostbarzeit mit ebenso Bauendgärtnernden verbringen. Takt ist nur eines, Wellenlänge des Schöpferischen dann Glück. Also die Altsystemler/ver8-n/brechen mit sich als Zentrum und so tun, als fühlw man nicht, was man dem Farbtonschöpferkörper des anderen frech antut!_____ und die zu Primitiven



sind unkriterielle Massen, Mentalfeld- amotionalisiertes stark- Zentren.


Es wird sich nichts ändern.

Ganz bestimmt nicht, genau das stört ja.


Aber wir…. stellen langsam immer dichter diese Gebildekings da in einen anderen Raum.

Das ist richtig.


Und dann kommt unser Wohlwollen zum Tragen, das als geübtes vermutet werden darf.

Kindlicher, denn wir sind schön und anrührend, wenn das in uns auch tanzt:Wo einfach mein Sein wieder gilt, still gut.

Da ich es als verbunden in interessant unterschiedlichen Gradenerlebennehme und mir geben lasse.


Diese Verwittertwichtigmodellmasken

glauben, sich aussuchen zu können und sollen,

was sie an sich heranlassen. Raum ist DAS gigantische Schöpfungsmittel; bauend-gärtnerndes Fühlspielwesen halte ich im Waldkontinent Europa, der mir hier den Lamphemenschen mit den steigenden Herzwässern eindrucksergibt, für das andere sehr tief sein Glück zu dem anderen auch erlebensbettende Einklangsorganherzton-Leben. Leben ist Lieben ist NICHT das Niveau, mit dem jeder geboren wird. Und ZU vielen läßt man genau diese kostbare Qualität weiterheimdrehen.


In aller Bescheidenheit, mir stellt sich´s so dar, jetzt.

Freude fühlen und Mirschöpfermut und -güte auch, -können

sind abseits der diversen Plärrpappenvereine um Entdeckwerden blühend.

Eifersucht ist kein Können.
Sich auf den Schnackslpunkt zu bringen, beide oder Hrolickagezeiczhnet Menschen.. aktiviert schlicht nicht das Feine, welches daraus Liedhebung schönt. Die Reduzierer haben als Steigerungsstufe nur noch tiefer reinmachen. Wir sehen Völkern dabei zu, Familien, Klubs …


und überdies…wirst du durch inkohärentes Verhalten, Also Indirselbsrbruch.. wahrscheinlich und sicherlich.. zu einem Besetzjngen aler Art-Dyonysoswagerl. DAS auch. Also es fahst dir nicht nur du aus, sondern alles, was an deinen Selbstruchstellen fröhlichauf versschednene astrelen und sonstigen Ebene mitfährt. Halbgebilde, aus irgendeinem hochintensichen Empfinden enstanden und und….

also die Mitmenschen ihres Feinen benehmen und da drübertrampeln, bricht nicht nur die dir, sondern auch du—— bist nur mehr ein Glastrichterli… wo duachriiiind, wooos wü. Du bist nicht mehr du, sondern eine ausstaffierte Staffage: Geneürpbe. schau dir dein Entourage einmal richtig an.


… von dir geleitet, bleim nua grausam Bauchhirnnascherchens. Die die an allem lutschen, alles angrabschen…. das ist, was du anziehst.

Entspricht das Zeit Kultur und Ort?
.
:
🌱.
.🌷🌷
🌰.
.🐗

nüchtern: dienst du, dem was ist, oder darfst du und dürfma dich, dich als strammes Sichbedienerchen betrachten…hmm?

Andiehandgabe: dein Schweigen hält sich gefangen, verschnürt; da kannst du es abfühlen: Dein Schweigen zwingt andere ebenfalls in Unfreiheit im Zarten, weil ja nichts sein darf, was absolut süß und gut und kraftvoll wäre – vollchristlich ist eben leidsüchtig, also unterherzwirniveau..  UND ich vermute ganz ganz stark: Schweigen das dich umsteht, macht dich zu einem immer dumpferen Bläher. WEIL DU AN DEINER RESONANZ FÜHLST, du bist superabgelehnt. Einfach weil im langwierig entstandenen Hochgewirkten

++

du “beschäftgst dich mit der Dimension Seele, und niemandes Seele/Farbtonschöpferkörpererdehereinbildung gewinnt dadurch. Du vorstellungen und auslatschteste Wortwasserrinnen, drischst weter drauf. Der fühldenkautazusammennatürlich spielende Mensch, der als Mitschöpfer einem Schöpfergott entspräche… dea muß iagndwo im Vatikann in da Speis hängan, gräuchert. Wer alles immer noch angreifen zu können im anderen glaubt, sich selbst nie betritt…. wird vom Zeitatem nicht mehr unterstützt. Krasseste Fehlhanlungen kommen ans Licht. Gott ist zart und jetzt: und in keinem Moment du lustig Verbrecher an anderen, weil Christos Dannkommtamitplappat hat. Das waren Bremsreligionen für sich nicht selbst Erziehende.

– du andere fühlabholzend nur deinen Bluzer burst. Es sind nicht die anderen schlecht, es fehlt dir Herzarbeitformat, die Grundlage, gemeinsam dann noch mit Herzwillenskraft,  jeden ernsten Könnenserwebes im hochlebendigen – wir sind nicht grad frisch urbargmacht… – Zusammenhang. Wer nicht das Raumweben liebt und will, sondern nur vektoriell, wonach sie, er giert… der läuft sich am Raum der sich zurückzieht, handlungstot. Wer Raum sich zerfetzt auf ihmdienlich, erschafft immer gewaltigere sich selbst organischer durchformende Massen. Werden diese Welten im Erdeinklang, braucht niemand dich niederzubrülln und in Schranken zu weisen. Irgendwann tut dem Dumpfsten sein Anderdauerndabholzen weh. Und in diesem Stillegebrüll um dich, der nicht mir dir seelisch wahr teilbaren Welten wirst du zum ersten Mal eine Art Bedauern spüren. Und nicht wissen, wie damit umgehen. Andere haben derweil Welten gehoben, mit geringeren Mitteln, aber das Leben dankvoll liebefühlend.

Mam braucht dich nicht niederzubrüllen, wenn du dich nichtzurücknimmst.

ALLES ALLES ist jedem: auch rein über den Raum/ und das Zusammenlegen individueller… erzählbar: Wesen sind allemal seine Gäste oder Kinder.

Ohne Herzklang-in-den-Raum-Einspeisung wird deine Seele nur für a Blunzn zum Bluthund. Als Kleriker Gott lächerlich zu finden, also das stark bestehende Hohe Wir, vermute ich fröhlich als dir nicht wirklich etwas bringend. Es muß dir der Mensch ein heiliges Wesen sein; bist du heutedenkend, fühlst du die Unzumutbarkeit der Morschkonzepte, die uns vielleicht im 2. WK auch zusammenfaßten, als so geht es nicht…. wortweiterzuhämmern. Weil´s das Geschäftiss, desma hoom.

Wo genau orientiere ich mich bitte in deinen menschlichen und denkerisch-konzeptuellen, teilbaren somit auch, Idealen?

il cittadino – la città, der Bürger – die Stadt, coltura e cultura

Verfasst von admin am 13 Jun 2018 | Comment now »

la floraison des Arbres du Lac

du wirst übrigens innerlich zum Krüppel, wenn du mit anderen Menschen Harmonie suchst und die dann brichst, WEIL du deren Schmerzwolke hineinbekommst… und dazu grinst: s´warjanix.

Also diese feinenergetische Gebarung schadet sehr wohl am meisten dir selbst.. du wirst immer ignoranter. Richtigerweise, weil du ja glaubst, du bist der große Beender und Urteilebrecher der dir eröffneten Bande und Fühlräume des anderen (manche Eltern kriegen hier richtig ihre Orgasmen… jeeez deaaaf iiiiii! – nicht wirklich, würde ich sagen. Warst du glücklich, als man dich so niederwalzte? Und genau das machst du jetzt. Hmmm…. und Unfreundlickeiten über Dritte als Auszeichnung und Heziasscrabby. Modelle sind Modelle. Geht da der Mensch nicht als Mensch durch, wird er nur immer dicker das Modell. DA MAN WEISS, daß das unter fühenden Menschen Furcht und Zurückweichen erzeugt, umgibt man sich immer noch gerne mit dieser Aura des Willkürherrschers, der aber gnädig ist echt man ihn unten hinten und vorn, lang und nett.. Wis`Burschi oder Burschinchen eben für ihrren Hirnplopp braucht.

ALSO WER DAS MITEINANDER SO BENÜTZT, ist superlicht auf der Flucht, wenn plötzlich viele ihm ehrlich sagen, oder ihr: Wie sie seine Arbeit oder ihn denn nun erleben,. Also Auswirkungen einer Führung einmal so richtig frei von der Leber weg als plötzlich sprechende Masse und sich erzählende, sein. Da hat der wenig Chancen, sich weiter für DEN UND DIE ZampanoInnin zu halten, vor sich selbst.

Leitende, welche die anderen Menschen gar nicht interessieren, in ihrem tieferen auch. sind wirklich zeitabgelutschte Dinogräten. Lang dauern die nimmer, Da ja allen schon vor diesen lange graust. Und irgendwann MAChT der Bürger den Mund freundlich und inhaltlich echt, den Mund auf. Dann steht der Halluzzi als Mensch da.. und ist plötzlich KINDERGARTEN statt leistend, Boß. Ob wir in Wien überhaupt noch Bürger haben, die mehr sagen können als ICH SAYN E?DAHCHRAJcha.. bitte das weiß ich nicht. bp

Also eigene Unauthentizität— nicht leben UND ZU mitLEBEN ANBIETEN oder ersuchen, was man mit allen Fasern fühlt, – auch im Sinne des ja Wunderschönen „Fühle ich da recht ganz Zartes/Starkes?“_________ oder einer Orientierung von offenbar nur Eindrücken, nicht aber gegengetauschten = resonanten Gefühlen


Nochmals: du wirst übrigens innerlich zum Krüppel, wenn du mit anderen Menschen Harmonie suchst und die dann brichst. Und nur mehr noch tefer brechen und noch tiefer gebrochen werden.. macht dich ann hirnploppen. Das was du suchst,

denn fühlend hast du dich dem anderen Menschen nie genähert, und so ist es aber nun. An egal was des anderen hängt der ganze Mensch dran.. und die feinstofflichen Konzerte, die uns aneinander entstehen,

wären das was nährt.
Die Politik versteht das i Wien offenbar nicht.
Und erschafft mehr und mehr Gepänge. Arme völlig unterschiedliche Grundnaturen, die über ihrer Dauertraurigkeit einander liab anlächeln, manchmal morden.. kaum a Unterschied.. weil ja alls dauerdurchgeschnalzt, dieser oder jener Mensch: nur wachsen konnte.Freundlichkeit ist unbedingt ein richtiger Gedanke, unterschiedliche Grundnaturen des Menschen ist dann wohl in 29 Jahren ein Nobelpreis. Wir sind Raum im Gespräch mit unserem Traum____ wenn wir die Farben des Landstrichs gerne eintrinken. Also was man da aufführt: in Sex/als feige oder mutige Sünde, in Menschenzusammenhaltung/ die alle voll durchknallt, an Religion, die darauf basiert, daß Leid auszeichne als eben besonders gotthingegeben, statt freude als Nahrung und Frucht treu erdearbeitender Wesen…. ist schon interessant zu sehen. Wie sich DDAS löst?

Bis dato, wenn man jemandem sagt: du arbeitest schlecht, zieht der seine Meute um sich und macht Emotionengeballere. DAS IST NUR NOCHEINMAL genau deine ja angesprochene als primitiv, Unsachlichkeit. Nur noch einmal, warum du schnellstens deines Amtes zu entheben bist, schnellstens. Denn rundherum wird Arbeit gebraucht, die an Konzepten ist in die Politik abgeglitten, was aber

wir sehen´s

nicht das Hohe Wort zu formulieren ersetzen kann.
Der Menschen hat und will schlicht Ideale. Als Schirm und schönen Raum, um sich zu inspirieren…. Musik hilft sicherlich viel. Wenn jemand mit sich ganz spielt, was nicht viele tun.

Aber Wort möchte Wort als wachsende Ebene. Hohes Wirwort fehlt, und wird das tun. Das freut die Mitwortherumschusterer, weil sie dann keinen Gegenwind je bekommen können, sondern maximal Trägung, was ihnen wurscht ist, da haben sie lange schon ihre Karriere beendet und segeln in Politikerpensionen,,,,

Europäisches Betwort: muß Mißbrauch endlich sofort anklagbar machen, ebenso wie Unfähigkeit, Desinteresse auf Staatskosten und derlei. Die Justiz besteht aus lauter zumeist sehr durchschnittlichen Köpfen.. denken wir belustigt an Frau Bandion-Orthner, zum Beispiel. Überall git es auch die Großartigen, aber denen liegen die ganze Zeit die Wachler naß auf den Armen. Also freundliche Zuhörende Fühlmitdenkende so zirka überall….. wären mit diesem überkonfessionellen Betwort, wo der betend sich sammelnde Mensch, eigentlich auch fröhlich…zugrundeliegt, und nicht irgendein heiliggefuchtelter Gründermaxi.. und die einen schießen auf die anderen, weil sie blöd sind, machen sich das aber heilig, weil es ja ihr Bobolein so redigte…. ist gut. trachtet einmal wirklich, oh all ihr Euchverteilerchen, etwas Wesentliches auch zu verstehen und unternehmen, und nicht nur eure Mitfranzisandkastenmillionenspielchen, hmmm?

Zeit ist kostbar in Gefäßen.
Wer alles vermodert und verrottet innerich WIRD euch das langsam sogar in euren Prosciuttoschwinsäugerln ersichtlich?
Du willst nun in noch größerem Umfang ruinieren, diese Sadt?

ZUVErSICHTLICH: es wird dir noch einmal gelingen, wie damals als Stadtrat. Blicke freudig in deine Zukunft, DU wirst dich verwirklichen!!!

Wir.. sind dein Teig.

Es möge sich entwinden, ich brauch´keine Liebesleichname in mir. Das macht  🌱krank, krank ohne Bremse. ✨und ich möchte auch nicht jemandem beziehungsimmagenliegen, weil es schön war, jeder aber woandershin, recht uns tapfer whr, sich eigengestaltzuwachsen hat.🌜🌗wo stilles Bedauern, manchmal mit frohe Erinnerungen das Mögliche ist, dar es das sein: UM DEM ANDEREN MENSCHEN nicht ständig Seelgraffl von sich hineinzukochen, ungefährlich für einen selbst, wie man meint, und diesen wahnsinnig belastend (was er ans innere und äzßere Umdeld nur abgeben wird können, oft….). Nicht aööe Wesen sind dem Element Holz oder Erde zuordenbar. Hohes Wort: arbetet auch das klar zu Schirmung. Sie Verbanalisierung des individuelle Feinstofflichen durch unsere Pfäfftexte…. die ja knallhart umbtachten, wer dem Menschen menschlich half und nicht als Bäähbäähschafi oda Töiffl….. ALLES ALLES mußten sie letztbeurteien… EINE Gesprächskultur echt inn A. nur. Was der  Bürger toben läßt, mit seinen Mitteln, haben seine Nachkommen auszubaden. Arge Testamente vielleicht auch diese. Wollen wir labgsam schlichtMitmenschen sein?____ oder weiter hinter MASKEN JEDEN SICH AUFFÜHREN LASSEN. und jeder kapiert knallhart sofort unsere Liebschemata. Da genügt ein Ikuh Quak,

weil ja nur ständiges Versuchen, nicht aber feinmenschliche Regeln und Schutz von Edlem  festfeschrieben sind konkret, und Vernunft statt Emotiönchen und Herummacherei Rückhalt geben.
egal welche Sorgfalt und warme Liebe: wird bei dir nie bauend und Heim nun dem anderen süß.
Gefummel, Gerenne, Andereneunzigfachvekeufn, weil du dann 90 Mal bewiesenermaßen Wesentlich warst… und das Resultat…… bitte, was hat  DAS MIT DIR ZU TUN???! ___, Gedröhne.. die Oberflächlichkeit einer Dampfwalze <<. dees bringma nua in Wien tsamm! – alles soll so plump, innenot und beziehungsderb wie du sein. WEIL du dann eben viele Mitbacchanten hast. Ö?

.

unsere armen jungen Menschen……

Wandel und Wand_Lung kannst du nur in dir aufhalten: das aber ist ungesund, für dich – und quälend für treu Lebenatmende Wesen um dich

Verfasst von admin am 11 Jun 2018 | Comment now »

Die Ratlosigkeit der Kleriker ist noch schwieriger herbeiführbar als die der Ärzte. St. Udium ist eben Sturstierenwumm. Wenn das Lebendige dich nur anrührt als von dir zu kondomüberstreifen und honorar-EhreDIRrubbeln. Zeichen – Zeiten – Leichen.
im Sinne von GRAD NICHT DRÜBER NACHDENKEN und hinfühlen: bitte, was beWIRkt mein Tun / bhandeln.. im Mitmenschen? Ist mein erlerntes überhaupt ihm weggebend, gut?

Dem anderen seinen Weg, die süße Pflicht, ins Mithandeln zu versauen. Das bricht, DU brichst. Es riechst du dann auch danach. Genauso wie Eltern, welche die allermiesesten waren, weil einfach nur alte Kindsköpfe, die dann körperwuchtig genug, sich in Weiches droschen. Na bitte. SOLCHE Alte zu ehren, macht dich zu ihrem schlechten Schaf_Fott in dritte hinein: HierARCHIE ist in Wirklichkeit: Drittverbindungen.

Förderlich ist.. es zu genießen, wie leise Mitschöpfertum plaudernd wird im Raum, ein Bißchen in dir auch. Lieben hat für mich allemal die Freiheit und die schöne Entwicklung als Grund; was Ungeeignetheit vor Ort als HILFE!!! miteinschließt, dir über dich zu sagen. u wirst anderswo glücklicher sein, auch wenn du es momentan nicht glauben kannst. Gott ist auch dort, und ebenso Arbeit, für welche dein Wesen aber dich reicher ausstatten kann.

Fremdheit mein Gott, wie gut kenne ich diese; auch als die andere in jenen. man wird da still. Und betet. Mehr ist nicht erlaubt, wenn man göttliches Ringen im anderen fühlt.

Wahr: es sind deine Ängste, nicht meine. Ich habe andre. Aber um sie dir als von dir zu Arbeitendes klarzumachen, mußte ich da offenbar mithinein, sonst werden wir alle in deine Faulheit hineingez0gen und morschen statt zu mitschöpferwachstum-leben.
Du hast uns als ganze Menschen zu betrachten, und ebenso dich auch. Und so ist Gespräch zu führen mit dem Hohen Wir als Leises in dir auch, nur noch etwas penibler, höchstdirmöglichexakt. IMMER WENN du dich wirklich ingesamt hineininvestierst, was wirklich deine Fühlen durch und durch wahrschwingt <.  lernt Gott der ist von Gott der wird, beten, entzückt.

Du lebst kränkend, und das ist auf denkerischem Niveau: krank! Wie willst da du anderen in Gesundheit zu wachsen bitte helfen? Du bist krallend needy. Alles muß DIR gehören, dann nur bist zdu zufrieden.

Wi dein kranker Gotthalawachl aus einem anderen Menschzeit-Äon.
Was Gott alles in uns Formen arbeitet, inzwischen, begießt du mit Waristwahrundichhab`s- Hohn.

Es bist du dein Problem.
Fehlbelassen oder weggebeten von Stellen, die deine primitive Selbstucht nur verstallen kann.
Verbindungen sind nur das Denken anderer auch 8end qualitätwahr möglich. Daß du dir deinen Motor im Auto kontrollierenlassen mußt ist dir klar.
bei Gott, dem Hohen Wir.. hast du einen belustigend weiten Ärmel da, plötzlich.

Du hast keinen Anstand, nur dein Niederrenen, mit was dir Selbstabgezwickte noch anzwickten.
RUND UM DICH IST DAS LEBEN, DU GEHST DARIN ALS WEISER SCHATTEN SCHMATTES… lustig. Irgendwann hat der Dom echt dann Lachschindeln. DENN AUF GOTT

glaubst du Bluzer nicht hlren zu müssem. solange man dich von Gott und Mensch abschottet.

Du erschaffst: nur mehr dich.
Das ergibt ein Gottdefizit – Zusammenhanglosigkeit,  laufend hergestelltfummelte….. die dich nur derartig morschen kann, daß du sogar dir auffällst: es geht so nicht.
Du bewahrst nur mehr dich als Ausstellungsabsurdum, Wunderkämmerleinchen. Warte, warte solange du willst,
es wird nur gründlicher das Dichloswerden grünen, uns. Wer immer nur Sonderregelungen braucht, wird wohl von alleine zum Behinderten- Institut, das.
Meine Domschulen und meine Bürgerstifter-Bücher, ich darf das als weg empfehlen,
den genau die aktuelle Belegschaft nicht gehen kann: Engel sind eben keine Weitel; und wem nie etwas geschehen sein darf, und nun Tiefer Schönes, der ist ebenfalls irre nicht zu knapp. Vermessenheit im Denken, simpel, das. Also zuletzt und das nicht: beispielhaft. ______
______
______la floraison des Arbres du Lac
.
.
wo gilt was ist,
.
schön, öffentlich.

und dein Zumüllen leider nicht wirwürgt. Man bedauert entspannt….

da rennst du nun in dich, und siehst: 
daß da wirklich nur Hohlheiten herumliegen.
-

Arg, stellimadas vor, aber du hast ja eh ka 
Leidkraft.. a Kipferl, und deine Welt ist repariert.
Denn für was dich trägt, hast du ja eh keinen Sinn.

Dein Gott im Himmel... wir wünschen Glück!
Wir aber arbeiten jetzt, was dein Fummeln definitiv NICHT ist.

Wort, ist ein gigantisch Hochlebendiges gefühlt und nicht gedrosch`n.
Es ist für viele Menschenrassen sehr sehr schöpferisch, Mitschöpfertun.

Hand-Lung`. . . . .  darüber muß ich erst nachdenken...

Die Empfindung “Ich stehe damit nicht in Einklang”, sollte und darf in dir als erstes Handeln Denken auslösen, Und dann sichtbarere Handlungen auch. Für Pädophilie, die ich NICHT mit Knabenliebe zu übersetzen bereit mich finde – paedo heißt ja auch nicht KNABE, ODER? —– , ebenso. EIGENE HILFLOSIGKEIT PER AUTO-RITÄT N ANDERE FLEISCHHINEINZUDRÜCKEN DARF DOCH BITTE BEI DIESER HÄUFUNG NICHT WEITER ERZIEHEN. Freudsein

atmet anders;

und solche kennen wir, tief.

Wünscht man vernünftig, Qualität, kann man Jobs nicht jedem geben; NICHT EINMAL DEN DES HIERBÜRGERS, wenn es ein Ganzandersmensch ist. Unglücklich hier und verkauft, da fern aller Fühldüfteheimat vegetierend, letztlich, innerlich. Kennst du nicht, dieses Gefühl?

Na, dann geh am<l in dich!
Spätestens zu deiner Körpertodstunde verlassen dich deine Halluzinationen und du siehst dich, wie du warst, hier und dem Wir. Nun bist du tot, Und man macht das Leben dir. Bach hat es recht gut erwischt, man spielt ihn laufend und übt und übt, und hat es ECHT recht gemacht, wenn Bach sich leise einklingt, seine Komposition mit uns Dichhörenden selig innenmitspielend.

Zeit gibt es nicht?

Nur wenn dein Raum klart, wahr.

Regeln gelten. Wo du dich hinstellst, gibt dir dein Schicksal oder deine Wesenszermorschung.  Der Freie Wille ist🍉, mißbraucht, 🍒 vernichtend. Da

braucht niemand auch nur einen Finger zu rühren oder ein Empfinden.

Einfach und schlicht: weil sich ALLES Leben komplexer abspielt,

als irgendwer sich das zu Objekt lallen oder lügen könnte je.

Vulgo: Ees kuumd aan olas zruck. Halt indem du schlicht nicht noch einmal: warmes Gefäß wirst,

weil dir die Frequenzen / Einklänge und Akustik …Lauschen und Hören, das schlau von dir Verweigerte, du Vektorielles Weltbildrestchen// für ein Erdebetreten fehlen, ausgerottet in dir selbst von dir. JETZT: schrumpfst du erst. Weil dich das offenbar angeilt…. boh….

Die Erde wird dich als Inkarnation durch Frequenzenhebung los?

Es könnte das so sein; schön, gell? Du wünschst ja so durchaus allen Gutes. Nur du BIST ES eben nicht….. <; Ebenso wie wer “es iss jo nua Ludldinga inanaundasteckn” vielleicht nicht sich, aber an sich klar – und man darf annehmen recht… – klar also sagt, er oder sie fühle sich vom geschlechtslebend-prägenden-Partner mißbraucht, da nicht geliebt, als was sie oder er fühlend ist. Das sind knallharte Dinge. Weil man Mißbrauch an sich klar reden, nicht aber den selbst auch zu verstehen, sich zugestehen kann. Es ist: Hörigkeit schlicht. Und tut, je gewaltiger eines Menschen echtes Demlebendienen ist, als Pseudokriechsicherung sinnvernebelnd weh. Nur dem Goßen Zarten. De Kräzn beißt sich einfach umso tiefer, als Lebendigkeit sich naktet, ihm oder ihr. Das gilt – wir haben noch die Testamente und die Bibel: als normal.

Abraham, der da die Stämme Davids stemmen will, steht noch voll gut da: und keiner frägt sich nach den Menschen, in die das nur geschehen kann. Denken ohne Fühlen macht zum Männchen; auf vielleicht unendlich Gutes, warm Süßes wird ein Bibelnormkopf…. herrschen über, einfordern von LIebe. ICH bin da Heaa und aifasichtich…. geschraubt, knallhart und mit umsomehr Genuß, als man den anderen vor Schmerz fast verenden sieht. Es ist einem ja selbst so schlecht gegangen, so viel hatma ausgehalten, AUF DAS HATMA A RECHT WENIGSTENS!!!

Lieben läßt auch; Lieben gebiert ebenfalls; Lieben gibt ganze Wege, nicht den Job Putzmirdielatrine.

ALSO WELCHEN HALTUNGEN WIR IM ÖFFENTLICHEN HOHEN WORT DAS Wort reden,

hält Unfreie in Unfreiheit = weit weg von Lieben und Gott. Es braucht irren Mut zu sagen: ich wurde betrogen und bin eigentlich schon alt. Besser man hat diesen Mut. Hörigkeit ist grausam zu erleben, und schrecklich anzusehen: wenn einer Exzellenten oder einem, das Hirn entgleitet, weil es da so schmerzhaft und schonungslos sich jemand gedroschen hat. BadehurenmacherInnen… da Papa sogt: Loß eam und duaa eam – iaa scheen. Hurenväter und Hurenmütter haben nicht sehr meine Sympathie. Ich kann das auch erklären, gefragtenfalls.

Wenn du eine Freiheit findest, bekommst, sollst du sie in den Raum geben. NICHT sollst du daran dich in den Anderen nisten: verwandt mit meinem Darm? Oh, Muschiverwendzwickknmensch…… Wertschätzung ist m.E. DIE Weltenscheide. Da trennen sich die Wege total.

Denken findet im Traum und im Raum statt.

Drischt man den, wo man seiner habhaft werden nur kann – und Geschlechtlichkeit, schlechte erlaubt gravierendste Schadensverursachung, da ja sehr intim – aus einem sich dir nahegebenden Menschen hinaus, wirst du sein Alter Strafraffdrohgott. Ist so. Und bestürzt zu erleben. Ich spreche wahr mit was ich werdebin.

Auch ich habe mich schädigen lassen, über alle Maßen von so Hienichen, die Schädigung in Weitere kaum aufhalten könnend. Man kann sich nur abschneiden, und beten, wer man liebt, möge innenüberleben, Freude wieder fühlen, die man selbst nicht mehr haben wird. Man ist verpfändet. Man ist verpfändet, si é dato in pegno senza contenuti propri. Man ist hörig. Eine Kette, welche das Denken nicht bricht. Da das Fühlen zu tief verletzt darunter ist und gehalten wird.

Hörigkeithaltende haben kaum meine Sympathie; sie machen Grundlegendes fehl, ja.

Möge der Dom Sie wahr reden, wie mich und andere auch. Sie WERDEN zuhören, ich vermute sogar: etwas gierig., da definitiv dieser Mensch auch am Familiengebilde sich als das erwies. Zwei davon sind schon allsehend, ohne Verhüllbarkeit vor ihnen, denn sie sind “tot”. Hier also bestehen wahre Gefühle nun, und strömen in das Leben des Lebengebärdenden ja herein. Sind Sie gut, wird es Lob und Freiden, Ruhe, Freude. Andernfalls das, worauf Sie das Leben anderen zu kappen liebten. Wahr hat ein Werdendes, darum funktioniert kein Verbergendes wirklich. Das sind Regeln, mit denen wir alle leben und somit gerecht.

Und wenn du dich über dein Tun ehrlich freuen kannst, brauchst du nicht verstecken schubern, und wir freuen uns aufrichtig gerne fröhlich mit!

Herzlich bedankt Ihre Aufmerksamkeit. Mich fasziniert süße Treue immer, bp

Primitiv nenne ich das, und nicht “normal”.

Tut mir leid, dieser Eigenschaftwortverwendung kann ich nicht zustimmen. Da wird offenbar WIEDER nur zu wenig der andere verstanden, und: benützt. Wege daraus ha jeder Tag.. wir brauchen eine MÖWE, wo man erzählen kann, wie sich das eigene Geschlechtserleben anfühlt. Reden führt zum Ich. Gerade darum labern ja die Laberer dauernd, welche ihre Felle immer angewiderter sie ansehen, sehen. Dir wurscht? Ich sage dir das: Große

soll man nicht reizen.

FALLEN SIE IN IHRE GRÖßE, fällt, was dir geschieht, gar nicht mehr auf. Und jene werden einfach, was sie sind! Wie die Mär´ vom häßlichen Entchen. Als Steigerungsstufe von Schwan vermute ich Phönix. <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<.   vielleich hat Rowling da Sachdienliches geschrieben…… ich schau amal.

Die Dementoren gefallen uns ja alle.

Es gibt schon, wer was kann FÜR.

w o b e i  i c h: Für den oder die LudlgingainanaundasteknPrägerIn tiefen Respekt aufbringe.. auch Dario ließ sich nie durch mein Herz heben im Akt.

wobei es für mich völlig ok ist, wenn er seinerseits mir sagt, ich habe seine Geschlechtlichkeit nicht in Schöpferfreude zu heben vermocht. Bedauerlich, das voll ja. Zeit vergangen, irgendetwas wird auch so gereift sein; und wenn er nun mit einer anderen Partnerin Körpergefühlefülle strahlen webt, ihm herzlich und ganz gewunschen und gegönnt. Was nicht oder nur geringfügig paßt, KANN nicht Tiefgutes einander wirken. Jeder glückliche Mensch ist ein Gesamtwesen betend. Wir dürfen uns viele solche um uns wünschen, denn der Raum um sie ist wundervoll, in ganz gleichgültig welchem Bezug, jetzt privatmenschlich, zu ihnen. Gute Räume sind einfach faszinierend, und einige Menschen sind das klar. Erlebt so jemand gerade tiefes Glück, strahlt das wunderschön aus, und verbindet Welten neu, die uns zu verachten und hassen gepredigt wurde, oder wo die Verachtung der Fachleute in uns hackt. Menschen, welche in der Fülle so schön gehen, daß sie diese auch in anderen wecken. Das kann ein Prof an dir getan haben, dein Großvater oder dein Enkerl. Du wirst zu solchen Menschen einen Bezug außerhalb von ZEIT UND RAUM empfinden und begrüßen. Es ist nicht unsere Welt schön oder schal, sondern der Mensch könnte am Menschen sehr grundlegende Tiefe wirken, wenn das zwei wirklich gehen. Treue ist eigentlich nur ein Werkzeug, hier.

Also wenn ich mein Herzniespürendürfen letztlich wahr sage, kann die andere Seite es noch viel schlechter erlebt haben, also mich. Schade! Mehr kann man da nicht sagen. Es hat eben nur sehr oberflächlich gepaßt, hatte auch nicht die Kraft, sich in Wertschätzung allemal, umzuwandeln. was noch einmal schadet, wenn Kinder da sind und wachsen. Also wenn ich mein Erleben sage, meine ich damit nicht, daß es dem anderen nicht viel schlechter vielleicht aus meiner Hand ging. Absicht wäre das sicherlich nie gewesen, aber sprechen und reden….. können viele nicht. Und dann häufen sich die Dinge innen, und irgendwann ist man und es kaputt, trotz echter Liebe. Lieben ist also auch irgendwie ein Handwerk vielleicht. Und nicht ein Verstecken und Verkriechen, vor allem vor sich selbst.Das Sichamandereneinewarmenherunterholen…. könnte man nur einmal als Gruppe anschauen, wieviele Menschen ihr Geschlechtliches Erleben letztlich auf diese Punkt bringen, nolens volens, schlicht wahr. Ich meine, JEDER Glückliche…  ist wie ein Sonnentag oder langwellende Eintracht insgesamt. Gut für uns alle. Hier wäre vielleicht und wohl: zu lernen, indem man nicht den warmen Körper denkzerwühlt, sondern wirklich String-of-essencesKraft freundlich mit dem Menschen, der man sein kann, abstimmt. Und das lebt, statt ständig dieselben Erlebnisse an möglichst viele zu verteilen, was echt zumauert, nämlich einen selbst. Ich vermute als Grund dafür, daß im Akt ja Strukturen und Volumina blutflußgehoben ausgetauscht werden. Das ist bereichernd: nur wenn dann auch geordnet, als in sich selbst übernoommen, was wohl nicht möglich ist, zu erarbeiten, also wieder ganz sich zu eigen zu machen um neuerlich ganzwach zu umarmen statt so irgendwie überfall und überhaps nebenbei a wengerl, waberwaber…. wenn man das in sich nicht nacharbeitet, auf wirklich Verarbeitung. Daß es in dir klar ist, und du neuerlich wahr begegnest. Letztlich hat das mit Partneranzahl nichts zu tun, es ist dein tiefpersönliches Innenaufgeräumt, wach und willig, Sein. Wir haben gelähmte Willigkeiten, allzu oft. IN Uns. Und da kann der andere nicht daran zerren, denn das steht begegnungstechnisch nicht zu.

Ich denke mir, der Weg in Wirken, das ein Wir wirklich lieben kann, geht über das Lieben und leise Hegenwollen der Träume des anderen, und der eigenen auch. Früher fühllag man vielleicht noch tiefer im Land, und im gemeinsamen Traum. Das scheint jetzt zersplitterter, was auch einzelarbeitender ja ist und somit Potential hat. Nun hingegen dürfen wir wirklich leisendenkend auch.. die Schönheit des anderen Wesens empfinden, einander auch Dinge erzählen oder wahr klagen. Es geht einfach tiefer ins Schöpfertum. Nimmt man der Körper da dazu, ist das sehr komplett. Man kann nur selbst das für einen Richtige zwischen Phantasien, die teils sehr auf dem anderen lasten können, wenn sie frequenzrichtig aus dir dauergurgeln…. man HAT das dann einfach dauernd in sich zu entsorgen, wenn sich da irgendein Masturbierer hirnfestgesetzt hat, und feige Emotionalwaberei losspuckt und seine Impotenz spült, damit__ es ist das Prinzip der patscherten – schwarze waas ii net – Magie. Wo man schlicht nicht frägt, was tut mein Tun dem anderen???!! eine nicht nachweisbare, zur Zeit, Sichauskotzerei, in den Rücken von jemand anderes, wo ECHT nichts hingehört, denn im Rücken atmet man den Kosmos, und das braucht man weidlich unter so noch viel zu vielen, die ja auf Größe sofort mit Zrhacken gierreagieren. Inruhlassen können die ja nix, die da bibelchristlich oder Dasagnostatheistisch – auch sich als Ablehnung auf etwas beziehen, mischt dich in dessen regeln, wenn du das emotionalisierst – daherkugeln. Gedeihlichkeit, ruhiges Entfalten, jemanden zu seiner Schönheit und in ihre liebenswürdige Kraft wachsen lassen, nur als kleine Freudesonne du und ich manchmal still: DAS ist noch nicht Mode. Wir kreischen Tode, fluchen, verurteilen, dann brachma zsamm und sann sooo liab… widerwärtig, schlicht.

Also Aufgeräumtheit ist jener Kraftquell als Haltung, der deinen steten bescheidenen du, und nach Kräften eben dienend; von Sex – eine Wort mit einer sehr primitiven Etymologie….. – Arbeit und Anliegen… Zarte Schönheit und warme elegante Verbindlichkeit und darin Tiefung, du als Wesen, wohl gibt, geben kann. Sich verzweiflungszuverstecken, daherzukeifen, zu hassen IN sich und darüber gesichtzugrinsen, jemandem Flüche anhängen, weil man hat ja SO gelitten, und dann drischt man sich da in irgendwen..  das sind einfach Geschmacklosigkeiten, und per Schnackseln noch schwingungsverbndungsaktiviert.. wird man damit sicherich nicht glücklicher. Und Glück sollte man vielleicht anstreben, um es teilen zu können. Gedanken, nichts als das… Jedenfalls Herumtümpeleien in Halbheiten bringen´s nicht, weil so ein Sichherumtheatern nicht bringen kann. Das ist, was ich selbst erlebte, und mir eigentlich auch vorkommt, manchmal ins Auge fallen zu haben. Dieses Einanderabgrabschemotionale bleibt glücklos; eine andere Welt, und keine schöne. Die Beziehungsgestaltausbildung lange und wiederholt so an sich und damit an anderen Handelnder endet in der Regel so, daß sie sich an irgendwelchen Starken irgendwie noch einmal aufzuregen versucht; Steigerungsstufe nur mehr Ichkrach. Arm, besonders arm, da selbst sich bewirkt. Man stellte einen nicht klugen Kopf über das eigene Fühlen, das NICHT zu erziehen man als dominieren und gewinnen erlebte. Das ist der verkehrte Weg menschlich, und man wird dann eben auch als Mensch korrupt, da von sich selbst korrumpiert noch und noch. Man hat vielleicht noch Sehnsucht nach Integrität, aber für sich selbst stellt man diese nicht mehr her. Somit hat man auch nichts im eigenen Herzen, das schlagen und atmen paartief wollenkann. Man gibt sich  hier selbst Schicksal…arbeitet man, oder arbeite man nicht, am Feinen Raum, der man berührend und ruhend oder alleingetragen gerade, sehr schön an sich, ist. Wir predigen noch verhäßlichendes Denken, über Jahrhunderte hat das sehr tief geschädigt, schädigen dürfen. Das ist schlicht Fakt.

__ in manchen Kreisen fehlen mir zum Beispiel extrem: Frauen, welche Mitfrauen schön finden. Das hebt sich wie ein Glücksklang, wo das lebt. NOCH gibt es ganz schön eifersuchwanzige Zerwuttrampler. I bi schiach, deafsd du ned schena sein….. DEMENTSPRECHEND ist dann der Fühlraum, in welchen solche Minderungsindividuen sich energiemasseneinspeisen. Hat man so etwas als Langzeitpartner, wird man Schaden genommen haben, die Freude an sich selbst sicherlich nie zu fühlen erlaubt bekommen haben. Die kennen nur NOCH KRASSER bestrafend. Kranke Individuen, aber das formt eben unser “christliches” einen Gott IMportiertbeten, aus einem anderen Menschenzeitalter… in unsäglich vielen Kirchen, Kraftorten. Schade,,, aber im augenblick gibt es erst die individuellen Wege daraus heraus. Ein Menschenbild als Europäisches Betwort wird entstehen. Dann haben solche Schläuchlsicherheitskriecher keine Deckung mehr. Der Mensch ist kernschlecht, Erbsünder, die Erlösung wird man in keinem Jahr los, die fahrn den Karrn weiter und weiter… es ist solchen Menschen eben alles wurscht, was über ihre Pelle, die sie nettgeschrubbt wollen, hinausgeht. SIE wissen! Sie denken! Und sie haben noch in ihrer Kacke DICH VOLL KLAR UND GOTT AUCH. Daß uns das vor Schmerz in den sehr zarten Farbtonschöpferauffaltungen zusammendrischt, ist klar. Aber noch gilt das als “gut”. Gut ist ganz etwas Anderes.

Es braucht Zeit, bis genügend Individuen wieder einmal ein Niveau dazu in schönes Vorhandenes eingründen und gestalten auch. Raum ist eine wundervolle, spannende Sache. Und wir sind das einander. Diese alten Vektoriellen, dauernd irgendwohin ihr Hirn Zielenden… nun ja, Geduld. Man begräbt viel. Und nicht nur immer: die Verkehrten da tief und fröhlich Verehrten. Zeit ist etwas sehr Strukturierendes, wenn du sie nicht nur außenrennst oder wem reinrammst, sondern in dir zu dich bewirken einlädst….. dann kommt sehr umfassend und tiefwurzelnd Schönes. Du hast es einfach ereift, und es ist dir täglich lebendige Freude. Wege sind immer gut, schön wird es, wenn sich weg wieder zu Raum öffnet.. zu Garten mit geliebten Wettern und Wesen. bp+

… ich finde überdies auch dieses Weibervermischen, die sich dann um einen streiten sollen, eher primitiv. Das tut nur scheußlich weh, ist durch und durch dreckig, und hat mit Liebe: voll konkret nichts zu tun. Also meine Geschlechtlichkeit sollte Regeln kennen, auch das Dritte betrifft, also jene untereinander, durch mein Dahinschnacksln. Ist der gesamte Kreis da sehr verbindlich, mag das ok sein; wird dann aber das endlich wieder Gefühle für Bobchen haben, wenigstens als Haß auf a andere…. heimgeliefert, finde ich das schon eher besinnungslos dumm, da extremistisch an was Geschlechtlichkeit schenken kann und soll, vorbei. Es geht dir um völlig andere Dinge. Sei ehrlich! Und zwar mit dir selbst. Man hat dich entmutigt?

Da stehma dicke alle da; man kann das nur in sich laufend arbeiten. Blöde werden nicht aussterben, weil wir´s ja oft selbst lange sind. Indem wir einfach Schemata übernehmen und geistlos nachtheatern, vor denen uns schon bei unseren Eltern grauste. Leben IST eben Innenansicharbeit. Sonst wär´s ja fad.

Takt ist eine Frage der Phantasie, heißt es. Den Menschen als aus Quellen ins Leben sich träumendes hochfähiges Wesen zu sehen, kommt langsam auf. Ohne Wertschätzung – und das ritterliche Christentum ist mit Bibelgrundlage NICHT verwirklichbar . das gibt das Textwerk schlicht nicht an Klang her –  hat Zwischenmenschliches kein freies Schwingen, das heißt, das sog. göttliche Element bleibt unangerührt, nicht in sich selbst erlebt und überdies – so primitiv fuhrwerkt man da den Gott Ware aus Anno Wüstchen-  erschreckt und wird niedergerungen in sich selbst, und angefallen von der Drischdraufauf alles was sich rührt-meute, bewußtlos geradezu

Savonarolas können eben nur das. “IN Gott”? GANZ BEStiMmT nicht. Gott ist zart. Sonst gäbe es nicht so viele lebendige Eselkeppff <<;

Also erklingende Wertschätzung ist eigentlich der einzige Raum.. jetzt egal auf welchem Niveau_ Körper, Seele….. aber klar und echt, der Tor werden kann, für wirklich Gutes einander Erschaffen, und das leben. In Umgebunden, die teils extrem banal, schal, penetrant, nichtlernendunstolzdarauf.. sein werden. Viel Lieben zerbricht wohl am Hereinlasten völlig mit der Verbindung selbst nichts HERZLICHES zu tun habender Menschen. Herz ist eben auch für Krätzn an nett Jacuzzi… na, bodns eem drin. Blühendes Blut.. man darf sich darüber und darauf freuen. Und das zu wahren, AUCH durch es still Gewahrwerden und segnen, warmweichheiligbeschenken, sich lehren. Sehr viel geht einfach durch fehlende Handwerklichkeit der Wertschätzung, wozu Oberflächlichkeit der Kommunikation MIR dem anderen so gehört wie in sich selbst etwas wirklich ganz aufschlüsseln, bis es stimmig daliegt, und recht für weiteres Handeln… wieder in die weicheren Welten, “stirbt”.  Zu wenig willkommen geheißen, zu wenig wach gearbeitet. picknbliim, woma gar net hinwill, aber haamrennan. Authentizität…….. Ernsthaftigkeit gegenüber dem eigenen Tun, und dem Fühlwesen der anderen Menschen. Man darf voll danebenhau´n, dann hat man aber eben daran zu kauen. Manchmal irrst nicht einmal du, sondern fast ganz der andere. Alles ist erlaubt als Pflanzenbestand. Gärtnern hat Regeln und Breitengrade. Stärker als alles bestimmt uns einfach die Erde, auch mit den in ihr gespeicherten Emotionalreservoieren, welche im Tod dann zumeist klaren. Manche bleiben dann hell – wie die Etrusker, andere vergißt man mit Mühe. Das waren dann sehr krätzenhafte Ichdiotenvölker. Was soll´s. Das sind auch die, wo klassisch Mannskörper und Weibstellung katastrophal ineinander knallen nur können, da sie so simple mindede Denkvorbeterredner haam, und diese fünf Kamperln, die wahrlich keine Männer sind, aus dem Terro, den sie ausüben noch können, eben ihre Sicherlebensfülle abzapfen. Wen wir hochlassen, mehr aber noch wen wir obenlassen…. gibt jeder Kultur ihr von jedem Neukömmling nun, und jedem Hierlebenden laufend in sich umzuformendes Programm vor. Individuelle Geschenisse kommen da nur dazu. Den Rest lebt man als Masse, und darin ein Gesicht. Wertschätzung ist der Weg daraus, einfach weil man dann in Herzschwingung raumliegt. Dann kann Gutes geschehen, darunter nicht. A einzige Prügelei von Geburt bis Grab. Schrecklich, und nichts als in Halluzinationen miterstickt, leider, sower, der so lebt. Begabt mit einer echte Kosmosfühlblüte Leib, und denkend sich und andere, statt das Leben. tja.. insgesamt wird man, glaube ich, einfach Menschen immer dankbarer, welche sich wirklich als Menschen leben mit anderen und in sich. Kostbarkeiten, Orte der Geborgenheit und des Dankes. Schöne… öfter auch außen <.

Und die chronisch friedlosen, ständig den Frieden Predigenden.. werden auch irgendwann über sich selbst nachzudenken beginnen. Eigentlich beneide ich jene Menschen nicht, welche nach sehr langem und tiefen Fremdkopftorkeln.. dann doch in sich hineingehen und in den Tabudschungel, den sie sich so eifrig reingeholt und reinschieben haben lassen. A sehr harter Job, fraglich überhaupt, ob machbar. Die Hinaushandlerkreischenden.. sie fürchten Gott in ihrem Innen zu begegnen, und plötzlich sich als völlig anderes als man sie lehrte, Wesen zu entdecken, was damit zu lebensarbeiten natürlich heißt. Also von Integrität wegführendes “Gott”-Reden muß im denkfühljaschöpferischen Menschlichen schon als extrem beeinträchtigen – Gott verunmöglichend tiefer wahr!! – klar bitte dastehen dürfen. Da hilft dir auch nicht, dasses für dich noch a Gschäft ist. Es ist unveranwortliche Geriegung von Volksvermögen verbundener Arten. Länder, die nicht erziehen können, sehen wir torkeln.

ICH HÄTTE NIE IN MIR DIE KRAFT UND KLARHEIT AUFBRINGEN KÖNNEN, das letztlich auch so.. auf den Punkt zu bringen. Also hinter krassen Ausdrücken, die wir plötzlich zu vielt irgendwie innenschwebend haben, als gar nicht so unwahr, steht eine gigantische Kraft der oder des Einzelnen als vorhandene! Reinheit. Morsch nicht im Kern, da wunderschön und echt. Zuviel gelitten, das ganz sicherlich. Wege entstehen… ich wünsche Glück …  ich habe dich sehr tief lieb.

Ich liebe auch, aber da muß man bereits Drittverbindungen zu denken die freudige Gewohnheit des Fühldomentstehenlassens haben. Daß nicht jeder alles kann: tröstet MICH… >. Fühlfügen, das ist, was als Thema kommt, wohl hier in Europa nun mit Denken, jeder, auch. Und wir werden die alten Hierrächer finden, die sich als GottInnen nur grausam vorstellen können. Restbestände, gut als Grenadiermarsch miiid an Ei drüwa und vom Notar unparfümiert überreichte eben, Erbschaft/Schadensersatzteilzahlung.

Ich hasse nicht,

aber ich kann dein Hassen schreieben.

Wenn du glaubst, da das glücklich macht, täuschst du dich.

bp++++✨~̃̃∼∼~̃

wie man sich das LIeben, immer gründlicher, lehrt, ist eine hochinteressante Sache, nun, da wir

Verfasst von admin am 11 Jun 2018 | Comment now »

aus “dem Herrn” – den uns die diversesten machten, völlig selbst, und durch diesen Trick noch mehr du- und wir-vergessen —–   untertan denkdahinknödeln
also nicht eigene Denkkraft in Fühlen schicken, sondern da nur emotionalisieren nach Massenrezept unter lauter Individuen..

wir klatschten einander schlicht Schema f rauf und rein, wo wir einander erwischen….

und langsam wandet der Erde Farbigkeit, die stille süße.. wieder durch unser Fühlen und unsere Füße

und verändert unsere Zeit, die Innenzeitwellenkonzerte im Einzelnen,

Rhythmen und Pulsungen werden freier

was mit sich bringt: finden leichter in ihre Natürlichkeit und ihr Wachsen zurück.

Der Mensch wird zart /statt hart

und kraftvoll meint nun Teifendmenschliches und nicht Macht Kübelstopf.

Das Schwingen zwischen innen und außen wird weicher,

auch die Bereitschaft, Lernen zu begrüßen, kommt schön.

Von WISSEN!den zu Wachsendem, ein herrlicher Niveauwechsel… ein veränderter Raum, da erlauscht von seinen Geschöpfen, welche untereinander zunehmend in vielen Eigenarten leiserfühlleben; mehr sein darf, daher auch mehr kommen und gehen. Wahr ist stark, wenn nicht gerade darauf sich die Hirnratten pinkeln müssen.

Im Gesamten ist nie der Täter schuld, im Gesamten ist das Wir einfach nicht achtsam, nicht fürsorglich, nicht wahr und nicht wach.

Fühlen und Empfinden wieder als Entscheidungs- und Gesprächsgrundlagen unter uns zu schätzen, wird sehr spannend und schön.

Es war einmal so, dann wurde zu viel gebrüllt rundherum.

Es scheint nun….  das Lieben endlich wieder als Tun, welches uns zutiefst wächst, da durch Gegengehörtwerden beschekt und erzieht in Schönem und Willigkeit echt und passend/ gut.. zu klaren.

Daß man keine Meinung haben dürfe….

ist schlicht Blödforderung von Seelschwarten,

welche den Schatz Fühlen in der herrlichen Menge EINGANZESLAND sich nicht einmal vorzustellen vermöchten, da an ihrem fondo tinta ihnen schon das DU in Hallu.zinationsforderungen überschwippt.

Du wirst an jeder deiner “Handlungen” sofort stumpf und dumpf, für andere.

Du bläst dir Hochmut des Ignorierens in deine Segel, auf deinem Weg Schiff Baldnichtmehrmit, und zwar du. Du bist Sinn’ – los,

weil sinnlos zu sein, um dich zu pengen, du wählst. Und das nennst du dir: Dienen. Schlackerack…

aus keiner Schönheit nährst du dich,
und willst sie reichen - verkaufen. Daneben: arg!
Du wählst schal und oberflächlich, um "groß" zu sein.
Es ist Aufgabe der Bürgerschaft, auf die Gesundheit und das Dienen echt, ihrer Organe zu achten.
Und das ist ja doch bitte wunderschön!

: das Leben läßt sich nicht schnacksln, ebensowenig wie Merkaabaschnacksln geht. Einfach weil hochharmonische Durchstrukturierung das “Gegenteil” von Gradamalawengerlmi duathin aa fabresln, nun einmal ist. Hochkomplex ist eine Form von Wesensselbstentsprechungsbejahungstragen, also ja dazu zu sagen, sich ganz im Umfeld, das einem das ziemlich problematisch machen kann, aus Gusto an der eigenen Unvernuft, die dann so scheeen aufbrummt, wenn dieses Falschpickerte endlich wieder einmal etwas Echtes findet und sich daran seine einzigen Hocherlebnisse sofort masturbieren mag…..

in dir hochkohärent, wesenswahr atemhandeln – und so mit anderen derart…. ergibt ein völlig anderes Erdewandeln; da du nimmst, was ist, statt es auf die Seite zu tremmeln und drücken, damit DUDUDUDUDUDUDUDUDUDU…. dein einfach darum Krankes, weil es auf die anderen bewußt nicht hört, die aber da, und für dich ebenfalls göttliche Schöpfung zu sein haben….

du bist ein armer Kopftropf

plärrend, krähend, und mit Emotionalmassen um dich, die dir laufend unkontrolliert auskommen.

DU LEBST RAUM NICHT,

und machst alle und alles um dich zu deinem Spital.

Wie jeder Kranke. Hier: Seel- also farbtonschöpferkörperunverantwortlich also seelkrank, so dämlich dieses Wort ist.

Aber du mißbrauchst einfach dein Mitschöpfertum um nur Partialabkapselungen zu erzeugen. Wäre das Leben nicht Allsprachen, Volldurchdialog, könnten sich solche Teilhackerleichen – eine Leiche lebt nicht hier voll – wie du gar nicht halten. Es sind allerdings die Konzertkosten zu hoch, wenn im Lebenskonzert ständig völlig Andere, die anderswohin gehören - so wie du nicht an deinen leitenden Platz: weil du nur deinen Schmierenbierchen nicht aber der Gesamtheit dienst, aus der sich dein Arbeitsort nimmt!!  -  dazwischentonen. Du sitzt da da, und deine FEINENERGETIK PAßT ABER SOWAS VON ÜBERHAUPT NICHT IN DEN RAUM. DER RAUM IST HEILIG, WANDELT SICH LAUFEND IN “ZEIT” UM, und Zeit in Raum…. und darin hängst du und bestehst darauf: wie eine leere zerquetschte Red Bull Dose im Gebirgsbach. Schal bist du, und darum schlecht im Wirkonzert Muß-i-Kahn-t. Die Dumußt-Mußikanten. verzichtbr wie jede Kakophonie.

Lernende, Übende haben Süße, während sie Fehler machen.

Du nie. Das ist uns zu dumpf allhie.

/////technisch hast du dich lediglich gelehrt, weit zu krächzen und weit auszuspritzen.. FÜHLGESPRÄCH ist von dir bis an dein Lebensende nicht zu erwarten, denn genau das hast du an dir abgeholzt, um “effizient” dahinzukommen, wo du hinwolltest… statt wo du friedlichwahr hingehörst: in stille Schatten, den mehr wirst du nie sein; dein Geltungstrieb wäre von dir zu bearbeiten, statt zu mästen gewesen. Man nützt eigene Untugenden, um Du-gend zu erarbeiten. DU ZIEHST DICH VOR ALS NASENRING des von dir als blöd gekicherten Wir. Du hast, und das ist hartes Wort: Du hast kein Benehmen.


Benehmen ist jenes FeinFühlspielende, welches einfach liebend schwingt. BENEHMEN IST HIER NICHT: der Elmayer. Denn mit wer sich nicht b-nimmt, kann man sich nicht b-nehmen, in dem Moment, wo es nicht um das ledigliche Zwischenmenschliche, sondern und Anliegen, Raumgestaltung und Zu Erarbeitendes für viele, geht. Da hockst du da, grinst ultralieb und stellst dich dämlich. Dein Benehmen fehlt. Und um Anliegen da herauszuholen, aus deinem Dichdamitaufpumpen, kann man nur Mittel anwenden, die bei dir eben trotzdem ziehen, egal wie du aus Nichtmitmachen je eine Wissenschaft gemacht hast, zulasten all jener, aus denen du dich unmitgeformt nehmen willst. Wenn du nicht Mitformung nimmst, kannst du keine wesentlichen Platz darin beanspruchen. dann bist a Hautschuppn am Körper Österreich.. und eher abzuwaschen. Als Mensch bleibst du Mensch. Nur wird dir dann eben fad sein, weil dann du dich natürlich bewegtst, und das ist: praktisch nicht. Aber wir brauche echt dich nicht als Con-Dom im Dom=FügeConZert.. nein.

__billig und dumpf schmierig ist nicht unser Stil.

Ich brauche keinen Sand im Getriebe, wenn ich bemsen und fahren kann,

und immer umfassender mich zu lehren bereit, überdies, bin.

Ich rauche dich nicht als Michblödemotionalreder,

wenn so viel Arbeit wirklich im Fühlenddenken zu leisten in Wahrheit ständig ist.

Eine ganz andere Sprache zwischen uns entfaltet sich,

du bist definitiv ein Benehmensmottenparadies nur mehr, bp?++.

Daß du ein Mensch bist, wie alle anderen,

- das Leben auf Echtniveau vollzunehmen, auch denkend –

hast du in dir als Info versemmelt!

Man wird…. an dir denkend.

Du benützt andere FÜR DEINE JOBHALLUZINATION,

wobei du Uni mit Leben verwechselst.

Und Freundlichkeit mit dir glauben, den Stuß, den du da dahernachsumpfst… ohne dich um eine Zukünftigkeit zu fragen, über deine Pension dann hinaus.

Du bist halt leider zu bled und
charakterschwach?Du mußt ja nicht den
Schlußstein uns machen wollen. SO EASY.

Bescheide dich statt uns!

Rolle und Format: hier liegt’s. Wenn jemand eine Rolle hat, und diese OHNE ENTSPRECHeNDES Format, was sich objektiv und neutralwertig aus der Verhältnismäßigkeit der eigenen Leistung zu der anderer Umdichleistender ergibt,

reindrückt.

das sind dann die mit ihrem Hirndi Keksausstecherli aus dem großen Teig Tag des Landes, Tag der Menschen, welche mit dir umgehen.

Gott ist zart.

Langsam wird’s, daß das Stärke ist.

Und auch alles bewegt, Formatlose und Rollendaherdonnerer wie das Lebenszeit-Aktienbündel  - statt Lebendigkeit zu tiefen, am Leben, am Göttlichen, das ist –  Christus einiger Altmannsklerusdominatorenklubs.

Der Mensch ist vom Menschen zu achten.

Das fordert dich zu fühlbar wahren Wort.

Gibst du da Makkeschlappepappe, trifft das dich, denn du hast keine Beruflichkeit,

welche freudige Wertschätzung verdient. Du verkaufst schlicht dich, in ein farbiges Wprtpapierl eingepackt.

Gott? Ist.

Man darf mit – anstandshalber leicht – unterdrückter Lust darauf warten, was ihm mit dir einfallen wird

Ÿ eine Krankheit ist eine Krankheit?

Völlig richtig. Und woher du sie nahmst, sagt uns, wie wir das in uns heilen können. Es bist IM ZUSAMMENHANG du schlicht am falschen Platz im Organicum, auf der Erde hier jetzt, in Gott on the Job. Setzen wir da jemand arbeitenden hin, erklingt derselbe Raum in einer ganz anders schönen Melodie. Lied….. einmal liebte man das = ver-stand es.. als Empfindung und Gefühl noch Argumente und erlaubt, erwünscht sogar, war. Das kommt nun neuerlich, und das ist wundervoll. Befüll-Aussaufwissensdosen sind menschlich freundlich zu biszuihremLebenswegende-aufbeWAHR-n. Aber man kann nicht jeden Fülly sich hinhüpfen lassen, wo’s ihmihr gfallt in einem so hochkomlexen Staatsgefüge, das ja Kultur - und damit Daranschulung laufend auch - arbeitet – auch die davor und danach warm eingefäßte – - – - – sondern Eignung und fühlbares Bemühen sind abzufordern und ein- ebenso.

Der Bürger wollte regieren,

und hat nun das auch zu tun: verwahren, wahren, verwalten. Vernunftvoll. Und Unvernünftige in Lebenskindergärten zu verfrachten, statt zu überbezahlen im Dionysischen Rausch, den sich so mancher Reggae.rende giergibt. Unsere gewichtige Stadtverwaltung hat uns ja auch schon einiges anschaun lassen, was beschädigt auf längere Zeit, und zwar das KOnzert hier, wien. Format und Rolle _____ wie Kanalverschlammung und Jeffrey Archer.

es kann der andere nicht ahnen, welche Gefühle du für ihn (NICHT) hast? Naja, a Gfühl hamma schon, und deine Arbeit zeigt ja, daß wir das recht sehen. Du bist ein Schmierenkommödiant, weil du einfach die Erde, die Natur und die Mitmenschen, statt mit dem Fühlen – der umfassenden Arbeitsbereitschaft, nur mit deinem Kopf arbeitest.. ein, wir sehen es, sehr armes SiebDing. Also daß deine innere Billigkeit, welche Unbilligkeit kraßest ist, uns nicht ersichtlich sei, DAS schmink dir als Trost für deine herablassende Innenfaulheit bitte ab.  Wien hat schon so viel gesehen, da kommst nicht grade du Pustel aus.

Noch läßt man dich theatern, das ist nüchtern alles.

Wo Mißstand ist, KANN man sich nur nach Besserem sehnen.

Das ist nun einmal so. Rolle und Format wollen Kongruenz außeninnen.

u n d  d a s  l a u f e n d

hier hat man überdies auch ein sehr brauchbares Grundkonzept für 2liebenXXX. Fühlwilligkeit, was imer ein außeninnenspiel-Bespeilung nur sein kann, IST: die Grundlage für das “Lieben”, das du je verWIRklichen können wir St. Bist du fühlunwillig, bist du aus Fühlen-Handeln-zu-schwach.. wirst du an deinem Schönsten Fühlen krank. Die Dinge, die gut sind, wollen sich auch an 3D nähren, einfach weil es dann GANZES Leben ist, und damit vollendet wachsendes Beten. Ur-teile und füge in dich und dir, und urteile wieder, nimm und laß gehen. Nicht du sagst und denkbestimmst und willekrallst, was dein umfassendes Feines fühlspielt. Du hast dieses einzufügen in Wahrhendlungen mit anderen, welche ihrerseits Fühlgalaxien sein können, oder auch nur einfach sehr einfachpralle Fühlhaut… alles hat Sinn, wenn es im Raum klar wahrklingt. Alles leidet, verneint es den Raum. Raum ist die letztliche Wahrkraft. Denn wir begegnen als seine laufenden Wesensschöpfungen. Zeit schenkt lediglich die Darinwandelkraft, das “Geschehen”, als Handeln, wozu du und ich nicht ich sagen müssen, obwohl… Raumwahrernaturen das schon so, und recht, empfinden. Man kann sehr viel Format haben, sehr umfassend fühlrichtig raumzeitdenken können und willig das, und keine Rolle haben. DAS halte ich für die eigentliche Kraft. Das Geschehen hinter all diesen Kreischmodefummeleien… wie die Natur auch immer wieder… grünt. Egal wie derb wir uns aufführen in unserem Fühldenkenerstlernen, als Sprachen lieben, welche uns weich schwingen in mehr Wirklichkeit. Dasselbe, was auch im Akt passiert: du bist gegengefühlt, fließend. Der Schnacksler klemmt sich schon ab, ehe er sich nackmacht. Das bringt menschlich nur Organedurchblutung, und Feinenergienaustausch irgendwie. Unaufgeräumt…. schwach, egal wie es rammelt und tremmelt. Einfach weil zwischen Menschen so viel möglich ist, und von dir immer mehr unterlassen pro Geliegenhaid. WIEDER einem Menschen bewiesen, daß mit ihm nichts anzufangen ist, nichts Echtes. Das ist schnacksln. Und irgendwann bist du dann wirklich, IN DEINEM DEnKEN, selbst wertlos. Duasdas hoiid. Bauende Geschlechtlichkeit…..  ist zutiefst menschliches Fühlwachstum begründend, da es so viel Mut dem gesamten Menschen schenkt, in sich und um sich hinzusehen und -fühlen. Vielleicht hat man uns auch darum so intensiv auf die Billigschiene gedrückt. Erbsünder.. KoKü – Komischer Künder! Voll an Gott jetzt vorbei, gell?

tja

wer sich die Illusion ums Hirn paniert, nichts eigenes zu wollen,

ist der arge Lügenstrick. Denn jeder kann ihn benützen, und er nützt zu nichts.

Charakterlos ist nicht heilig (also zeitraumeinklanglich)

KONKRET blast du Häuberl dir deine Wichtigkeit daran auf, daß nie etwas für alle richtig und recht sein kann. UND DA HÄLTST DU.. aaaan Schmarrn!

Wo zu arbeiten ist, ist zu arbeiten. Das gnosist weder dein Gott noch du!

Darum ist DEIN Gott auch nicht Gott. Darum unterscheidest du ziwschen dich bedienen und lieben. Es wäre schlicht wahr leben = dienen. Dienen so gut eben geht, mit anderen auch, was beachtliche Dinge sehr oft in den Raum stellt. Bescheidenheit in der Wahl eigener Feinde und Freunde… ist das ganz Grundlegende. Jetzt glaube doch bitte nicht, mit Gott, dem Hohen Wir könntst gerade DU schlittenfahren. Und wir sind der Ojehschnee, dir. Du nimmst das Hohe Wir und das Kulturwir als deine Wiedudirtaugstpsych’. Es kann das nur: für dich Folgen zeitigen. Zeitigen, ein SCHÖNES W-Ort! bp, genießerisch…. laung gnua gibst du dich mit, du Terrorist, zu Thema und ich lerne, muß lernen, was mich null interessiert.

wachsen, statt um dich Krüppel und Innenleiche achsen, als wären wir so stumpf wie du, fühlunbereit voll eingewickelt, einwickelnd uns in Vorstellungen!!

Du bist nichts zu tun gezwungen!

Niemand verpflichtet dich, dich als Werkzeug zu arbeiten.

Nur stellen wir dich dann eben als Zwergerl hübsch in irgendeinen kleinen Vorgarten.

ABSTAND regelt gesunde Organe, welche arbeiten in ihrem unterschiedlichen Slagan im Gesamten, dem Leben hier, das letztlich völlig frei, als sehr tiefes Jetzt durch uns alle Jahrhunderte fließt.. schau in egal welche Richtung: tausende Arbeitsstunden aus Jahrhunderten geben deinem Jetzthierchen Heim, höflich und still. Wie es sich gehört: leise dienen, und sich nicht zum Herrn dauernd plaazn, ohne Fühlwilligkeitselbstschul(d)ungsfreude-n. Wenn du dir selbst nichts schuldest, dich selbst icht ernstnimmst, endest du als “Pfarrer” damit, daß du Gott schnackslst. Und DAS kann’s ja wohl nicht sein – - du weißt Gott statt dich und die Menschen. Humorvoll Leiche, hmm? Wenn das Göttliche dich nicht überrascht, hast du es definitiv zu sehr in dir abgedämmt. Woraus folgt: am wenigsten betet, wer Gott in sich zu alte Bichln stemelt, relativ grausam……………………. . .

+++++++++

du bist höhergestellt?

aber nicht auf eigenen Beinen. Darum ist deine Banalität lediglich in bestem Licht allen. Wart´bis das deine eigenen Unterläufl kapieren, was du für eine Null bist. WIR sind weich, aber was du dir da als Mob drillst, DER rächt sich anders.

beneiden mag dich, wer mag. Dein Fall wird so absurd sein, wie deine Jetztaufblähung. Ma braucht nuaa wartn. Das Gute hat zartes Sicheinflechten. Du Pumpummpeng.. bist wohl nicht der Mitmusikus, sondern schlicht a ständig falsche Notn. utinam fortior kann man ja herrlich im Liegestuhl als noch brauche ich nicht voll zu arbeiten, mit Gott leise lächeln.

Daß Arbeit nämlich Arbeit ist und kostet: ist, was du nicht schnallst.

Also.. aus gemütlichem Liegestuhl: pfusche gerne noch weiter!

Vögle auch so deine Diversas… wir freuen uns auf das Vergehen des Gesamtpakets. Oberflächlichkeit kann nicht arbeiten, sondern sich nur blaKATirrn. Und duhzz. Woos sois sunzd.


Wenn ICH das Wichtigste bin, GEHT ja nix ohne mich!!!

Gott ist bescheidener, und du wirst´s noch lernen– grins.

***********

wie erziehe ich mich selbst zu einem liebenden Menschen?
JEDENFALLS indem ich fühle, und Gefühlwerden leise mitspiele.

Die Sich- und Behaupter halftern herrlich ab. Gute Zeiten, wirklich eine gute Zeit!



Du hingegen mauerst dich zu Ausland im INland so:
Rolle dem Format nicht entsprechend… fordernd und einrechend, in was als Wohlgefühl Entfaltungsraum des Heiligsten im Inneren jedes’ wä- -re. Impotent entwirft immer uninteressante Theorien zu seiner Schöndastehung. BEIDES geht am Schönen des Lebens wuzzikukurutz.
Weil Harmoni nicht da endet, wo dir deine abbricht und zu stinken anfängt. Was ja auch dich irrit-tiert..
.
.
.
Integrität – also Weitweichzusammenhang –  ist nicht schnackslbar; das ber zu zerstören, so wie der junfrauensüchtige Gott, den ihr da daherphallust – erzeugt Innenleichen und Pädophilie „Priester“__ NICHT MANN!

Das ist, was man gelassen über solche verpruschten Existenzen sagen kann. Hörig wohl schon der eigenen Mamma, vom eben erschreckt, und dann auf aftergführig, wo einem nichts passieren kann, zsagstaucht. Und das  Hinmachen genießen….

bitte, GEHT verachtenswerter?
Jedenfalls geht das so.

Du wirst nie Mann sein, du Durchhörigkeitendichschwimmkonglomerat, du erbärmliches da erbarmungsloses. Zartes frißt du dir aus dessen Rückenspiel, wo Zeitfreiheit uns kosmisch härt. Da picken, fickend = sich hineinstoßend und steckend, diese Wanzen. Hinten und unten… Gott ist wohl darauf nicht beschränkt. Und der Mensch auch nicht.
Wer das Zeitlose, die Seele, den Farbtonschöpferkörper im anderen runtermacht, ist menschlich grad und glat ein Freßarscherl. Bedauerlich,

und zu isolieren, damit er sich selbst ansieht und fühlt, was die anderen um ihn fühlen müssen. Heilige oder Hure.. MENSCH, wo pickt dir dein Gott!! bp
Eine Imschrittgauklerei, vor der dir langsam sogar als Papst graust, hmmm?
Ka guade Schul, schautma sich die Schulabgänger an. Also sicherlich nicht als Öffentliches Religionswort ernster Beitrag, wie es sich, so ausgestattet, gehört.

Man freut sich entspannt auf Ehrende, die das Europäische Betwort erarbeiten, welches Beten auf Heuteniveau und das wieder mit Wachstumskönnen, hebt.

schön… einfach warten; cooler Garten

: Gehende Danke…

Verfasst von admin am 08 Jun 2018 | Comment now »

.

Schreitendes Danken…

die Luft, die dem Bauchhirnaddict fehlt, ist: sich klarzumachen, daß andere sein und//da ihr Innentun auch: fühlen. Den anderen Menschen für fühldumm zu halten, ist grundlegend dumm und überheblich. So geht es wirklich nicht.

______________ und dem kann nur – irgendwann – Handeln, unseres, nur auch folgen. Man kann Mitschöpfertun-Vernaderer nicht frei auf alle loslassen. ES ENTSTEHT ZU VIELES NICHT, in so derben Denkfühlwettern. Und hier liegt eine Trauer, der wir dann in Fehlhandlungen auch noch… unseren, weiter begegnen, die wir in unsere Liebsten Menschen ungebremst jagen nur können, da wir nicht anpacken, wenn ganz klar ist, daß etwas wirklich nicht geDUldet werden kann.

Hier, nur hier,

wo du und ich das klar sehend und empfindend, es miteinander redenkönnend auch, stehen.


Fileuntertitel: WIE lange haben wir weggesehen, innerlich… bis Hitlerhüttlers Parolen uns alle geschahen, wahrhaftig unser GeDANKENgut in nichts?

es ist immer so; denn Wort ist Ort w-achsend; spinnst DU mit, spinnt einer mehr: Gut zu Ungut, Werte zu Häme, Treue zu Überheblichkeisturasserei..

Ver8en ist der Bruch von 8 in 0.
////= Enteignung des anderen IN MEINEM KOPF, woran ich mich dann mit maximalem Emotionalgewicht hänge… Motto: NUR unser Herr Christus ist gut! Fakt: Jesus hat inzwischen weitere 15 Mal inkarniert, davon zwei Mal als Prostituierte. So ________ Gott und ich. Und es ist NICHT des Wünschens Wert, uns auf Jesus NOCH NICHT ERFOLGTE Wesensweiterenwicklung festzunageln, wei du grade DAS Produkt warehast. Gott IST, Christus aß, das Brot der historischen Gestalt, der etliches geschah…. ansonsten ist es NOCH SCHLIMMER, was hier geschehen hat dürfen. Was so korrumpierbar ist, ist von Anfang an nicht echt in ausreichendem Maße. Und das ist immer so. Gott und ich.. ______ ..  ////
Tun von DuhMMen. Nur sich selbst schön, wenn alle anderen erbschiach. Erbärmlich Du-mhphfh hh. Ollóh o okkbohr. Seele spielt, UND NUR DER PFLUG ackert. Was hier an Blödsinn ausgurgelbar war - dimensionendurcheinaderbesoffen schrull schrull - , hat längst schon dem Klerusmonopol jede Zukunft genommen - schlicht als Brauchbarkeit, dem grundlegendsten Betengeschehenswunsch! Beten hat Sehnenkraft, Klarungsstärke und und, wenn das Wort jetztecht arbeitet!!! wie ein Hohes Gespräch.. und in das kann ich nicht mit mittelalterlichem Kuchllatein einreiten wie in einen Hirnturnierplatz… Gott du so Christus du das.. ja sapperlot 2018! und das soll 3018 noch so gurren????! - , was nun auch Folgen im Sichtbaren besser findet, um diese Verwirrbarkeit, welche so sehr schadet – Gott!! — zu beheben. Der Mensch betet das Leben / zu leben ist beten.. Und nicht Feindschaft und Kernschlechtigkeit durch Geborenwerden. Also das ist ja vollzackdurch AN GOTT DEM ATMENDEN WEBEN vorbei Loch.

ich liebe ohne Eingliederung in eine Hackordnung….. ;

wenn meine Zeitwoge sich mit deiner Zeitkräuslung trifft, ist es Lieben…. ; und wir erleben es…. wir vielen.

Der – also unser, der von uns Menschen pro Gruppe – gedanke von Gott strebt sich – als wir = durch uns, selbst entgegen? Ich denke, ja!

Ich ehre und achte Menschen. Einfach weil das allemal ein harter Job ist, sich als Wesen und Seele, also Farbtonmitschöpferkörper, hier zu erreifen indem man sich w-erdet, einerdet, und laufend das tiefere Gespräch mit den Wesen und ihren Hierwelten sucht und lebt, leben will. Was net leicht immer iss.


🌳🐋🌳🌻🌳

wir fr!EU!!en uns auf die Schüler der Dombauschule und der Domraumschule. Und wir nennen unten nicht innen, um uns dranmachen „zu können“, denkend oder ebenso grob Grab-schänd. Und wenn Nichtgutes da passiert, WIRd man, ich ersuche, nicht à la Team Fr. Fritzl-Dr.Bandion-Orthner liabbled sich-einander mit Brülln…. aunschaun, und olle zwa liabfindn: „Jo, wos hätt`sie den tuaan soin!!?“ Wir wollen in den beiden bitte zu begründenden Domschulen-auch wieder InnenstadtimmobilienFÜRjetztnützung- lernen aus dem Leben, statt darin Mißbrauch in Wort da Denken&Fühlen mit unseren mißbrauchten Körpern und entkopft gewollten Seelschöpferwertzeugen schönzulügen. Gott ist, alles andere sind Menschenwachswelten, Paradiesundhöllehirnbühnchen…. Mentalfelder, für wer das Lebenjetztinirgendwohinnährende lieber als Aspekt des Geschehens von NIchtgeschehen unterstrichen will, richtig ja… und exakt so ermärmlich nur an euch interessiert hockt ihr ja da.. kraftlos als Masse…. alle sooo lieb = in den Köpfen zu koordinieren sich ka nicht Bibelerlaubt.. wir haben einen Schöpfergott, der sich leider als Erlösthabengott so ziemlich das Jetztzeithaxl gestellt hat <<<<<<<<<<<.
ich hätte nie gedacht,
wie gescheit ein normaler
Mensch im Verhältnis
zu so herzlosen
Gottalsirgendwotheoretisiervereinen ist: ich.
Es liegt ediglich daran,
daß ich bescheidbar und bescheiden bin.
und ihr nicht. IHR wißt Gott.
Folget mir nach…..
rennt alle vor meinem Vater JETZT davon!
hopp hopp Klopfstang´…
wiederholen ersetzt beten = leben.
könntegönnte a Irrtum geworden sein.
Kleine Wahrheiten altern leider,
da sie die Menschen, wie gute Lehrer,
dann nicht mehr brauchen, um
eigene Wege im Göttlichen Atem
zu gestalten.
Davon weiß Christus nichts und nicht seine SeelenAG
anno Wüste, weil dort gab´s ja kaaan Schnee.
bps? Ich mag auch Karl May nicht wirklich.
…….die wir alleine und gemeinsam aus uns herausstellen, unser Schöpfertum mißbrauchend oder treu führend, gut. Tun, was zu tun ist. Utinam fortior.

Uraltauslaufmodelle, wo wechselseitiger Mißbrauch gemeinschaftsbegründend war, müssen langsam aufgelöst w-Erde.N.

Auch und das ist mir sehr wesentlich: aus DAN!!!!KH,

gegenüber wer das aushielt, um unser Leben heute dir und mir zu ermöglichen/// und so haben auch wir unsere Warmkörperzeit zu nützen, um Kommenden – wenn die Inkarnationsannahme recht ist, kannst das “du” sein – guten Dazugrund zu erarbeiten. 🐸VIELE DENKEN, und gewaltige Emotionanmassen werden laufend pro-XY-doziert: DARUM IST ES WESENTLICH, DASS GUTE HANDELN.. 🐚Das ist derartig tiefes Treueerbe, daß hier gigantische Treuelandschaften eigentlich wieder zu lieben, sind – aktuell der Wahrnehmung eher versunkene im Wirmassebewußtsein, oder?. Wenn dein Wesen durch Zeit und Raum geweitet, wachsend – das höchste Niveau ist aus meinem Erleben das wachsende, wozu gehen und kommen, geben und nehmen zu nehmen in das Herz ,als Bespielung meines Spiels, g-hört. Lauschend wesenshiermitleben

hat wundervolle Regeln.

________ mühsam herzerdegewachsene, sehr sehr langsam. Die Früchte und die Schönheit all dieser Gebilde und Gewächse.. ist extrem zu lieben. Es haben wir Menschen dankbarer… Sein (dein und mein „Leben“) zu erleben-ist-seinsschaffend genießen.

Also das Unten wird nicht weiter zu Innen geredet, damit jeder Idiot denken kann, er könne das Innen des Anderen mit Emotionen belegen nach freiem Mißbrauchsgenuß.

Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben?

Na, dann füüü Fraid damit. Freie Abfahrt!
Bestimmt nicht freie Einfahrt all deiner HALLUZINATIONEN IN MICH. ERLÖST VON JESUS CHRISTUS.. GOTT UND ICH WUNDERN UNS. bp?++

die leider-Kriegserstarrung des herrlichen Wien
ist wohl an den Kernorten zu lösen, indem Leben heute jung da geht, und Ausbildung in jungen Leben deren Wien- oder Erdelebengänge zu erfruchten mithelfen darf. Domwahrortwort.. und soooo unsäglich viel KÖnnen, in Verbindungen und Verbundenheiten wieder wachsendprfeneollender Art. Das Edelste: dem Wachsen dienen wollen. Meisters Edel. Im Kern der Herzqualitätstadt Hohes Wien.
Damit ist keine Reklame zu machen.. es ist zu lebengeben. Wenn der Büger zustimmt…. das können nur Familien absprechen.

.
wir brauchen das durchaus: Menschen mit Teilanliegen und solche mit ganzen.
——
die Überheblichkeit der Teilanliegenwahrnehmenden

lähmt allerdings zu tief

die Großen, welche ich: sehr zärtlich zu lieben mich immer wieder kindselig finde. Darum schreibe ich. Und schreibe mich durch die Kuchlrauchschwande der Urteilergackereien in ihrem Süßrausch eben durch. Es gibt anderes als einandersichsich uralten Schmonzes dauernd raufzuschminken. ___ dein Umfeld erlaubt dir nicht, mich zu lieben.

DAAAAA kannma was machen: nämlich dieses Komandösen und Kommandösenstößeln zeigen, daß sehr viel Mensch  teste e cazzo nicht da stra-pazzare sei- bp und so recht vollmundig: sapido, egregi insipid-ii. Punkt ist dort, wo ICH es sage.

Ich kann das besser, nur das.
Wäre Gott ein Punktmacher,
wäre das Göttliche mächtig danach wummwumm,
wie sollte es bitte Depperte wie dich und mich vergiften und lernen wahnwitzig zu langsam, lassen????!!!!

Wie stellst da des vor, wenn Gott mit aller Macht: a Würschtl, a fazapfts wie du, wär´!

Alles wäre hin, alles gerichtet, vernichtend. So bist du, aber nicht der Gott den du nur als Darmblähungen offenbar nicht aber mit dem Herzen, weil da gehts direkt ins Hirn, atmest. Diagnose? als Diognose sehr simpel, du Gimpel auf Stange eins bis halbdrei.

Also hupf mich auch in deinem blöden Darmperistaltischen Emotionalbrockendenken.. nicht frechdenkend an. DU DENKST FRECH.

scheißen und bescheißen – du dich schadlos halten, am Schaden, den zu machen du geil bist? Benutze das WC, und wasche dein Benehmen IN DIR. Du wirst dich wundern, wie das erfrischt, wenn man sich nicht mehr als Ichgülle Marke Ichichich

pangießt üwa ollas, was du benützen willst.
(Hirnbenützen,
aus dem simplen Grund, weil du für Leben echt gar net die Courage hast…. keine Feuer, keine Leidenschaft: Gott gedimmt auf dummlieblichsündig…. harch wie bete ich meine Peiniger an! Sadomasopartnerschnarch.. wo da der Mensch wachsen soll….. find i auf dem GPS unmeeglich.

Queen und i gwinn…. hat unterschiedliches Gruppenverständnis.

Wenn du nicht verbindlich sein kannst, fühlend. wirst du immer nur an deinem Wahrnehmen deine Horrorhirnszenarien weiterverdauen, die als alte Modelle schlicht herumkugeln, nicht gewartet im Denkdickland, emotionalisiert, daß sich ALLES staut, auch wir in unseren Langsamersterbeburgen.

neid, gier überheblichkeit        ihr habt alle
  • als wabernde von euch nie betretene, um euch aufzuräumen und aufgeräumt zu begegnen Masse.
Dahinter WOLLT ihr Lieben, also eine Freude haben und eine Freude sein. Freude zu fühlen ist aber klerikal ja verboten.

Darum wartet ihr mit diesen wachsenden, weil was sollen sie sonst, Waberfühlmassen, bis irgendjemand die irgendwie anregt. Dann wullert ihr, habt Aussetzer der Kraßart, und rutscht auf eurer eigenen Stinkedenkscheiße aus, wenn man nicht mitrutscht, was ihr dann als sozial und RECHTHABEN glücklich kurz biberlts, fühlkitzlerlebt, ich riaa mi noo amoi.

Gut.

Und das machen körperjunge Menschen ganz genauso… welche inkonkludent nie zu ihrem Fühlen stehen, es aber zu erleben wissen, das auch wahr tun, aber ihr Handeln halten sie im Massebereich des Emotionalwubbergeschiebes weich.

Die gGezuckertebutterherzwändleinhäuser.. wird kaum etwas erden können… und ANDERE SOLLEN MIT DIR DICH FÜHLEN,

und in deinem Absurdakom-pro-Messe.Massen seelliedabsaufen.. mit dir. DANN IssES LIebe, wenn ich mich mit dir ruinier, göttliches (schlicht vollschwingendes in allen Meinresonantfrequenzen Handeln-und-sein als eins) Schöpfertun auch als geschlechtlicher Mensch aufgebe, und in die Communalkloake h_on-off_nungslogesc>Hiebe a wengerl mittrieberl.. Ludldinga inanaundasteckn, wie man so schön sagt, das bereitwillig nüchtern im eigenen Daserlebeichgrad.


Es ist nicht das Geschlechtsorgan das Problem: es fahlt-fehlt das Wahren des menschlich Süßen in seiner Reinheit, sowohl als Frucht als als Traum und Raum.

UMfeldmenschen töten klare Entstehungen ab, in dem sie daran ihre Pseudolebendigkeit parasitieren, wozu Ichichich pfaffeeingekocht, exakt anleitet als „gläubig“.

Ich habe das, herrliche! – ich durfte eine gehobene MerKaBa erleben, was für mich bis dahin nur eben irgendeine Textstelle in aam Büchl war.. und immerhin, „mir zu Ehren“, also da ist man schon sagenhaft dankerfüllt!!! Sie werden verstehen…. - Lieben eines Mannes geehrt.

Das Problem: er ehrte sein Lieben selbst nicht.
Und hat es einfach eingestampft in viele Krämpfe, die – in SEINER WEISHEIT UND ICH ACHTE DIESE ZUTIEFST, denn ein Lieben✨ljuba.. endet nicht, auch wenn es sich in den Klängen und Tönen wandelt: also wenn ich jemanden total schätze /mich sein atmendes Lebensgebilde anrührt als wunderschön insgesamt, mit vielen Menschen, und das durchgehalten, also tiefentreu, wesensgrundliedschön//, dann ist das schlicht wahr, unbesehen der Kombinationen, welche im Irdischen damit verunmöglicht sind durch gewaltig lastende Emotionadichtemassen, diese unsäglichen Blödmasturbationsschlaze, welche überdies sagenhaft schmerzhaft ja auch sind…________IN SICH feige Kopfwegwerfer (Hierarchiesprisserln egal popowo) sind unter ihrem Überkopf NICHT echt glücklich, da es wahrere Teams sehr wohl gibt!!____________________ – SICHERLICH von diesem süßköstlichen Menschen recht in seinem Lebensaufgabezusammenhang beurteilt und ich damit verurteilt in ihm, wurden.

Es hat sein Rechtes: meinen wachsenden Dank ohne weiteres Denkfühlgeschehen.

Es war das auch absehbar, aber er wollte es leben. Es wird Früchte tragen, als mein Ton der Wertschätzung, welcher ihn wie mancher Hauch begleiten nur kann. So vieles durfte ich ahnen und leben, in das er nie in sich selbst hingekommen ist, bis jetzt. Und es ist sehr sehr beeindruckend: mich, a gewaltige ggf. Krätzn. ____ AN SICH mag ich arbeitende_schöpferisch gestaltende auch in 3D- Freundschaften und Lieben, aber Wesen haben sich in den Bombenhagel geboren, in Pestzeiten… also man darf sehr dankbar sein,

und ich b-leibe dankvoll.

Wer sich seine Lieben vorschreiben läßt, als Hirnleinentanz um den Pflock, den nur Menschen Menschen einschlagen, UND NIE GOTT!!!–, gilt Bibelchristen noch als guter Christ.

Gott und ich halten das…. gelinde gesagt, für primitivierenden Denkmist. Es ist so viel am Menschen dran….. am Geschlechtlichen, am Beziehungsmöglichen und am Erarbeitenden

daß ich mich wirklich auf unsere Dombauschule – vielleicht Studienteilkurse diverser bestehender Universitäten und Ausbildungsstätten mit Internatsmöglichkeit.. und unsere Domraum-Wort und Musik im Raum – Schulenschüler freue.

Das Europäische Betwort zu erarbeiten wird wundervoll spannend und reich; vor allen Dingen die Grundlagenerarbeitung des Nunmenschenbildes als Wirwünschendirundunsraum kann herrlich sein! Völlig Unbekanntes kann da plötzlich glückeischlüpfen und auffliegen zu Landesfröhlichwetter.

Wer da momentan dahindämmert, in unseren Kirchenannexbauten als monopolistische Seelenbeteiber.. wird wohl bald gehen, und Schüler wohnen, wo jetzt AltrichterInnen noch bohnerln.

Denken und Wort sind dienende Arbeiten.
Denn man braucht das im Land.
Ich?
Bewerbe mich als noch umfassenderen Wertschätzer. Danke. Was natürlich durchaus heftige innere Arbeit auch nur sein kann: schauen Sie sich um, wie auch Sie oft zu leben gezwungen sind, weil Volldurchgeknallten noch das Bibelwort geredet wird.

Bibel? Sündigereklaam!
Das muß das Bürgertum bitte etwas bekaisern. So geht es nicht: was da geschieht, ist ohne Zukunft, und die Landesseele kann kein Jesustourismus sein, denn unser tiefstes Geld ist Zeit und Wachsen, was im Denkenden Lernen mit Lehrenden, die das selbst tun, ist. Österreich.. nicht auf Österarm zu reduzieren, und ebensowenig auszunützen für Feinweltenfraß. Und deine Gierschlunderei fahrt dir aus, ohne daß du es merkst, weil deine Überheblichkeit du ja mit Christusdienen dir hansaplastierst, und Christus stirbt soo scheen für DEINE Sünden… ändere dich du, dann brauchst ka Leichenhäutl! //leb St. ehrend das Leben und St. ibst ehrlich deinen Körpertod zurück in warmgefäßungefaßtes Ohneleibwesenkerngeweben./Heimaten haben wir vielen viele, die Himmel sind für jeden einer……  manche durchwandern diese immer…..  ich mag das Leben im Herzton der Wesen, wobei ich völlig unrassistsch auch von einem Baum oder Tierwesen vollendet freudeansprechbar bin. das ist einfach so, macht mir auch Freude und Spaß. Gfrettöpfe, die sich nur ausklatschen können, werden beginnen müssen, sich ebenfalls wieder zu strukturieren. Solche haben sich an trukturen festgesaugt, und sich all ihres Betens als eigene Schöpferwesen begeben. Keiflutschlollis, mit Schminke vor sich selbst bis zu krassester vor sich selbst vollknallewigdurch Schamlosigkeit, daß es gierigfreche Benehmenslosigkeit nur mehr ist. awa aan Handkuß will’s und gevögelt werden/vögeln… ohne Herwallen, ohne Wertschätzungswogen… s’Krapfi hood doch a Recht auf Fülle…. moochmi foooi! //

Klipp + Schlapp?

Mit dem Arsche fressen, mit dem Mundkopf bescheißen, mit die Ludlding anaunda in de Schaund und Gwoii bleed eineriaan und rean ois Betn oda Addhe-isd).

Lächerlich
arm – unselig
jö . Ö!

Wenn ich unfähig bin, nehme ich mich zurück; statt daß ich mit aam Leichnhäutl dafür Reklam trepfe und safldInnen mimm Untn

daß jezz meine Ware Jesus, und unser Gott auf der Erdemitarbeitenkönnen unerziehbar sei. Es bist das nur du altes D’ORF. Funk amal net nur untenrund.. und Gott kann durch sich Leben schreiben, statt daß du das Göttliche Erdewebende miß- und mies gebrauchst, weil du Jetztdank nicht zsammbringst, in deiner Gier und Schmierenhast. Alles gefummelt, alles angepatzt, alles dreckig, wo du dich durchsaftlst ohne Atem.

Keuch- und Scheuchreligionen, als wäre das Göttliche a Fliegen, die DU vergrämen kannst. M.E. ist so eine Selbstwerteinschätzung echt flachdach! Was DU alles verurssachen kannst! Und der Fron /Herr: hat für dich sein Leben zu geben! LEBE DEIN LEBEN! St. Erben wird so dem Göttlichen Immerjetzt betfluchend zu krepiern und anderen deren Zartes zerfickstoßen. Ichichich.. LERNE lehrend, kacke nicht als Lehre aus, was du nie gegessen hast! Du Buh b’du.

Du sozialisierst ALS MENSCH von Gedärm zu Gedärm, und von Geschlechtsorganewetzerei zu Hirndaranangeilerei. WO IST BITTE DER MENSCH, in wie du dich in anere rennst und dann hirnwolkenherumwogen willst? STRUKTUR UND MASSE gehen ineinander über. Wenn du emotionalmassenwabernsüchtig dich züchtest, werden hoffentlich sich immer mehr Menschen weigern, ihre Arbeit ungetan zu lassen, nur um hinter dir herzuräumen, während die eigenen Kinder und Werke und Aufgaben… dahinmorschen, weil ja DU DICH ALS ARBEIT aufgibst.

Du hast dein Leben jetzt und echt zu tun. Und dich nicht blöd in die Lebensaufgaben anderer schlicht zu hängen. WO IST DER WORTWERT im Mitwortarbeiten jetzt! Wer nichts kann, geht nicht am Hohen Ort Punkt

Volksschulen sind Volksschulen. Worin das Wort Volk zu entdecken von dir offenbar erst ist! Frohe Eier, Ostern!

Gott ist zart.
<. zart groß.
.
bp nüchtern und simpel: ist das ganze Gift lediglich Abstandslosigkeit; Herummacherei an Teilen des Anderen; verwurschtenwollen statt geben und nehmenbespielt, zu kommen und gehenzulassen, dankend. Dafia issma zbled, eben veraltete Sozialisierungen, noch gedeckt durch das Sozialwerkzeug Religion, Glaube..
statt das Leben als Beten beherzt und mit Freude wahr zu fassen, was schön ergibt, in dem man lebt. Statt des VON MIR GEFRESSENEN, das sich dann, das leuchtet ein, net wirklich nett serviert.
Ich aufrichtiger Freude auf unsere Domschulenschüler,
ich utinam fortiorchen, BriP
.-,
Förderlichkeit ist vielleicht die Hohe Kunst,
Raum und Erdewelten tiefnd sich auch, zu liebewebespielwünschen.. dir, mir, da aus so vieleN.
EGOTOTE
bleiben Religionen ihrer selbst.
Und geachtet nur als diese. Wahr lebt.
Gehst du daraus zu weit heraus, ist es IN DIR DIR nicht mehr erreichbar.
Dann borst du dir aber nicht anderer Wahr und Göttlichatmen aus, und frißt Raum und kackst in Zeit, anderer.
Dein Gespräch ist mit Gott; murkst du das Hohe Wir in dir aus Eigensucht,
bist du aus freier Wahl Tag für Tag, wirtot. Fühltot.
Das kannst du dir leisten, offenbar, wir mit Anliegen in Können wachsend und verbunden, denn nur so geht es, nicht.
Lasse ich mich verstümmeln in der Seele, verstümmelt das, wer mich ehrlich liebt, mit.
Und DA AN DEM Punkt: habe ich dich zu bescheiden als so nicht erwünscht als Mitarbeitender DIESES Landes hier. ZU VIELE OPFER, echte und nicht geschwafelte, haben was hier ist, gehoben, und DiESEN ANDeRSLEBENDEN – nenn sie Tote, meinem Herzen, dem Hohen Ohr in mir, sind sie Lebendigwerdende, während langsam ich ein bisserl tiefer ver-stehe…. –
ich verschwende nicht für Leidkraftmut in der Vergangenheit UND ZUKUNFT!! : für die Salbung deiner Abstandslosigkeit aus Faulheit, dich selbst zu betreten und auf aufgeräumt zu arbeiten. Lebe irgendwo gemütlich, wo man mehr als dich anziehen und die die Nase schneuzen nicht von dir verlangt, oder nicht einmal das. Hohe Wirorte haben eine von den darin Gehenden zu liebende WACHSEND Geschichte, also Geschehen.
Wahrwortort Sankt Stephan, Kirche und nicht Klerusaltersheim. Danke und das bis nach Rom, was mich betrifft.
NOCH zähle ich nicht. bp

Absage an das NURbauchhirn…

Verfasst von admin am 08 Jun 2018 | Kommentare deaktiviert

leider nötig
wobei ich das Bauchhirn da sogar verstehe

es haben WIR zu verstehen,

wie man das Dingelchen artgerecht, mit uns anderen gemeinsam auch, eben pflegt, bis die Rasse sich wider in eigene Entwicklungen hineinringt

statt auf allen anderen zu lasten… .: