Wirwort ermangelt mir hier eigentlich..(weil..d?u? es zu geben gar nicht andenkst?…. hmmmmm..// …. 🍀💧💦 Der Mensch ist Raum

Verfasst von admin am 22 Aug 2017 | Comment now »

.
Wirwort ermangelt mir hier eigentlich..(weil..d?u? es zu geben gar nicht andenkst?…. hmmmmm..// …. 🍀💧💦 Der Mensch ist Raum
wie sehr schlecht Gestorbene auf frischen Lebenden lasten,
da nichts “dicht” ist…
,
wäre m-E. grundlegend für Gebetvorschlag,
und damit unser Benehmen insgesamt.
.
Ein Privileg?
Wir hatten vielleicht öfter schon mehr, als wir aktuell leben.. auf anderen Ebenen sehr wohl.
zu sehen, was da ist.. nicht nur: zu denken und daraus reden, was “fehlt”……
.
Wertschätzung, sonst vergeht dein Leben vor den Türen des Inneren.
Hören und Lauschen DURCH Innen.. erschließt im Raum Welten, Sprachen, Geschehenskeime__ Sehnen von Formen, welche unserem Auge nicht mehr bestehen.. das Gewebe Zeit,
durchgnadet.
Bitte, es ist nicht weiter ein Toter anzubeten;
T-Od hat treuen Menschen tiefes Reifelassen
heilig
ist zu vermitteln, nicht: zu begreifen

.

🍀

🌾🐌~~̃

der Mensch hat

Lichtrecht

da Lichtpflicht -

Freude, fröhliche Wertschätzung,

Dankbarkeit als

Teil des

Lebensgesanges….. in

der Seele AUCH!

______🐋

du hast nicht – in deinem lächerlichen “endl i c h!!” – den Beäugungen und dem Tratsch “der Leute” auszukommen,

du hast dich ordentlich aufzuführen IN DIR ALLEINE!


weil DU das willst!!

.

Liebedichte -

Durch Gefäße wandernd


es tätja jeda drüwawalzn, plopp plopp plopp unta den besoffenen Füßen genießend….
.
wie schreibt mein Freund Dr. Luca B… e nostro padre si rotolava con le puttane

🍀🌾🌱Gebetedichte


JETZT bin ich durchstorben“
.
.
der etwas starke Spruch, der darum auch nicht in die Dombelange gehört, aber immerhin:
Was soll man da machen, wenn die Huren im Gelde lachen!

Quando tutto va a puttane.. e le troie s’intronano ___________

Was unsere Werte sind

Der geordnete Gang der Dinge,

.

und als dieser auch empfunden

von sich teilwissenden Teilen, welche

auch so

ihre Kinder, zu fühlen sich, lehren

.

daß Feinkörperpflege auch Geschehensflüsse mitträgt, oder dauernd zerbersten will, um sich in weniger kohärenten Wellen vollsaft erleben zu können, während man in höhere Ordnungen schlicht nicht das Ichgefühl auf die Beine in sich zu stellen vermag.. wär auch amala Zeit, nicht nur mit dem GLASKÖRPER zu sehen und b-trachterln.. gell? gut.

Trotzalter im Porzellangeschehen; und man kauft sich’s. Um sich nicht alleine zu fühlen, gell?, in so viel Zeit organisch zu Kulturgeschehen gelandschaftet.. uuuund duu gschbiasdiafochneet.. biiiisd owa doda, jädtz. Oam! Echt oaam.

DU lipphtt oole,

nua kaaana deaf sai Soch oda de eigenen Laid geanhoom.

DEEES NEED!

LIWWÄ.. DEEES MOCHSD DU– und mia kuschn, sunsd samma Sinda.. von deinen Ungnadn.

nuuuuuuun……. Gott ist gerade fort, er holt sich ein Faß Gottvertrauen….. vielleicht kriegma auch etwas…… normal teilt der ja……

WÄHREND du die andren Drecksauseel’ nennst, zieh’ bitte in Betracht, woher du überhaupt auf die Idee komm St. _ könntz da irgenda Saite in dir geben, die du dir gern als den andren fiedel St?

Ich, wahrZB, sehe das Leben als Leben (Sg.&Pl.) ____ dieses Notengeben….. hab’ ich eigentlich lebensnicht.BriP Können kannmas natürlich, das ist kein Antiplem. Was aam gmachtdwijd, kannma machn. Voll Norm, Aal.

.

RAUM, Herrchaften, ist übrigens auch Sprachenbereitschaft….. daß die einfach fließendwerden, wenn zwischen zweien ausgelöst oder Anliegenbettung als Grablege auch.. und neugefäßten Dieseschwingungenlieben-Menschen. UND SO WIE EIN Embryo keine geschriebene anweisung liest, um zu werden, haben eure Sixurities.. nur euer antlitz, das ihr lediglich zum no face no grace- Gesichttragen nützt. Das Herz ist ei Arbeitsorgan, nichts was dir Lunte und Butte pulhochheizt, damit du ICH stöhnerlst, weil sich in dir NOCH AMAL ‘was riaaad.. Wien ist keine altersbuttn, tät ich amal sagn, und Bassenahuren mögen wir um der Frauen wegen nicht, welche jeder Mensch uns ist. Wer ist Wir?

Tja….. ich, zum Beispiel bp und da

Tip: solange du nicht die Bedingtheit deiner eltern siehst.. zu überdenken, UND DAS ERZEUGT IN DIR DANKBARKEIT, beginnst…

..

, kannst du deine Bedingtheiten überhaupt nicht aufdröseln zu können zu denken beginnen…

__ das ist nicht nur Jesus Christus einmal von Seiten Gottes und mir klar zu sagen.

Man pro-verzeiht dann auch amal….. a guta Anfang, a guta anfang, den man sich nicht nur von Gott als GANDE zu erwinseln hat, wenn man gerade nicht sündigenunterwegs fröhlich (?) ist Pb Unkt_______ Metalle sind – höchte Materieumwandlung – Wille-Entsprechung. JETZT SCHAUT EUCH EINMAL AN, wie unsere Archi-Tekel… immer noch Kriegswaregebäude zsammdraaahn… vor der Staatsoper BRAUCHT WIEN schaißwohlichste MetallOweKoo(be)n

und

und

und Stepel der Republik wummmm ahhhhh wir sind aam Tsiih hjl .. Denken ist Handwerk, das Denken zu denken Verdienst.

Du wirst damit etwas verdaulicher…

gez. Deine Ummitwelt

dein Misthaufen, wo du dir Krähpracht federgibst..

IST das wirklich das Opa-Timumm…. fragtma St. Um.

-

Die HOCHinteressante Frage: “Wie gehe ich damit um, wenn ich nur das zu bieten habe, und der andere das aber nicht will, nicht wollen kann?”

_____ ich habe aber zufällig so schöne Privilegien da plötzlich unter meiner Hand . . . wie entstehen Privilegien.. aus Handlungstugenden, welche tiefe Zustimmung laufend neuverbrieft bekommen, einfach aus den Herzen der Dasalsraumerlebenden, so wie sie selbst wachsen, und damit ihre Zustimmung auch.. wie Bäume den Wald sehr wesentlich als Erdegeschehen mittragen, EINFACH ALS BÄUME.

Merke: eine Baum VERMEIDET NICHT, ein Efeu zu sein.

Ein Baum fühlt sich auch nicht ein Nichthirsch.

Einfach gibt es… nimmst du das nur als Thronhenne, liegt da dein Herzkackschmatz herum. Was denn son St?.

WAS DIR WIRKLICH HEILIG IST ________ sieht man an wie im RAUM du lebst.

Es gibt NICHT wenige, die lagern, gehen weg, und Dreck ist zu putzen. Jedes Mal. = die SIND so. Egal welche Emotion ich dazugebe oder nicht.. DIE SIND SO, die WOLLEN so leben. Und wenn ich glaub’, ein Depperter, der sich jeden Tag sein Leben selbst ruiniert, wird mir z’lieb, gscheit (co-lavorativ), binni selbst a Trottl.

DENN ANDERE MENSCHEN folgen völlig anderen Weltengesetzen, ihren.

Und das ist gut.

Und hier siehst du: DEINE UR-Teilerei

geht so nicht, außer in deinem D’ORF, vielleicht.

Überdies: ORDENTLICHE Leidenschaften werden mit den Jahren stärker.. weil sie mehr Gott als Zeit durch das Herz atmen haben dürfen.. so stirbt man reif, reifend den Gemeinschaftsraum Land. Gottesacker, wie soll da schlecht gegärtnert sein oder anders als demeter? Sollasi selbst fagivtn?

Testamente… HERRSCHAFTzzEI10(engl.)_ test your mind! Wie Psychi-Iater: schaut sich in der Welt um, und kapiert, auf wen er sich stürzen soll, UND AUF WEN AWA NETAMOI privatdenkend, gell? Schatzln, Niveau… wir wollen dieses wohl aus dem Französischen kommende Fremdwort einmal nachschlagen, hmmm?

BESTIMMT heißt es nicht, nur die Butterbrotseite MIR Schniedling zu Dauerbette, und de Drekarbeit macht’s VERLÄSSLIcH IAA, und ich veracht’ euch dafür als unter-.. ich erröte: geordnet.

Unser Polizeiaufgebot vor einigen Jahren.. wo nicht einmal a paar Touristen an einem Meer von  Mannen/und Damen/ aufschauten.. ja was machndendiiida? _ von unserer Regierung geträumt als WIR AUCH!!! WICHTIG!!!

sowas von formatlos im Dank, daß man ein Land hat, in dem der Bürger ECHT GOLDWERT hat, in wie er Regierungsblödheiten nacharbeitet und mitzutragen seinen Enkerln mit offenen Augen aufträgt, während er an den eigenen Kindern zu sparen wieder einmal a paar Grade mehr hat.. damit geschieht, was nur noch tiefer schadet, leider: ALLEN.

hier lesen sie nun Frau Planyavsky pur, entspannt____________  tja-

Machma weiter Kaa Barr@, den Bescheidenheit gebietet mir, anzunehmen, daß andere noch ganz anders sich zu wundern im Fachstande leben.

Könner muß es wo geben… sonst könnte das nicht Österreich sein, und Wien meine Privatuni (ich wuzziselig, danke!!! urdanke!!! bin zu beschäftigt für “begeistert”, wie jedes Kind in seinem Tagtun, wo es sich für Mamma und Papa brav nur auch.. Zeit eben nimmt. Kinder benehmen sich gerne, weil sie natürlich großzügig sind. _ Privatuni, da darf ich die Wiener Läden mindestens empfehlen, zum Beispiel Frau Ulli und Damen beim Familiengeschäft Walter Weiss, wo Sie Bürsten und Toiletteartikel finden werden, die zu lieben Sie erst sich vielleicht lehren, dankbar, werden. Oder Frau Ingrid Frank, in der Barnabitengasse auch, für Damenmoden ohne Giftstoffe, im Thema mit Grüne Erde in der Nähe, und Gemüse von Bio Basic Meidling oder denn’s aus dem Aufbau von Herrn und Frau Maran, oder in deren nun Veganmarkt Maran. Vieles tut man einfach manchmal auch __ wer noch die Homöopathen Herrn und Frau Dr. Demmer kannte, sucht heute vielleicht  manchmal einen Schüler dieses Aschoff-Arbeitenden, Dr. Yamuti, auf. Einklang sind wir nun eben auch….. und hier Gesundung anzusetzen, für manches. Es ist SO reich, wenn man einfach dafür Augen haben will, und in Dank gerne zahlt, auch. Ohne Dank bleiben tiefere dinge verschlossen, aus Taktgefühl. Wir wollen nicht immer mit den Händen Hühnchen essen, pl Ötzilich… Zeit darf Liebe sein, in jede Inseldavonbildung.. gerne)

.

UND EIN PFAFF – ich zitiere wahr aus einer Stephansdommesse, der hirnfrei dahergurgelt.. die Juden haben die Welt gerettet.. der empört MICH ALS MITJÜDIN, die ich nicht bin!

MAN HAT ZU VERSTEHEN,

was man anrichtet durch Jahrhunderte, das dann in KZs endet, in welchen WAHRLICH sehr viele Völker als Insassen vertreten waren, und auf den Schlachtfelern fielen.

Papst…… mach den Pap-Tät’st.

EINE SO EINE VERANTWORTUNGSLOSIGKEIT! Bürger bürgen. hier besteht Handlungsbedarf!

das flicht sich ja dauernd wieder hinein, ohne je Scham!

SCHAM vor was im eigenen WORTRAUM geschehen darf, aus was ich rede als “WAHR” undiskutierbar.

sowas von

herz- da hierNaturlos will sich GOTT zu Knechte????

und auf deinen Kindern zu lasten,

ist OHNEHIN DAs Supere, gell? ENDLICH DU AM DRÜKKA……. jetzt gehorchen alle dir und vor dir fürchten sich nun alle!!!

Der Herr ist der Feind meiner Feinde – GEBRAUCHSORT DIESER FORMÜLE die Nachbarin im Hinterhof!

Um

fassendes

läßt sich nur zusammen organisieren und leben…

und da geht Wertschätzung zwischeneinander

und nicht hierarchieoooweeschauun…. Arbeit ist vieles, das sieht man da, wo sie nicht getan wird, sondern nur gefummelt.

WAS DA ALLES VERENDET AN SCHÖNEM.. stirbt. Einfach weil niemand sich die Zeit nimmt, es zu lieben.. nicht du, nicht ich…. als Eigen+

Gott gibt, Gott nimmt? Auch dich. Wart’s ab!

du olles kleines Ozeanwogengegendiezeitpflügerlein… unsere Ollen, tjepp

Lassen Sie übrigendsvielleicht 
eines Ihrer Kinder Hausbesitzer 
studieren... es zerlegt sich 
so einiges in Wien durch Ich-
(in fetten Wirichgemeinschaftseilten)
wahnKönigs(il rè)giersinn.
Alte Werte sehnen sich nach
Neuen Wertschätzenden! wennma sich so umschaut..
________ kommunicazz(i)onsfrivol_ 
la mamma mia non macchiata dal pappa 
schlackerakk, nicht jeden Tag Hirnknödlspeck, please

fleht da Gott......
bitte bitte sagt's amal herzhaft dankfür was i mach
und euch laß!!


ICH BIN NET NUR EURE NACHTODVERSICHERUNG,

die zu betrügende nach Kraft, so wiesas iaa segzz.

.

haben wir uns in einem Babenberger – Schloßberg und danach-Wien

zu fragen,

und dann daraus unser Teil ja! zu nehmen uns, aber mit einem Überblick immerhin, welches Stück des Gefüges – idg. -dem fügen

du bist, ich bin, und ob wir eher privat leben wollen, darin
oder öffentlich dienen

das aber geht in wechselseitigem Verstehen, und Anerkennung tieferen Verdienstes ebenso. Das Höhere Gehalt oder Geerbte…. sei genossen,

aber nicht mißverstanden als soziales Gewicht. bp

Du und ich… gehen aus dem Haus in Jahrtausendearbeit.. einfach über Pflastersteine plus.

Mach darauf den Dichwälzenwalzgockel, und du gefällst uns-nur.gv.at @was. Laß uns auch unseren Stil, verehrtes Ausdermottenkistenfladern-Ichbingsicht aller Art.. es setzen ja Fäulnisviren <<. , …. im Seelbereich ebenso, angesiedelt katabolisch, an, wie im Körperbereich Gläubigenvereine mit ihren Finanzweinheurigen und Unsausschlachtung als Fleisch eben, aus Volksarbeit…..
wir sind besessen (der Besitz, und die Besessenheit mancher Denkvereine, welche aus DASnichtDENKEN ihren Gewinn knallhart strutten – was ihr Tun in Mitmenschen anrichtet, macht sie nur siegessicherer, statt weitersuchend daraus…) und aufgeteilt…

Der Bürger und die Bürgerin.. könnte, wie dereinst Maria-Theresia und ihr langjähriger Sohnmitregent… wieder etwas Ordnung in Organe bringen, sie organisch wieder Struktur uhrierend.

Die Braven sind brav in egalwas.

Was unsere Werte sind,



Also ist auf hohem Niveau gewahrter Raum.. einfach gute Wetter und saftiger Grund.. allen, das recht hier wächst.. Gott in Gestalten auch.

Gott und ich,
wir ersuchen.
_______________

Wirwortkultur in deinem und meinem auch, Ich?

Verfasst von admin am 21 Aug 2017 | Comment now »

Ich glaube, es ist richtig, zu lehren, Mut zu haben.. als Wir- und als Betwort, das durchaus als Eins zu leben ist. Man braucht da nicht ständig hin- und herzuunterscheiden.. weil der Mensch ja einer ist aus <: egal welcher Richtung, oder Perspekt- Tief.

Den kleinen Mut, meine ich da.. il corraggio spicciolo.. quello altamente spendibile..
der kleine Mut,
in eine stille Freude umzuwandeln eine leichte Anrührung, .
statt sofort die Geste eines anderen in Standarfmißfallen, diesen schon etwas eklig banalen Seelton zu tunken;

den bejahend gelebten und in kleinen Zügen genossenen Mut, Schönheitslaubbläter und Tagesgeschehenswölkchen zu herzperlenlassen, ____mitten in starkem und angespannten Tun,
als willkommenen und sich diesen gebenden Mitton….

einfach selbst fühlschön sich wollen und erlebbar dastehen,
GERADE WEIL einem gut zu arbeiten wichtig ist, und leicht erklingende Freundlichkeit dabei der Fürstenstil des Begegnes ist, Geldmittel- oder SozialniveauWienerSchichten (Ildefonsogeschwisterl..) unbesehen..

Klang hebt, Seelerklingen fügt den Naturmenschen und den Denkmenschen zu Meisterlichkeit des Moments, das was wir, in Summe, also kurz weitdenkfühl- uns innenschwingend.. das Heilige, das Göttliche gerne nennen

es ist dieses Weihnachten im Seelenweben,

das manche Menschen SO SCHÖN macht,

und: interessanterweise.. ob sie anwesend sind oder nicht.

Diese seltsamschöne Seelenfreundlichkeit schafft…. Gefährtschaft unter Lebensmeistergehern, ZuLernendesPflückerUndBetrachter, hingebungskraftvoll-weiche

welche
das
nicht reden,

sie sind…… Leiseheiliges ganz normal. Ich kann sie mit dem inneren Kind genauso gerne haben, und warm mich herzlich freuen,
wie die Freude am Teilen eines Moments und Gesprächs, eines Betrachtens, Erwerbens oder Ersuchens, oder einfach Plauderns, oder auch: an sowen leise schwingend zurück in der Stunde.. mich denkend werdenlassen

als Erwachsener, als vielleicht Mitfachfrau in etwas, oder selbst mit einiger Erfahrung am Thema Interessierte

in einem durch, also ebenso, mich an einen Erklingenmoment, einem geteilten, nachfreuen.. was eigentlich nicht nach wirklich ist schön ist.. ohne Zeit, wenn der Stoff des Zeitgärtchens dichte hat-te habeN wir-t/d.

Und so auch Sitzungen, oder anderes__________

auch des Dompfarrates.

Lebensgibt man den Schöpfungseigenhautquell frei,

entsteht Sprechen und Denken, an was ist.
(womit das Göttliche für dich definiert ist!! Job jetzt, verehrtes Lungenflußgenießen, deambulierkreislaufendautarkes)

Sucht man sich aus, aus den drei erlaubten von erdrückenden seit Jahrhunderten, Statuten, was zu bereden sei, UND GEWISS NICHTS ANGREIFT, reift oder zusammen-bringt…..

arbeitet man Theo-Rai_____

statt das eigene Menschsein gottvoll zu wünschen, schöpferisch und schönheitsWOLLEND gut – was wir Gott zuschreiben… jeden zu lieben, an jedes’ Leben interessiert zu sein und ansprechbar… von dir und mir….

als sehr Großes, wir sind ohnehin einzeln und eher klein <<<.
Laß also von Theoretiker Nullüberzeugend Jesus Christus DICH NICHT AUS GOTT JETZT bitte dauernd jäten! DU LEBST (in) GOTT JETZT, nicht anno.. Schnee gab’s da kaaan.


Also klein zu sein, wir Menschen, und das noch auf NULL DURCHFLUSS von wahr das Leben zu kopfstellen

liebt nicht,

  • da das Edelgarden ist, allemal: das Schöne gartengleich lieben, und was zu tun ist, tun, indem man es Domensionenverhältnis du und es!!!! – ist.
  • Die Leutt gehen beeindruckt aus dem Dom; stelldafua, wie beeindruckend da Schüler rausgehen können, in alle Welt…. die sich hier haben erziehen dürfen a Weil’– GOTTVOLL! Und da reaat da Stastny dauernd üwa dii Faschbäddungen vom Vsedny.. SCHAU WIE DA PFARRAT UND DA KARDINAL Z’SCHPEET KUMMAN! Ich sag’s ja.. der übertreibt…. da Philipp, wenna wida amoi schulmeistat, miaa, dee aundan. Ja. mich trifft es auch…. <. _ aber den Dombi genauso; drum bildima nix drauf eins zwei fünf. Er röchtelt bei Originalmaterial, ich bei Lehrendevermorschenlassung und Domfüge-Schülerhintanstellung um als Fastensuppenpalette durch die WAHR HOCHBETFASSENDEN Räume zu Altmäderlliebtanzen. Es geht ja beides, recht? VERDAMMTNOCHMAL, wer von euch Entscheidungsdeko IST IMSTANDE AUCH NUR EINEN BAUDOMHANDGRIFF ZU MACHEN????! Die einen können ECHTARBEITEN, die anderen spiel’n den winterüberheitzten Altgreinverein, den verpupperlten…… während… 2 Mal mir passiert, einmal von Stuttgart im Zug.. Ich bin schwanger, und weiß nicht von wem.. ein junges Mädel am Handy, ana wohl Gleichaltrigen.. eine andere in der U.. erwarte Zwillinge von einem Neger (das sagte SIE, und heißt schlicht schwarz…. wobei ich mich über weiß NICHT aufreg’… wärja blöd), der ist futsch, aber der Staat wird mich erhalten….

BETEN, Domwortmenschen,

hat Generationen ANDERS zu gärtnern!

als mit Sünde…… oder CARITAS. WO IST DAS MITWORT, verdametnochmal!

Das Leben ist echt.

Es KANN euch nicht voll treffen, weil viel zu viele Gute um euch gehen, und ihr da die DENKFÖTEN (Fötusse!) …. glücklos…………. Juden nachhockt, die es nicht mehr gibt. DIE haben sich weiterentfalten dürfen.

Dom-CASH-COW-Zitzenstupsnäschen

es ist Zeit. Der Sommer war sehr groß.

Leg deinen Schatten auf die Sonnenuhren,
und auf den Fluren laß die Winde los.

Befiehl den letzten Früchten voll zu sein;
gieb ihnen noch zwei südlichere Tage,
dränge sie zur Vollendung hin und jage
die letzte Süße in den schweren Wein.

Wer jetzt kein Haus hat, baut sich keines mehr.
Wer jetzt allein ist, wird es lange bleiben,
wird wachen, lesen, lange Briefe schreiben
und wird in den Alleen hin und her
unruhig wandern, wenn die Blätter treiben.

Daß das Leben AUCH aus dir besteht, bedeutet nicht, daß es VOR ALLEM aus dir bestehe, oder aus anderen weniger. EIN Kopf ist EIN Kopf. Und AUCH ICH bin nicht mitglied der fußballnationalmannschaft, und Orgel auch Dolezal, und net i. Dolezal sei Dank… (Beweise liefere ich urgerne jederhand ohrwaschl! STRAHLEND URGERN! Achtung, ich beiße verzweifelt, wenn Sie mich von dem herrlichen Tonkamin wegzuzerren versuchen. da kommt’s üwa mich…… wie Zimtsternfuttern, wissenSe….)


und man läßt MITMENSCHEN nicht treiben, IN SINNFREIBETWORT! ZEIT IST GOTTES ATEM. oda wooos!

FORMATE DER LIEBE!!!!!!!!!!!!!!!! und habet die Liebe nicht…… IST NICHT: und hat ka gelbgrüngstreifte Krawattn grad.

so verschüchtert, wie zerrknochig immerdrüwawischkrittelkittelig wie herablassend-überheblich..und eilfertig NICHTzuständig nach Menükarte Taugtmaodadochehaneedgroood?. alles zu nah beinand?

NUR WENN DU DEINE EIGENE KULTUR WAHR REDEST DA LEBST, kannst du Gott und ANDEREN KULTUREN Gastgeber halbwegs bis sehr schön, sein zu können hoffen!

HIRN!

Gott bastelt auch daran.. mach’s net kaputt mit Platitüden jeden Tag!

ES WÜRGT EINE TOTES HIRN DAS HERZ DANN AUCH AB… ann hast du den Krieg gegen das Leben i dir gewonnen, und auch in dir beten wir einen Tote an…. mit Körperablaufdatum etwa 80 Jahr’.

WAS SOLL DAS!

GOTT ERSCHAFFT JETZT!

Christus ist lediglich einer der viele Vorschläge, dem irgendwie kommerziell zu Leibe zu rücken. GOTT IST, auch Zeus war. a Fasuch…. am Sein theorienherumzuschnitzen….. aus welchem Geltungsdrang vor Mitmenschen auch immer…. NÜCHTERNHEIT! Sonst liegt das GEBET als Marionette im Ladl… sic sick!

Daß Gott ein von dir und mir zu denkender Trottel sei, HALTE ICH FÜR DIE FALSCHE LITERARISCHE Gangart.

Und das bleibt so, also DU WIRST DICH BIEGEN!

.
Nicht vor x, sondern vor dem HOHEN WIR

,

auf dem du dich nicht erdapfelackerzuzüchten selbst hast, niedlich kleinweißblühend im Frühlingling stückstükki.

Ich habe Tautropfen im Dom zu schreiben; der Weber (durchaus richtig auch als Herr Dombauhüttenehrenmeister anzusprechen) hat die ersten Holzbuchdeckel der Stifterbücher anzugehen; die berufenen Schulmeister haben ihrer Lehrendemannschaft aufzustellen, was ja auch a Menge Telefonante und Zeit ist, und die Schulstatuten sind zu formulieren und in die diversen Iter einzureichen!

Und die erste Schülergeneration inklusive Internat planungsunterzubringen, OHNE DASSMAN den Heldenplatz noch mehr zubetoniert. RAUM IST DA!

Und Domraumschulschüler und Dombauschulschüler… warten schon seit Peter Planyavsky’s Zeiten wohl. Nur wissen Die es nicht.

Ich schon… ich bin ein Lernwuzzi, darum werd’ ich bei guten Lehrenden feurig winnig und sonst nichts. Wenn die dann elegant im Grünen auch noch unterrichten………… und neet bleed redn, Weib, wenn du wüßtest… bin ich hingerissen.


Willst du Großem Stimme sein, hast du dich bedingungslos dranzugeben, indem du dem lebendigsten Quelle mit deiner Seele und deinem (göttlichen, was sonst… im Zusammenhang) Wesen genau DER ZEIT als Duft in Mitmenschenentfaltungen nachgehst,,

als menschliche Zeitgenossendimension dienend.

So wie die Dombauhütte
aus unserer Leben Zeit.. Stücke herstellt, versetzt, Domteil macht, im HerzschlägeCONzert Du und ich, und wie noch nicht benannte Fühlströmungen.. dich und mich darein einbinden, mit überwältigend bezaubernder Natürlichkeit.. obwohl wir die Doppelung des Fühlens: Denken-Planen-Über-Legen.. Vergleichen, somit.. wie in einem inneren Duett oder Kammerkonzert….

in einem Lächeln fassen
oder einem Wangenkosen.. einfach so.

Und alles Leid…. erklingt in seiner eigenen Tonart schön.. es ist Suchen,

unbeantwortete Fragen….
es fehlte die Erde des Fühlens, das Erdelebengefühl Freude,

die Farbtanzende Lieblichkeit
zu empfinden.
Es blieb trist; es wird sich nicht kennenlernen,

denn es hat
mit zuwenig Harmonie… zu wenig gefragt..

nur schlapp: gegenbehauptet mit viel zu kurzer Herzgeste, ohne Herzschlag der Seele, des Betens im Warmstoff.

Es ist gut, wenn man Tiere liebt.
Wer hier….. sich den Kopf wegschraubt, und Verachtung tobt, innenfrech
wird das mit Mitmenschen ebenso haarig
innendiskutieren
und außenhandeln
- Mann-Frau dann auch so HIRN/DENKimKOPFgelebt, das Mittelmeerraumproblem, und nicht nur.

Wie fühlst du anderer Fleisch?

Ist es dir Schönheitsgarten,
oder Hirnmast, die du dir gibst, und Dramen hier nur als Steigerung erleben willst, deiner Furcht oder Abscheu vor dir selbst

Mut, sich seelklingend zu begegnungsspannen.. zum Erwachsenen das Kind in sich mitnehmen, sich nicht reif lügen, sondern viele Kostbarkeitsschwellen als Ein Paar Augen gehen.. guter Raum sein WOLLEN,

weil das Vergleichen und Insichandereabkanzeln/und so predigt dann Ladischek Max myChristus heut…//, und sich__

unreligiös ist. nicht dienend, sondern über das Ich nicht wohlwollenhinausreichend.
über andere vor-stellungs keucht(en könnenwill__warum nicht normal du-ich? WAS wär da schlecht dran?)

Gefühle in dir kultivieren, damit du nicht drei Töne in dir erklingen hirnschnatternd fühlst /Spieldose gerührt), bist stirbst….

sondern Komponist und Bespielender, Instrument und ein Bespielt! von eines Kindes oder Raumes Schönatmen….. __ bedenke: auch du.. möchtest letztlich nichts, als andere von dir begeistert. Verlange mehr von dir FÜR!!

leise betbist, heilig in Tonarten.. Mitschöpfertum, das zu Ehr’, da Anstandsvoll, gereicht.

Zitterkeppelichgutseufzer…. verarmen Gott das zarte Glück.

Tu das.. eher nicht. Man KANN zu primitiv für Gott werden, als ihne NICHTFASSENDES Gefäß, mit nur eigenen als selbstgegebenen Inhalten.. das ist dann kleinstkariert, und SO KANNST DU DICH NICHT GOTT ALS PYJAMA anziehen. Also ALLES geht definitiv net. Zumindestens ehrliches Gänseblümchen – im -lauen-Regen mußt du als Denkseele/Fühlspielwehen1Weile//qualitätswille dir gebenkönnen.

Und ohne Bescheidenheit vor Großem.. hast du kein Kraft zu Dank. Ohne Dank ist man unedel, flach, auffeplakatiert auf Echtes.. WIEDER kein Kilt an Gott und seiner starken Wade!

WIE SEELSTOFFST DU DICH?

REDE DAS NICHT MIT MITMENSCHEN, rede das mit Gott in dir
.. und du wirst auch uns gefallen können.


Mitgefühl, freudig-dankbar-leicht moduliertes von dir in dir.. war ALLEMAL NOCH

die menschliche Pforte zu mehr als Brotsuchen, zu Schöpferteilhabe.. am Hohen Wir

dir und mir durch die Jahrtausende und Kulturensiedlungsflüsse_Räume, entstehende, verwehende, mit ihrem Jetztgottkuß

wo Anderweltwesen
warme Sinne einander schenken dürfen

wie das Wunder kam,
man weiß es nicht, du und ich aber können es leben… als ein kleines Frühstück,

in der Schönbrunner Meierei

Tag ohne Erklingen der Seele, du Wesen,
ist Zote echt, frech wider das Wunder des Lebens, des du teilhaftig sein darfst; mit Tieren, mit Pflanzen, mit Wind
einer achsend-Tag-und-Nacht-uns-erdrehenden aus dem All, lebenden Erde,

im unsäglichen Wesenskonzert

da con-center-irre nicht als Ichnabelschau herum, alles auf DICH b-ziehend. Gott ist das Wir, und NIE, was du oder ich Gott nennen könnten, also wir uns vor-St.Ellen…..

Demut?
Bitte nicht mutlos dumm, wobei ein m mit pf zu ersetzen es gälte

Gott will in-spirieren..
nicht du ihn zu Fliege pressen.
Da MACHT er die Fliege….. recht uggs, ziemlich herumhocksprachlich….

DU betest
im Einklang mit dem Füllelachenden Allgewebe

nimmst du dich da heraus
vertotest du dieses Schreiten in dir…. per hirNSchraube.. etwas, das WIR ALLE erst zu üben beginnen.. das Wirich und die Ichwirs…. Privileg.. unseres Zeitgartens, Wesen darein gepflanzt, du und ich

laß uns dankvoll sein, daß im Kleinenkleinen wir ALL dem vielleicht eine Nützlichkeit hinzufügen dürfen.. in einem Gnadenmoment EIGENEN Mitschöpfertums

2 Domschulen?
Echtmenschenbetwort endlich, nach all der Qual?

Wär’a Anfang, wäre DER Jetztzeitlüfter endlich amal. bp, möglicherweise ++++ schon seit Jahrhunderten, in DIESEM Kulturkreis, der täglich Geburten und Sterben ebenso.. gestaltgerinnt als Landesgeschehen.. etwas sehr Machtvolles, Zartes….. wie auch Gott es wohl ist.


alter nativ?


Leute,
diese ganze Abgrenzungs-Theorieplapperei, egalwo ist eine Behinderungsenergiewallschwelle! DAS MACHT, daß wir dauernd von MITTELMÄSSIGEM überrollbar bleiben, als „REGIERUNGEN“.. als geschuldete Höflichkeit, die keine Freude macht und und und……MITTELMÄSSIGE regieren DADURCH…. und wenn man da nicht still das Eigene sagt,
backen die weiter DAS LEBEN und die Höchstleistungen auf FasteNsuppe, an der SIE fett werden, die quellverstopfhockerln, stationär wie Schwammerln, und das Land betverarmt da es alle Menschen zu EINZELNEN VERLIERT, DENN DER STROM ÖSTERREICH ist ja real SO nicht wortgetragen.
EINE PLAGE die echte achte!
Überlegen Sie bitte mit besserem Kopf, WARUM IMMER DAS MITTELMASZ gewinnt, und auf deim FEINSTEN Leben lasten immer noch darf!!
Brigitte Scotti-Planyavsky
der Gedanke VERDIENT Ihre Zeit!
Sie sitzen an einer absoluten Wir-Dienststelle! Das verpflichtet.
Dss verpflichtet Sie auch mitmenschlich und menschlich.
Pfarrat idem,
Kardinal sowieso.
ernst wäre es langsam, das. bp++
man hockt am pulsenden Herz des Landes und DENKERLT, man könne es sich aussuchen, wem man zuhört.
Gefällt uns da ein atemberaubtes Pötzelchen?
Es ist nicht Ihr Brot?
ja.
gut.
Sie sind exzellent, und das ist’s und ist genug wahrlich. ehre, wem Verehrung gebührt.? sollten das nicht eher wir, als Sie selbst finden und einander erzählen???
Wenn geglaubt noch wird, ich spielmichda, bitte, dann handelt es sich um eine Fehleinschätzung. Ich sage das Ern St.


Ich mag es, wenn ein Mensch mein Schicksal ist - sehr kraftvoll auf mich wirkt. Ist dieser gütig, lebe ich gebend, das Schönste.
Leute, ihr müßt VERSTEHEN, wenn ihr nicht versteht! OHNE DAS: nenns nicht Verantwortung. Tauglich GIBT es, und untauglich somit auch. DA sich diensttragen, wo man das Format aus Gottes Körberl geschenkt bekommen hat. Dann ist der Ginko als Ginko, und der entzückende Rauhhaardackel als dieser schön. Und Gott geht im Schwange

wir sind Zeitwesen
und diese nicht von alten Religionsversuchen erfaßt

wie auch!
Wir sind Raumwesen….. und da hat nicht Eins das andre zu ersticken,
mit Beruf’ auf 1Topff.
.
.
wir versagen an Schwellen
-
-
-
wenn wir Inhalte …
…….
…… belügen.
. . . b-lügen A-Sichtäuschenden tw. wohl, nach…..
Zeit wird nicht relativ und Gott tief, indem DU DICH AN DIE SPITZE vorquatscht! UND DAS BLEIBT SO, Messeres-Mesdames.

.

und ihr verheizt in euer Hirnstarrefrieren
.
,
ohne Zeitfreudekraft,

.
treu einem Freundlosgottesentwurf, Lüge – schau dich um! glatt….. und kalt….

..

ichwichtigkeitskalt!
.
sehr ekelhaft, sehr ekelhaft,
.
.
als Seelgestalt, mit der man imponieren will

Gottes Format________ bitte da echte Bescheidenheit,

sonst hockt IHR als Götter da, was schon eher karikaturhaft empfunden werden darf

.
.
WÄHREND IHR LEBENSLEHRENDE verheizt und verjagt,
Jungen und Menschen, welche DOMGROSZ zu archimetrieren ihre

Wesen und Seelen, also individuellen Gottmitleisekörperquelle
kommen wollen.
Schulen!
Stifterbücher als WiederBürgerAuftrag

statt da eine CASH COW zu betuttelbrocken, hmmm?
Es vermodern erstklassige Unterrichtende!


DAS KANN GOTT nicht wurscht sein, denn DER liebt ja seine Geschöpfe… nach anderen Kriterien als Dr. Wasweißich, und andere Ehrenamtlicheinanderanstarr-Baumwollschaferln.

Wert vor Domechte?
DAS HAT UNSER ALLER FÜHLBEIFALL! Gott fühlen wir, wenn er reich geht.. förderlich mit Jahrhunderten und Arbeitsstundenmeeren
.
.
in einem auf junge Eltern zustolpernden Kleinkindlächeln.. einmal wird’s ein grader Mann sein, DOMGESCHULT von edelstem Raum, eines Kosmos-Erdegesprächs..R-AUM.es…..

Wie schreibt der aktuelle Dombaumeister?
;
-

Architekt Dipl.-Ing. Wolfgang Zehetner

Architekt DI Wolfgang ZEHETNER
Dombaumeister

“Ich bewundere den Stephansdom, …



weil er, höchst kreativ mit tausenden Details durch Jahrhunderte erbaut, doch ein Ganzes ist.
weil sein Turm damals der höchste Turm der Welt war und dieser gleichzeitig so schön ist.
weil er das herausragende Geschichtsdokument Österreichs ist.
weil er sprechend die Inhalte des christlichen Glaubens vermitteln kann.
weil seine Architektur trotz der riesigen Dimensionen Geborgenheit und Harmonie vermittelt.
weil er physisch und geistig die Mitte von Wien ist.

Der Dom liegt mir am Herzen, weil in seinem Inneren Stimmungen möglich sind, die mein persönliches Lebensgefühl mit dem Unendlichen verschmelzen lassen.”

zit. http://www.stephansdom.at/verein_vorstand.htm

Nun denn, LEBEN ins Leben!

_______________________

Setzt euch in Simmering zusammen, wenn ihr diskutieren wollt, wie christlich Christus ist!

LASST BEEINDRUCKBARE, lebensvoll geborene! SEELMENSCHEN, die noch im Jetztgottgespräch voll und wahr treu, ohne das zu “wissen” – DIE DIE SEIN WORT SIND, statt das vor x Jahrtauenden irgendwo bucheingeschneite durch ein paar HUMANDAMALSHIRNE.. Fakt ist Fakt / GLAUBST DU WEGEN DIR schnarcht Gott, seit ihm Christus die Papagehindenhimmelschlafpille in den abendlichen Milchkaffe tat!!!!?-, den Dom erleben, und sich daran dem Göttlichen zu Werkstoff und Wertzeugen entfalten. Alt hocken DA (im Dom seid ihr fast alle des Vereins Stephansdom NIE zu sehen, im Normalniveau-Alltagsleben noch weniger, da zu “gebettet”)… das geht nicht; veranwortungslos, euch das tun zu lassen.

WIR, die Kirche




Wirworteinzelportion:

Verfasst von admin am 20 Aug 2017 | Comment now »

es MUSZ das Beste sein,
denn es ist nicht nur für mich!!

per grazia do
grazia avvertiamo nel profondo e con un sorriso sereno, dando noi

dem Gedeihen
(dem Gottenden Schöpfen_________ rechtschaffen, erschaffen <; sieschaffen…. b-schaffen Schaffner und Schaffnerin.. maestro e maestra…. viva LE differenze e i bambini

diese ganze Abgrenzungs-Theorieplapperei,egalwo ist eine Behinderungsenergiewallschwelle! DAS MACHT, daß wir dauernd von MITTELMÄSSIGEM überollbar bleiben, als „REGIERUNGEN“.. als geschuldete Höflichkeit, die keine Freude macht und und und…… MITTELMÄSSIGE regieren DADURCH…. und wenn man da nicht still das Eigene sagt,

backen die weiter DAS LEBEN und die Höchstleistungen auf Fastesuppe, ander SIE fett werden, und das Land betverarmt… da es alle Menschen zu EINZELNEN VERLIERT, DENN DER STROM ÖSTERREICH ist ja real SO nicht wortgetragen.

EINE PLAGE… die echte achte!

Überlegen Sie bitte mit besserem Kopf, WARUM IMMER DAS MITTELMASZ gewinnt, und auf deim FEINSTEN Leben lasten immer noch darf!!

Brigitte Scotti-Planyavsky

der Gedanke VERDIENT Ihre Zeit!

Sie sitzen an einer absoluten Wir-Dienststelle! Das verpflichtet.

Ds verpflichtet Sie auch mitmenschlich und menschlich.

Pfarrat idem,

Kardinal sowieso.

ernst wäre es langsam, das. bp++

man hockt am pulsenden Herz des Landes und DENKERLTman könne es sich aussuchen, wem man zuhört.

Gefällt uns da ein atemberaubtes Pötzelchen?

Es ist nicht Ihr Brot?

ja.

gut.

Sie sind exzellent, und das ist’s und ist genug wahrlich. ehre, wem Verehrung gebührt.

Wenn gegaubt noch wird, ich spielmichda, bitte, dann handelt es sich um eine Fehleinschätzung. Ich sage das Ern St.

Ich mag es, wenn ein Mensch mein Schicksal ist - sehr kraftvoll auf mich wirkt. Ist dieser gütig, lebe ich gebend, das Schönste.

zu wählen.... auf welchem Stand tust du's - wo.. pocht dir's Für?

Treue hat VOR ALLEM eine gigantische WERDE-Komponente.
Von einem Kind werden wenige Treuen verlangst, diese werden viele.. im Laufe eines klaren, guten Lebens.

Für Ahnenfähige... ist Treue dem Werdenden Wir Dienst und Ehre.. hier sind wir auf einem der höchsten Niveaus,

wie Menschsein wahr ist,
da der Mensch Raum ist, ein Raumflüsse-Spannender, und wir Wirkonzert dies'.

Es ist natürlich, daß dieses Seinsorchester unterschiedliche Instrumente zu Symphonien, Kulturblühen, führt und will,

und hier Dirigenten klare Seeleinklänge in sich zu hegen haben.. i Maestri d'Organa ________ Naturengärten des Menschseins - Hegende

das Wir, Wort in einem selbst?

Verfasst von admin am 17 Aug 2017 | Comment now »

.
Man muß sich auseinanderreißen
damit man mindestens in zwei Flüssen denken und damit weicher und wirklich alleine vieles Fühlen.. kann

und es bleibt und wächst Eigenes in Eigenart….
Wenn man diese Welten ineinander anzulegen halbwegs im Griff hat, kann man sie wie Töne verwenden….

und man komponiert damit eigene Gefühlbilder, welche auslandschaftenlassen man kann
..
.

so lädt man nicht <. nur in ein Schloß, einen Garten ein… man durchwandelt.. schnellfliegend.. oder ambachruhend, sonnenblinzelnd

auf- und abebbenden
randlosen, denn da entfaltet Entfalten…
die Weltraumstraße, deine Auf-Merk-Same.keit

.
__ und du bist der in Landschaftsseen aufleuchtend wandernde Stern… der als leisewerden dunkeln kann …

.

.

.

.

.

Höflichkeit, nicht vor der Nase, sondern vor der Ent-wicklung-faltung des anderen...  ent- steht klar für das Raumgeschehende des Menschen. …. die, auch, nichtsphysischen…. und die GANZphysischen, wie die gewölbenden Bögen eines menschlichen Oberschenkelknochenkopfs und -halses

dieses herrliche Raum-um-sich-ziehen,,

 von Leben im lebe!Wesen... 
zart  mitstimmig, wie 
die Rose des kleinen Prinzen________
... man kann sich aus der Einruhenden Sammlung 
im Heiligsten auch die Bewegung holen, nicht 
nur es belebenskleben und überschwuchtel als 
einer Menschengruppe, der Blablachraer, Besitz;
woraus uns unser Verhalten gegen jene, statt IM GÖtTLICHEN,
folgen...?"soll"N.
Dr. Additionen?
.
Das Handwerk des Zusammen-lebenS scheint euch Dompfarrat und Sonstige Inhaber
 ad abusus abhandengekommen in eurem mittelmeeradaptierten ChristusHEROSgschichtl.
 Gott ist, der Mitmensch ist, und zwei Wiener Domschulen
holen das Jetzt und Gott als DIESES
schön wieder ins Land (Österreich, nicht Judäa...!!)
zurück..

Bildung FÜR das Leben als Gebet, eine Freude Gott und deinen Mitmenschen,
weil'st gscheit und klar bist, und gut.  w a h r ____
Wahr, das sich anschau'n lassen kann!! Egal wo, mitschön(eN).
ansonsten ein herzhaftes:WIR SETZEN UNS BEIDE nicht miteinander auseinand'.
.

Die (Zeitbesitz)-Entgenerationalisierung des DenkHIERARCHISCHEN aus Alter = Ehre (verdienstunbesehen, anliegensWIRBETRACHTUNGSbefreit..) und somit Besitzweitereignung ganz von selbst, auch Öffentlichen’s wie unserer Kraftorte

nimmt ab.. und von alleine rinnt weg, das,

was sich da einfach grundet, ohne Liebe zu Menschen, eigener Arbeit und Land…. das der katholische Kleriker, in den Besitzklub eintretend, sich automatisch ans Messer der eigenen Unvernunftbereitschaft geliefert, g-laubt…. die schöne Laube meines Michpriesterfürmitmenschen-Lügens…. zarte Lüfte.. wehen fröhlich at mend.. ganz anders sich wurzelnde Leben.. und DIESES Beten als Leben mit Leben.. kommt. Keine info davon an den Stephansdompfarrat… die wollen schlafen.. den Schlaf der Gerechten, die sich selbst dauernd begnadigen, und das für Arbeit halten, und Dienst am Volk, DER KIRCHE…. Land….


ein Schönes, dieses Österreich


sehr geordnet…


gute Leutt’!

Wirwort lachend..

Verfasst von admin am 13 Aug 2017 | Kommentare deaktiviert

ich lebe nicht mein Leben, damit mit jemand Nichtbeteiligter, oder Kaumbeteiligter darauf seine Benotung gibt.
.
Warum?
Schlicht! Weil ich diese Mühe gegenzutauschen gar nicht vorhabe.

.Wie das nun wirwortbearbeiten?

Verfasst von admin am 11 Aug 2017 | Comment now »

..


Jeder trägt…. seine Seelgarten woanders….


..wieanders…. leisewarmgut
..
.
.

.
.
wie das Worttau-feuchten und Lauluft~flüstereinziehen..?

-

-

-

_________________

kein Problem unsere Menschenbild-MESSIES, die i Wortdom däminier’n.. tutmaleid, diese Homepage wiell Schools-Homecathedral Steven’s.__ echte heiligenviten, die mit dem eckigen Nimbus.


wirWortpflege.. mit Meiner Seele? ____ im WirnichtWirGarten, wo jede ihres anders nimmt, oder Seelen Freudekonzerte werden, und Darausgärten?

Verfasst von admin am 10 Aug 2017 | Comment now »

—- sag mir dazu ein paar Sätze, bitte

.

ich zögere…
eigentlich…..
haben zwei Familiengebilde
ihren Segen von mir abgezogen,
also mein Teilseindürfen, deren Zustimmung (das hat Dario genutzt, diese Kraft, um mich hinauszuekeln, scheinbar mit meinem dann “Willen”_ und sich so alle Diskussionen erspart, da meine Seele nur mehr lallte.. und er behielt. Diese Leute sind eiskalt, wenn für sie der Punkt da ist.. aber wenn seine Großmutter sein Babywerden mit Hure! an der Schwiegertochter begrüßt, weil nun der Besitz geteilt werden muß… habe da nicht ich zu richten… wer sich unter solchen Vorzeichen in diese Erde gebären muß? ______ ist das nicht voll arm? Und dann so aufwachsen…. dann kriegt er mich, versteht, das ist voll schön, kann es nicht erfassen und mitgestalten, verliert mich innerlich, und muß dann noch den Big Boss machen, damit er gut dasteht, vor weiter mit ihm lebt…..  liebe U: bleah!!)
wobei in das zweite ich mich mit vollsten Herzen hineinwachsen ließ
es ist das Verdammnis einer seelevernichtenden Art
das ist sicherlich ein Schutz, den so wichtige Gebilde wie Familien haben, um ihre Integrität zu wahren, welche ja auch Kinder nähren und Alte mittragen muß
DAS habe ich wahnsinnig glitten
also dieses seelisch Verstoßenwerden
Wenn der Familiensegen von dir abgezogen wird, was undemokratisch einfach machbar ist
WAS ICH DA WirKLICH verbrochen habe..
oder ob beide Familien einfach mein Seelformat nicht gebrauchen konnten, weiß ich nicht
wir sind hier im wirklich schon nahezu heiligen Bereich
bessere Worte finde ich nicht.
Und habe kein Ahnung auch nur…. aus welcher Richtung hier mir ein Verstehen, SO TIEF NÄMLICH, kommen könnte…..
es geht hier um Formate
es geht um Aufgaben
es geht um Lebenwahren
und ich meinerseits
muß ehrlich SEELESAGEN, daß ist, wo du nur gewahrwirst, nicht aber mit dir selbst diskutieren kannst!
ich fand nichts gut,
wie Mutter und Schwester
oder Dario IM FEINEN mit unseren Kindern und mir….
nie Eigengestalt wirklich und Freude
mitzufügen verstanden haben, die ich auch fühlte
die sind alle low-key für meine Seele.. sie haben keine steigenkönnende Freude, sie haben nur das nörgelnde Verzeihen
DABEI sind sie aber in Momenten auch ultralieb…
sie haben es nur nicht durch warme Anspannung koordiniert,
sonder erleben und leben aus einem grundlegend anderen Menschenverständnis, also ihrem seeleeigenen, heraus
es kommt nie der Klick- und es ist seelenährend..
die sind töpfefüllend,
aber meine Seele
war neben denen immer fremd, allein, unangerührt.
Dario hatte etwas süßen Traum in sich, das liebte ich und das zog mich zu ihm hin.. ich seel-lauschte dem so unsäglich gerne.
Ich bin so geboren, ich kann, und habe das in Italien gezeigt, alle normalen Funktionen voll auch…
aber wo dieses Seelenkonzert tot bleibt,
da werde es ich
die haben das gefühlt
und wie eine Totgeburt letztlich, abgestoßen oder versorgen mich so.
Mit Omi hatte ich das Problem nicht
bei ihr hätte ich urgerne SIE dann lieben können, als ihre Kräfte nachließen.. sie hat so viel Liebes in mich Kindchen gepflanzt gehabt..
Mutter alterzupflegen wäre Tortour,
Dario genauso.
Ich nenne es die Seele… nur mit manchen teile ich das als Freude und Nahrung
anderswo kommt das nie.. Neid? Ich weiß es nicht, ich kenne Neid grundlegend nicht, was mich wohl manchem als blöd erscheinen läßt.
Am besten ist wohl einfach, man bringt Beziehungen dieser Art zuende, löst ORDENTLICH
statt wie Dario, das war voll qualitätlos
denn hier kommt:
ich war SEELENZERSTÖRT
darum konnte ich nicht arbeiten, und mein Geist schien nur mehr zu lallen…..
hier ist ein wichtiger, völlig falsch geredeter, menschlich grundlegender Bereich
leider bin ich noch ziemlich dumm hier… denn die Sprache hier ist Freude und Glück
BEI ALLER UND DERSELBEN ARBEIT des Lebens.
Wertschätzung ist wohl die Seelausweitung, welche dich mit anderen reden läßt, oder nur Masken basteln, weil du zu reden nicht vermagst aus deinem Erleben.
So bauen die einen durch Denkfühlfügen auf, die anderen Kopfregieren; da macht man nicht mit, sondern man will oben sein. Solange man das nicht ist, fühlt man sich unterjocht; kocht in sich, und genau das brodelt man dann unkontrolliert  als Urteile aus, wenn man selbst dann “oben ist”.
Damit ist man aber nicht begegnungsfähig, nun, auf gleichem Niveau
was man ja davor auch war, nur sah und empfand man sich nicht so.
Ich empfinde, NUN im Nachhinein, man wollte die Familienoberhauptrolle an sich raffen, ohne Omi zu bedanken, da man ihren körperliche Niedergang nicht verstand mit Dank……
und damit haben sie mich hinausgehaut, die als Versöhnliche.. die HERZqualität gehabt hätte.. leading Lady einfach als GEACHTET!!! – nicht Geld oder Hauptteil oder so etwas!! ____________ zu haben, da mir alle warm am Herzan lagen ganz von alleine.
Aber jede wollte endlich IHR KOPFI als das bewältigende..  da: nie reden sie erfreut, nie werden sie weich
und wenn du zufällig hörst, was sie untereinander weiterausdirmachen
während du gar nicht DA BIST… machst a Kreuz drüber
Schwester und Mutter sind gemeinsam abgedriftet.. in eine BrigittenWISSEREI
aus der sie kein Zurück haben
ISSJAKLAR
wenn du lange über einen Mensche schlecht geredet hast, um dich abzureagieren, aus Neid vielleicht, weil die ja viel zu doof waren, zu verstehen, was, in Italien sich einzuleben für Knochenmarksarbeit AUCH war… als werdende Mutter und werdende Arbeitende und und
wenn du lange über einen Menschen schlecht geredet hast
KANNSt. DU SELBST
kaum mehr kehrtmachen, das heißt du hast dich ABHÄNGIG GEMACHT DAVON, weiterzulügen,
damit dir DEINE Lebenslügen, die du mehr brauchst als dein Leben – nicht kippen.
Diese Menschen sind einfach den Weg des inneren Lebens in die verkehrte Richtung gegangen.+
Da ich ZEIT gebe, IMMER… gingen sie einfach unendlich weit.
Das war wieder MEIN Fehler.. ich habe dieses Reifenlassen IN MIR.
Ich habe dieses Lernzeit geben und nehme in mir…..
nur überlebt man das nicht im Körper _________
und blöd ist: mir ist klar, egal wie sie nahekriechen denkend weiterhin, WIE SIE DENKEN UND MITEINANDER DAS NOCH bieneflugaustauschen im Schwänzeltanz….. oder wenn sie so kommen
oder wenn sie SICH AN MIR VERSUCHEN, ob mir noch einmal der Idiot reinzudrücken ist irgendwie…
Papa neuinszeniert unkontrolliert auch das
DIE sind so.
Es bleibt der Schmerz.. in einem Gebilde ein Abortus zu sein!
Ich bin damit 1000% nicht alleine!
und wenn ein anderer Mensch, dieses dein Schmerzfeines einfängt und liebt und gartengleich hegt, seeledel..
dann ist: die Liebe groß.
Eine Umarmung…….
_
_
_Egal, wie andere das sehen mögen; und genau das ist die Freiheit, die auch ich habe und hatte: als Kind und und. Sagen wir’s ehrlich: auch ich durfte phantasieren, voll protestieren, lieben und träumen, und und .. und dafür anderer Gesichter und Leben verwenden, und ich tat’s.

,,,, und aus demselben Garten haben diese anderen Menschen ganz andere Gebilde und Früchte gebildet, geerntet.. uns könnten dem genauso Wort geben.
wo man mit freien Seelen redet, entsteht Nahrung des Feinen in jedes Menschen Tieferem. Wo das nicht geschieht, zu wenig zu Freude, gemeinsamer, fließt…. geht man als fremd und tot…….. der Krieg der Seelen, oder
bedankte Zeiten und Wege durch etwas, das nicht zu Fest sich faßt, und doch.. die Treppen ist und Bauteile, mit welchen jeder dann in andren Festen nährend und reichlich steht und stehen kann, dann…
.
.
.

an einem anderen Seelgartenort.. dunkelt das Gebilde, nachgesonnen eher so_

:
ich habe bei beiden Familien
das tiefe Gefühl
ich habe den Famiien zuwenig gebracht, miterarbeitet, für was in mich investiert wurde….
das sind Seeleurteile
wie man sich dem entzieht,
oder daran arbeitet, weiß ich nicht
denn ich habe nie wOrte gefunden oder Ohr, wenn ich hier etwas ansprechen wollte..
man hielt und hält – die Sogearteten
MICH aus mir da heraus
ich HABE diesen Mechanismus noch nicht verstanden, und warum das bei mir funktioniert,
und bei WEIT weniger .. ?Durchstrukturierten und Bemühten null sofort.
ICH KANN MICH DA NICHT WAHRNEHMEN.
es ist grausam und liefert mich seelisch über die Maßen aus.
… kommt dir dazu ein Gedanke?
Hast du Erfahrung mit diesen Seelkriegen und deren Regeln?
Egal, wie andere das sehen mögen; und genau das ist die Freiheit, die auch ich habe und hatte: als Kind und und. Sagen wir’s ehrlich: auch ich durfte phantasieren, voll protestieren, lieben und träumen, und und .. und dafür anderer Gesichter und Leben verwenden, und ich tat’s.
-

Meine beiden Familien.. sind mir nun, glaube ich, wirklich zerfallen in die Menschen und die Geschichten. Der Mensch bleibt immer kostbar. Die Geschichten, da sollen sie gerne und mit meinem Segen, drinnen hausen, wie und solange sie wollen. Dann bin ich ihnen gerne das Monstrum oder x….. bis sie ihre Entwicklung durchgemacht haben – was ich auch durfte – und ich sie als Mensch wieder, dann,  interessiere oder auch nicht. Such is life.

Wärme kann mir nur mehr nochmals entstehen mit meinen Kindern, etwas wäre noch mit meiner Schwester möglich. Ansonsten kann man nur das kluge Wort sagen, weich und grad.. “es ist zu viel passiert”. Ich kann nicht mehr, ich will nicht mehr: ist da schon vorbei.. es IST nichts mehr, sagt das klar und klipp.

Ich habe das als dermaßen dramatisch erlebt, daß ich das nun grade.. sogar mögen kann, weil nur so.. beginnt das eigene Fühlen auf getieftem und damit höherem/freierem/ auch, Niveau. Ich habe versagt, wird so: ich habe sehr viel geleistet.

Egal, wie andere das sehen mögen; und genau das ist die Freiheit, die auch ich habe und hatte: als Kind und und. Sagen wir’s ehrlich: auch ich durfte phantasieren, voll protestieren, lieben und träumen, und und .. und dafür anderer Gesichter und Leben verwenden, und ich tat’s.


-
….. die Seelsingenden…. _____ und die Verhandler, mit den vielen Schichten, sodaß die Seele nicht akustisch je wird, in der anderen aufgehend, und durch dieses Gartentürchen.. die Freudewelt alles durchdringt… wenn Zeit Liebe wird, hast du den Grundton des Lebens für immer angeschlagen.. Seelen nähren seelen zu Schöpfertum und Wandel als Spiel des Göttlichen. sonst haust man zwischen immer stinkenderen Herzruinen und Seelbränden_ alles hat seine Qualität, alles lehrt, und ALLES BEREITET dich und mich auf Kommendes in Jetztkrafttiefung vor…. wir lernen mitzuerschaffen, und welche Werkzeug da unsere Wesen und Seele uns zu erlernen gibt, ist gut zu tun und Geheimnis, unendlich grünes.. schwarzes… was es und du und ich.. braucht, um Tugenden zu ertüchtigen, und diese weiterzugeben und dann meisterlich zu schirmen auch…  NIEMAND besser schlechter…. nur manche raum uns Hören vielen Sprachen, andere eigene Sprache in vielen Welten Probierende… alles zu seiner Zeit.. mit fünf und fünfzig…. selber Mensch, doch welch ein ausgestalteter Raum nun, du und jene… eine andere Süße
.

wenn man solange sich nicht ausgetauscht hat,
hat man eigentlich.. gar keine gemeinsame Basis lange schon.
Azeptiert man das, kann man sich freuen, an Schönem das auch war.
Neues würde auf dieser nie gemeinsam wirklich und seelisch gewordenen Basis.. nur sofort zu Alten werden.
Es wurde die Basis abgebaut, und jeder hat sie in seine Lebenslügen hineingebaut.. während man wie Masken einander angrinst.
Das Alte loslassen, ohne Neues.
Hoffe….. hastas?
Komm, das kann man doch verstehen.
LG, Brigitte

-

_______________________ Seelbrüche… Seelenkonzerte….. Geist ist richtiger mir: Seele, denn der Mensch gibt und erlebt Wärme oder Kälte
oder klarste Arbeit,
das ist aber dann nicht Geist, sondern Zucht des Insichspiels ALLER Teile
darum ist wohl das Gerede über Geist und Geisteskrankheiten, Verwirrungszusatzprotzvokabel Psyche, auch so hohltonig________
Wirwortpflege.. vielleicht der Seelaufschließer, wieder,
und kraftvolles Werkzeug, um aus alten Tiefen hohe Kostbarkeit und Schatz u heben und leicht zu leben, nun, doch sehr reich….. der Mensch ist Raum und daraus wahr.. so wird man das…. zart
vielleicht, und kann wieder redebewegen,
was man sonst als Pfand nur lassen kann, um mit dem Rest noch anderswo zu leben
ich halt’es für den armen Weg… sich so aufzuteilen,
dieses dobleibst!, das wir die Damen mit ihrem Parapluie in auf ihren sterbend zusammenbrechenden Mann drischt……
wo ist da Lieben?
Dank?
Liebe ich dich, wünsche ich dir Glück, und Zeit mit mir nur, so diese dir das.. wenigstens halbwegs – aushalten trainiert Tugenden – wirKlichT leuchtet….
Opfer, nein.
Arbeit ja. ​​​​​​​ gerne miteinander arbeitende Seelen, arme Gespräche, ohne dieses Schönlied durch und durch, das einander wieder freizulegen, auch Freundschaft herrlich tieft , und Vertrauen in eigene Fähigkeiten und Freude an denen anderer kindselig wassergibt.
__ ein Versuch. falsch und fehl am glücklosen Wir, mir, nur Entwurf
im vollen Respekt, der Entwürfe anderer, welche ihre Obsidianglasdunkel tragen und innere Kerne darin wohl spielen haben, die aber.. diese Schwelle nicht überwinden. Seele innen_______________ private souls, zit. Futhark Inguz -“Only when we know our solitude to be different from our loneliness
can we be whole enough to honor another’s place.”

.

Ein Mensch ist nicht sein Leben, sein Lebenslauf.

Hier ________________________ lebt Leben, und möchte sein, ungeleugnet, ungetötet, wahr… Größe klärt vieles als Aspekte, interessante, statt daß man Teilwahrnehmungen davon wegschmeißen und verstecken zu müssen glauben soll, sich selbst seelverschutthaldend, bis ein kleines Überzuckermaskerl dann mit einem riesigen Ballon von unverdautem, im Fühldenken, Halbtodlebenballon daherkeucht, und jede an.. SO ist man nicht reifend, sondern… ______?

__
—- sag mir dazu ein paar Sätze, bitte
man kann, gell?, sich nicht alleine einen guten Abschied geben….
.
Dank nicht sagen zu dürfen, einen guten Ton weggehend pflanzen dürfend…
bedankt nicht zu werden, …..  wovon soll die Seele zehren, oder freundlich leiseweiterlieben, anderswo in seligen gärten, daraus dahin?
.
Zeitscheren, Zeitdolche, Zeitfesseln.. zerrende Emotionenhaken, resonant gehaltene, mit blöden Sprüchen: Gedanken sind zollfrei….. und blubb, hast du für diese keine Verantwortung, dabei sind’s deine … … … . Seelenabschneiden __ glücklose Geistesgeschichte schnipsel und operier, am Volleren, der Seele
.
.
Komme ich von REcht und Unrecht weg, komme ich von Vergangenheit und Zukunft weg…. ist alles jetzt.. gestaltbar, wie es war und gewandelt sein wird, statt in alle kommenden Tage kopiert mit mir selbst als Kopierpapier, meinen Gefühlen und deren Starre, dasselbe

Die Seelfestnagelung::::::::::: macht schaudern, als Denkwirtschaft und -handel.
-- s o  u n s c h e n k e n d ....
..
ich erlebe es so, daß das Seelenkonzert 
den Raum, also das Mögliche
aus völlig gleich aussehenden Begegnungsgesten
WAHR ermöglicht oder verhindert.
Also dieser innere Raum, die Seele, welche
Zeit als Spiel und Stoff ihres
Mitschöpfertums erlebt.... als Gewebeschönheit
oder Webekraftdramatik
erblüht Fürchte und Geschenke.. dieselben Gesten in
anderem Seelgarten
bleiben fasttot.
Hier.. sind du und ich... ritterlich und zart: stark gut,
oder schal schaler am besten zu vermeiden, weiterhin. Es entsteht ja nichts,
man kann dir nur deine Masken
und Massen waschen, ..... die du häßlich willst.
.
—- sag mir dazu ein paar Sätze, bitte

wie kann ich mit meiner Seele reden, daß sie wieder mitspricht, wo ich es tue… und deren auch Sprache nähren, schöpferisch

WirWortGebet?

Verfasst von admin am 09 Aug 2017 | Kommentare deaktiviert

Betwort darf

Lieben auf höchstem, das ist alles dienenwollendem, mit Vernunft aus deiner Eigenart, Niveau
..
Wertbespielung und Werkzeug sein.
Und das unter uns wortfaßbar zu machen,

und aus einem Hochwort in viele Einzelwortflüsse, denkende und fühlende Menschen
zu fließen, und daraus einen reichhaltigen lebendigen Feinmenschlichen, Seelewirraum gestaltbar und
feinschönspielerisch zu gerinnen
als Heim hier…
hier vor allem, wo Wort verbinden kann
und nichtnur Sein allein ist, dank der Körpergefäßschranke
welche diese Sprache des wortes auch erlaubt,

als unaussprechlich schönes Mitgestaltungsmittel


Wort als Drohen und Grauen und Tabuabbrennung
ist derb.
Hier schlägst du dich selbst zu morschem Seelklumpen,
indem du anderen Seelen deren Mitdirwort abwürgst.

Macht so
kennen wir
als nicht gut,
nicht göttlich, ergo.

Wer damit herumfuchtelt.. das sind die Priester ihrer selbst nur mehr, manche als Kleriker mit Ihrem anzubetenden Toten, CHRISTUS IST TOT IM LEBEN.. das ist euer Fakt… ÿ___________
.
und das noch zu tief haben in ihre Seelen Trinkende,
welche dann IN ihne diese Verurteiler it Zucker-Monologe Leutnant Gustaverln…

woraus Weltkriege entfachbar sind,
und Wahn gegen das Leben in allen Größenordnungen.

Wer seine Seele singend hält, wird Fehler machen,
aber dabei wandeln, statt nur zerstören, und dann “beten”… das ist das zu kurze Randl.

Wie wächst in mir Wirwort?

Verfasst von admin am 09 Aug 2017 | Kommentare deaktiviert

von
..
We-Be-er zu We-Bearer
aus, wenn ich geworden bin erst einmal.. im Wort ein.. mein: Ich?
..

man siedelt an so unterschiedlichen Stellen
,
jeder denkwortfühlt woanders sich anders wohl..
Wort, das bespielteste Instrument..
.
denkend in dir, um dein Fühlen zu ordnen;
das verbundene mit anderen doppelt leicht, vielfach interessant, unendlich schwer…
wie das abreißt,
wo dir und du Wortwille neu aufkeimt, knospt..
.
welche Wunderding, nicht nur der Naturmensch in seinem Einklang, sondern der Denkmensch in seinem Reicheweltenumsichtragen als Lebensfrüchte, auch.

-

-

man braucht absolut nicht miteinander Probleme  zu haben, weil man unterschiedlich ist und Seelefließgebilde zu weben um sich liebt, und mit anderen….. manche nehmen das Wasser mit Grazie nur aus dem Bach… andere haben Seelen wie Ozeane; und beiden kannst du ein Glas Wasser anbieten.. gerne

.. unsere Halb.ja–halb.nein-Wortmischtischmit-Traum-Gärten

Verfasst von admin am 09 Aug 2017 | Comment now »

.
und wie wir sie wie Fische fast.. ihrem Schwimmen und Reifen überlassen, manche das mit Ingrimm..
.. was wird dabei herauskommen, wo ich mich nur halb einbringe.. schon vieles von mit tot liegt, ich aber noch ganze Rechte begehre…
.
wenn ein Familiengebilde durch einige Mitglieder jemandem den Familiensegen abzieht….
.
Seeltode gibt es sehr grausame.. hier ist weich zu gehen und nicht als Pflücker und Weiterverwerter.. auf nur eigenem Benutzungsniveau
.
auch für innere Selbsttapezierungen,
wie’s aan hoid sowos von gfoid oiso ma si söbbsdh.
.
Wahrorgan für dich insgesamt….. deine Seelentfaltung im Raumeinklang, den die Erde im Allied leisewinderdurchdichspielt
.
Lüge da dir in den Sack,
du wirst Gnom im Frack. …

Des Natürlichen Unmut und Mutlosigkeit

faßt ritterlich man, süß.

Es gibt unsägliche Kostbarkeiten.. aus durch ein anderes Herz frischgeborenen Nurmehrganzleiseschmerz. Das sind Glückstiefen… wo Tau und Freude

grün kosten.

___________

___________

__

__

🌱



Kleriker, die nur mein nacktes Leben verstehen und es darum auch so wollen,

was soll ich damit?
Gott lacht in unseren Seelen Mut und Wert und Werk

und die hopsen da Wir beten einen toten an, während das Schöpferische SIE SOGAR blüht.
schon echt arge Nachzipfkings

was soll Gott mit die?!

und der arbeitende Mensch.. ist euch null

was da alles geschieht.. trägt euch Jesu Ichbinichbinichbin- Sandalchen
___
und SO WOLLT ihr die nächsten 5.000 Jahre weitermachen.
Bitte das ist ja das Schnabeltierchen a modernes Lebewesen dagegen! ALLE MENSCHEN sind gottgeatmet und ihr bemalt das mit Unwort, altargeschwungen..
WIE KANN MAN EUCH, und wer kann euch SO mögen?

Ihr wahrt nur mehr euch. DAS ist doch bittschön kein Gottdienen!!!!
.

The Holyness of Time is soul's chant.. and what
 you are meant to love as Lord and Earth
 and Human Worth and Work.