Was ist der T-Od?

Verfasst von admin am 19 Feb 2018 | Comment now »

.

wenn alles plötzlich durch
dich strömt.
. .
Was ist deine Geburt?
Wenn alles plötzlich durch
dich strömt.
. . wie wir uns als Gefäß erleben,
UND DARUM HERUM JA
GEWAHR LEBEN
. .
erlebt wohl
bald

gutege __Stalt
___ent __Falt’

u

ŋ . ~na tür lich, geburtlich

..
daß wir
gebären,
geburten;

Schamrein
liebend, warm.

Unterscheiden auf der Grundlage des Wertes, nicht des Unwertes, den ich dir hineindrücken kann.. und als Caritas und Peitas lassima den Gschnas gegenstempeln. Nein, Ernst und Erde – und Das Leben zu lieben gemeinsam lernen, wer kommt, wer geht, wer, mutig genug, leib-bleibt—– Ernst des Menschen🌿✨Schönheit der Erde,

einander atmen

Atem fließen Ode____________ als Lieder sagen die ersten Menschen unsere ersten Welten in den Planeten herein…. indem sie mitwaren; wir dürfen im Reichtum so vieler, welche das Ihre hier aus Bewegungen zu Raum werden haben lassen, keimen und wachsen.. seien wir mutig Dankwandel pur

.

ehrlich gesagt, denke ich mir des öfteren: WIR HABEN UNS LEICHEN GELIEHEN!!, wenn ich mir ansehe, was so durch die Jahrhunderte VORDENKER, sei das des Religiösen, des Moralischen, des Landesorganisatorischen und des Zwischenmenschlichen VORDENKENS.. uns ausfassen haben lassen, als Leben,

die DARAUS aus diesem derben Denkgevettele

wir einander antaten und antun.

DEnken ist ein Handwerk, und braucht, wie jedes Handwerk, WERT UND EHRLICHKEIT!

Und das Hinsehen auf wie gut ein Werk geliengt,

oder ob das Denken– in diesem Falle – zu ändern und frisch zu suchen, besser und förderlicher, sei.

STATT DA NUR DAHERzUSCHUBERN, in immer neue Leben URALTE SICHDAHERKObEREI auf allen Niveuas.

MACHTGEFÜHLE enzüden an dir selbst!!!

Indem su siehst, wie URSCHÖN ANDERE

in dem Raum erblühen, der du bist.

Alles andere.. ist Selbstbespiegelung und chrank,

da auf Kränken des Feinen anderer aufbauend.: um Geld zu erwürgschaften,

Pracht zu ertoben, Stellung zu meeren auf Schädeln und toten Herzen…

Mitschöpfertum

als normale Menschen

wann?

UND WANN Ehre dem Schlichten, das alle diese Hirngeduschten ja laufend erst ermöglicht????!

Nennen wir endlich die Blöden blöd statt osooo scheeen groooooß.

Intensivierung ja, aber .. ?mit etwas Kriterium??

fruchtgut

Verfasst von admin am 19 Feb 2018 | Comment now »

.

reich’lich  frucht  gut

du für dich b – Weg!l – ich

welche In-Strumente gibst du dir,

um anderer Früchte

zu ehren

zu sehen

zu erkennen

dazu zu stehen

von

NICHT ANRÜHREN!!!!! – nicht anzurühren von mir!.. auch nicht begehrend denkend+++++

bis zu _____ eins leicht wer-

______________+ entwer-

__________________den.

__________das Nichtwiedergehenwollen,

das Nichtauslassenwollen,

das Verweigern eines guten Gehenlassens…

DAS IST DAS ALTMENSCH-EKELIGE,

dieses FÜRIMMERMeineBeuteHirnkrall-lallen….. _

wo kommt dir frische Kultiviertheit her?

Wo faßt du d-🍒✨💙🏀♠️-eine Kultivierung des Wesens-Quelle?

Gespräch (und nichts als Sprachen//mischensichdurchdich//fließen bist du, bi ich) kann man einen Rahmen geben, nicht aber Grenzen

Verfasst von admin am 19 Feb 2018 | Comment now »

ICH GESCHEHE

widert nicht nur als biblischjesussisches ICH GESCHEHE oder Trumperl-an,

–MEINE Regeln mssen weh tun, und anderen deren Schöpfertum verbrennen? soso….. ja geh—-

_______taugstda du echdd nuaa so!!?__ois ausgfressana oitta Arch-Düüühb…..iis deees dai Wensresonazndanzzz… bisd a wengal spoood gebuaddslumman.. hääädasd inkarniern miassn, wima no unsane scheen FoiddaKZZS ghoobd hoom. DO Waradsd auf daine REchnung kumman suubasuuubascheeen. Haide bids du do laida a Anachronismus, ka Zeitgenuß uns. Daunke, mea ois dees wiads zwischn dia und mia need. Dschühßß.____

oder wenn unsere EUPOLITIKEN Menschen massenhierherdeportieren, was ein sagenhaftes Geschäft ist,

Menschen zu vielfachverkaufen, denn deren Fühlen, und erst das macht uns zu Menschen, wurde zu multipler Ware ja gemacht, nicht nur von Caritaspietasprassern.. das Gutsein ist eine gravierende Geisteskrankheit… offen und ersichtlich, das…

ERNST UND ERDE…..

ebenso wie ich im Wiener Kleinen es für eine nicht nachvollziehbare Parteilhandlung halte, daß man denkt, wer als Person mit Wiener Wohnen den größten Immobilienbesitzer Europas heruntergewirtschaftet hat auf völlig unsozial – WAS WIENER WOHNEN AUS DEN JAHRTAUSENDEN EINER STADT JA WURDE!!! da hängen ja Leben sondern Zahl und Tapfereiten daran, NICHT NUR DIE BRANDTÄTTE, als wir noch Holzhäuse und Feuerwachten alter Prägung hatten…..

und DAS stellt man dann als Wiener Bürgermeister.

Wen denkt man damit zu begeistern?

WAS IST DER WERT, von wer so Werte schwelgen will, bitteschön? Ist das nicht schmuddelig? Bürgerschmuddelig?!

ok, issja wurscht. Aber für welches Österreich bürgt bitte sower?

Stop hier, denn ich könnte Vermutungen recht pikant formulieren…. Paßt.

Wie die Orgeln und der Schnee unserer Bibelseelpreßbäume, gell…. ihr tandaradeit da Weltenmodelle daher, mit dem Anspruch, daß man diese Weltfremdheit und euch, die das Luftballondhaerkurzhoerln, trage, ertrage und noch dazu lobe und ausstatte… ist da dem Bürger sich zu wundern zumindestens erlaubt, von euch gestrengen mit allen anderen nur euch nichtnie-n?

das Wesentliche, wenn wir uns für eine Sache stark machen, scheint mir,

daß wir nicht selbst zu WIRGESCHEHENNUN uns degenerierenlassen,

sondern an die “andere”, von uns als diese Seite Gefundene denken, im Hinterstübhcen und im Stillen und im Wahralslebendigfühlen….

(das man bitte NIE aufgeben sollte!!!)

an die andere Seite weiter denken, und an deren Leid.

SO ERST

führt man die Dinge und die Geschehensgärten auf einer neuen Ebene zu Frühling und aus Tod und Schmerz zu wieder Lande und Garten mit Wettern und Geschehen aus EinklangstrÖmen….

.

.

du darf St. FÜR das auch werden, GEGEN das du jetzt sein mußt.

Es wird schön…….  wenn du aus guter Waffe dann.. Kronen auch entstehen läßt.

ICH GESCHEHE

war kalt und alt.

Mein Herr ist der Feind meiner Feinde, ICH muß alle erlösen, weil ihr so schlecht seid…

____________ bitte denken wir AUS EIGENEM, und nicht aus so plärrendem, das wirklich nicht unseres wäre also NICHT DAS IST, Fühlen.

Der Mensch ist Raum und daraus wahr;

und Empfinden und Fühlen sind die Quellen deines Denkens……. wenn Denkmodelle nicht von deinem Fühlen für gut befunden werden können,

DANN BITTE FÜHLE, bis sich das Denken umgestaltet und wieder natürlich wir-t.

Und dann erzähle uns davon,

EINIGE sind IMMER bereit, mitzudenken, mitzufühlen, mitzulernen.

Wer gerade im ICHGESCHEHE tobt,

kann nur das zur Zeit.

____________________ anderes aber wächst ja zeitgleich und mit.

Wählen zu fühlen,

eine wunderbar mutige, kraftvolle Wahl, im Leben zu stehen!

_______ egal ob du mit Milliarden oder Millionen Menschenmaterial zugange bist, ob du SUPERABSURDE Finanzsysteme ausklügelst, in denen dann möglichst viel Erdeleben verrotten soll______ als beschäftigte Denkleiche imponierst du uns wirklich nicht!

— und was Leben ist, erzählen dir IMMER ERST DIE anderen Lebenden und das Leben selbst__welchen zu lauschen dir Hirnpappkarton SuperWeiser nie einfallen wird. WAS DIR NICHT GELINGT, was DICH nicht befriedigt…. was DIR sich nicht öffnet, wenn du grad 3 Deka Lüsterl drauf hast.. DAS NUR MACHT dich ZUM GIGANTEN, gell?

tja…

k-alt

Die Frühlinge haben viel zu lange dich mitgetragen, du Seelengerippe, das auf Mord zu sinnen als einziges Leben offenbar in sich zusammen-ringt.

DU BIST Wirlied.

Überall da, wo du das blockierst, machst du zu Waffen, was natürlich zu wachsen und zu Garten und Früchten.. geboren wird und ward und werden wird.

Du urteilst, DU VERTEILST DICH ALS MASZ

weil du ECHT so deppert bist, daß du ALLEM GESCHEHEN unbedingt dich als Grundlage nur vorstellen kannst UND VORGESTELLT HABEN WILLST. NICHTS ist dir heilig, als deine eigene Heiligkeit.

— die so es nicht geben kann;

Auch wenn du das “Gott” nennst und als das verkaufst, unausweichlich machen willst, weil außer DICH ALLEN RAUFDRÜCKEN..

also das bräche dir offenbar das Gnick. Diese Weisen… ich halte das langsam für eine Krankheit, dieses Denken

nach

kalter

Weise.

Eine Schande!

und:

etliche Erstarrungen könnten vielleicht wieder autauen – ohne daß dazwischen gestorben und geboren, also erdetiefgetauft eine Seele zu werden braucht…

mit stillen Aufzählungen, die aber viel enthalten, und das einmal systematisieren als Anerbieten

Dafür danke ich dir—-

Dafür danke ich dir nicht—-

Das kann sich ändern, wenn wir beide/alle, viele dazu neu denken AUS DAS WIEDER

fühlen

und Strukturieren, Gestalten darin entdecken

welche schlummern, welche wie Samen die Zeit hineingesenkt hat

und alte Räume frisch aufraumen (sich lassen durch uns auch)…

….. die Danklosen alleinelassen, gegengezielt… wer überall nur SICH hinkippen zu dürfen denken w i l l denn nur darum handelt es sich.

Art not to be mastered — the other’s mastery__________ geHEIMnis, welches mir das bleiben will-soll und darf

Verfasst von admin am 18 Feb 2018 | Comment now »

.

al s Sprache wurdest du geboren,

dein Körper hüllt Klänge ganz natürlich, dein gesamter Körper ist in DU-Rhythmen gebaut und erklingt darin,

worauf

tnd spielst.. zeugst indem du sie Z EI g..St,du duwerdend

ein Kleines bis ins Unendliche Bespielen, musizieren.. liedwerdenlassen kannst.. Wörter, W-Orte….. Ziele Schilderungen, die du aus Teilen von dir aufbaust und spielst.. zeugkst indem du sie Z EI chk..St,du duwerdend

——-

du wirst, und wurde.. als eine Sprache geboren,

welche zu sprechen = zu leben sich in die von ihm vorgefundenen, trachten nur kann.

.

und oft geschieht: niemand spricht dein Sprechen tief wirklich mit.

Du bist da UND

bist es nicht.

Und an dieser Schwelle wird Lieben zu Liebe oder das nicht: und

lange wirst du suchen,

bis du verstehst,

was dein Daslebenlieben ganz ganz anders von dir will

als dein Liebenwollen und Lieben.

Es sind die Umwandlungen, welche als Trennungsprozesse und GetrenntNURsein zu befruchten zuerst von dir sind,

das Erlernen des DURCH BEDINGUNGEN ALLER ART und höherer oder weit geringerer BEweglichkeiten, also du sie zu führen imstande bist, aus deiner Natur heraus, welche ebenfalls ihre GRenzen hat und immer haben wird, es sei denn du änderst am als ANDEREM GEfundenen .. deine Erklingtiefe

.. und wirst ein Stückchen tiefer kosmisch, all____

als Quelldurchsatz auch,

indem du dein Quellverhalten treiben und driften läßt.. to dwell dwelt Welt

wirst du anderem möglicher QUell auch

und dein atmendes SEin

IST DAS ATMEND schlicht daraus auch!!

Du verhinderst nun weniger Dinge, dich zu duurchfließen auch, während du als deine Welt schillerst und nebelst und farbklang in diesen hier der ERde seinatmest….

indem du also der Welten Sein,

aus welchen du deines laufend schlägst-pulst

nicht verfälschst, abreißt, ausschließt, hinderst (die “Bibelgottweisheit” so richtig vollgrammel und und KREUZISCH ist NICHT ritterlich-christlich-Europa… m.A.n., und zwar null..)

fließen die Dichauchbildewellen als komplette Welten durch dich auch

und unsägliche Schönheit entsteht aus diesem Un-Ver-(ge)Letztem.. durch dich

weil du Dinge und Welten

herzharmonisch miterschaffst da so dich.

Alte Hochkulturen, welche das Lied ihrer Landstriche durch ihre Herzen auch hoben,

dienend beidem zutiefst.

Il guerriero di capestrano, Etrusker…

es wäre schön, würde in fünftausend Jahren

man dich und mich so andere Formsicherheitengewesen

finden, und ausstellen,

als Lehrstück für In-Form-Ihr_N

das Leben als die ERde mitseindürfen allschöpferisch durch das eigene Ich

lieben

mit manchen Lieben, welche dir zutiefst gesegnet seien,

in deinem Alleslieben, auch, Autriche.

:
:
:
:
Art not to be mastered

die Fremdheit deiner Sprache , als Geschenk angenommen, führt dich in deine Wesensheimat zurück, mit Freunden, die du erworben haben, in der Fremde, wirst, auch.

Schöpfertum erfrischt sich an ähnlichen Mitschöpfern so wesentlich,

wie es von gänzlich anderen Schöpfernaturen.. sich einiges abschaun wird können.

Den Gesang des Glücks, wenn du auf Schöpferähnliche Tätige triffst,

kann, glaube ich, nichts ersetzen.

Geh durchaus gerne in die Fremde!

Geh lang und nenne Fremdes ehrlich fremd.

Und bleibe bereit, plötzlich Glück zu schnuppern, dem nachzugehen, und Seligkeit als Schöpfertun zu finden!

Es bringt dich woanders hin?

Ja, vieleicht endlich in die Hallen deiner auch, Wesensheimat.

Wir sind winzige Fühlende, ehe wir nicht die Räume auffinden da suchen und suchen,

welche unsere Wesenshallen waren, die unsere tiefste Natur gebaren.

DANN wird Leben auch hier auf der Erde.. sagenhaft schöpferisch schön.

Einzeln wandern, und einer Gruppe anzugehören tief tief mitschöpferisch, ebenso wissen.

Wissen, wann und wo man fremd ist,

und wo Heimat dem eigenen Wesen alle Sinne singt, wahr.

Jeder hat beides.

Wie wahr du das in dich nimmst, statt Lebenslügen mitzulügen, gibt dir deinen Weg und dein Wegempfinden,

bis Weg dir wieder zu Raum, also Ganzumdichempfinden wird.

.

Dein Raum ist schon tot, nur du bist daraus noch ÜBERALLFREMD übriggeblieben?

..

<

ich zweifle daran..!!______ verehrtes Huhneichen. Gib dir etwas ehrlichere Mühe! Gott ist der Raum und viele Räume und gebiert….

_______________ und ist auch von dir zu zeugen, in dich und dir.

Dann wird Gott Gott dir auch,

oder verschwindet… das, was ich vorziehe, als Gott und ich… wenn man nicht frägt und kräht.. DAS HAT GOTT ZU ACHEN, und das mach’ ich.

Aber wenn dir das Spaß macht,

dann lebe es eben so: hier du, da die anderen, und dein Hammergott, den ebenso wie dich: nichts und niemand zu Freude und Wandel befruchtet, du Klotz Motz.

Stein Blüht, gewaltige Gebirgsmassen in Karfunkelkristallen…

du willst eben Gott lieber als das, und dich als das Blümerl davon, Mitton.

Gott und mich nicht zu unterscheiden, und tapfer oft und oft ziemlich zu inmirwanken ob der Größe, die ich nicht wirklich hab’, mich aber durfchlichtert und mitnimmt, und mir den Halt unter den Füßen…. Wurzeln, die ich auszubilden trachtete, weil ich nur so mich wohlfühle, aus meiner Natur….

__ ist eben Meines.

Ich sehe mich damit nicht einsam, in den Ländern Europas,

wo ich schon war.

..

andere sehe ich Freude an ganz anderen Nähe-Weite-Spielen miteinander, suchen finden haben leben. Es freut mich,

es ist wesentlich, daß andere anders glücklich sein dürfen,

und auch anderswo.

Kein Allanspruch bitte je mehr!

Und Verantwortung als Pflicht für eigene Landschaften auch, wo die Kultur, welcher ich mich mit Freude verpflichtet fühlen darf, selbt auch, entstanden ist und ihren kraftvollen Wuchs auch wahrt,

und wahren wird,

wenn du und ich Nichts fast, sein wird.

_________

_______wir leben in einem glücklichen Zeitabschnitt, da wir, JEDER, denkenlernen als feinfühlen und darüber uns austauschen, lernen dürfen.

Es steht zu hoffen, daß der Bürger der umsichtigste REgent nun werde,

und unsere Länder schmuck.

Glatt?

WENN SCHON, will ich / wollen wir / nicht nur andere Menschen beeindrucken, sondern <<; Gott sehr wohl selbst….

also WENN ich handle und wandle,

und es mich wandlt, gewaltig, des öfteren auch…


dann dient das NICHT nur dazu, Mitmenschen zu beeindrucken oder eben nicht.

Auf meinem Beten und Leben hockt KEIN ERLAUBERVERBIETER, weder einzeln noch als Vereine. DAS ist vielleicht das bürgerliche Ich Dien’ Wer dient,

und die anderen Beeindruckereivereine.. werden ja freundlich verblassen, vermorschen, sich GEGEN DEREN UNWILLEN doch endlich einmal, auch wandeln.

Wer das nur als Vergehen kann… macht das eben so.

DEr saublös-freche Trick immer andere als Schuldige zu finden, darf sich endlich ins eigene Schicksal bitte schicken. Up to you

wenn nichts als du

DICH ja in-Form-irrt eben erdehat.

Dei Wesen bleibt dem der Erde fremd..

ich sehe ebenso bei miener eigenen Mutter, wie extrem Ausländer sie immer bleiben dem wird, was mich essentiell ausmacht, da mir grundlegend menschlich wichtig ist. Das scheint die Fremdheit der Dinge zu sein.

Viele Menschen gehen gar nicht unter Menschen, sondern unter sie bewegenden DIEngen…

es steht jenen frei, niemand anderen WIE SIE als Mensch zu erkennen!

Schön ist natürlich etwas anderes… ja.

.

Ich glaube, es recht zu sagen:

Unsere ICHDEFINITION, und zwar die uns weitgehend unbewußte.. die die wir, ohne sie wirklich zu erforschen, FÜHLUNSEREM-Erleben-zugrundelegen… definiert uns zutiefst.

DAS IST DER GRUND, warum ich sage: wir sollten in der Tat uns der Mühe unterziehen, eropas Beten zu formulieren!

Denn es sagt, wo wir stehen.

Und das lebt dann auch, denn so leben WIR TIEF innen, und daraus wächst unsere Geschichte in ihrer hiervielfalt und Hierwertschätzung anderer ebenso.

.

Wesentliches ist zu tun.

Wesentliches dahintranen zu lassen, ist NICHT gut!

Das so fühlunelastische Altmannsdenken, das immer noch in Verurteilen und Rüchahlt-nehmen, das sind Endlösungen de fakto, zu deren “Geber” sich der jeweilige Denkende fühltaub kekkert…

hat mit Gesprächskultur, welche man grundlegend in sich selbst zuerst haben und zu erziehen zu vermögen muß,

nichts zu tun, und ist definitiv tief demodé.

Hat ausgedient, trägt zum Bürgerleben nicht mitschpferisch bei, schadet, und ist in dieser Eigenart leidergottes erschreckend klar erwiesen. DARF abgeschafft werden als Denken!!!

Die Menschen sind NICHT, was sie zu denken sich lehren oder gelehrt werden.

______________________________

es darf

vielleicht zum ersten uns bekannten Mal

Zurück auf unserer Hochstand-Lichtung machen wir uns mit den religiösen Vorstellungen der Etrusker bekannt. Wir lesen, dass in der Frühzeit der Etrusker der frisch gezogenen Furche eines Ackers plötzlich ein Wesen entsprang, dessen Aussehen dem eines Kindes entsprach, seine Weisheit aber der eines Greises. Der Pflüger mit dem Namen Tarchon rief die Priesterkönige der Etrusker, die Lucumonen, an den Ort des Geschehens, denen das greisenhafte Kind mit dem Namen Tages sodann die heilige Lehre sang. Diese wurde aufgezeichnet, um sie den Nachfahren zu überliefern. Anschließend sank Tages tot in die gefurchte Erde zurück. Alpha und Omega hatten sich berührt, das Ende seinen Anfang gefunden. Die Weissagungen Tages stellten die heilige Lehre der Etrusker dar und wurden in den heiligen Büchern, der disciplina Etrusca, festgehalten. Sie umfassten sakrale Gesetze und Regeln, nach die sich das Volk genau zu halten hatte. Die Etrusker glaubten an eine mystische Einheit und Verflechtung aller Elemente, des Weltlichen und des Himmlischen sowie des Kosmos’. Alles sei einem machtvollen Willen unterworfen, der Zufall existiere nicht. Drei Bücher des Schicksals halfen, den Willen der Macht zu erkunden: Das erste Buch befasste sich mit der Wahrsagung durch die Leberschau von geopferten Tieren, das zweite Buch deutete Blitze und das dritte Buch hatte die verschiedenen Kultgesetze sowie die Zeiteinteilung und die Lebensdauer von Menschen und Völkern zum Inhalt, ebenso die Bedeutung von Wundern und Zeichen.___ aus http://www.angelika-gutsche.de/html/latium1.html_____wir haben NUR UNSERE Tugenden, NUR UNSEREN Mitdernaturhiergesang… geben wir dem Wort, seien wir FÜR auf so edlem Niveau, daß niemand anderer ehrlich sagen kann, wir seien damit GEGEN etwas, etwen… denn so IST es nicht, das eigene aber ist tief und rückhaltlos zu kultivieren, schlicht Beitrag und Dank, unseren Gastgebern Zeit Raum Erde und Werden, hier, dürfen, eine Weile in Weilen.

ein Hohes Wir Wort entstehen,

das als laufend zu arbeitendes geliebt wird. _______ durch die wechselnden Geborenen,

deren Leben und Arbeiten daran,

nicht die Vergangenheit und Gegenwart nur erzählt, für immer

sondern die Zukunft ebenso

raum-grüßt und zeit-hegt, schön-erdisch.

Ich meine, wir können’s ja simpler halten als die da, richtig?

https://www.youtube.com/watch?v=w_RhlaTWU3s  <; … ich bin sowieso der totale Fan von uns, die wir uns hier ECHT abstragln.. gscheit reden woanders geparkt, DAS könnt’ma genauso, wäre das Leben hier nicht so wirklich …auslastend

ich finde uns so super, weil wir LEBEN, jeder irgendwie, was ALLE fühlen..

________das haben alle diese Klugen da..

BEI WEITEM NICHT SO DICKE, wie wir das aushalten, oft und oft.

Fan von uns selbst hier auf der Erde,

BriP! awa wii! ​​​​​​​…..

aber zuhör’n kann man ja auch sowem amal; Selfies von etwas internochnet-terr’ <<:

von überall her kommen die Gscheiten, gell?

WIR WAREN BITTE AB, DASS JEMAND

UNS

gescheit, tapfer, ausgezeichnet, bewundernswert, großartige Mitschöpfer, geradezu atemberaubend schöne, seien.

Bis dahin haltma eben als In-Spirationen aus, was sich andere IMMER ÜBER UNS INTERESSANTERWEISE, gell, denken…..

hmm?

BITTE BITTE, erschaffen auch wir Wort,

welches uns pulsiert, UND ALS LEHRENDE EGAL WEM, durchaus. _______ Bescheidenheit nur mit ebenso sich gerne Gebenden teilen.

Alle diese Auserwählten, welche alle anderen immer als ihre Dummen brauchen,

seien uns nicht Götter und Herren, Pflicht und Schuldigkeit,

sondern, gerne, Gäste.

Bürger ist, wer das tief Grundlegende, den Wandel und die Natur vor Ort, die Kultur also auch, mitträgt und mitverbürgt, mit den eigenen Nachkommen unter anderem.

Liebe ist keine Puff.

Lieben ist eine Lebensaufgabe, welche dir tief entsprechen muß, wahr, wenn durch dich Wesentliches beigetragen werden soll.

Und das soll es, und nicht du noch ich.. sondern andere, werden das bewerten.

EIN GEEINSAMES DASLEBENUNDuNSGUTDENKEN nicht zu gestalten, ist darum so ein blöder Wahnsinn, weil es so einfach wahr zu RAUM WAHR wahren würde, statt lauter Theoretikern, welche immer nur Kleingrupppeninteressen in andere hineinworttreten wollen, zu fördern, indem man auf wahre Rahmen und Raum

aus Angst vor Irrtümern damit in der Vergangenheit?

verzichtet.

Lebensdiges Wahrwort des Ortes..

Zukunftskunst ab wann Gegenwart, und sogar schöne Geschichte, wie die Literatur das ja auch, und die Kunst, sehr wohl gestaltet und ist…?

Kunst ist Wissenschaft durch sich selbst, also Formenfinden im EIGENEN Empfinden und Fühlfluß….

was ist dann das Wortgewebe, welches Ursprachen öffnen kann auch, deren Bestiken es teilweise ist…

uns?

Weiterhin Dominanz, Unfähigkeit und Versagen?

Es ist sehr sehr interessant, heute zu leben.

wirklich frei, das entspricht meiner Erfahrung (mit mir selbst), kannst du dich da bewegen,

Verfasst von admin am 16 Feb 2018 | Comment now »

wo du alles liebtest, und alles verloren hast.
HIER, in so in dir durchgearbeiteten Räumen.. kannst du dann wirklich Geschehen
geschehen lassen und dich auch…..
das meint: frei trifft auf frei
..
schöpferisch frei, zwei oder mehr… das Schönste überhaupt.
.
Es ist selten,
vielleicht…

aber dann dermaßen schön, daß es überallhin als Licht mitgeht.
Im Dunkeln schweigt Licht <.
ist aber da; und du fühlst es
.
innig
geschieht so,

und heilig auch.

wenn du lachst und fröhlich bist…. können andere, die das nicht sind, nicht so sein können, sehen, welche Freude NICHT dir zugänglich je wäre……….. du feierst zu leicht, hier. Den Grund suche ich ohne dich, aber.. ja, zu suchen, wird mir, also gehe ich dem nach

Verfasst von admin am 16 Feb 2018 | Comment now »

eine Frau gibt sich, indem sie sich imer wieder reicht: so überhaupt angefragt wird, wir wollen das ehrlich sagen!

.

Wie gibt sich ein Mann, wahr?

__________ ich weiß alles das nicht wirklich, aber wie sich Gott gibt…. steht – von mir geschrieben heute so im Dämmerlicht – hier.

Ein Entwurf nur.. Gott und ich halten alles aus außer Langeweile!

..  ::  ..  __  –

erst wenn ihr die tieferen Treuen findet und gierig veruntreut, wird Raum Wut und Gewaltig gewaltvoll.

Darum sind Raumwahrer so schöne Völker, auch.

Wissen und schützen,

statt ausliefern aus Dummheit und Gier, blunznlustii.

Naturvölker bleiben in ihren Rahmen,

Denkvölker erschaffen diese BITTE für sich selbst, oder dienen.

Man, WIR ALLE, dienen dem Raum: ob wir das wissen und realisieren oder nicht.

Denn ohne Raum ist NIEMAND VON UNS irgendwie oder irgendetwas. Wir sind ohne Raum nicht wesen-sein-fähig. Das ist TIEFSTE WISSEN!schafft.

Und hier Demut und Mut macht zu Mensch oder Trott -L.

..  :: ich beschmutze das Nest? Schukerl, ich lasse mir nicht UNSERE Grundlagen zu scheißen!! ..  __  –

Etliche (von uns, und dazu kommen andere herbeigeeilt) wollen noch mit Glamour krank sein. eees iss ia Scheenstes, etwas anderes können sie sich als schön gar nicht vorstellen: es muß SOOO TODESDRAMATISCH SEIN! DANN issmawas.

Nun denn, da genügt ja,

euch nicht in den Arm zu fallen;

und uns zuliebe.. verweigern wir allerdings, den letzten Nagel, den niemand sich selbst einschlagen kann, reinzujagen.

Dann hat das Drama aaan Dr.

<<<<<<<<.

es ist erbärmlich, erbarmungslos zu sein __ bp

und wenn sower grad nicht hochamtet, dann rennt er danklos fluchend.. anti anti anti.. alle anderen sind Zöllner, Heiden, Weiber… und ICH BEDARF,

und niemand hat mir je getan, was MIR GESCHULDET WÄRE.. für was ich bin UND NIEMAND ANDERER

?

es ist erbärmlich, erbarmungslos zu sein __ bp

beerbe deine Ältern besser nicht, wenn sie so sind!

Erschaffe mit Freunden dein Eigenes TREUER DEM LEBEN, das dich umgibt!!

Und lehre deine Kinder Treue gegen das Lied in ihnen, das sich jedem nur selbst enthüllt.

DANN und SO: können du und ich auch die Con-Sequenzen daraus, das was daraus mitfolgt oder Folge wird, spannen, tragen, und SCHÖN SEIN.

Mir ist das Göttliche als Kraft zum Mitträumen Natur und schön; es ist wahr, zumindestens für mich.

Eine Daherlatscherei in Vorschriften unsäglicher Präpotenz à la Bibel: ist mir zuerst unbegreiflich, und dann erst vollendet zuwider auch. Es SCHADET, “BETEN” so vorzuschlagen, seit Jahrhunderten. ___meine Meinung, mehr nicht, aber das. bp

uns selbst auch, ganz gleichgültig wie wirklich bescheiden wir herzsind. WAHR IST WAHR.

WIR SIND GESTALTENDE!

solange das anders gelehrt wird, WEIL WIR SO BLÖDE LEHREN LASSEN, DIE ALLEN ANDEREN DAS SEIN, und damit den Mund verbieten, giervoll….

halten wir aus, was keinen Sinn hat: die Lebenslernprozesse ANDERER NATUREN

und machen wir NICHT, was unsere Geborenalsich-Aufgabe ist: man selbst zu w-erden, also die eigenen Talente und anlagen WAHR in die Erde zu schenken durch Taten und Sein.. wahr, also naturecht.

HEILIG ohne Erde… iss di haarige Deppertngschicht!

Dann zieh um auf den Mars, wennst für hier zu seelchenschad bist. Was soll man dir sagen!

DENN DU REDEST HEILIG, und hast es NUR UNTER MENSCHEN eilig und gierschlundig innerlich.

A blöde Rasse, und wir finden die Worte, dir das SO FREUNDLICH ZU SAGEN, daß du nur selig weinen kannst: endlich kenntmi aana aus!

WAS DARAN null ändert, daß es dir wie uns auch, geht: du hast AN DIR die Arbeit aufzunehmen, egal wo und wie du dich geboren findest.

Ob du da das Theaterfach wählst oder schlichtere… up to you; trachte nur, daß du andere möglichst wenig quälst.

Und daß aus dir etwas wird, das herzuzeigen und anzusehen, und mit dem zu reden, uns freut.

Magst du uns GAR nicht,

zieh dich gerne zurück!!

Du kommst ja von wo her, also dann gehe dahin zurück

UND MACH ES BEI DIR DAHEIM BESSER. Paßt, und dann komm’ma lernen!

..  ::  ..  __  – Text!

Alte Bewundererklubs und deren Puppi-Objekte_____________________?

….. lieben ist wohl entdecken in sich als Empfinden unvermittelt – und hilflos eigentlich da gequellt statt Quell dem <;  - daß etwas schön

i… cht, ist________ und du plötzlich schön mit, einfach in

dem du das

emp-finde

St.

______ich beneide jene nicht, die Heiligkeit so unedel daherplärren, daß JEDER empfindet daß sie davon KEINE AHNUNG haben. _____

Religion ist überhöhte Sitte,

UND DARUM,

und nicht weil ein Jude, der als das geboren wird… ein süßes Butzerl!

das oder so oder anderes NICHT IST,

völliger Humbug in der Esse des Raumes und dem Feuer der Zeit, welches UNS VERBRENNT!

..

wenn da ein paar Blöde als Hohepriester ANDERER SITTE, ANDEREN RAUMES UND ANDERER RELIGIONEN SOMIT

UNS HIER

echtes Beten WEGNEHMEN, indem sie sich WEIGERN,

MIT UNS BETEN ZU WERDEN.

——-

also das war echt schlimm….

und ich bin KEIN ANTISEMIT,

wenn ich für andere Samen und Kerne und Früchte und Wälder und Landschaften AUCH bin,

wie das Göttliche sich von der ERde zeugen lassen… zu uns Menschen in so vielen Zuchten, also Rassen,

denn Rasse ist: durch das Land und die Wetter

entstehende Tugenderarbeitungsgemeinschaften.

…… manchmal denkt Es mir.. in einer ECHTEN Stadt zahlen die Huren sich die Freier!

da weiß ich dann natürlich, daß ich schon wirklich sehr lustig bin.

Und ich sage echt und wahr: regieren würde ich NIE wollen. Das ist zwecklos und sinnfrei. .. zu oft. Und ich schicke nicht sterben, damit andere sich in Gierseligkeiten ludln, also das echt nicht. Da bin ich anders als Gott, und bleib Es.

.

Raumwahrer sind, letztlich also wenn das von ihnen gefordert wird, Haßbracher.

Leid ist Liebe die nicht hat sein dürfen, Haß ist die schwelende oder siedende Form dieses Leid’s.. Unultiviertheit zwischen Empfinden und Mitausdrücken. Das wohl.. zumeist.

ALLERDINGS

den Haß dann, also die Trümmer aufzuräumen, in der eigenen Sittengruppe, DAS ist wesentlich, daß man das selbst tue,

also daß aus LEID, welches man erfuhr und hilflos oder dumpfgenießerisch, was noch weit blöder ist und macht, GIBT UND AUSTEILT

darum sollte man auch eher nicht völkermorden, bitte, gell.. man wird dann ziemlich Tür dem Dummsein und zwar dem eigenen, WIE WIR SELBST AUSPROBIERT JA volksmäßig und sehr weidklich durch Jahrhunderte schön, auch hab-N…..

also Haß aufzuräumen,

wie Berlin seine Trümmerfrauen hatte…. und nicht nur Berlien…. und unsere Kinder wie wir auch, als Einzelgeburten das einfach bekamen und zu nehmen haben und hatten….

ist lernen, was andere nicht zu lernen imstande waren,

und HIER BEGINNT WIEDER EIGENART,

wie das finanzierte Bürscherl lernt, nach mehr zu streben als nach Alten Weibern und alten Geldern.

DENN WERTSCHÄTZUNG

ist eine so komplexe Sache, daß man die ERSTEN GRUNDZÜGE EIGENTLICH nur in sehr nah der eigenen Natur verwandten Kreisen wirklich tiefer lernen und sich lehren kann.

EINMAL, wenn du arbeitest und arbeitest, wirst du alles verstehen, unter anderem, daß es nichts zu verstehen gibt,.. aber der Weg bis dahin verrlangt und fordert mit Erfolg: so viel Leidenschaft,

daß wer dahinkommt…

wie hoch auf einem Berg

unter Wenigen sitzt.

Es würden viele auch gar nicht genießen, dort zu sitzen, wo Raum das Wort hat da wahr ist.

Schätzen wir also unsere Denknester und Fühlwelten,

vergessen wir aber nicht….. Gott erschafft selbst,

wir haben viel mehr zu tun, indem wir lauschen wie Werden Erde wird und Erde _ die Naturen von uns Winzlingen auch _ wir-t, wie der Planet in seiner Gewaltigkeit der Natur und Gezeiten der Naturgeschehen.. sogar dir und mir leise lauscht. Und wir dürfen sein, ich, du…. und so viele Welten…

welche frei durch dich und mich gehenkönnen sollen

denn DAS IST BETEND leben. _ eben… e ist der Selbstlaut der Erde und es hochinteressant, welche Zeitwörter, also Verben, -e-geprägte im Deutschen sind.

Sprachen sind UNSÄGLICHE lächelnde und gastfreie Geheimlehren der gewahrnwerdensweisen, in welchen sie entstanden, als ECHTER RAUMKLÄNGEDIALOG…… hier klingt deutsch sehr gut… probiere wie in italien Italienisch viel klarer uns süßer wir-t.

Ich liebe beides….  weil es viel TIEFERES UNS ZU ERLEBEN hilft, als nur wir Menschen JE WÄREN.

Sprachen sind Tore zu Emfpindungswelten…

das mag auch trösten, wer Deutsch in Integrationsunterricht nicht wirklich anbringt.

Die Menschen haben ein Gefühl, und WAHREN EIGENART, indem sie, sich in anderen Sprachen, ihnen fremden, aufzulösen – WAS GESCHIEHT, ich habe es selbst sehr stark erlebt, als ich nach Italien heiratete…. warten, harren, bis sie in ihren eigenen Sprachen und damit SPRACHRÄUMEN wider die Arbeit als Bürger und Bürgerinnen aufnehmen können. Es IST da etwas dran, denn der einsamste Mensch und der beschäftigste.. liebt es, zum Himmel unter dem das Leben ihn und sie gebar, aufzusehen.

Ich war einige Zeit durch Zufall mit Kurden befreundet… und einer von diesen hat mich den Blick in den, seinen Himmel gelehrt. Ich empfand plötzlich die innigkeit, mit welcher der junge Mann, dessen gesamtes Leben Leichen am Straßenrand bedeuten auch, und eine von einer Granate geschändete Hand…. aufsah. in das Blau.

Mein Himmel ist mein Himmel geblieben.. meine Seelenlandschaft ist nicht wie bei Sandro das Meer so herrlich, daß man plötzlich meint, die Brise zu riechen…

meine Seelenlandschaft ist auch nicht blau, sondern tiefgrün und Schwarz.. ich liebe den Wald, bin im Wienerwald aufgewachen… liebe das Trentatal und und..

ABER: diese junge Mensch, indem er einfach sein Wesen erholte – klarerweise mit etlichen Problemen, von seinen eltern einfach “bekommenen” in sein Kurdenleben…

hat.. mir für immer einen Weihnachtshimmel gezeigt…

also ich verstand, wie wichtig es ist,

daß dieselben Dinge, welche auch mein Leben ausmachen,

von anderen viel tiefer und ganz anders geliebt werden.

er möchte nach Kurdistan zurück,

er wollte, wir haben einander dann aus den augen verloren,

Schrifststeller werden, für sein Volk.

Also man sieht….. Grundlagen sollen klar sein dürfen,

und man MIT NIEMANDEM hirnschlitten fahren dürfen.

Es ist das: wie auf eine Platane eindreschen, weil sie kein Apfelbaum ist. SO BLÖD, WIE KEIN GOTT SEIN DÜRFTE.

Samen sind Samen,

und wir haben das zu respektieren.

Da einen Koller zu kriegen, und plötzlich nur mehr ich als Abraham dem – impotenten also? – Davir alle Stämme stemmen zu wollen, das ist wirklich unkultiviert, wenn man das als “Religion” daherstolziert.

Lassen wir anderen DEREN Lernprozesse, und gehen wir UNSERE EIGENEN LERNPROZESSE der Volkscharakterveredelung selbst und wahr und klar.

WISSEND, die BESTEN UNSERES VOLKES sind vielleicht schon tot.

BEscheidenheit,

und nicht alle sind gegen mich und schlechte Samen, krähen.

Als bevorzugter Weltenherrscher_______ hast du zu wenig Demut vor der Vielfalt der Schöpfung. Du bist so winzig als Mensch und als EGAL WELCHES VOLK

daß Süße

.. ich hatte auch dieses Wort verloren aus Gram.. und ein anderer junger Kurde sagte es so natürlich.. dabei auch von den Mädchen erzählend, welche gemeinsam die Verteidigung und natürlich all das Zugrundegehen auch, wie das eben so ist, redend, und mir das erzählend..

_ und plötzlich, es in einem ganz anderen Ton WAHR zu hören, grünte dieses Wort wieder auch in meiner Seele.

Tja.

Man kann natürlich die Wissenden machen, das in allwissend steigern, dann noch als Semiten – i semi, il seme… Samen! ________ gegen Antsemiten dauerplakatieren…

wir sind Menschen

jeder Mensch ist ein Lied in Liedern

finde deines, statt anderen deren zu parasitieren und zu ruinieren und niederzumachen.

Religion ist Sitte überhöht.

Wenn du da NUR DIR ALS BESZER VORKOMMST, andere Heiden und und und alle zu ERBsündern = KERNMORSCHEN DauerD IN DIR UND MIt ANDEREN redest..

iss a Wunder,

wieviel und wielange du das machen hast dürfen,

daß du andere Menschen, ALS SELBST MENSCH, nur dazu verwenden hast wollen, JENE DA DICH, zu verachten und schlecht zu finden innen.

so, und nun Punkt.

Rassen sind Landschaftenentstandene über urlange Zeiten, Menschengruppenspezialisierungen, UND DIE EINE HAT DIE ANDERE ZU ACHTEN, grundlegend.

Daß man trotzdem öfter streiten wird, HAT ABER AUF DER GRUNDLAGE grundlegender Achtung zu geschehen; dann isses normal, uner zieht auch Gruppen, nicht nur IN GRUPPEN die Individuen.

Es ist easy: Leid soll Erzählung ebenso finden wie Lust, Glück und Laster.

Denn NIEMANDEM – “Gott” am wenigsten, und hier könnten Denkwinnige denken!! – GEHÖRT SEIN LEBEN alleine.

Es ist gut, daß es nicht nur gut sei.

Und deine Grundlage bleibt deine; meine kann dieselbe sein oder eine vollendet, da anderes vollendend – und PROGRAMMA BETRACHTEN WIR ALS GOTTGEGEBEN! also TIEFE NATUR, die welche nicht schon uns ersichtlich ist, sondern sich erst entf-ALTET! ______ so wie das wir eben erleben, mit unseren Guckaugen….

als Grundlagen sind einfach zu aktzeptiren.

Ohne diese geht nichts.

Und das Grundlegendste ist die Erde.

Nehme ich dir die und 10 Minuten die Luft.. bist puff. Egal welche Macht man dir sonst im Chore andichtet.

Also die Erde gibt uns Kleid und Geschehensstoff.

Und das ist zu ehren, oder du und ich Dumpfes Geblunze, was wir NICHT zu sein uns erlauben sollten, AUCH WENN DAS GEHT.

IMMER NUR FORDERN UND FLUCHEN… pack diesen Gott ein, und schlachte ihn mit deinem Hirn!

Und dann sieh dich endlich um UND SIEH MENSCHEN rund um dich — mit ähnlichen Sorgen, mit ähnlichen Angsten und Furcht.. und werde menschlich in einer WEISE, die dir nie wieder auszutreiben sein wird.

___________________________________ der T-Od darf eines Menschen Lebensernste sein,

ABER ER SOLL IN KEINEM LEBEN der einzige ausgang AUS DEM MENSCHENWAHNSINN UM sie oder ihn werden MÜSSEN!

also echt, ich WILL Europäisches Betwort als Grundlage. Und zwar als FReie Grundlage und laufend zutiefst gearbeitetes Angebot!

WAS SLLL DIESES MASCHERLNAUFUNSBINDEN auf DIESEN Null-Cool-NIEWO!

Wir stehen mit offenem Mund vor den Pyramiden…. wir werden kindglücklich in der Schönheit einer Inselvgetation…

da darf wenigstens ehrend auch, DER MENSCH DEN MENSCHEN DAS IDEAL SPRECHEN!

Europa betet,

hoffentlich bald im Wort auch. bp…. aber sowas von!

__________

du bekommst mit jedem MEnschen

in dein und anderer Leben:

auch dessen Verachtungen!

egal ob er das als innere Not SO auslebt,

als inneres mangelndes Selbst=Eigenwertfühlen…

ALLE ALLE SCHRÄGEN INMENSCHEN-pro!-BLEME holst du dir mit den anderen Menschen MIT.

so wie du

nicht nur Honig sein, dem anderen, wir-st.

Schlicht weil du es nicht bist, und im herrlich schönsten Menschen sein DARMINHALt zur Gesundheit dazugehört.

Die Dinge SIND nur durch ihre Vermischung möglich.

Und Reinigungsprozesse haben Regeln,

die nur erfüllen kann, WER REINHEIT SO AUCH FÜHLT.

….

Wenn ich meine Laster.. Lastertendenzen, und eigentlich ist es wohl besser SUCHTRICHTUNG kenne…

DANN haben wir es viel lockerer, über deine auch zu reden und zu sprechen.

Und ich werde das tun, wenn ich deine etwas zu arg in ANDERE hineingegpft von dir sehe.

Wir SOLLEN leben!

Aber ETWAS Anstand habe nicht nur ich, sondern du auch zu wahren.

Die Natur bettet dich und mich, NICHT BEDINGUNGSLOS wir einander, woraus du ich dich dir dann auch noch vostellst. ALSO SO, das wird’s nicht werden.

Wenn dir bei dir ANTI ANTI ANTI ausbricht, weil es nicht für dich ichichich spielt,

komm dir bitte noch nicht erminalweise vor,

denn du stehst eher am ganz andern End! ugs. AM ANFANG.

Lerne, dann lerne mit, was lehren tw sein wird, auch.

Aber DEN WEISEN ZU STEMPELN UND GESTEMPELT ZU WOLLEN, mit derartigem Holler und Blödsinn und völligem WAS GEMEINSCHAFT ALS GRUNDLAGE UND SINN HAT NICHT erkennen…

______ da ist zu arbeiten, und zwar nicht am Krawattenbinden SONDERN AN MANIER DER WESENS, des Menschen, der du bist,

und der dir VIEL GROSSARTIGER VORKOMMT,

als du ECHT abschneidest,

objektiv zwischen den Tugenden, welche andere tagtäglich spannen und seeleleben und herzgeben

UM DICH, und damit dir auch.

Also wer danklos nur keift,

und einen Gott gebiert, den ICH SOHN die ganze Zeit ja korrigieren muß, weil Papa die Menschen so gepfuscht hat,

hat auf unseren Theaterbühnen, eher Posse der Gosse-Beachtungswert.

Gott hat so beschlossen,

er schreibt sich lieber selbst,

und zwar als Leben.

Und wenn Gott entspannen möchte, geht er in die Natur. Und ist dort geliebt als diese.

Damenamen, ihr Herrgottsverreißer …

Wort folgt Regeln.

Und auch hier bist du ohne es zu lieben…. eher Grind im Raum und grindich.

Lieben ist eine Schwingungsqualität in Resonanz; und nur in solchem Raumzusammenhang  kann LiebE auch existieren.

Bis dahin.. Parmalat und Apostolat ________ mehr wird solche Weisheitsmilch nicht werden, denn so ward sie gemolken. Am Schaf.

und weil ich höflich bin, sag ich nicht, wer’s dem Schaf wohl molk. bp

abgesehen davon ist UNS ALLEN klar, es ist viel leichter gegen Trump und die Welt zu hetzen, als sich dem eigenen komischen Vater oder Muttchen zu stellen, innerlich und äußerlich sowieso. Auf die Kanzel und auf’s Schlachtfeld flüchten? Sicherlich nicht 1x nur passiert….. Heime, tja.. da kann die Gesetzlosigkeit blühen. Wir wissen auch das; und… du darfst dir vorstellen, warum!

__________ Text!

ein lesbarer nun.

Was ein tiefgschreibener somit auch ist. Dieses gesamte Gekeife ist wirklich wie die Mistgabel, die den Stall und das Gestüt ausmachen will! ___________________________________________________________________

.

man wird immer irr und irren, und als Irrer dastehen,

wenn man meint, anderen den Punkt machen zu müssen oder können.

DIE BIBEL UND DIE KIRCHE, die aus lauter Manderlunterhöschen besteht,

hangen noch diesem UraltGOTT KANN NUR EIN MACHEO SEIN, weil ich’s sein will – Modell zottelig an.

EIGENTLICH ist es lustig,

wenn man Leuten zuschaut, welche VORDENKER SEIN WOLLEN,

und die einfachsten Regeln des Denkens null achten noch kennen,

NIEDERRENNEN ABER MIT GLUTVOLLEM INSTINKEN.

tja.. Wunder über Wunder tanzt die Erde dem Gott <<<<<.

….

____________ und was macht der?

…. tanzt er mit, wird er ein neu sich auffaltender Gebirgszug… Gott von seiner Menschenmaske befreit.. wie herrlich!

Statt all dieser Altgackerer____________ was sie nicht am Lieb vielleicht sind,

sondern DENKUNGEFPLEGTE, da der Mitmensch ihnen anders heilig ist als sie selbst.

Regeln muß man SEIN, die man glaubwürdig dann offerieren kann.

SONST ist alles Holler….. wie zu reden über was man im eigenen Erleben nie gut sehen könnte.

Verurteilende
haben die Gärten des Denkens mit sich selbst zugeschissen!

.

SO schaut’s aus, mit diesem alle anderen mit Dummheit übergießen.

.

ZUERST RINGT MAN DEM ANDEREN DESSEN EIGENVERANTWORTUNG UNTER SICH, dann hockt man dauf und schnuppert gelegentlich dran auch als Bock <<.

wie ICH verWIRkliche, und wie WIR verWIRKLICHen.. DAS SIND DIE GROSSEN THEMEN!
und da schnallt man keine Drohgottheitenbibellaller drumrum.

Zutiefst bedauerlich, daß die Berufsgruppe Kleriker DAS ZUSAMMENGEDREHT HAT!

GEGEN die Mitmenschen einen fremden Gott zu behaupten, STATT SICH ZU FRAGEN: was WILL Gebet, was IST WORTGEWEBE überhaupt uns Menschen.

Was hier alles nicht geleistet worden ist, wird als immer tieferwerdende Schande wohl sehr bald dastehen, sehr sehr traurig und schlecht.

Dem Menschen den Menschen schlechtzumachen ist schlicht ARG ARG ARG. WER DABEI sich gut vorkommt und vorkam: ist unbedingt bedenklich, und nicht vorbehaltlos ernstzunehmen!!!!

Es ist UNERNST, zu denken, man können ohne DAS SCHÖNE auskommen, wenn man vom Menschen spricht mit der Überhöhung dieses Themas, das wir dann göttlich nennen, traditionell.

Man hat hier Werte verraten, WELCHE DA SIND UND DA WAREN.


Wie der liebe Jesus Christus,

der so heilig heilig heilig

seinen Unerschaffenden Papa einen zu korrigierende Pfuschi nennt.

….

IMMER NETT, IMMER NETT, wenn die Jugend mithilft, gell?

Ach du liebes Bißchen.

LACHSCHINDELN BRAUCHT DER DOM!

Lachen, lachen lachen…. bis sich diese Hirnschmiersackerln auflösen. NICHT EINMAL GOTT IST SO HEILIG, daß er Depperte loswird.

ABER er entfaltet ie…. ODER IHRE UMGEBUNG <<<<<..

Unmenschliche  machen nachdenken, und dann ihre Umgebung kraftvoll menschlich.

Wenn dieser Punkt in einer Entwicklung erreicht wird, IST DAS IMMER EIN FEST, und zwar echt!

.. wenn das Wesentlich geachtet geht,

statt über immer zertretenere Lächerlichkeiten dahergesackt.

.

Daß wir gerne etwas tun………. etwas gerne leisten: wird, die nicht so sind, umbringen. Die sind im Wald, und wollen im Meer ertrinken. Die steh’n im Stau im Schnee, und wollen Eselreiten durch die Wüste dem Menschen heute daherbrüten können, als BETEN, in Momenten des eigenen Lebens TIEFER mit göttlichem Schöpfermaß eins sein, und so sich erfrischen für den weiteren Lebens- und Begegnungenweg und -garten.

.

Wort gärtnert,

wenn der Gärtner Erde und Gewächse versteht, und seinen eigenen Job NUR!!!! dabei.

Wort verbrennt zu Weltkriegen als Geschehen, wenn die Dasnurausnützen reden reden reden… blödreden jeden, der wir jeder Mitschöpfer sind, und teilweise in arge Dinge einfach: hineingeboren.

ALLES DAS NICHT

findet im Gebet Wort. Beten ist tiefer verstehen.

Man darf sich auf das ende des Importwortchristentums freuen, Ende des Geflennes und Gefluches, und RITTERLICHKEIT!

wir sind ALLE relativ; wir alle tragen bis zu einem Punkt, und dann gehen uns die Kräfte aus.

Haben wir dann Hilfe, wird es gut, Fehlt diese, kann BESTES zusammenbrechen.

Also wer sich als absolut ausgeben will,

hat echt eine Haarige Seel, UND WÄRE GOTT SO WIE DU, es gäbe DICH (Kräzn) nicht.

Zu welchem Gott… wollen wir nun beten?

Deinem Idioten?

Oder heilig halten, was ALLE UNS edel und reich nährend trägt.

. Du schuldest deinen Anhängern Konformität?

NIEMAND SCHULDET SCHLECHTE DUMME REDE!

Niemand.

DENKST DU SO; bist du NUR NOCH TIEFER in deiner unbedingt tiefdupersönlichen ÜBERHEBLICHKEIT UND HERABLASSUNG, auf Depperte, deren einziger wirklich du so bist.

wenn man mit dem Herzen nur daherlatscht, weil man sich ja als schlecht und sündig und triebhaft und und sehen, DABEI ABER VOLL LEISTEN, soll.. WIRD ES TIEFE LEISTUNG VIELLEICHT, nie aber Fest.

uND GENAU DAS FRESSEN DIESE KASTRANTENTANTEN, die da onkeln seit Jahrtausenden UND IMMER NOCH.

Du bist nicht gefragt… ist der einzige Satz,

mit dem man solche als Gemeinschaft, welche insgesamt sich tagtäglich an anderen Niveaus orientiert, FAKTISCH!! ,

zu bescheiden endlich hat.

Denn Sprechen HAT HÖREN, Zuhören auch, ALS GRUND-Légendes.
Das war der Menschheitsgang von Hierarchien in die Republiken.

nur ein Mensch, welcher seine Würde gewahrt sieht und diese wahren darf, WOZU UNBEDINGT gehört, Würe, die man nicht hat, abzulehnen!

kann überraschende, UND SO NOTWENDIGE MENGEN guten Willens immer wieder nachliefern. Und die Welt braucht das, die Erde eher nicht denn diese gibt selbst WEIT MEHR als wir aktuell in der Regel dankbar zu sein uns auch nur träumen ließen.. macht euch die Erde untertan, schicken uns die gwandlertn Theateranten los.. ihr seid gesendet…. NEIN! Deine Erziehung GESCHEHE DIR!!!!

Erziehen durch VErbieten: IST DEIN NIVEAU.

Und du stehst da ziemlich Schaf in Europas Städten.

Europa hat mit Irgendwo-Opa….. nicht wirklich gerne da gut: zu tun.

Wer zu tun hat mit wer sich so gebärdet…….. hinter dem verstekct sich Gott. Das hat aber das Schöne, daß dir dann Gott den Rücken stäkrt <<; denn Gott ist ja bitte schon eben: Gott.

die Komplexität und Artikuliertheit

des Zuhörens und daraus Gesprächs,
welche der Klerus NICHT anzubieten hat,

……. ad es. https://www.youtube.com/watch?time_continue=66&v=BP1HYYGMHQc ……../zu vergleichen mit den “Heiligen Bibel-Worten”……….

diese Weigerung der Kleriker selbst, verursacht,

daß Zeit und Raum sie: als Leichen erleben. Und unsere Herzen, zu

wer sich so gebärdet, tun das auch!!

.__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

DAS ist es.. und nun.. ein bisserl Text, oder.. was man eben versucht, ernst.. sei’s schlecht, sei’s gut. ____________________________________________________

__________________________________________________________________

__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

___________________________________________________________________________________________

Wenn mein Herz stirbt,

nimmt meine Seele meinen

Körper in die Arme

und wiegt ihn in den

Schlaf __ der Natur __ .

=

Meine Seele eine mich

- meine zersprengten.

zerfetzten Teile –

wohin immer das mich führt!

= du mußt deine aufgelöste

Form, deine Nicht(mehr)-

form kennen,

…DIE NICHT dein/der T-Od ist,

sonst verrennst du dein Herz

in Dumpftop-Feh-RH Ei_n.

Es kommt für jeden der Moment und die Augenblicke des Verzweifelns… wichtig ist, daß man sich darum nicht herumlügt.

Sonst beginnt man sich mit Lebenslügen einzumauern.

Und andere daran dann noch gegen….

an ihr

an ihm

daran

kann ich St. ERben, erst

ergibt

FÜR mich und dich:

darin da daraus

k – an – n

ich,  kh – Ö – nnen wir

leb – natur =

geburten

__gebären

da hier kannst du

Seelezeugen

wesensleben wesenszeugen

Herz atmen.

=

in unseren Körper

tritt großes, nicht darstellbares

Sehnen

durch die offene Seele

ein

in mich und dich,

und bittet,

oft wild

fast so oft: wild gemacht

um

Dank für was es aushielt,

Hält,

und aus. (wir haben zu beginnen, uns mit dem Sein um uns vollendet anders auseinander- und daraus auch seelezusammenzusetzen….. ohne das, keine Basis des Fühlmitdenkens der Erderhythmen in ihren unsäglich hochlebendigen Wellengeschehenswelten)

D a R a u s __________ Lied dein Fühlen fließen, Fühlfluß ist Alleben in dir: du

und

Alles

das heißt Gott (in der europäisch gewachsenen Bedeutung… )

zartest warm

gehüllt, gestillt

empfangend

Gott = gut

frucht – bar.

=

du kannst

nur deinen Weg gehen,

bis du aus DUSEIN fühlst!,

Raum ist,

Weg war,

und es ist eins, du, nur.

Was fühl(mach!)st du nun?

Was erschaffst

nun du

da ALL’es

da liegt und

deinem Geben

harrt.

?

geh’gut:

Raum

fließt.

Raum fl’ießt

nun d’

i c h , du

b ‘ ist

d  ei  n __

deine Natur singt

ihr gesam(mel)tes Lied

ohne die

U N D

mit allen

an  der  N.

….. liebt Formen + Gestalten,

die ruhigen Erzähler!!

Liebt Formende

und Gestaltende,

als: die Ränder

unserer Räume (“Welten, Weltbilder”),

Befruchtend,

Raum


Beweger,

lieben wir mutig Mutige

und Blut singt als

Lymphe dem Leben

wieder auch

Brauch Pracht

und Sitten.

=

Wenn Sehnen

auf Sehnen trifft

entsteht so viel Schönes

daß wieder

Gott gebiert + gebiert

und gebiert___

und ich und du

zeugen,

im ruhigen Atmen+deines und meines

Herzens.

Das Leben zu lieben heißt es zu sein: die

L-Eben-N zu SE!n___

Du Mensch befruchtest durch deine Seele Gott zu Geschehen….. deinem.

Sei rückhaltlos gut!

….. und wir werden lange von dir erzählen, urururgern!

3—ich de-pressiv, weil du so aggressiv? weniger Latein, hmmm?

Verfasst von admin am 14 Feb 2018 | Comment now »

Depressiv / unterdruckisch…. als noch zarteste

RAUM-Antwort (ich stelle das als Raum aus mir heraus und damit mich als dieses Raumgebende anderer Wirsinnigkeit, statt MEIN Wesen zu leben!!!! – weil ja mit hitzighirnigen kein Einklang mitschöpfertun kommen kann!!!!) auf dauer-

(sexlunterl-börsi auch)aggressiv? – Ludldinga inanaundastecken (zit.*), ich darf erinnern an diese prachtvolle Beschreibung des Mirgrautdavor/vor dem Mißbrauch, den man an meinem Mannsein trieben darf, und man verkauft es mir als „Liebe“!!!!!! – leida iss mai Heazz need bleed…. owa sunst griaagiinixx….nimmi hoiid deees ———….

Ich werde dazu

nicht mehr

bereit sein

*/ ich erlaube mir: Mißbrauch hat GEBRAUCH in sich!

Wenn ich dich freundlich ablehne, ist das WEIT humaner, als Teile von dir zu nehmen und benützen, und andere Teile von dir, aber dir laufend wegzustoßen, und dich aus dir damit zu “entfernen”.. DAS IST Mißbrauch! Also nur PER GEBRAUCH möglich, bitte, gell!!!!

Und wie es ist,

und was man selbst anrichtet!!, wenn man Mißbrauchssozialisiert ist, DARÜBER kann ich viel reichlicher als mir lieb ist, knallwahr reden. bp—-

man kommt nur gemeinsam aus den Dingen heraus!

Wenn laufend wir einander auf Gebrauchsscheiter brechen, kaum geht das.. werden wir keine Wälder und deren Zauber erleben. So easy ist Beziehungskiste aus lauter Ichichleistln, und ich nagle meiner über deine drüber, und wir nennen diesen Lotterkäfig Schutz und Heim. Seelhein…. wo nur tote Seelen sich “wohl”fülligen.

Tote Seelen stinken, ja.

Wahr ist wahr; und wird IMMER sich auszudrücken wissen, durch die von ihm erflossenen Weltengewebe… wahr ist wahr; wahre es NICHT, und du seel’stinkst. Die Seele, unser Farbtonschöpferkörper LÜGT nicht dich mit… DIESER Teil in dir und mir ist IMMER dem Gesamten verflichtet.

Darum können manche Menschen so schön sein; einfach weil sie wahr leben, was sie zu werden fühlen. Mach daran herum, und du riechst nach der Wesenslüge, zu der du dich machen willst… sicherlich, um Vorteile zu ergattern, DIE DU GLAUBST, oder weißt, nicht wahr ernten zu sollen.

Du verdirbst zuerst dich,

um dann und so andere oder anderen Deren, zu verd-erben.

Das ist primitiv,

und man wird, da du keine Wahl ja läßt, in deinem Parasitierdauerdenken,

an deiner Antihumanität zu antidir werden nur können…

oder auch nicht……… wir haben so viele Hüllen, aus alten Zeiten, die wir dir füttern können, und die du gierig frißt,

da dir der Mensch nichts,

und nur was er um sich trägt,

wahrnehmbar ist.

Arm, definitiv primitiv. Du bist eifersüchtig und dir Gott….. schal, langweilig schal, echt!

Jedoch: viel Freude dir damit! Warum auch nicht.

Wenn du nicht demokratisch fühlst, tu es darum ich doch.

SEI, wie du bist!

Nur: das machen wir auch. So_______ am End’ is olas fageblich?

umasunst!

Umsunst. A E I O U _____ Vokale.. Selbst-Laute wahren Naturen in Erklingungen.

Du schützt, wenn du bist, was du fühlst.

*) wenn Wir Weiber nur rossig zsammbringen, gell, statt Frauen mit Rasse.. na gut.

Vielleicht gibt’s ja auch in unseren Damenrängen

einiges Schwer Ekelhaftes, gell…. tja.

was weiß man….

Die Männer wohl so einiges…

wo ich fröhlich denke, “gut, daß ICH als Frau nicht wissen muß – sollte ich jedoch? – wie grauslich hundlert durchaus wir Puppen

wampen, hmm?

Man kann sich nur bessern,

wenn man Grund dazu find@.

Mög’s helfen!!!!

Wir sind als Kastranten

OFT SCHON ALS “MÜTTER” ein Verbrechen.

______ und wir können darüber reden_______ echt und wahr. _______

.

wie viele Kinder schon von ihren Müttern gezeichnet,

nie wieder entrinnen werden…..

es enden zu viele Gespräche im Niebeginnendürfen!

.

und DAS ist das Schlechte,

weil dann in Leid geparkt wird,

statt daraus Neues aufzufalten, für alle Teilhaltenden.. es ist nur das,

das aber nagelnd, daß man’s nicht glaubt, egal wie oft man es siehst,

wie Schmerz Stil und Verstand raubt,

und sonst nichts..

man macht darüber hinweg—und wird:

aggressiv und deprimiert,

statt zu wachsen als Gestalt und Kraft und Wertwürde…

was man trotzdem tut,

nur will das selten jemand so sehen…

es wird uns viel mehr Lieben verboten,

von den Komandantentanten des Was Wir Lieben Dürfens…

als erlaubt, uns dafür zu lieben, wie liebevoll wir eigentlich sind.

Denken ist Raum des Feinen______ und Rang hier wesentlich als wahr,

und nicht gelogen, nicht tabuisierbar.

Viel geschieht, und das ist wunderbar.

Die Decken werden kurz;

man sieht immer weniger Sinn darin, andere unglücklich ZU HALTEN, einfach “so”.

Vieles wandelt sich, und kranke Geltungssucht___ geht

als was sie ist, Herzlosigkeit, völlig unbeeindruckend.

_

edel

möchte Gott/Natur/Mitschöpfertun//….// im Menschen werden; oder, daß etwas fehlt, sagbar werden.

.

Wenn es die Tabus dahinrafft, die uns durch Generationen die Herzen verkrüppeln,

werde ich kaum weinen, bp++~~

und wer da hält und hielt,

an den werden wir uns erinnern. Wien

ist Gedächtnis ganz ganz unsäglich~~~~Tore in jede Welt, und Wesen dareindarausgehend, irgendwie~~finden dich und du sie: zu Gesprächen, wo nicht es des bedarf, Gesichter scharfgeschnitten zu sehen—- Gedanken und Denken: hinterlassen sich als selbstweiterblühende Welten, wenn der Geburtsmoment, der Entstehungsimpuls.. irgendwie heilig ist, war, wir-t.~~.

-

so unsägliches Beten gibt es!

Das ermißt… was alles du NICHT betend zu finden, imstande, bist. Außer Stande_ ja.

Sinne nicht einmal für das Denleibbewegenunteranderenleibern, du; so, ja. Grund? Unerfindlich, vielleicht banal geboren. Keine Ahn-Ung!

.

Lernen bleibt allemal Lebensprinzip, uns, jedem.

es muß möglich werden, ganz normal und wahr zu sagen: “bitte, du achtest mich überhaupt nicht..”, “du gehst voll an was ich bin vorbei… du, oder Sie….

und daß das ernstgenommen werden MUSZ,

da alles Drübertuschen

insgesamt als lächerlich

angesehen wird voM Uns.

Daß die diversesten “Maschen”

also ihr verlottertes und auslieferndes den anderen, Faszinans ECHT verlieren.

Und lächerlich dasteht, was lachhaft “mit”macht,

unernst mit Vorsätzlichkeit.

__

_____

wie die Pflanzenwelt, die in ihren Adern das Wasser aus der Erde emporhebt,

so sind auch wir, da unser Wesen, in seinen unendlichen Vielfalten und deren Entwicklungen….

Hebende, aus Erdetiefen.

Wir sind Fühlwelten Anklingende, Erfassende und Bespielte….

..

wahren wir Raum,

ist die kostbarste Schöpferkraft des Menschenwesens,

RAUM ZU SEIN,

wahrend,

damit wahr und gewahrt,

woraus

gewährend wunderschön

ebenso,

kostbar,

also steht..

und wir gehen in einander Gärten des Inneren,

mit wachen und darum wachsenden S-In-Nen……

Achtung, 8-ung, Geneigtheit, Huld, Güte, Willigkeit…

wir haben diese auf hohem Niveau,

und sollen wohl den Raum, also die Ordnungen um uns, auch natürlich so, wahren.

Uns verbiegen zu lassen und zu verbiegen,

bringt nur Verwirrung zu Verwirrung… ungut.

Die Gesprächsgrundlage

will als Denkgrundlage ehrend und wahr sein.

.

Auf laufend entzogenen Grundlagen

W I R D
U N D
W A Rd

lange lange lange schon, auf allen sozialverbindlichen Rollenniveaus geschwätzt.

LEIDER geht Verbindlichkeit NICHT SO!

.

Verbindlichkeit NICHT GEGENGEGEBEN macht nur aus allen Herz-Schrott.

Also auf Verbindlichkeit, echte, fühlbare da fühleingebrachte, IST zu achten, will man RATIONAL menschlich arbeiten!!!!

Verbindlichkeit à la Messias

bringt uns genau dahin, wo

schon der landete…

eine Karriere, die ich meinem Sohn sowenig wünsche, wie meiner Tochter!

Wahnsinnig am (damals Standard, da es Klapsmühlen nicht gab) Kreuz.

Christlich KANN leider mit der Bibel NICHTS zu tun haben!

und Europäisch, was wir uns nicht enthalten können zu sein,

da Klima und Boden uns ja prägen, in unseren vielen kleinen Inkulturenleben…

möchten wir doch alle als ritterlich christlich, europäisch.

Mit Flenn- und Fluchgottheiten-”Religion”

fängt nach SEHR LANGEN JAHRHUNDERTEN

gottseidank heute niemand mehr etwas on – an.

mir ist das heilig____

genießt Hinhören,


weil wir das wollen,

NICHT WEIL MAN UNS DAZU TRITT UND BEDROHT,

mit Himmelsentzug

und

und

und

hirnkrummbunt

so wie man mich nie einen Tempel abreißen sehen wird,

WEIL

ich mich anspeib,

wenn im Stephansdom

das Hohepriester aus Jerusalemimitatgrupperl

ALLEWEIL

von Synagogen und Tempeln NUR!!!!!!!!!!

..

im Dom

plappern.

.

A Schand’…..

die daraus resultiert,

daß wir tolerant und christlich umgehen wollen,

mit wer als alter (Angehörige jener Ethnie haben wohl sicherlich eine Entwicklung ja weiterdruchgemacht, während wir Wortpickls fressen sollen, eingelegte vor 2000+ Jahren!) SO eier=arbeits-RANZIG  ist unser “Klerus”!! il cavallino rampampepante <<<. !)  Judenklerus

ES SIND WIR DAS SCHLIChT NICHT!!! und das IST Kritik, da ein Wahr falsch aufzuprägen, dieses FÄSCHTfascht, fältscht _____das Göttliche will sich LAUFEND AUSDRÜCKEN!!!! Darauf kann kein Puppigruppi ALTE AKTIEN AD ACTA haaam!

Die gesamte Schöpfung mit ihrem laufenden Formenwandel

erzählt GottABEFÜLLTHABENDE als saudeppert. Hättmas oder hammas langsam, hmm?

MENSCH, dir mach ich das sauer,

daß du weltfremd den HOHEPRIESTER DAHERSCHUBERST;

während um deine Idiozie den anderen die Welt zerfällt!

Andere Menschen müssen WELTEN AN FEHLERN, die man in sie gurgelt, gradhalten und zusammenbrechen, UND DAS MACHT EIN ZEITGENOSSENKLUB ALS GEBET!

und genießt SEINERSEITS und pro Dr.Theol-Vorwitznase: alle europäischen bürgerlichen Rechte! Und bescheißt mit “ich nenne euch nicht Knechte” und und und, frech, gottfrech!

bp

Aber sowas von zack in den Arbeitsarsch!

WENN DU SOLCHE PRIVILEGIEN geleistet hast, HAST DU ZU LEISTEN!


Und dann KANN es das Gute nicht wirken, da es ja aus einem völlig anderen WIR wuchs und wächst. DAS TIEFSTE muß aus EIGENEM QUELL das Göttliche speisen und trinken! A ALTE SACH, auf der IMMER NOCH m8klavier zu spielen, SUPERMIESES MENSCHSEINWOLLEN sternhimmel-über-Sibirien-klar i:s!t.

Ihr bearbeitet Seelen,

statt das Göttliche durch euch, und EURE SOMIT, wirken zu lassen!

Blöder zeitraumverprassen KANN MAN NICHT – Brigitte, ich gratuliere zu DERARTIGEM IGNORANZgegenDASheiligeWILLEN!

Blaß wirdma da vor Neid,

über WIE ENTBLÖDET man sich auch heute noch

aufführen wollen kann.

u n p a c k b a r…

wenn ich nicht für meines sein darf,

KANN ich nicht für deines sein;

meines ist notwendig gefühlt, und nicht in alten Büchern gewühlt, he?

Gibt DEINEM GEBORENSEIN einen Sinn!

Dann wirst du anderen nicht deren niederquatschen WOLLEN!

EHRE GOTT IN SEINEN LEBENSFORMEN! DENEN JETZT, du fünfseitig das Klopapiernudlverwender. WIR HABEN den Lux-us, uns als Individuen ausformen zu dürfen, SO HART erarbeitet aus “uns selbst”. DA gnadenlos weiterklopapierbraten, das ist ECHT UNMENSCHLICH!

.

debil ist stabil?

WENN ES DIR GELEISTET WIRD, bitteschön!

UND genau das ist DER Grund, das nicht zu verlangen, sondern endlich von sich selbst Mitarbeit zu gewährleisten, wahr im Leben jetzt der Menschen, WELCHEN IHR WAFFELN DAS BETEN ABGEWÖHNT HABT UND DAS WEITER TUT!

Regieren und nach eigener Geltung nur gieren.. das sind zwei verschiedene Gesellschaftsformenraumgestaltungen. Und WIR MÜSSEN ENTSCHEIDEN, laufend, also abreden und ausreden, WELCHE Raumform wir uns und unseren Kindern aus den von uns selbst übernommenen ja, zu geben dienlich, haben. Das ist nicht Recht, DAS IST UNSERE PFLICHT!

Die uns nur unsere Pflichten-Einteiler und -verteiler… sind a bisserl hirndeppert.

Wenig wohl mehr….. welche Pflichten nimmst DU denn auf dich?

Mit diesem simplen Fragen…… fördert man STOTTERN ÖFFENTLICH.

Zeit, Mitmensch und Gott ACHTEST DU,

INDEM du das Beste Mögliche mitzuerschaffen dienst.

Uraltbachenes daherzukrähen…. ist unverzeihlich, GEMESSEN AM NICHT GELEISTETEN SO, Möglichen!

Zeit ist Gott.

Einfach weil wir Menschen hochgradige Zeitwesen ja sind. Und verschachern wir Raum gefälscht, entfremdet von UNSERER WAHREN NATUR, als GESCHÄFT! somit…..

treffen wir uns bei dem Wort

SÜNDE.

Also echt.

Das Gepfaffe brauch ich nicht, das gegen das Göttliche Element hocktHockt auf “uns”.

Und TÄGLICH AN VIELSTEN ORTEN… hört man eurem Lügen wider alle Zeit, DAS IST WIDER ALLE LEBEN, zu.

Seht hin, ich sage es wahr und schlicht. B

sich daherstolziert

an überbauten Kraftorten

welche in vollem Grade überwältigend Schönen’,

uns dienen sollten,

wahr.

Wahr ist sehr heilig,

weil es ist, was ist.


Ohne zu zerbröseln

in Gott und Sünde und Teufel und die Gerechten, und die Zöllner und die Heiden und den gesamten Schnickschnack des SEELTERRORS


den man einander gebar da zeugte


ohne Herz für Einklang und Schöpfung.

Es war,

und das wird merken,


wer auf diese altbachenzottelige Art noch dahertrumpfen will,


statt ehrenhaft mitzuwirken,

daß das Göttliche und das Menschliche zwischen dir und mir wahr spielen, schön______

________

auch für meine Kinder,

als sie solchen

BUMM RAMMEL

Naturen guthalten, hinhalten

nicht!

____________

lern

deine Leckzionen !

Ich habe meine,

meine Gott — die Natur! — gegeben

anderen.

——— Gott gibt nicht nur dir, verdammtnochmal!

DERSELBE GOTT gibt anderen sich anders!

HAMMA DAS AMAL?

Anti alles willst du gepro-t werden?

Lerne, du Hammel, daß nicht die ganze Welt von dir zu begattende Schafe sind. Damenamen! Was mir für Menschen insgesamt gilt.

Ich bin Mensch..DAS ERST hat dann aa paar Facetten. bp

——-

Mir das Deine, sonst schreist’ anti?

Sämchen, Sämchen_____

Blut ist im Lymphemenschen

der steigenden Herzwässer gejahreszeitet

gewintert, befrühlingt, verherbstet, sommernd;

und

geh’, weih’ nachtet

sowie verosternd.

Gezeiten des

Grünen.

Nimm unsere Literaturen und Kulturlandschaften… und schau dir deine an.

Wo man lernt, steht Individuen frei,

Kulturen sind große Gebilde und Heimaten!

Weit weit übergenerationär und Ausdruck der Menschen in Landschaften… die Erde atmet uns.

Und darein bettet sich auch unser Sein, Wesen und „Geist“….

_____oder verwirrt sich entwurzelt.

Heimat ist jedem Geborenen,

finde sie, finde deine.. finde dein Klima und deinen Landstrich,

und werde anderen zu Land und Heimat. Mit Früchten und Frieden.. und Fest- und Freudezeiten, die aus deinem Herzen dann aufsteigen,

vollendet natürlich. bp

.

.

DA WIR LYMPHEMENSCHEN RAUM ZU GEBEN VERMÖGEN,

haben wir zu wählen, was wir mit Raum umgeben, herznährendem.

.

Das ist nicht aufregend,

du wie ich sind klein genug.

Nicht ich nicht du entscheiden Weltenschicksale.

Darum darf wohl ich so wie du: wählen, wofür das kleine Raumstärkespannen

du schön, wunderschön!

und ich auch nach Kraft, schenken,

daß es fördert, und auch uns selbst gut tut.


Freude ist das herrlich schön sich selbst gelungene, da in dir einfach erklingende, Betendleben.

Mir ist heilig, was ich tue!

.

_______ manchmal gelingt mir sogar: schön……… dann bin ich sehr sehr glücklich,

durch und durch Lied, das durch die Wälder fliegt.. vor Liebe Lied zur Erde,


dieser unsäglichen Gastgeberin

Sinnen und Sinntaufen…. so echt edel

habe nicht Furcht zu wählen!

schau hin, auf wieviel schlichteren Grundlagen andere

das unverdrossen und selbstvergessen noch mehr als

auf alle anderen vergessend, tun und tun und tun und tun WOLLEN…..

Lernprozesse, die sich an andere verteilen;

bringen nur in Interessensgruppen zusammengefaßt,

echt etwas.

Immer nur sich auszuteilen,

und die anderen sollen einem Erde und Welten guthalten….

meine Sklaven, meine Knechte, meine gläubigen SchAAAAAfe…

meine Antimichiten, meine Feinde, mein Gott, der dir kommt….

____

m’illumino d’immenso

braucht nicht die nach dem Schalter Fluchenden_____ Ÿ..

Die Original Altwiener Paparadieschenbühne… hat prachtvolle Europabetstätte auf höchstem da tiefschöpferischem Niveau zu werden, wunderschön

und zu dienen, wer dient – wir, die wir fühlend und denkend leben und sprechen

Wortwahrort, du, wir und RaumWir, hoffentlich ich auch ______ Europa auf dem Stier_______________ Will We Are

willing to serve who serves

(which means to pray life)

Wir beten das Leben, betten es mit unseren Wesen;

andere fluchen ihm und es, und wälzen sich darin; das ist deren in Deren. GRade des Abstands nicht nur zwischen Nase und Kniern, sondern auch zwischen Was der Mensch sei – /”Gott”-/ Auffassungen.

Abstandslosigkeit

schirmt die gravierendsten Unarten.

Gottesentwürfe auf dieser Basis ______waren sehr grauenvoll. Wer damit noch herumspielen will, habe nicht Europa zur Bühne. Europa auf dem Hammel, oder anderem Getier,,,, hat maximal Karikaturwertigkeit. LIEBE IST WOHL: die Geschichte, also den Ausdruck des Wesens

eines Menschen

eines Landes

einer Kultur

grundlegend zu respektieren, zu achten.. zu betrachten auch,

auf sich wirken zu lassen, UND AUF MICH WIRKEND ZU WOLLEN,

es zu lieben, ich, daß der Ort und sein Bewegen /”Geist”// in mir WIRkung sich zeuge und geburte.

Wirkung auf mich zu wollen, DAS ist ja wohl die Grundlage des Liebens, hmm? Dank, welcher daraus aus dem Herzen mir aufsteigt,

ist dann schon Raumgabe daraus, aus mir, und das gerne.

Denn so ist mir klar auch, daß ich am rechten für mich, Ort sei.

Da, wo ich gut miterschaffend mich als Leben ernten darf, wachsend wahr.

.

Es sind sehr schöne Dinge möglich,

darum sollen diese auch geschehen.

Das Augenmerk auf das Schöne richten _________ Dank als Inneren Mitdemlebenzusammenhang._________ was das nicht ist: als Arbeit und Aufgabe lieben und tun, statt fluchen, keifen, daherschabracken und verderben wogeht. Auf Altären und Leichenhaufenherumhockende

-

-

sind langweilig.

manche seit Jahrtausenden, andere seit vorgestern…


einfach ch-altt. Mit Müh und Not betreibt ihr Kopf sie selbst. ___🐌

✨~˜________

2— was du alles weißt, gell, daß ich darf=mir von dir verbietbar sei, hmmm?

Verfasst von admin am 14 Feb 2018 | Comment now »

Man darf auch

nichts mehr hegen, schützen, lieben

SOFORT kekkert ein anderes

heran

und plärrt sich ungeliebt,

mißhandelt,

weise.

Ja bitte; gehst?

andere Paradieschen,

andere Lande. (Lande,

ja, nicht Länder)

————-daß du die SCHÖNHEIT DEINER EIGENEN NATUR, und der deines Volkes, nicht siehst,

IST VON DIR zu erarbeiten, nicht von mir!!!!

auch Europa hatte ärgste Kriege und Notzeiten?

JA!

Offenbar…. ist das den Menschen immer wieder Denklernenmüssen auf die harte Tour.

Und es scheint das: ALLEN KULTUREN zu passieren, wenn sie zu starr werden….

_das EINT uns, als ungeschicktes Unstrennen von Veraltetem, das uns, da wir einander damit, erstickt.

DIE JUNGEN MENSCHEN – bitte, bitte, ich ersuche dringend! – bitte schreibt die Schönheit, die ihr empfindet! Das Leben, wie ihr es liebt…. was Freunde und Süße untereinander euch schenken und ihr zu schenken an unsäglichem Empfinden überrascht fühlen dürft….

________________________

uns hungert nach Eigenart,

uns hungert nach Schönheit, welche empfunden werden DARF!

Schönheit fühlen UND VERTEIDIGEN KÖNNEN!

gegen die Haßintensivierenden und andere Anfänger der Schule des Lebens….

Menschenmaterial.. ja du liebe Güte!

Jeder bringe Menschlichkeit gefälligst mit!

Oder faste diese, um zur Raison sich selbst zu bringen.

Europa, Waldkontinent! Wassergestaltet als der Mensch erst zu wohnen und wandern hier begann, schon….

der europäische Lymphemensch

einfach hier Natur geworden.

________________________ es ist so und so ist es.

Daß es so bleibt, weil mit der Natur hier im Einklang schlicht,

wird sich wider/oder wieder, das ist eins// zu ordnen wissen.

Was ist schon der Mensch!

Ein winziges Planetoberflächen-Phänomenchen, WENN DER MENSCH NICHT LIEBT,

also sich in die tiefen Lieder und Weisen der Natur fühlbettet, glücklich.

Glück ist Dank, vollmundig.

Unglück ist, diese innere Heimat suchend wissen, und nach Harmonie streben zu wollen, da müssen.

Fühlen, „ich arbeite mit“.

_________________________

Schauen wir uns die Literaturen und Kulturlandschaften an, die du hervorbringst….

oder ich.

Ich nichts?

tja.. gut. Und du…….? Wo simma eigentlich, hmmm?

Und wie ginge es dir anderswo,

du proud of…… home WHERE’n how!!? SCHAU!

….. und lehre dich danken. Rechts, links und rundherum. Und dann fang an, … deiner Natur Zucht zu geben. Wirst du schön, gibst du dir die für dich rechte Zucht. Nur deine Laster züchten zu wollen, vermehren… ist zu wenig, da Gutes aus Langem dich umsteht. Jahrtausende blicken dich an in Menschen, DICH WIE MICH!, und Jahrmillionen als Gestalten des Erdeatems, des Od.

Wir sind Vokale, Stimmlaute, leise hier oft, auch. Kein Karfunkelstein braucht laut oder Brand-ig. Menschen…… sollen Menschen sein, und natürliche, wie der Planet das in Rassen erschafft – NICHT der Rassist, sondern der Planet! hat besonders tief gestaltungsfähige pro Landstrich, Menschengruppen entstehenlassen.

Was immer wir daran herummangeln,

SO sind wir, und so sind wir als Rassen entstanden.

Also die Kraft…. liegt gottseidank nicht in unseren keuchenden Hirnen oder Finanzen/und Herumtrans-Porten!// oder Retter-Erlöser-Halluzinationen.

Die Erde GIBT UNS KLEINEN WESEN.. Regeln.

Gut ist, wenn wir diese nehmen, denn dann liegen wir im Beten, welches alles atmet,

statt im Gekeuche von Kleriker-seelablaßverkaufmonopopo-L-meuten und anderen Halluzina-Toren, die dauernd Tooot Tooooor, i wea narrisch keuchen…

und weit und breit kein Fußballer.

<.

-

BPS.:

und wenn du nicht mehr mit Tieren auch lebst, solltest du auch weniger davon essen, denn es fehlt dir die Tugend, Leben zu nehmen und zu geben als Zeit und Mühe, zu verstehen; und dazu, daß das gut geschehe, durch deine Hand und Lebenszeit auch, zu stehen. Träge wird, wer Mörder dingt, statt Leben und Tod.. noch echt zu zeugen, was beides in Tugend nehmen und sein, wohl bedeuten mag… ich weiß es nicht, aber der Gedanke scheint doch.. Wert&Pfad.at _________

Der Dank des Gastes ist anders heilig mir als der meines Kindes.

Und nach meinen Bitten.. wird dir nie einfallen, zu fragen. Recht? Gut. Gut und gesagt…. warum nicht alliterier’n, s’war ja der Stabreim, die Buch’stäbe…. so wahr wie das edle Kamel anderswo. Datteln….. mit jenachwaszuhause-Nüssen, etwas Zitronensaft… herrlichste Rohköstlichkeit!

was halten wir davon: https://www.veganblatt.com/roh-koestliche-vanillekipferl

und DAS!!!!!

https://www.veganblatt.com/roh-vegane-mozart-kugeln

ich will nicht alleine zu mollig sein?

Jepp! Mitbringen und schenken macht schlank!!!!

schlank und beliebt!!!!!!​​​​​​​



1____ verehrter Unsalleanplärr-Herr /wie deine Weiber (?) sowieso und und…..

Verfasst von admin am 14 Feb 2018 | Comment now »

Zwäng deine gezeitenlosen Hitzen in die eigne Felljacke, hmmm?

Lerne, deinem Denken, und so deinem Fühlen, statt Träge und Erschöpfung RUHE einzufließen… EDEL IM CHARAKTER IST NICHT!: der Job der anderen FÜR DICH, verdammtnochmal!

Ebenso wie: du dir deine Mitseinkultur sehr wohl selbst zu geben da erarbeiten hast, und nicht die anderen dir guthalten müssen, mit großen Seelen, daß du dich so richtig urassen kannst, in deinen FEHLENDEN Gelüsten, die nie Freude klingen, sondern nur zu hitzen und kitzeln dir gelingt als dein SEINWILLE. Ein heißer Gott raucht dir aus den Zähnen?

Schau….

_________________ die Natur singt schön.

DAS GIBT DIR DICH als Job, und nicht die Beschimpfung von anderen. Anti-wooos bisd du ollas?

WIR schenken dir einmal Spiegel, hmmm?

Schau uns an.

Seit Jahrhunderten stehen wir in unseren Wehen und Fehlern und unserem Lieben.

Und genau so: ist zu leben.

Das Wesen heiligt per Seele Leib und Leben.

Wenn es dir den Leib entheiligt,

denkst du falsch, und fühlst vielleicht dich, nicht aber die Schönheit des Waldes, der Wasser, der Wolken, der Nebel, des Schnees, wenn Stille seine Melodie weiß perlt.

Du hältst Winterstille nicht innerlich?

Ja.

Wir kommen ohne Anti aus…. weih’ Nacht und Tag,

oder friß weiter mit dem Arsch, getrieben von immer niedererem NICHTSUNDNIEMAND einklangsempfinden.

Bastle dir einen Gott nach dem anderen,

und bete nie was ist. Morde, hasse, spiel dich auf und vergewaltige,

INNEN und darum auch um dich..

und komm dir SO GUT VOR!

Beschuldige und verfeinde dich, räche und plärre deinen HERRGOTT als so..

es ist so nicht.

Brigitte, Gott und ich _________ wenn ich Frieden und Freude still fühlen kann,

dann ist DAS Gott…

_______ und nicht dein Gewumme ohne Pause, du Hitz- und Stinkblut,

schau, wie um dich alles tot und vergewaltigt liegt!

LEHRE DEINE SEELE!

____________________________ lasse Raum und Landschaft und Wetter wieder in dein Wesen einfließen, statt dich auf Bluthirnbrunst zu reduzieren/intensivieren….. unkultiviert?

na bitte, GIBT es eine herrlich klarere Aufgabe für dein Leben, also? ____.

dir wird lang nicht fad werden,

und dann genießt du dich,

DAS,

was du dir momentan gar nicht vorstellen könntest,

weder allein, noch mit anderen um dich… anti anti anti.. ja, schau!

… und was sonst hast du drauf?

..

und ich.

Wann beginnt denn dein Fragen nach der Natur anderer Menschen, hmmm?

Wie lange noch einen Gott basteln, um nicht Mitmensch sein zu sollen?

natürlich, normal.. wie’s halt ist.

Wir können dir nicht ewig die Kindergartentanten machen,

und unsere Kinder sollen ebenfalls ihre eigenen Aufgaben haben, und nicht dich als das.

Du bist ausgestattet mit allem!

.

Unternimm dein Leben aus Geburtsauftrag.

Ehre ist: da stehen, wo Geburt dich hingibt. Und etwas wollen…. was dir kommt…..

..

was dir kommt, vom Göttlichen, dessen Kleidchen du nicht mehr und nicht weniger als Trump und meine Omi, bist, WIE ich auch —————- eine kleine Weile…..

-

-

_

_

Fair Trade?

Wie wär’s mit

Fair Prayer,

ihr Fluchwürschtln?

.

ab wann

Gott statt ihr !?!

..eure dumpfen Fühldahinungewaschenplärrereien als UNSER GEBET!

Sehr euch doch das Leben an!

.

und tretet nicht als gesunde Geborene in solche AUSGELATSCHTEN FLUCHENWEILMEHRISTDASNICHT.Zotewortschlapfen. bp…… und ich bin ein verschwindend kleines Menschchen unter jenen, welche klar denken

…. und solche Rede in unseren Wesensarchimetrierungs-Lebensaufgabeerfrischungsorten NICHT MÖGEN KÖNNEN,

da wir Den Menschen und Die Menschen – etwas auch uns selbst echt, weil das einfach Handwerk des Wertes ist.. mögen, eigentlich: lieben!

Wer mit mir aller böse ist und schlecht-Religionen

hetzten gute Geborene am tiefsten..

.. in einander nicht gut sein können.

-

WER ÖFFENTLICH SPRICHT, hat Verantwortung. Gravierende! Und Gravur wünsche ich wahrhaftig und vollinhaltlich, wer Öffentliches Wort führen zu dürfen Tag um Tag und geleistet und geschützt, mißbraucht.


Es MUSZ irgendwo anfangen,

daß blöde blöde heißt.

und herzlos herzlos,

und dumpf dumpf,

und schlecht schlecht.

So einfach!

.

Wort ist Klang unseren Wesen,

und Wiederholungen haben Zustimmung zu haben,

oder nach fehlender Zustimmung zu fragen!!!!!

!

Niveau ist eine Frage des Daslebenliebens, oder nur sich irgendwie, als Pfusch.

.

Ich, Brigitte, sage ehrlich: es lastet beschwerlich auf mir, wenn Bekannte kurz reden,

wie bei Begräbnissen und anderem.. ihnen unsere “Priester” vorkommen!

Letztes gestern eine Totenmesse im Grazer Dom… und auch was die 14-jährige Enkelin da erlebt hat…

Der Dom sehr schön,

der Rest Mummengetanze— diese lächerlichen Lebensflüchter!!!!_ wie glaubt ihr verkappten Hphepriestereinenuraltgottschwätzer denn bitte anders als genau als das dazustehen????! Eine Frechheit, wo Frechheit wahrlich kein Ton sein kann. Da schau dich an, Dr. Theolmannderl… ALLEINE LASST IHR, wer das Leben als zukünftige Mutter und und zu nehmen haben wird. Es macht: wutvoll, ja. Und ECHT nicht nur mich….

Man kann sich doch bitte nicht EHRLICH mit den großen Themen des Lebens Importvor2000Jahren “befassen” und das anderen anzufassen per Wort ernstlich gebenwollen!

LACHEN UND LÄCHERLICH hat doch bitte in Messen keinen Ort!

was soll das als Berufsauffassung:

-

_____________________ Beten ist Wesensverbindung und Herznahrung:

nur dauun muassmas a DAMIT OABAITTN!

.

und nicht daherpupperln auf Niveau Bubi-Mädi-Christusserl-Gotti Papàaaaa.

DASS SOLCHES GEPFAFFE AUF MONOPOL TRACHTE,

liefert unseren Kontinent AUCH…

weiter noch aus.

.

Da man Gebet nicht als Wortquell ernstnehmen kann,

weil dann die Wesenlosen Daherhaucher AUFRAUSCHEN….

schämt euch, die ihr euren Mitmenschen dieses Gedumme “an die Hand weiter gebt”!

.

Wir würden Ernstes brauchen, notwendig!

.. wir sind ohne Sitte __ n __ Brigitte , _

Verfasst von admin am 13 Feb 2018 | Comment now »

wir sollen ohne Sitte sein..

alles soll allem passen: denkpassen, fühlpassen, gefallenpassen, mißfallennichtpassen, lebenspassen, todpassen, eigenartpassen, die man nicht zu haben die erste Aufgabe hat, woraus alle anderen folgen als nichtfolgend;

wir sollen ohne Sitte sein, weil alle haben, ALLE GERN HABEN!

Ob ohne eigenen Sitte zu sein, Unsinn ist? Wie will ich denn deine Sitten achten, ohne eigene? Wie kann ich dir meine Sitten vermitteln - was ein sehr edles Seelengespräch ist, solche ein Austausch, so ein Einanderedelhalten und anders sein, und durch das TOR DER VERSCHIEDENHEIT in den Garten der Wertschätzung eintreten, statt durch völlig unwahre, da die Schöpfung ka Kopisterie iss, Gleichseierei ——-, wenn ich darin nicht wachsen durfte, nicht wachsen daran darf noch soll: ?

______

Wir sollen ohne Sitten sein______….

die Hüllen der Zarten Höflichkeiten, welche uns seit unserer Kindheit leise orientierten, und wir waren brav, lieb, gut.. und es fühlte sich GUT an!!, warm und echt,

Gesittetheit  ist  Mannigfaltigkeit, da unterschiedliche Gruppen, Familien, Stämme, Völker, Religionsgemeinschaften sind ebenfalls davon teils der Versuch, teils richtiges Leben, da orientierend, nicht aber mordend “dafür”….

.

sich, im Umgang, auch nach der Sitte anderer richten… viel Freundliches kann da geschehen UND VONEINANDER LEISE LERNEN AUCH, statt nur von unseren “EIFERSÜCHTIGEN” Haltern, hmmmm? ________, wenn man UNTERSCHIEDLICHKEIT auf das Niveau der Freude, der Einzelnen!,  hebt, und Unlust sein darf…  als Flamme des Reinigenden, des Suchens und Entfaltens, des Entaltens!!

Unsere antiquierte Wisseritis, all diese Leichengefühlegrimassen, die GelerntHABENDEN!… Gott lernen die schnell! vier Jahr Uni, und zack! und und und und und, weil sich’s immer noch gut verkauft, ist W I D E R W Ä R TI G! .. und Umgangston.

.

die Hüllen /die selbstgegebenen als selbst-schön-gefühlte…!/ der zarten Höflichkeiten, welche uns

UNTER(n?)SCHEIDEN,

Gesittetheit ist Mannigfaltigkeit,

gesprächsfreudig

gesprächsfähig

gesprächsschöpferisch als Eigenheit

im Vielen,

viele schön. Schön in

Eigen’ Art und Weise  (die,

nicht “der”!)

____________

Sittlichkeit__ und räumliche Wir-KL-Ich-Keit….
.

gesittet, sittsam, Gesittetheit; unsitttlich

wenn man sich noch hört,

+ darum die Seele im

anderen Menschen,

die tief

und nicht anzurühren,

da ganz anders

IST UM ZU

DIENEN

als Leben.. dem Leben. Wir sind Unsnichtwissende, und darum Einandernichtwissenkönnende, ES SEI DENN: wir atmen das Jetzt klar und frei, frei den anderen ebenso wollend.

___________________

Sittlichkeit Wikiquote


  • "Bei entgegengesetzten sittlichen Lebensanschauungen kann keine
  • Freundschaft bestehen." - Ambrosius von Mailand, Von den Pflichten
  • "Das gesellschaftliche Recht ist ganz und gar kein sittliches Recht,
  • sondern eine bloße Modifikation des tierischen." - Johann Heinrich 
  • Pestalozzi, Meine Nachforschungen über den Gang der Natur
  • "Das ist der Triumph der Sittlichkeit: Ein Dieb, der in ein Schlafzimmer
  • gedrungen ist, behauptet, sein Schamgefühl sei verletzt worden, und
  • erpresst durch Drohung mit der Anzeige wegen Unsittlichkeit die
  • Unterlassung der Anzeige wegen Einbruchs." - Karl Kraus, Fackel 275/276 27; Sprüche und Widersprüche
  • "Das Sittliche setzt das Natürliche voraus." - Thomas von Aquin
  • De correctione fraterna
  • "Der größte Feind der Sittlichkeit ist die Abstumpfung." -
  • Albert Schweitzer, Straßburger Predigten 1900 - 1919, 23. Februar 1919
  • "Der Künstler kann und muss, als Mensch, die Heiligkeit der Moral
  • einsehen und respektieren, als Künstler braucht er von der Moral keine
  • Notiz zu nehmen, nur muss er in seinen Darstellungen die ewige
  • Sittlichkeit nicht verletzen." - Zacharias Werner, an E. F. Peguilhen, 5. Dezember 1803
  • "Die großen Revolutionen vollziehen sich mehr durch Prinzipien als
  • durch Bajonette; zuerst in den sittlichen Werten, dann in den wirtschaftlichen."
  • Giuseppe Mazzini, Manifest des Jungen Italien
  • "Die meisten Eltern und Erzieher leben der Ansicht, dass die Sittlichkeit
  • der Jugend beider Geschlechter am besten durch Nichtwissen bewahrt werde."
  • Fanny Lewald, Meine Lebensgeschichte
  • "Die Probleme der Sittlichkeit liegen auf dem Gebiet der Verantwortung, die
  • der Sitte auf dem der Tradition." - Arthur Schnitzler, Zurückgelegte Sprüche
  • "Die Sittlichkeit nimmt ab, und die Sittenlehrer fangen an zu predigen." -
  • Francesco de Sanctis, Über die Wissenschaft und das Leben
  • "Die Sittlichkeit verfeinert die Sitte und die Sitte wiederum die Sittlichkeit."
  • Marie von Ebner-Eschenbach, Aphorismen
  • "Es gibt kein Gesetz der Sittlichkeit, sondern Gott sagt einem jeden, was er
  • darf und was er nicht darf." - Paul Ernst, Erdachte Gespräche
  • "Es gibt nur sittliche Unterschiede unter den Menschen, und jemand, der
  • Höheres fühlt, muss Höheres leisten." - Paul Ernst, Saat auf Hoffnung


______Sitte - Wikiquote__


_________






Sittlichkeit,


sittliches Benehmen ist


nicht mehr einklagbar;


es wird als tiefe


Lebensnotwendigkeit


nicht verstanden,


in dieser


Preisteraltergottheiten-Post-make love a War'...


Geltungsrauferei holprig sich selbst übriggebliebener Hierarchien...


das Hohe Selbst


BIST du, BIN ich. (lernend!!! <; ____)


  sind aktuell nur mindernd   unterwegs - diese grausam derbe Auftrumpferei, der 
Weisen, dann der Mächtigen, und überhaupt all der Weib/Mann/egal, WENN DU 
WÜSSTEST, WER ich   ich   ich bin.... arm. Und Basis alter Unart.


"tolerant"  "global"


"integrierend" - man kann überhaupt nicht mehr SAGEN, artikulieren, was man 
fühlt, an Unterschieden, DENN WIR WOLLEN KEINE! Bei REBSORTEN 
hingegen wiegen wir Glas und Haupt autochthonwertschätzend, gell? Tja.... wären
 wir nicht nur Tiere, sondern verstünden wir noch unser Erbe als Gewächse 
auch.. s'warat großoattig! NEET OLLE NUA SCHAAAFE UND 
PASTOREN.... von Schafen, was ja net grad erzieht, he?


Rede + Denken


sind aktuell nur mindernd


unterwegs - 


"tolerant"  "global"


"integrierend"


________ ES IST VOLL OHNE EIGENVERANTWORTUNG!!!!!!!


und voll wurscht, OB GERADE DU UND NOCH JEMAND... 
zusammenkamen...DAS SOLL'S SEIN????!


!.. damit verdammen wir uns selbst und einander zu Deppenpfannenineinanderbratereien.... 
so echt und Gott wahr. Aurpobiert? Na gewiß, sonst kommtma ja net 
auf aaan Artikel! Jedenfalls net ii..... ich schreibe allemal nahezu.. arg blaue 
Seelflecken, das was es nicht gibt, und WOMIT mich frustiert nicht prahlen 
zu können, denn kaum erzähle ich meine Pein.. zack, halt ich den Mund, wenn 
ANDERE zu erzählen anheben.. und es tut so weh, da auch nur 
zuzuhören.. kannstdavorstelln, wie sich sowas innendrinnanzuhaben, beim anderen,
 anfühlt... und in der 1001% Zahl der Fälle.. WIR EINANDER GEMACHT, 
ehrliche und echte Not.. verschwindend wenig, nahezu null!!!
!! WIR KÖNNEN NICHT DENKEN! Handwerk null, da nicht Achtung genießen
 darf, wer sich verdient macht, um andere... die Gaffer und Raffer geben
 IMMER noch den Vögeltallehirne-Ton an. Achtung? demodée... da verlier
 ich ja alle Rechte, überall dabeizusein, überall mitzumischen, jeden 
niederzumachen und zu VERDerben.. als wäre das Erbe und damit das Gut
 der anderen inkarnierten Wesenseinheit, NICHTS.. weil ICH ALLE HIRNFICK! Ich. 


NOCH klarer: ichichich.


Wir werden uns das Anti abzugewöhnen haben.. wir sind inzwischen Antihuman.


Die Heiligkeit der Eigenart... ist Schöpfergeschöpf direkt ///ohne 
Unterschiedlichkeiten, welche als Sittlichkeit ihren Weg individuell 
sehr schön finden kann...... ÜBERHAUPT SO ERST JA ENTSTEHT 
zu Vielfalt und immer neuen Formen IM KONTEXT, welcher wählt, 
statt erpreßt wird! ----------///, UND WIR WERDEN DAS WIEDER
 ZU ACHTEN HABEN! Und in den Kreisen und Gruppen, die 
daraus wahr sich ergeben, EBENSO WIE MAN ZU SAGEN HABEN 
WIRD, DAS hat kein Niveau, oder jedenfalls nicht unseres. 
Bedaure.. ist nachzuarbeiten! Hier sind wir Besseres bereits gewohnt. Wahr und klipp. 


unten/Scharnier.... + oben/Kopf=Geschmacks/Talente/modell 0815


allverbindlich


WEIL nichts


wertschätzend


als 


anders, anderer Natur,


NICHTICH, NICHTMEINS schön,


anders edel..





Wert und Würde wachsend nach anderen Regeln; heilig mir, als anderer Sitte__


wie meine mir


mit dir


auch.


der eine braucht die


Wasser, der andere die


Kälte oder Sonne immer..


Sitte _


Völkerheiligkeit


Unsitte ___


innen nieder-


rennen +


zersudeln.


Save Soul Chants - being DREAMS GREAT.


_________________________


Dream your Soul,


and tell your beauty - difference.


Feel differences,


(upcoming ones, too - in persons you already "know")


respect differences


grow your brain&heart


in authenticity: your's and the authenticity of others. ________


.


Wort griff hin mit Gier. Wort-Gier nein, nicht hier;


.


Denken 
in Land
Raum
Größen, inneren.
__________dieses unbändig DÄMLICHE Denanderen-Größe, 
innere, absprechen, UND SICH DRAUF... gell? Tja.... LAAAAANG 
hammas glernt, SCHWER gewöhmas uns ab..... das. iaa duaaan ja nix! 
ALLES ANDERE IST WAHR. tja.... wir entehren SÜChtig, innerlich,
 und machen drauf liabblede Friiisa... so inetwa und exakt das. 
Und HÖFLICH IST DARAUS, wer sich blöd stellt, als kriegert er's net mit, 
wie wir innerlich unflattln, und außen grinsen, ALS WÄRE NICHT KLAR: 
voll möglich, und Demokratie innen auch, da wo es wirklich 
nur auf mich ankommt, wie echt ich sein WILL. Will you are, Will I Am... 
wollen wir das weiter unedel gegeneinander kleschen? FÜHLEN fühlt jeder! 
Denn Fühlen ist eine der essentiellen, der Ursprachen.... gottseidank und schön!

..
Sitte, Gesittetheit
und Unsittlichkeit
und Unsitte: genauso
wortecht unterwegs,
schlecht, ungut..
gierig,
morsch,
ungesittet, und DER ANDERE SOLL'S dauernd einstecken, 
und hinter die Zuckermaske fegen. UND ICH LEG NACH, 
den Trottel, der verehrt werden möcht, gell? Der Hohepriester... mindestens. 
Fasching so? Mit Paß als Mitbürger einer insgesamt sehr artikulierten Republik...
Ungesittetes Wort__ Zerstörung der Eigenarten: der Gewächse, wir einander, ohne unser Gartensein.
Nur Fleisch, nur Fleisch___
Menschenmaterial__ als "Gläubige", als "Spritzfleisch" 
(was IST denn bitte Tod für eine Handlung in einem Leben!!!!?), als____
denke Sitten, verstehe andere Menschen + so langsam dich 
auch: Sitte ist die INNERE GROESSE deiner Gruppe und von dir selbst, fühlen...
in den Schwierigkeiten des Lebens, ... fühlen... es gelingt außen nicht, 
aber innen IST es gut...kostbar.
.....
du bist nicht dein Leben,
du bist nicht, was du anderen gegeben haben wirst....
du bist, was du gar nie je wissenkönnen wirst.... 
wie man einen Klang und Ton nicht wissen kann,
die Empfindung schön! ______ berührt dein
Denken sehr sehr spät erst, und vielleicht...
wahr
ist köstlich
wahr ist kostbar
wahr webt Leben
davon kaum bespielt, dich damit kaum bespielend selbst: verteilst du an andere Dein Nichtleben.
unedel, sehr sehr unedel

gravierend unedel als dir von dir selbst morgen wieder gegebenes DEINtUN!

Selbstverständlich geht Mitschöpfertum als Mord auch;

was sagen jene allerdings dazu, welche zeugen und Raum-sind, wahr?

Der Mensch ist Raum und daraus wahr;

wahrt Raum!

Wahrt Raum. Sonst gehen uns die Seinssprachen als gesunde zugrunde, und damit wir, mit in langen Jahrtausenden ausgebildeten Eigenarten und Meisterschaften, so unsäglich unterschiedlichen!

Wenn SCHÖN nicht sein darf,

liegt das nicht am Göttlichen,

sondern an dir…. geh deinen IQ gießen, der ist am Vertrocknen.